Damien Owens Schlimmer geht immer

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schlimmer geht immer“ von Damien Owens

Dass alles den Bach runtergeht, daran ist Joe, Anfang zwanzig, fast schon gewöhnt. Katastrophen passieren andauernd, in der Regel aber wenigstens hübsch nacheinander. Als binnen einer Woche seine komplette Welt ins Wanken gerät, reicht es Joe dann doch: Sein Job in einer PR-Agentur in Dublin hat ihm ob des ständigen Zwangs zur Schönfärberei noch nie so recht behagt - doch wo sonst soll man heute als Collegeabsolvent arbeiten, wenn nicht in einer Agentur oder 'in den Medien'? Nun bringt ihn ein Auftrag in ein unlösbares moralisches Dilemma. Denn der zwingt ihn, sich in einem anderen traurigen Kapitel seines Lebens - der Liebe - für gut oder böse zu entscheiden. Gegenüber seiner Auserwählten muss Joe Farbe bekennen, doch die will ihn noch nicht einmal anhören. Das alles wären vielleicht nur die normalen Luxusprobleme eines jungen Mannes, würde nicht auch noch seine Mutter seine Anwesenheit auf dem heimatlichen Hof in der Provinz einfordern ... Joe Flood ist jemand, der es alle n recht machen möchte und doch von allen Seiten nur Saures bekommt. Mit außerordentlicher Situationskomik und grandiosen Dialogszenen, die die irische und englische Presse zu Vergleichen mit Nick Hornby und 'Bridget Jones' hinriss, schildert Owens extrem lebensnah einen liebenswerten Alltagshelden, der - auf dem schmalen Grat zwischen tiefster Unsicherheit und maßloser Selbstüberschätzung wandelnd - seinen Platz im Leben sucht.

Stöbern in Romane

Das saphirblaue Zimmer

Drei starke Frauen aus unterschiedlichen Zeiten, die etwas verbindet - ein zauberhaftes Buch!

Tessa_Jones

Ich, Eleanor Oliphant

Ein Highlight für mich. Wunderbar ehrliche Protagonisten in einer erschreckenden, aber auch berührenden Geschichte mit witzigen Momenten.

Lisbeth76

Und es schmilzt

Ein wenig umständlich geschrieben in meinen Augen, aber auch tiefgründig, erschreckend und düster.

Lisbeth76

Im siebten Sommer

Ein tolles Wohlfühlbuch über Mut für einen Neuanfang, Vater-Kind-Beziehung und natürlich auch Liebe

lenisvea

Underground Railroad

Eine düstere Geschichte, die unvorstellbare Grausamkeiten bereithält, aber auch einen Hoffnungsschimmer erkennen lässt.

Johanna_Jay

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen