Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Arwen10

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Hier kommt das neuste Buch von Damaris Kofmehl. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung.

Django von Damaris Kofmehl




Zum Inhalt:


"Mercedes, ich bin gerade dabei, aus dem Gefängnis auszubrechen. Dies ist mein Geburtstagsgeschenk für dich!"

Man nannte ihn Django, Perus Staatsfeind Nummer Eins. Er galt als einer der berüchtigtsten Verbrecher des Landes. Er überfiel mehr als zweihundert Banken und häufte sich ein Vermögen von über zwanzig Millionen Dollar an. Er organisierte einen der spektakulärsten Gefängnisausbrüche in der Geschichte Perus. Geiselnahmen, Verfolgungsjagden und Schießereien waren an der Tagesordnung. In der Unterwelt wurde er als Held gefeiert. Seine Frau und seine Kinder wünschten sich nur, dass er wieder nach Hause kam. Und die Polizei wollte ihn lieber tot als lebendig.
Nach einem missglückten Coup wurde Django verhaftet und bis zu seiner Verlegung im Kerker des Gerichtsgebäudes in Lima untergebracht. Da kam ihm zu Ohren, dass beim Gefangenentransport seine Ermordung geplant war. Also fasste er einen wahnwitzigen Entschluss …


Zur Leseprobe:

https://www.scm-haenssler.de/media/import/mediafiles/PDF/395780000_Leseprobe.pdf



Infos zur Autorin:



Damaris Kofmehl ist gebürtige Schweizerin und schrieb bisher 37 Bücher, darunter 21 Thriller, die auf wahren Begebenheiten beruhen. Ihre Buchrecherchen führten sie unter anderem nach Brasilien, Pakistan, Guatemala, Chile, Peru, Australien und die USA. Heute lebt sie in der Schweiz.




Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 02. April 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.





Autor: Damaris Kofmehl
Buch: Django

Curin

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Mich hat der Klappentext von ,,Django" neugierig gemacht. Der Klappentext klingt ja erstmal nicht gerade nach einem christlichen Buch. Umso mehr bin ich auf die Geschichte gespannt und würde gerne mitlesen.

Damaris_Frenchtoast

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich habe bereits einige Bücher von Damaris Kofmehl gelesen und war bisher immer ganz gebannt von den Geschichten, welche hauptsächlich echt passiert sind. Mein Lieblingsbuch von ihr war bisher „Shannon“.
Daher bin ich sehr gespannt was Django bereit hält und würde gerne hier in der Leserunde teilnehmen.

Beiträge danach
69 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

irismaria

vor 7 Monaten

Kapitel 22 bis 27
Beitrag einblenden

claudi-1963 schreibt:
- Nun sind Django und Maritza also wieder im Geschäft zu zweit im Stile Bonnie und Clayde überfallen sie die Banken und Juweliere und es ist eine Frage der Zeit bis sie die beiden fassen. Für das berüchtigte Paar ist es ja tödlich ausgefallen, ich hoffe nicht das es für sie auch so enden muss. Trotzdem verstehe ich nicht das Django noch immer nichts an seinem leben ändert. Auch die Sehnsucht nach Mercedes und den Kindern ist weg, stattdessen vergnügt er sich mit Maritza. - Warum mussten sie unbedingt diesen letzten Raub machen, hätte sie den nicht gemacht hätte sehr wahrscheinlich alles klappen können.

Ich denke, dass diese Raubüberfälle für ihn wie eine Sucht waren und er nicht aufhören konnte. Jeder vernünftige Mensch hätte unauffällig auf die falschen Pässe und das neue Leben gewartet.
Was mich sehr überrascht hat, war, dass die beiden scheinbar unerkannt in den kleinen Städten leben konnten. Scheinbar war damals in Peru noch wenig TV, über das ihr Bild ja sonst verbreitet worden wäre.

irismaria

vor 7 Monaten

Kapitel 22 bis 27

Damaris_Frenchtoast schreibt:
Dass Django es tatsächlich geschafft hat aus dem Gefängnis auszubrechen ist echt beeindruckend. Und dann traut er sich auch noch bei Mercedes aufzukreuzen. Ihre Reaktion mit den Ohrfeigen war klasse - was diese Frau alles mitmachen muss und Django trotzdem liebt, für mich kaum zu verstehen. Nach diesem Leseabschnitt soll mal einer noch sagen Frauen wären kompliziert. Was Django da für Spielchen mit den Frauen treibt ist echt so gemein... für Mercedes aber auch gegenüber Maritza.

Sein Verhalten gegenüber den Frauen zeigt für mich, dass er vor allem an sich denkt.

irismaria

vor 7 Monaten

Kapitel 28 bis Ende
Beitrag einblenden

Der letzte Abschnitt hätte für mich ruhig noch etwas ausfühlicher sein können. So kommt der Auftritt der Prediger und die Hinwendung Djangos zum Glauben für mich sehr plötzlich und wird nicht richtig erklärt. Das finde ich verwunderlich, denn Django ist ja Prediger geworden, da könnte er seinen Glauben doch besser ins Wort fassen.

irismaria

vor 7 Monaten

Kapitel 28 bis Ende
Beitrag einblenden

Curin schreibt:
Schlimm fand ich, dass man ihr in der Kirche gesagt hat, sie solle ihn verlassen. Wie gut, dass sie durchgehalten und weiter für ihn gebetet hat.

Vielleicht hätte es ihn aber schon viel früher von der Kriminalität abgebracht, wenn sie ihn vor die Alternative gestellt hätte, dass sie ihn verlässt, wenn er weiter kriminell ist.

irismaria

vor 7 Monaten

Kapitel 28 bis Ende
Beitrag einblenden

Curin schreibt:
Mich haben auch die Abschnitte, in denen Django verprügelt und gefoltert wird, sehr entsetzt.

das ist wirklich schlimm und hoffentlich heute nicht mehr so in Peru

irismaria

vor 7 Monaten

Fazit/Rezension

Ich danke herzlich für Buch und Leserunde!
Eingestellt habe ich meine Rezension hier auf Lovelybooks, daneben bei Amazon und auf meiner FB-Seite unter Irismaria Leseratte und wünsche dem Buch viele weitere Leserinnen und Leser.
https://www.lovelybooks.de/autor/Damaris-Kofmehl/Django-1510930981-w/rezension/1553886963/

Damaris_Frenchtoast

vor 7 Monaten

Fazit/Rezension

Meine Rezensionen sind ebenfalls hier, bei Amazon und Bücher.de zu finden.
Habe nur leider keinen Link, da ich immer mit dem Handy online bin...

Ebenso vielen Dank für die tolle Leserunde mit euch allen und das spannende Buch! 📚

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.