Dallan Sam

 4,5 Sterne bei 4 Bewertungen

Lebenslauf von Dallan Sam

Dallan Sam ist deutscher Unternehmer, Buchautor, Experte im Aufbau und Betreiben großer Social Media Brands und Gründer von »Jurafakten«. Mit mehr als 15 Millionen deutschsprachiger Abonnenten auf Instagram und Facebook zählt seine Firma Dasa Media zu den größten deutschen Medienunternehmen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Jurafakten (ISBN: 9783548066486)

Jurafakten

 (1)
Neu erschienen am 28.04.2022 als Taschenbuch bei Ullstein Taschenbuch Verlag.
Cover des Buches Was Vermieter und Nachbarn nicht dürfen (ISBN: 9783548066288)

Was Vermieter und Nachbarn nicht dürfen

Neu erschienen am 31.03.2022 als Taschenbuch bei Ullstein Taschenbuch Verlag.

Alle Bücher von Dallan Sam

Cover des Buches Jurafakten (ISBN: 9783548066486)

Jurafakten

 (1)
Erschienen am 28.04.2022
Cover des Buches Greifet hin und leset nun (ISBN: 9783548067506)

Greifet hin und leset nun

 (0)
Erscheint am 24.11.2022
Cover des Buches Was Vermieter und Nachbarn nicht dürfen (ISBN: 9783548066288)

Was Vermieter und Nachbarn nicht dürfen

 (0)
Erschienen am 31.03.2022

Neue Rezensionen zu Dallan Sam

Cover des Buches Jurafakten (ISBN: 9783548066486)S

Rezension zu "Jurafakten" von Dallan Sam

Kann man lesen, muss man aber nicht …
Sternenstaeubchenvor einem Monat

Vor Jahren habe ich mal eine Reihe gelesen, in der es um Rechtsirrtümer ging und in etwa etwas derartiges hatte ich erwartet. Damit lag ich wohl falsch, denn in „Jurafakten“ geht es weniger ausführlich zu. Vielmehr findet man unter bestimmten Rubriken Aussagen wie „Erdbeermarmelade darf in Europa nicht verkauft werden“ und anschließend dann eine kurze Erklärung, warum es sich mit diesem Faktum so verhält. Das ist kurz(weilig), weil es aber auch sehr pointiert ist, eignet sich das Buch dazu, ab und an mal darin zu blättern und das eine oder andere Kuriosum zu lesen. Darunter finden sich auch solche wie „Der offizielle Staatsfisch von Hawaii heißt »humuhumunukunukuapua’a«.“ – der genaue Zusammenhang zu „Jurafakten“ will sich mir da nicht auf Anhieb erschließen, aber sei’s drum. 

 

Insgesamt ist die Lektüre erheiternd, leicht verständlich und streckenweise auch lehrreich: Welche Kuriositäten finden sich in Gesetzbüchern und Rechtsprechung, welche kuriosen juristischen Sachverhalte gibt es. Dass das Buch seinen Hintergrund auf einem Social-Media-Kanal hat, erklärt denn auch die „Darreichungsweise“, die sich für ein gedrucktes Buch bedingt empfiehlt, da man nicht in dem Sinne „lernt“ und auch keine Übersicht über das eigene Rechtssystem erhält (zu erfahren, ob in Tennessee Schüler Händchen halten dürfen oder was auch immer, mag zwar interessant, oder erheiternd sein, das war’s dann im Wesentlichen auch schon fast). Kann man lesen, muss man aber nicht … 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Jurafakten: Verbotene Süßigkeiten, erlaubte Morde und andere Kuriositäten aus Recht und Gesetz (ISBN: 9783548061528)V

Rezension zu "Jurafakten: Verbotene Süßigkeiten, erlaubte Morde und andere Kuriositäten aus Recht und Gesetz" von Dallan Sam

Gesetze zum Schmunzeln und Wundern
Vielleserin1957vor 2 Monaten

Wussten Sie etwa, dass man heutzutage D-Mark-Scheine fälschen darf? Dass Bier in Russland erst seit 2011 als alkoholisches Getränk gilt? Und dass das Töten einer Wespe in Deutschland mit 65 000 € Strafe geahndet werden kann? 

Es ist schon bemerkenswert, was so alles in den Gesetzbüchern dieser Welt steht, welche Urteile mitunter gesprochen wurden und was es generell für kuriose juristische Sachverhalte gibt. Dies und vieles mehr, von verblüffenden Rechtslücken bis zu juristischen Superlativen, steht, kenntnisreich erläutert, in diesem so unterhaltsamen wie erhellenden Handbuch (Klappentext)

 

In diesem übersichtlich und auf unterhaltsame Weise gestalteten Buch gibt es nichts, was es nichts gibt. Manchmal mußte ich direkt über kuriose Gesetzte oder Bestimmungen lachen. Der Schreibstil ist verständlich, auch wenn es sich um manchmal um „Juristendeutsch“ handelt. Die Kapitel sind kurz gehalten und man kann immer wieder mal ein paar „Passagen“ lesen. Schnell wird man verleitet immer weiter zu lesen, weil man von einer Kuriosität in die andere stolpert. Ein Buch gut für zwischendurch welches auch so ganz nebenbei das juristische Wissen erweitert.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Jurafakten: Verbotene Süßigkeiten, erlaubte Morde und andere Kuriositäten aus Recht und Gesetz (ISBN: 9783548061528)J

Rezension zu "Jurafakten: Verbotene Süßigkeiten, erlaubte Morde und andere Kuriositäten aus Recht und Gesetz" von Dallan Sam

Ich hätte wohl doch Jura studieren sollen
juniavor 3 Jahren

Wie kam ich zu diesem Buch?
Durch Zufall wurde ich auf das Buch aufmerksam. Die Beschreibung fand ich ja schon köstlich, und ich wusste, das ist genau meins.

Wie finde ich Cover und Titel?
Ich denke, da hat der Verlag nichts falsch gemacht.

Um was geht’s?
Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen, und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension, vor allem bei einer Art Sachbuch. Lasst euch aber gesagt sein, dass so einiges los ist in der Welt der Jurafakten. Bei einigen Gesetzen zweifelt man echt an der Obrigkeit, die so was verabschiedet hat. Die Autoren berichten von Gerichtsurteilen, juristischen Definitionen, Gesetzen und lustigen bis irrsinnigen juristischen Rekorden, die einen nur mit dem Kopf schütteln oder lauthals lachen lassen. Sklavenhandel ist in Deutschland übrigens verboten. Ich werde es meinem Chef bei Gelegenheit vortragen.
Ich würde das Buch als wissenswerte Unterhaltung für zwischendurch einordnen.

Wie ist es geschrieben?
Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut, teilweise herrlich ironisch und leicht zu verstehen. Angenehm kurze Kapitel verleiten dazu, eben mal schnell nuuur eins noch zu lesen.

Mein Fazit?
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, somit erhält es von mir 5 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch dieser Art sein, das ich lese. Ich wünsche allen Leser eine gute Unterhaltung beim Lesen, man kann sich leider nicht alles merken, aber ein Zitat muss ich doch noch anbringen: Eine Leiche ist der Körper eines Menschen, bei dem sichere Todeszeichen bestehen und bei dem der Körper noch nicht vollständig verwest ist. – Jetzt wisst ihr Bescheid.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks