Dan Brown Illuminati

(4.639)

Lovelybooks Bewertung

  • 4577 Bibliotheken
  • 28 Follower
  • 53 Leser
  • 352 Rezensionen
(2358)
(1566)
(516)
(143)
(56)

Inhaltsangabe zu „Illuminati“ von Dan Brown

Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt
ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der "Illuminati". Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers
wurde Antimaterie entwendet. amerikanischer Originaltitel: "Angels & Demons"

Ein kleiner Einblick in die Machenschaften der Bruderschaft, die auch von der katholischen Kirche unterstützt wird

— Bluesky_13

Spannend und lehrreich

— chellytheglubsch

Lohnt sich auf jeden fall!

— Edaaa

Echt gute Story, die mich nach kurzer Zeit in ihren Bann gezogen hat. Das Ende war etwas enttäuschend, da der Fall zu früh geklärt war.

— Kiki2000

einfach nur der Hammer ich liebe Dan Brown die Filme sind auch genial und ich freue mich auf die folge Bände!

— Naden

Total spannendes und ereignisreiches Buch, das man garnicht mehr aus der Hand legen möchte. Es beinhaltet alles was das Herz gegehrt.

— naomi_alisa99

Sehr gut!

— Tina21

So viel besser als der Film - eine absolute Bereicherung

— jassi_sweet

" Das war so spannend das man es kaum aus der Hand legen konnte "

— Mar_Rie

Unglaublich spannend, konnte es oft nicht aus der Hand legen. Der Schluss war wirklich krass - überraschend!

— Book_Bug

Stöbern in Krimi & Thriller

Stille Wasser

Spannend und voller Geheimnisse, ein Krimi der uns in die Abgründe der Seele blicken lässt.

Ladybella911

Ich bin nicht tot

Teilweise vielleicht etwas überzogen, aber überaus spannend! Bitte mit dem zweiten Teil beeilen ;)

Schattenkaempferin

Das Vermächtnis der Spione

Einblick in die Spionage des Kalten Kriegs ohne viel Action

Schugga

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil, dennoch eine tolle Story.

VickisBooks

Hex

Unerwartet! Ein interessanter Einblick in die Abgründe des menschlichen Verhaltens...

19Coraline82

Zorn - Lodernder Hass

Einfach total genial, es wirkte auf mich wie ein Sog. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich es inhaliert.

Thrillerlady

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Wir lesen gemeinsam Bücher (gerne auch in kleinen Leserunden), die vorher von der Mehrheit der Teilnehmer vorgeschlagen und ausgewählt wurden, und tauschen uns darüber im Chat aus. Der Fun-Faktor ist hier v.a. die geheime Abstimmung und die Spannung bis zum Monatsende, wenn die Top-3-Gewinner-Bücher bekannt gegeben werden.Was unterscheidet dieses Challenge von anderen?1. Neue Bücher entdecken: Da alle Teilnehmer Bücher vorschlagen und entscheiden, welche Bücher gelesen werden, entdeckt und liest man Bücher, die man sonst nie lesen würde!2. Gemeinsamkeit: Das Feedback der Gruppe und der Austausch untereinander erhöhen den Lesespaß und machen uns zu einer Community innerhalb der LB-Community.3. Neuheiten-Listen: Hier werden jeden Monat die Neuheiten für den Folgemonat veröffentlicht und das sogar nach Genres getrennt. Das gibt es bei LB zurzeit in keiner anderen Challenge!Wie funktioniert die Challenge? (kleiner Überblick)1. Genre-Gruppen: Es gibt 6 verschiedene Gruppen nach Genres sortiert und eine Sonder-Gruppe "Neuheiten" mit gesonderter Verlosung. Man kann in einer oder allen Gruppen teilnehmen, d.h. die 12 benötigten Lose für die Challenge können aus verschiedenen Gruppen stammen.2. Das Voting:Es wird jede Woche abgestimmt und es gibt entsprechende Deadlines, d.h. die Ergebnisse werden immer an den gleichen Tagen im Monat gepostet: am 7., 14., 21. und 28. eines Monats.Es gibt keine Voting-Pflicht, aber regelmäßiges Abstimmen wird mit grünen Zusatz-Losen belohnt.Die Abstimmung läuft in zwei Phasen ab: in der ersten Phase (1. Woche) werden in jeder Gruppe 3 Bücher vorgeschlagen, die nach Priorität sortiert werden (3 Punkte fürs 1., 2 Punkte fürs 2. und 1 Punkt fürs 3. Buch). Diese Liste wird (wie beim dt. Buchpreis) "Long List" genannt.In der zweiten Phase (Woche 2-4) wird nur noch aus der Long List ausgewählt; dabei schrumpft die Liste von Woche zu Woche, weil alle Bücher, die keine weiteren Punkte erhalten, rausfallen. Übrig bleibt die "Short List" bzw. die Top 10.Gelesen wird dann ein Buch (oder alle) der Top-3-Gewinner-Bücher.Außerdem muss ab der 2. Woche immer mind. 1 "fremdes" Buch dabei sein, also ein Buch, das man nicht selbst vorgeschlagen hatte.3. Lose: Für jedes gelesene und v.a. auch rezensierte Buch gibt es ein Los. Für Bücher mit Überlänge (ab 700 Seiten) gibt es entsprechend mehr Lose. Außerdem gibt es grüne Zusatz-Lose als Anreiz für Vielleser oder als Belohnung für regelmäßiges Voten.4. Joker: Er kann eingesetzt werden, wenn die Top 3 nicht zusagen sollte und man ein Buch aus der Top 10 (Short List) lesen möchte. Ein zweiter Joker wird ab 12 Losen erworben.5. Gewinne: Es gibt 3 Verlosungen: Gesamt-Gewinner (15 Euro), Gewinner "Zusatz-Lose" (10 Euro) und Gewinner der Gruppe S "Neuheiten" (5 Euro). Man kann immer nur einen Lostopf knacken.Noch nicht alles verstanden?Das ist nicht schlimm, also BITTE nicht in Panik ausbrechen: die Challenge ist in der Praxis leichter als sie auf den ersten Blick erscheint. Der obige Überblick sollte nur einen kurzen Eindruck vermitteln, um was es geht - wie ein Klappentext bei einem Buch.Wenn du die Idee der Challenge interessant findest und du Lust hast, mitzumachen (Ein- und Ausstieg ist ja jederzeit möglich!), dann melde dich einfach gleich an. Die Details kannst du dann später in Ruhe beim Untermenü "Regeln (im Detail)" als auch bei "Fragen & Antworten" nachschauen bzw. das "FAQ" lesen oder noch offene Fragen posten. Die Fragen werden umgehend beantwortet, entweder von mir oder einem der "alten Hasen" der Challenge. Wir freuen uns immer SEHR über Neuzugänge und werden alles tun, damit sich diese in unserer kleinen Community wohl fühlen!Du möchtest mitmachen? Super! Gehe zu "Anmeldung" und lies die 3 Schritte dazu! Dort gibt es auch ein Muster "Sammelbeitrag".Also nicht mehr lange überlegen, sondern gleich anmelden!2017 fand die Challenge zum ersten Mal statt. Ich freue mich SEHR, dass sie so viel Anklang fand und viele bisherige Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder dabei sein wollen. Gemeinsam haben wir die Challenge regelmäßig verbessert; dieser Testlauf hat somit alle "Kinderkrankheiten" beseitigt.Im neuen Jahr freue ich mich SEHR darauf, hoffentlich viele neue Leute begrüßen zu können und gemeinsam mit euch eine neue "Insider-Top-3-Voting-Challenge" einzuläuten.HIER GEHT ES LOS ...Seite aktualisiert: 23.11.2017 - 22:50 Uhr(✗) = Anzahl Abstimmungen pro aktuellem (!) Monat ★ = Anzahl Lose 2018;  ★ = Anzahl Zusatz-Lose 2018 ✔ = Anzahl Monatsabstimmungen (für grünes Zusatz-Los)¶  = Joker verwendetLR = Leserunden (Links bei Untermenü 17) TEILNEHMER (Sammelbeiträge):Gruppe A: Romaneban-aislingeach  ✔0  ★0 (  )  => ...black_horse  ✔0  ★0 (  )  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (  )  => ...histeriker  ✔0  ★0 (  )  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (  )  => ...jenvo82  ✔0  ★0 (  )  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (  )  => ...mareike91  ✔0  ★0 (  )  => ...marpije  ✔0  ★0 (  )  => ...papaverorosso  ✔0  ★0 (  )  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (  )  => ...Wolly  ✔0  ★0 (  )  => ...Yolande  ✔0  ★0 (  )  => ...YvetteH  ✔0  ★0 (  )  => ...Gruppe B: Krimi/Thrillerban-aislingeach  ✔0  ★0 (  )  => ...black_horse  ✔0  ★0 (  )  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (  )  => ...histeriker  ✔0  ★0 (  )  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (  )  => ...jenvo82  ✔0  ★0 (  )  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (  )  => ...mareike91  ✔0  ★0 (  )  => ...marpije  ✔0  ★0 (  )  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (  )  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (  )  => ...Wolly  ✔0  ★0 (  )  => ...Yolande  ✔0  ★0 (  )  => ...Gruppe C: Fantasy, Jugendbücherban-aislingeach  ✔0  ★0 (  )  => ...Bandelo  ✔0  ★0 (  )  => ...Ellethiel  ✔0  ★0 (  )  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (  )  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (  )  => ...mareike91  ✔0  ★0 (  )  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (  )  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (  )  => ...Wolly  ✔0  ★0 (  )  => ...Gruppe D: Historische Romane, Biografienban-aislingeach  ✔0  ★0 (  )  => ...black_horse  ✔0  ★0 (  )  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (  )  => ...histeriker  ✔0  ★0 (  )  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (  )  => ...mareike91  ✔0  ★0 (  )  => ...marpije  ✔0  ★0 (  )  => ...papaverorosso  ✔0  ★0 (  )  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (  )  => ...Wolly  ✔0  ★0 (  )  => ...Yolande  ✔0  ★0 (  )  => ...YvetteH  ✔0  ★0 (  )  => ...Gruppe E: Liebe, Erotikban-aislingeach  ✔0  ★0 (  )  => ...Bandelo  ✔0  ★0 (  )  => ...Ellethiel  ✔0  ★0 (  )  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (  )  => ...mareike91  ✔0  ★0 (  )  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (  )  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (  )  => ...YvetteH  ✔0  ★0 (  )  => ...Gruppe F: Klassiker, Sci-Fi, Sachbücherban-aislingeach  ✔0  ★0 (  )  => ...black_horse  ✔0  ★0 (  )  => ...hannelore259  ✔0  ★0 (  )  => ...histeriker  ✔0  ★0 (  )  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (  )  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (  )  => ...papaverorosso  ✔0  ★0 (  )  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (  )  => ...Wolly  ✔0  ★0 (  )  => ...Yolande  ✔0  ★0 (  )  => ...Gruppe S: NeuheitenEllethiel  ✔0  ★0 (  )  => ...Insider2199  ✔0  ★0 (  )  => ...jenvo82  ✔0  ★0 (  )  => ...killerprincess  ✔0  ★0 (  )  => ...mareike91  ✔0  ★0 (  )  => ...marpije  ✔0  ★0 (  )  => ...pinucchia  ✔0  ★0 (  )  => ...Ro_Ke  ✔0  ★0 (  )  => ...Sambra92  ✔0  ★0 (  )  => ...Yolande  ✔0  ★0 (  )  => ...Summary LOSE inkl. grüne Zusatz-Lose¶1 ✔00 ban-ais A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Bandelo C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 black A★00 - B★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Ellethiel C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 hannelore A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 histeriker A★00 - B★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Insider A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 jenvo A★00 - B★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 killerprincess A★00 - B★00 - C★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 mareike A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 marpije A★00 - B★00 - D★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 papaverorosso A★00 - D★00 F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 pinucchia B★00 - C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Ro_Ke A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Sambra92 S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Wolly A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Yolande A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Yvette A★00 - D★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Name A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00für die Profile oben auf die Namen klicken ...

    Mehr
    • 146
  • Wer gehört alles zu dieser Bruderschaft

    Illuminati

    Bluesky_13

    11. November 2017 um 17:01

    <><><><>Inhalt<><><><> Es handelt sich bei den Illuminatis um eine geheime Bruderschaft, die gegen die Kirche arbeitet und die katholische Kirche schon vor 400 Jahren vernichten wollte. Die ganze Geschichte beginnt damit, das Robert Langdon in Massachusetts einen Anruf von einem geheimnisvollen Unbekannten erhält, der seine Dienste verlangt. Langdon geht auf den Anruf zuerst gar nicht ein, bis er von dem Unbekannten ein Fax erhält, auf dem eine Leiche zu sehen ist, mit dem Brandmal „Illuminati“. Er wusste im ersten Moment nicht, was er von der ganzen Situation halten soll. Er war Symbolologe und hatte sich mit den Illuminati befasst. Nun sollte er dem anonymen Anrufer helfen, diese zu finden. Er wurde noch in dieser Nacht mit einem Flugzeug abgeholt und in die Schweiz gebracht. Dort traf er dann auch seinen ominösen Anrufer, Maximilian Kohler, Generaldirektor der Forschungseinrichtung mit dem Namen Cern. Der Tote auf dem Fax war ein Mitarbeiter von Kohler und er arbeitete an einer geheimen Sache. Die Tochter des Toten, Leonardo Vetra, war auch schon verständigt und sie war unterwegs ins Labor. Langdon wusste nicht, was er hier eigentlich sollte, weil die Illuminati ja eine geheime Bruderschaft war, die gegen die Kirche arbeitet. Er erwähnte immer wieder, das er Wissenschaftler sei und kein Priester. Da er sich aber als Symbolologe mit dieser Materie befasst hatte und es eine Internetseite von ihm gab, war Kohler der Meinung er sei der richtige Mann für dieses Unterfangen. Als Vittoria Vetra endlich eintraf, schirmten sie sie erst einmal von ihrem toten Vater ab, weil der kein schöner Anblick war. Kohler wollte von ihr erst einmal wissen, an was die beiden gearbeitet hatten, was diesen Tod rechtfertigte. Nach einigem Zögern, ging Vittoria mit Kohler und Langdon in die Labors um den beiden zu zeigen, an was sie gearbeitet hatten. Ihr Vater und sie hatten einen Antimaterie hergestellt, die eine Wirkung schlimmer als ein Atomsprengkopf haben würde, wenn er in die falschen Hände gerät und als Waffe eingesetzt würde. Sie zeigte den beiden anhand einer ganz kleinen Menge, was geschieht, wenn man die Antimaterie aus ihrer Ladestation entfernt. Es war erstaunlich. Einige Stockwerke tiefer, hatten sie eine größere Menge dieser Antimaterie deponiert und da gingen sie jetzt hin. In diesen Raum konnten nur Vittoria und ihr Vater, weil er mit einem Augenscanner gesichert war. Vor dem Raum fanden sie zu ihrem Entsetzen das herausgeschnittene Auge ihres Vaters und sie ahnten schlimmes. So war es dann auch! Die Antimaterie war verschwunden. Sie bekamen von der Vatikanstadt einen Hinweis, das sich der Behälter mit der Antimaterie dort befinden würde und Kohler befahl den beiden, das sie nach Rom fliegen müssen um diesen Behälter zu suchen, sie haben nur 24 Stunden Zeit. Gesagt getan flogen Vittoria und Robert in die Vatikanstadt. Es war dort kein leichtes Unterfangen weiter zu kommen, weil der Papst erst kürzlich verstorben war und deshalb das Konklave( die Wahl des neuen Papstes) stattfand und diese Zeremonie durfte nicht gestört werden. Sie hatten es nicht leicht, der Schweizergarde klar zu machen das es wichtig sei und sie unbedingt zum Camerlengo mussten. Das war so etwas wie der Kammerdiener des Papstes und bis zur Neuwahl das höchste Oberhaupt der katholischen Kirche. Er war für den reibungslosen Ablauf des Konklave verantwortlich. Es waren sämtliche Kardinäle der ganze Welt anwesend, wovon 4 davon für die engere Wahl zum Papst vorgesehen waren. Diese 4 Kardinäle verschwanden aber auch mysteriöse Weise und dann kam ein Anruf von den Illuminatus. Dort wurde nur bekannt gegeben, das ab 20 Uhr jede Stunde ein Kardinal sterben würde und plötzlich glaubte man auch Vitorria und Robert und lies sie zum Camerlengo. Von da weg möchte ich über die Geschichte nicht mehr viel verlieren, weil sonst die ganze Spannung aus dem Buch verloren geht. Ihr wollt das Buch ja bestimmt selber lesen. <><><><>Meine Meinung<><><><> Erst mal zu den einzelnen Personen: Kohler ist ein schwer zu durchschauender Mann, der durch seine ganze Art relativ kühl und unbeteiligt wirkt. Er lässt bei der ganzen Sache keine einzige Gefühlsregung anmerken und wirkt dadurch hart und herzlos. Vittoria ist eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und was sich die junge Frau in den Kopf setzt, das setzt sie auch durch. Sie ist bei dem Versuch den Mörder ihres Vaters zu finden immer mit an vorderster Front dabei und lässt sich davon auch nicht abhalten. Ihr ist nichts zu gefährlich und sie geht oft ein großes Risiko ein. Langdon wirkt am Anfang etwas unbeholfen, weil er nicht so recht weiß, was er hier eigentlich soll. Als die ganze Jagd auf die Illuminati und die Suche nach der Antimaterie beginnt, wächst er förmlich über sich hinaus. Er versucht herauszufinden wo die angekündigten Morde stattfinden sollen und er nimmt das ganze sehr Ernst. Olivetti der Chef der Schweizergarde, wirkt zuerst etwas abweisend auf das Pärchen, weil er ihre Anweisungen nur äußerst ungern entgegennimmt. Schließlich ist er der Chef der Schweizergarde und er macht seinen Job schon jahrelang. Schließlich arbeiten die drei dann aber doch noch Hand in Hand. Der Camerlengo ist noch ein sehr junger Priester und es gab auch noch nie so einen jungen Camerlengo. Er weiß aber trotz seines jungen Alters, was er tut und er hat das ganze scheinbar sehr gut im Griff. Obwohl er auch so seine Schwierigkeiten mit Olivetti hat, der sich auch von dem jungen Camerlengo nichts sagen lassen will. Doch er setzt sich durch und es läuft alles so, wie es der Camerlengo fordert. Der Hashashin ist der Mörder von den Illuminati und er ist in seinem tun nicht gerade zimperlich. Er hat keine Skrupel und keine Hemmungen. Er ist mit vollem Einsatz ein Illuminatus. Dann gibt es da auch noch einen Mysteriösen Janus!!!!! Tja Leute und zu der Person kann ich leider keine Angaben machen. Dazu müsst Ihr das Buch schon selber lesen. Ihr werdet überrascht sein! Der Roman ist sehr spannend geschrieben und man kann das Buch kaum weglegen. Das Buch handelt fast über seine 700 Seiten von einer einzigen Nacht. Diese Nacht hat es aber in sich. Die Handlungen sind so realitätsnah geschrieben, das man es fast wie einen Film vor sich ablaufen sieht. Ich bin ja eigentlich schon immer der Meinung, das die Katholische Kirche sehr viel Leichen im Keller hat, was dieses Buch mal wieder bestätigt. Man bekommt doch sehr viele Eindrücke mit, wie es so in der Vatikanstadt zugeht und was sich da so alles abspielt. Das Buch verliert auf keiner Seite seine Spannung, nur wenn es dann so an die letzten 100 Seiten ungefähr geht, da wird so manches ein bisschen arg in die Länge gezogen. Das muss aber wahrscheinlich so sein, denn immer wenn ich dachte, jetzt weiß ich wie es ausgeht, kam es immer wieder zu einer überraschenden Wendung. Da muss ich sagen hat sich der Autor was einfallen lassen. Ich hab noch kein Buch gelesen, das so knapp vor Schluss noch so viele Überraschungen für den Leser hat. Ich finde das macht das ganze Buch erst aus. Immer wieder diese Wendung und immer wieder das völlig unerwartete. Das macht die Spannung aus, die bis zum Schluss anhält. Eure Bluesky

    Mehr
  • Richtig gut!

    Illuminati

    Edaaa

    11. November 2017 um 10:47

    ,,Illuminati" war mein erster Dan Brown. Und ich muss sagen, dass es ein richtig guter Thriller ist! Ich liebe es, wenn mich Bücher direkt von anfang an packen und das war genau hier der Fall. Von Anfang bis Ende war das Buch extrem spannend und die Geschichte mit Robert Langdon rund um Wissenschaft und Religion war auch sehr gut! Das Ende war unerwartet, was ich nicht erwartet hätte! Ich freue mich sehr auf den zweiten Band ,,Sakrileg". Dan Brown ist jetzt schon für mich ein brillianter Autor!

    Mehr
  • Ein Muss!

    Illuminati

    naomi_alisa99

    29. October 2017 um 13:03

    Das Buch hat mich allein schon wegen des Covers angesprochen. Der Storyaufbau ist sehr spannend und total gelungen. Ab Seite 200 kann man das Buch dann überhaupt nicht mehr weglegen. Die Hauptfigur Robert Langdon ist sehr toll und liebevoll gemacht und man mag ihn schon von Anfang an, aber auch die anderen Charaktere sind sehr schön gemacht, sodass man immer wissen will wie es mit ihnen weitergeht. Das Hauptthema "Illuminati" finde ich persönlich sehr sehr spannend und es wurde ausgezeichnet recherchiert und rübergebracht, man bekommt tolle Einblicke und es ist eine tolle Mischung aus Wissen und Spannung.Ich kann das Buch wärmstens empfehlen, für die, die es noch nicht gelesen haben, man wird es auf gar keinen Fall bereuen, es wird dich vielmehr bereichern.

    Mehr
  • Wer den Film mag, wird das Buch lieben

    Illuminati

    jassi_sweet

    26. October 2017 um 15:40

    Wer kennt Sie nicht, die Reihe von Dan Brown?Lynn und ich waren in Frankfurt auf einer Lesung von Dan Brown von seinem neuesten Werk "Origin". Und ich hatte ursprünglich den Plan bis dahin alle vorherigen Teile zu lesen. Leider habe ich es nur geschafft den ersten Teil der Reihe zu lesen. IlluminatiIch bin seit dem ersten Teil der Verfilmung "Sakrileg - Der Davinci Code" Fan der Reihe, aber ich kann sagen, dass das Buch um Meilen besser ist als der Film. Gut das ist bekanntlich nicht schwer, aber einen Fan zu überzeugen hingegen schon ^^Um was geht es:Es geht um Robert Langdon, der von einem gewissen Maximilian Kohler angerufen wird und zu sich in die Schweiz "geordert" wird, da es einen Toten gibt. Robert versteht nicht was das mit ihm zu tun hat und möchte partout nicht dort hin fliegen, bis ihm Kohler ein Bild des Ermordeten per Fax zukommen lässt. Was Robert hierauf sieht, ändert seine Meinung sofort. Schon auf dem Hinflug stehlt Langdon fest, dass die Welt, in die er nun eintritt, anders ist, als das was er bisher kennt. Robert Langdom ist nämlich Professor für Kunstgeschichte mit dem Fachgebiet Symbologie an der Universität Harvard und daher ein wenig verwundert, dass ausgerechnet ER eingeladen wird.Als er dann in der Schweiz ankommt, steht er dem Konzern CERN gegenüber und begibt sich, in eine Welt zwischen Forschung und Religion. Und in dieser Welt lebt auch die Adoptivtochter des Ermordeten, Leonardo Vetra, Vittoria. Sie ist Physikerin und Meeresbiologin am CERN sowie Yoga-Lehrerin ist. Noch weiß Vittoria nur, dass ihr Vater ermordet wurde, aber von wem und warum ist für sie noch ein Rätsel. Nachdem Kohler davon ausgeht, dass Leonardo wegen seiner aktuellen Forschung, die er mit seiner Tochter betreibt, getötet wurde, zeigt ihnen Vittoria "das Geheimnis". Jedoch ist dieses Geheimnis verschwunden. Währenddessen tauchen wir in der Geschichte in den Vatikan ein. Dort erscheint auf dem Bildschirm der Schweizer Garde, die für die Sicherheit in der Stadt zuständig ist, ein Live-Video, womit keiner etwas anfangen kann. Das Fatale ist jedoch, dieses Video zeigt eine Bedrohung, die größer nicht sein kann. Und nicht dass das genug wäre, nein, es stehen gerade die Wahlen des neuen Papstes an, da der alte verstorben ist.Wie nun "die Entdeckung von Vittoria", die Ermordung von Leonardo und die Bedrohung des Vatikans in Zusammenhang steht, und was das alles mit Robert zu tun hat, dürft ihr gerne selbst nachlesen. Oder den Film ansehen - wobei ich definitiv zum Buch rate.Meine Meinung:Cover:Ich hatte eine Ausgabe vom Weltbild Verlag. Mir hat das Cover sehr gut gefallen, es ist schön düster und es zeigt einen Bestandteil der Geschichte. Da ich alle anderen Teile aber als Hardcoverausgaben habe, möchte ich diesen Teil auch als HC besitzen und daher habe ich es im Zug - zum Verschenken - liegen gelassen <3Inhalt:Ich stehe auf Thriller die auch einen rätselhaften Hintergrund haben. Ich hatte wirklich viel Freude beim Lesen, da mir Dan Brown immer das Gefühl gegeben hat, dass ich mittendrin statt nur dabei bin. Ich habe Gebäude gegoogelt und habe jetzt das starke Verlangen einmal nach Rom zu reisen, um den "Pfad des Lichts" zu folgen.Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Ortschaften sehr detailliert beschrieben. Ich habe am Schluss der knapp 700 Seiten nicht das Gefühl gehabt, dass ich so viel gelesen habe. Es rutschte nur so durch meinen Kopf und ich bin echt froh, dass ich mich dazu durch gerungen habe, es zu lesen. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände um dann endlich bei Origin anzuknüpfen.Fazit:Ich bin froh, dass ich zu dem Buch gegriffen habe. Es ist eine absolute Bereicherung für mich. Danke an Dan Brown :)Ich kann nicht verstehen, warum es erst Sakrileg in die Kinos geschafft hat ^^Ich hoffe ich kann euch Filmeschauer dazu ermutigen, dass ihr euch auch das Buch zu herzen nehmt <3

    Mehr
  • Spannung von Anfang bis Ende

    Illuminati

    Mar_Rie

    24. October 2017 um 19:50

    In einem Schweizer Labor wird ein Forscher mit seltsamen Symbolen auf der Brust tot aufgefunden. Es wird sofort klar das diese Symbole nur der Symbolologe Robert Langdon entziffern kann. Er entdeckt dabei das die Symbole zu der geheimen Bruderschaft der Illuminati gehört. Es scheint als sei diese Bruderschaft wieder zum Leben erweckt worden. Die Bruderschaft hat aus dem Labor des Forschers Antimaterie mitgehen lassen und verfolgt nun einen finsteren Plan. Die Spur der Bruderschaft führt den Symbolologe Robert Langdon von der Schweiz tief in den Vatikanstaat. ...

    Mehr
  • Spannend, aber...

    Illuminati

    Teddygirl

    19. September 2017 um 19:25

    Streckenweise sehr spannend zu lesen, warum also nur 3 Sterne? Sobald man das Buch einen Moment lang aus der Hand legt und kurz darüber nachdenkt, beginnt man sich zu wundern, was man gerade Haarsträubendes gelesen hat. Der Autor versteht zweifellos sein Handwerk (sonst würde er wohl nicht einen Bestseller nach dem anderen schreiben) und er versteht es bestens, Spannung zu erzeugen. Für ein einmaliges Lesevergnügen ist also gesorgt, ein zweites Mal würde ich das Buch allerdings nicht lesen wollen. Im Übrigen erzählen auch alle anderen Bände mehr oder weniger die gleiche Geschichte, nur jedes Mal ein bisschen anders verpackt.

    Mehr
  • Illuminati

    Illuminati

    Zeilentraumfaenger

    25. August 2017 um 13:02

    Illuminati ist der Auftakt einer Reihe rund um Robert Langdon. Das Buch war wirklich spannend und die ganze Geschichte sehr interessant, leider bin ich trotzdem nicht zu 100% überzeugt.Der Einstieg ins Geschehen, war ziemlich einfach, auch wenn man schnell auf sehr vielen Namen und besondere Charaktere stößt. Ein paar mal musste ich zurück blättern, weil ich nicht mehr ganz mitkam. Das hat sich dann aber relativ schnell gelegt und bis zum Ende des Buches blieb das dann auch so.Das Ende und auch der Anfang haben mir also ganz gut gefallen, auch wenn ich das Ende ein bisschen sehr weit hergeholt fand. Aber was ist mit dem Mittelteil? Der war mir leider einige Seiten zu lang.Zum einen liegt das an dem eher ausführlichen Schreibstil, der mich dazu brachte, viele Absätze nur zu überfliegen. Manchmal brauche ich bei einem Thriller Spannung und die verliert man schnell, wenn man alles sehr detailliert beschreibt. Genau das hat Dan Brown hier gemacht und ich war zwischendurch echt ein bisschen genervt.Was dem Schreibstil an Spannung fehlt, wird in der Handlung rausgeholt. Gosh, es war einfach viel zu viel. Die Geschichte spielt in einem Zeitraum von ungefähr fünf Stunden. Ein Abend, an dem so viel passiert. Langdon ist nicht nur einmal fast gestorben (Irgendwann wurde es echt absurd, wie viel Glück er hatte), auch ständige Plottwists und Verdächtigungen ließen einen nicht zur Ruhe kommen.Ich musste das Buch zwischendurch häufiger weglegen und erstmal was anderes lesen, weil ich irgendwann einfach nicht mehr verarbeiten konnte, was da alles passiert ist.Trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Nachdem man erstmal drin war, kam man gut durch und auch das ganze Thema war total interessant. Es hätte dem Buch nur nicht geschadet, ein bisschen von der Handlung wegzunehmen, genauso wie ein paar Beschreibungen und Details.Illuminati ist ein sehr Actiongeladenes Buch, für das man sich wirklich Zeit nehmen sollte und für das man in der richtigen Stimmung sein muss. Dann lässt es sich super lesen und bietet tolle Unterhaltung

    Mehr
  • Spannend mit Abstrichen

    Illuminati

    Steffi0703

    23. August 2017 um 20:37

    Inhalt: Der amerikanische Symbologe Robert Langdon erhält einen Anruf von dem Leiter des Schweizer Forschungsinstituts CERN, in dem dieser ihm mitteilt, dass einer seiner Physiker ermordet aufgefunden wurde. Die Brust des Toten wurde gebrandmarkt mit einem Wort, das Langdon bestens kennt: Illuminati. Die antichristliche Geheimgesellschaft der Illuminati ist eines der Hauptforschungsgebiete des Harvard Professors Robert Langdon. Doch eigentlich handelt es sich dabei um eine ausgestorbene Bruderschaft- so zumindest die Annahme. Scheinbar ist diese Gemeinschaft wieder zum Leben erweckt und verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet. Die gestohlene Menge wäre in der Lage, alles in einem Umkreis von einem dreiviertel Kilometer auszulöschen. Ein Anruf aus Rom bestätigt die schlimmsten Befürchtungen Langdons. Der Antimateriebehälter befindet sich im Vatikan und es bleibt nur noch wenig Zeit, bis dieser in die Luft geht und das Zentrum der Vatikanstadt auslöscht. Langdon und Vittoria Vetra, die Tochter des ermordeten Physikers und Mitentwicklerin der Antimaterie, machen sich auf den Weg nach Rom, auf die Suche nach dem Mörder und der Antimaterie. Meine Meinung: Der Einstieg in das Buch fiel mir ein bisschen schwer, da man am Anfang mit sehr vielen Informationen überschüttet wird. Dadurch habe ich ein wenig Zeit gebraucht bis ich richtig in die Geschichte abtauchen konnte. Sobald Langdon und Vittoria aber im Vatikan angekommen waren, hat die Geschichte an Fahrt aufgenommen und die Spannung kam auch bei mir endlich an. Den Handlungsort des Buches, also die Vatikanstadt, fand ich wahnsinnig interessant, weil dieser Ort etwas sehr Mystisches und Geheimnisvolles hat. Ich hatte den Eindruck, auch wenn natürlich viel in dem Roman erfunden ist, einen kleinen Einblick hinter die Kulissen zu bekommen. Da in dem Buch gerade ein Konklave stattfindet und ich bisher recht wenig über die Riten bei dieser Versammlung wusste, war auch das sehr informativ und spannend für mich. Genauso fesselnd war aber auch das Thema der Illuminati. Es machte Spaß mitzurätseln, was es mit diesem Geheimbund auf sich hat und wer schlussendlich dahinter steckt. Allerdings habe ich recht schnell geahnt, wer der Übeltäter ist, auch wenn ich nicht mit dem Ende, den das Buch letztlich hat, gerechnet habe. Ein Kritikpunkt waren für mich leider die Charaktere. Ich hatte bis zum Schluss keinen richtigen Sympathieträger. Langdon wirkte auf mich zu glatt und Vittoria blieb einfach farblos und langweilig. Ich hatte nicht das Gefühl mit den beiden Protagonisten mitfühlen zu können. Einzig der Camerlengo (der Kammerherr des Papstes) gefiel mir zwischenzeitlich sehr gut, allerdings war es mir am Ende dann zu dick aufgetragen, was seinen Glauben anging. Der Schreibstil war flüssig und spannend, jedoch auch eher nüchtern und wenig emotional. 

    Mehr
  • Illuminati

    Illuminati

    reading_madness

    07. August 2017 um 14:11

    Das Buch Illuminati ist ähnlich wie bei Vivien mein erster richtiger Thriller. Ich habe mich immer lange davor gedrückt, etwas anderes als Fantasy-Romane zu lesen, weil ich mir da eigentlich zu 90% sicher sein konnte, dass sie mir gefallen werden. Bei anderen Genres war ich mir dann immer etwas unsicher, aber ich habe mich dann doch irgendwann mal an Illuminati herangewagt und habe es nicht bereut.  Im Buch geht es darum, dass der Harvard-Professor Robert Langdon überraschend zum Mordfall des Kernforschers Leonardo Vetra herangezogen wird, auf dessen Leiche ein uraltes Brandzeichen hinterlassen wurde, das der Illuminati, einer uralten, verschollen geglaubten, satanischen Sekte, deren einziges Ziel die Zerstörung der Kirche war. Als sei der Mord an Vetra nicht genug wurde auch noch das streng geheime Forschungsprojekt von ihm und seiner Tochter Vittoria gestohlen, die, Antimaterie. Genug davon, um alles in einem Umkreis von fast einem Kilometer auszulöschen, versehen mit einer Zeitschaltung, die ansagt, wann die Batterien, die die Explosion der Antimaterie verhindern, vollständig entladen sein werden. Robert Langdon und Vittoria Vetra fällt nun die Aufgabe zu, die Antimaterie zu finden und die Explosion zu verhindern. Die Frage ist nun, wo sollen sie mit der Suche beginnen? Wo haben die Illuminati die Antimaterie versteckt? Nirgendwo anders, als an dem Ort, der als das Zentrum der christlichen Religion gesehen werden kann, der Ort, auf den alle Augen gerichtet sind. Der Vatikan, in dem zu dem Zeitpunkt das Konklave, die heilige Wahl des neuen Papstes, stattfindet und zu dessen Zweck sich die über 150 Kardinäle aus aller Welt im Vatikan versammelt haben. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn vier dieser Kardinäle sollen vor den Augen aller Welt an bestimmten Plätzen in Rom ermordet werden, bis um Mitternacht schließlich die Explosion der Antimaterie die gesamte Vatikanstadt auslöschen wird. Wenn man sich mal auf Goodreads oder ähnlichen Seiten umschaut, merkt man schnell, dass viele Leser von dem Thriller Illuminati wenig begeistert waren. Ich habe da eine ganz andere Meinung, zwar stimmt es, dass Dan Brown sehr gerne schnell die Perspektiven wechselt und auch am Ende von sehr vielen Kapiteln gemeine Cliffhanger auf den Leser warten, allerdings sehe ich das weniger als negative Eigenschaft. Die Cliffhanger bauen eine ungemeine Spannung auf, sodass man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann. Man muss einfach unbedingt sofort wissen, wie es weitergeht und wie der Cliffhanger aufgelöst wird. Illuminati beinhaltet außerdem einige fast unvorhersehbare Wendungen, die mich teilweise völlig fertig gemacht haben. Insgesamt kann ich das Buch jedem empfehlen, der sich auch mal aus seinem bevorzugtem Genre herauswagen und etwas neues ausprobieren möchte. Ich wünsche euch dabei schonmal sehr viel Spaß! :) Michelle

    Mehr
  • Spannendes Thema, mäßige Umsetzung

    Illuminati

    j125

    12. July 2017 um 09:43

    Inhalt:Im Forschungslabor CERN wird eine Leiche gefunden. Gleich mehrere Aspekte machen diesen Fall besonders brisant. Der Tote entwickelte Antimaterie, welche über eine um das Vielfache höhere Sprengkraft verfügt, als eine Atombombe. Und: Hinweise deuten auf die Gruppe der Illuminati. Dr. Robert Langdon seines Zeichens religiöser Symbolologe wird nach CERN gerufen und ohne es zu ahnen, befindet er sich im bald in einem Wettlauf gegen die Zeit, bei dem es Langdon sogar in die Tiefen des Vatikan verschlägt. Meine Meinung:Als ich noch zur Schule ging, hat eine Klassenkameradin sehr von diesen Büchern geschwärmt, obwohl sie nicht viel gelesen hat. Damals hat mich die Reihe nicht so interessiert, aber die Begeisterung für diese Bücher war mir immer bewusst. Illuminati lag dann ewig bei mir auf dem SuB, weil mich einige Faktoren abgeschreckt haben. Die vielen Seiten, gepaart mit Angst vor trockenem Stoff und Langeweile. Um den SuB-Leichen den Garaus zu machen und angetrieben von positiven Meinungen, habe ich jetzt endlich zum Buch gegriffen. Der Einstieg ist mir nicht ganz so leicht gefallen, weil man wirklich eine ganze Weile lesen muss, bis die Geschichte an Fahrt aufnimmt. Man lernt Robert Langdon kennen und begleitet ihn dann nach CERN. Dort erfährt man sehr viel über Antimaterie, über CERN, physikalische Forschung und und und. Es waren durchaus interessante Aspekte dabei, aber insgesamt war mir das viel zu viel und zu lang und zu trocken. Vor allem wird da auch einfach nur erklärt. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt warum das ein Thriller sein soll, wenn Langdon nur hinter den anderen Protagonisten herdackelt, sparsam guckt und ab und an mal eine Erklärung einwirft, wenn es ins religiöse rutscht. Aktiv tätig ist er lange Zeit nicht. Als die Handlung dann nach Rom bzw. in den Vatikan verlagert wird, wurde auch die Handlung ein wenig spannender. Zwar waren einige der Theorien sehr interessant und ich finde die Thematik um die Illuminati und Freimaurer sehr spannend, aber es zog sich unglaublich. Illuminati ist eines der Bücher bei dem man das Gefühl hat schon sehr lang zu lesen, aber es sind gerade mal zwei Seiten. Das mag ich gar nicht und daher hat sich dieses Buch für mich sehr lang angefühlt. Gegen Ende (wobei Ende hier durchaus die letzten 150 Seiten meint), passieren so viele Dinge und so viele Wendungen, dass ich nur mit den Augen rollen konnte. Es wurde an einigen Stellen so dick aufgetragen, dass ich mich wie in einem Hollywoodfilm gefühlt habe. Fazit:Thematisch ist das Buch super interessant. Leider reicht das aber nicht aus um mich ans Buch zu fesseln. Es war über weite Strecken langatmig und dann plötzlich ging es Schlag auf Schlag und es wurde immer hollywoodmäßiger.

    Mehr
  • Spannung pur!

    Illuminati

    Booklover88

    27. May 2017 um 21:12

    Wer Dan Brown kennt, der wird auch bei diesem Roman nicht enttäuscht werden. Es soll ein neuer Papst gewählt werden, doch die Favouriten werden entführt. Robert Langdon mit seinem Wissen zur Symbolik ist wieder gefragt - und es bleibt spannend bis zur letzten Seite!Glaubt man zwischenzeitlich, den Ausgang des Buches vorhersehen zu können, so muss man wenige Seiten später doch erkennen, dass alles anders kommt, als man denkt. Gelungene Story, gelungener Schreibstil - einfach ein Must Read, sozusagen!

    Mehr
  • Angels & Demons – was für ein Tempo!

    Illuminati

    Buechergarten

    06. April 2017 um 08:49

    INHALT: Der Harvardprofessor Robert Langdon wird mitten in der Nacht durch einen Telefonanruf aus dem Schlaf gerissen. Gleich im Anschluss werden ihm Fotos einer Leiche mit merkwürdigen, auf der Brust eingravierten, Symbolen zugespielt. Er Körper gehört zu einem führenden Kernforscher des CERN, dem Zentrum für Nuklearwissenschaften, in der Schweiz. In seiner Funktion als Symbologe wird Langdon zur Entzifferung ans CERN nach Genf bestellt. Doch was er dort entdeckt hätte selbst er nie für möglich gehalten: Das Brandzeichen gehört zu der legendären Geheimgesellschaft der Illuminati. Zusammen mit Vittoria Vetra, der Tochter des Ermordeten, macht Langdon sich auf erst den Weg nach Rom und die Spur der Illuminati und schließlich daran ein Geheimnis aufzudecken, welches die ganze Welt verändern könnte. Denn die Illuminati scheinen nicht nur wieder zum Leben erweckt worden zu sein, sondern einen zerstörerischen Plan zu verfolgen – mit der aus dem Labor des ermordeten Kernforschers entwendeten Antimaterie…   EIGENE MEINUNG: Die Reihe von Dan Brown um Robert Langdon gibt es mittlerweile in einer neuen Auflage. Darauf zu sehen ist auf einem grauen Cover jeweils die Silhouette einer Stadt die in der Handlung eine große Rolle spielt. Ich besitze „Illuminati“ jedoch noch in der alten Ausgabe mit schwarzem Hintergrund und darauf ein Mönch in einer roten Kutte. Statt in ein Gesicht blickt man jedoch nur in ein schwarzes „Nichts“. Mir gefallen beide Ausgaben sehr gut, wobei die neuen sicher etwas moderner wirken. Allerdings bin ich mir nach wie vor nicht sicher, welche Ausgaben auf die lange Sicht gesehen in meinem Bücherregal Einzug halten werden, da von den Geschichten um Robert Langdon auch illustrierte Auflagen zu erhalten sind. Soweit ich das verstanden habe gibt es jedoch die illustrierte Ausgabe von „Illuminati“, „Sakrileg“ und „Das verlorene Symbol“ nur in den alten schwarz-roten Ausgaben, während es die neuen Bücher eben in dieser nicht mehr gibt! Für mich als Buchliebhaber, der eine zusammenpassende Reihe im Regal stehen haben will, mehr als eine Zwickmühle… Wenn ich mich allerdings irre, freue ich mich sehr über einen Hinweis!   Bevor ich begonnen habe die Robert-Langdon-Reihe zu lesen habe ich schon einige der dazugehörigen Verfilmungen gesehen! Ich war zu allererst erstaunt, dass anscheinend nicht in der Reihenfolge der Bücher verfilmt wurde. Nichts desto trotz mag ich die Filme unheimlich gern und finde die Besetzung sehr gelungen! Dadurch war ich aber jetzt besonders gespannt wie mir die Bücher gefallen würden und ich muss sagen: Ich bin hin und weg!   Ich würde schon sagen, dass ich sehr hohe Erwartungen an das Buch hatte, aber sie wurden sogar noch übertroffen! Der Schreibstil war für mich extrem flüssig zu lesen, ich war sofort in der Geschichte gefangen und besonders geliebt habe ich die extrem kurzen Kapitel! Die Grundgeschichte war schnell klar und ich konnte mich richtig fallen lassen! Es war als würde ich nur so durch die Seiten und die Geschichte fliegen, ich war richtiggehend nervös, gespannt und wie im Sog! Man muss dazu sagen, dass das Buch ca. 700 Seiten hat aber als Inhalt nur etwa 24 Stunden beschreibt! Das war/ist für mich absolut einmalig und außergewöhnlich und hat für ein unheimliches Lesetempo/Tempo des Geschehens gesorgt! Die Charaktere dich ich schon im Film ins Herz geschlossen habe mochte ich auch im Buch wieder sehr gerne! Ich konnte ihre Handlungen nachvollziehen und habe mit ihnen gerätselt bzw. bin in die Falle getappt! Denn obwohl ich den Film schon kannte (ich hatte ihn länger nicht gesehen) hat mich der Schluss noch einmal überrascht und absolut vom Hocker gehauen! Und auch die Antagonisten waren einfach der Wahnsinn! Man muss sich auch darauf gefasst machen einige Charaktere im Laufe des Buches zu verlieren, die einem dann doch ans Herz gewachsen sind. In Sachen Gewalt und Brutalität ist hier schon etwas geboten…   Was man beim Lesen dieses Buches schon haben sollte, damit es einem richtig Spaß macht, ist Interesse an wissenschaftlichen Dingen. Ich habe hier viel gelernt, es geht um Antimaterie, Forschung, Physik etc. Es werden Mach-Zahlen erklärt und ich war begeistert und habe des Öfteren noch mehr über die angesprochenen Dinge gegoogelt! Dennoch spielt auch die Religion in der Geschichte natürlich eine große Rolle und irgendwann habe ich bemerkt, dass man nicht mehr auf einer Seite stand, sondern die Parallelen sah oder wie sich diese beiden „Pole“ (so habe ich es zuvor wahrgenommen) wirklich ergänzen können! Für mich, der ich ja doch eher ein Laie bin, klang alles absolut schlüssig und gut recherchiert. Manchmal war ich so weit, dass ich die Geschichte am liebsten so geglaubt und sie nicht mehr als Roman gesehen hätte.   Für Rätselliebhaber wie mich war die Geschichte einfach ein Traum! Man folgt verschiedenen Spuren, löst Rätsel, sucht nach Hinweisen und kommt dabei durch ganz Rom! Dabei war der Stadtplan vorne im Buch unglaublich hilfreich, da im Grunde ein ständiger Wechsel an Szenen und Orten vor sich geht. Besonders gefreut hat es mich natürlich, wenn es an Orte ging die ich selbst schon besucht habe! Ich konnte den Weg jedoch immer gut nachvollziehen und selbst wer sich mit einzelnen Themen im Buch vorher nicht exakt beschäftigt hat kann, meiner Meinung nach, gut folgen, da immer wieder kurze Erklärungen dabei helfen!   So eine verzwickte Geschichte wird dann sicher auch an ihrem Ende gemessen und ich muss sagen, dass es für mich eine logische, komplett nachvollziehbare Auflösung gab. So, dass im Nachhinein alles seinen Sinn ergab und vollkommen klar und so „einfach“ erschien. Und man muss sagen: Nichts ist so wie es scheint! Die einzige Szene, an der ich immer noch etwas zweifle, aber es auch nicht besser weiß, ist die mit dem „kleinen Fallschirm“.   Bis es allerdings zum Ende kommt erlebt man als Leser eine ganze Reihe an Wendungen und der Countdown der sowohl im Buch, als auch im eigenen Hinterkopf, läuft hat für mich die Spannung wirklich ins unendliche gesteigert! Es war als wäre man selbst mit Robert Langdon unterwegs in Rom, diese Geschichte kommt einem wirklich nah und ähnelt einem Katz-und-Maus-Spiel. Was ich dabei auch toll fand ist, dass der Humor trotz allem nicht gänzlich fehlt!   Trotz dem, dass es sich bei meinem Buch um keine illustrierte Ausgabe handelt sind immer wieder Ambigramme im Buch abgedruckt. Diese haben mir bei der Vorstellung der Geschehnisse sehr geholfen und waren total interessant. Hier habe ich auch einige Unterschiede zum Film entdeckt! Einen weiteren Spannungseffekt konnte das Buch für mich dadurch erreichen, dass aus verschiedenen Sichten erzählt wird – und das ist nicht immer die der guten Seite! ;)   Wie man hört/liest bin ich begeistert und werde auch die weiteren Bücher von Dan Brown auf jeden Fall auf meine Leseliste setzen!     FAZIT: Ein unglaublich tolles Buch, mit Humor, Gewalt, Geheimnissen, Religion vs. Wissenschaft (oder doch nicht?), wundervollen Charakteren und einem Wahnsinns-Ende! Ein Buch das mich mit seinem unglaublichen Tempo, seinem Katz-und-Maus-Spiel und seiner Spannung begeistert hat und doch auch zum Nachdenken anregt!

    Mehr
    • 5
  • Guter Trhiller

    Illuminati

    Gucci2104

    27. February 2017 um 15:39

    Inhalt: Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der Illuminati. Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet. Meinung: Das Buch kommt mit einer spannenden Story und vielen tollen Details daher. Die Protagonisten waren sehr gut beschrieben und man kommt auch leicht in die Geschichte hinein. Sehr schön fand ich auch am Anfang die Erläuterungen zu Cern. Jedoch war es an einigen Stellen zu viel des Guten wodurch für mich persönlich die Spannung etwas verloren ging. Trotz allem jedoch ein guter Thriller.

    Mehr
  • Illuminati - Der beste Langdon-Band überhaupt

    Illuminati

    Dragonassassin

    12. January 2017 um 12:39

    Nachdem ich bereits einiges über die Dan Brown Romane gehört hatte, wurde ich schließlich auch neugierig. Auf einem Bücherflohmarkt habe ich also Illuminati ergattert und ich muss sagen, dass es alle meine Erwartungen übertroffen hat. Die Grundstory ist sehr schnell klar und verständlich: Antimatierie wurde gestohlen um rechtzeitig zum Konklave den Vatikan zu vernichten! Es ist allgemein bekannt, dass Dan Brown für seine Romane ausführlich recherchiert und das hat sich hier auch bemerkbar gemacht. Das Buch setzt sich aus vielen, einzelnen Rätseln zusammen, die erst knifflig und unlösbar erscheinen, doch der Leser kann den anschließenden Weg problemlos nachvollziehen. Selbst wer sich vorher nicht schon mit dem Thema Illuminaten beschäftigt hat, da Robert Langdon, als Symbolologe, seinen Mitstreitern die Sachverhalte kurz und klar zusammenfasst. Diese Logik ist etwas, dass ich in vielen Büchern vermisse: Dieses Netz aus verschiedensten Aspekten, die alle in Verbindung stehen, gibt es oft. Aber eine logische, komplett nachvollziehbare Auflösung, die im Nachhinein von der ersten Seite an Sinn macht, ist wirklich selten. Man merkt, wie lange der Autor an der Story gebastelt haben muss. Es gibt ständig unerwartete Wendungen und da man als Leser auch dauernd den laufenden Countdown der Antimaterie von Augen hat steigert sich die Spannung fast unerträglich. Ab einem bestimmten Punkt konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen!Brown hat mit den Illuminati faszinierende Antagonisten ins Boot geholt, und ich denke, dass der Roman die Verschwörungstheorien um den Geheimbund nochmal ordentlich angeheizt hat. Immerhin kann Brown alles auf realen Begebenheiten (z.B. die Schauplätze in Rom) stützen. Er erzählt so flüssig und fesselnd, dass, obwohl das Buch nur einen Zeitraum von wenigen Stunden hat, nie langatmig wird. Es fühlt sich beinahe an, als wäre man selbst in Rom dabei. Das Sahnehäubchen hierbei sind die abgedruckten Ambigramme ("Illuminati") im Buch, die somit die Vorstellungskraft nochmal verstärken. Auch die Charaktere sind einem von der ersten Sekunde an sympathisch bzw. unsympathisch. Die Story wird aus verschiedensten Sichten erzählt, unter anderem auch dem Assassinen, was dem Buch noch eine besondere Spannungsnote verleiht. Ich persönlich halte ja Vittoria Vetra für die faszinierendste Person. Ihr ganzes Auftreten obwohl ihr Vater zu Beginn des Buches ermordet wurde, ihr Durchhaltevermögen, ihre Leidenschaft für die Wissenschaft. Der fünfte Stern war jedoch absolut das Ende, mit dem ich nie gerechnet hätte! Vor allem da es keine fünfzig Seiten davor noch ganz anders aussah. Es war unglaublich und doch so einfach! Meine erste Reaktion war: Ja, klar! Warum bin ich da nicht drauf gekommen?Für den Film konnte ich mich leider nicht begeistern, da er mit dem Buch bei weitem nicht mithalten kann, leider. Also, wer den Film nicht so gut fand: Lasst euch nicht abschrecken!     Ich werde nach Illuminati auf jeden Fall weitere Brown-Romane lesen, auch wenn es schwer wird, an Illuminati nochmal heranzukommen ;-)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks