Damaris Hope Meine Tränen sind versiegt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine Tränen sind versiegt“ von Damaris Hope

Das Leben der Autorin wird plötzlich von panikartigen Angstzuständen beherrscht. Folgen traumatischer Kindheits- und Jugenderlebnisse, die sie viele Jahre verdrängt hatte. Sexueller Missbrauch und Misshandlungen. Entschlossen nimmt sie den Kampf gegen die Angstzustände auf, gestärkt durch den Glauben an Gott, die Liebe zu ihrem Mann und ihren Kindern. Sie möchte dieses wichtige Thema nicht nur Menschen, die wie sie in eine scheinbar ausweglose Lage geraten sind sowie denen, die mit Betroffenen zu tun haben, Hilfe anbieten, sondern auch der Allgemeinheit einen Einblick in das Leben eines Inzestopfers ermöglichen.

Eine sehr persönliche Geschichte. Ich respektiere diesen Schritt in die Öffentlichkeit sehr. Mir persönlich hat es jetzt nicht weitergeholfe

— MissSophi
MissSophi

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen