Dan Chaon Identität

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(0)
(5)
(4)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Identität“ von Dan Chaon

DER NEW-YORK-TIMES-BESTSELLER! Drei Aussteiger, die sich auf den abgründigsten Trip ihres Lebens begeben: Ryan gerät in die Fänge eines Mannes, der als hochkrimineller Identitätsräuber sein Geld verdient. Es ist sein eigener Vater. Miles geht auf die Suche nach seinem Zwillingsbruder, der seit zehn Jahren verschwunden ist. Lucy verliebt sich in ihren charismatischen Geschichtslehrer und steigt gemeinsam mit ihm aus – nach Nebraska, ins Niemandsland. Aber ist der Mann an ihrer Seite wirklich der, für den sie ihn gehalten hat? Eine atemberaubende Story, deren Einzelteile sich zu einem dramatischen Ganzen fügen. Und die unweigerlich auf ein ziemlich perfides Ende zuläuft. 'Der großartige Dan Chaon hat es wieder getan: Sein neues Buch ‹Identität› ist ein außergewöhnlicher Kriminalroman und eine tiefgründige Reflexion über Identität. Ich habe den Roman atemlos vor Bewunderung gelesen, die Seiten blätterten sich ganz von selbst um.' JUSTIN CRONIN, AUTOR VON 'DER ÜBERGANG' 'Ich habe lange darauf gewartet, dass jemand mal ein richtig gutes Buch über Identitätsraub schreibt, und ich bin sehr froh, dass Dan Chaon es nun getan hat!' JONATHAN FRANZEN

Leider ging der Griff ins Bücherregal daneben

— abendstern78

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Spannend & gruselig! Mir hat die Story richtig gut gefallen!

RebeccaS

Niemals

Wieder eine spannende Story, bin begeistert

Sassenach123

Sie zu strafen und zu richten

Es gab schon spannendere Thriller - da war mehr drin....

reisemalki

Tot überm Zaun

Cosma Pongs und ihre Crew stellen einen schillernden Farbklecks auf der Krimi-Landkarte dar.

Fannie

Bruderlüge

Unglaublich spannend!

faanie

Housesitter

Ein toller Thriller, der mit tiefgründigen Charakteren und einer Basisangst eines jeden Menschen überzeugt. :)

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider ging der Griff ins Bücherregal daneben

    Identität

    abendstern78

    11. March 2014 um 11:25

    Der Titel und die Beschreibung, sowie auch die Kritiken auf dem Umschlag hatten mich sehr neugierig gemacht. Jedoch habe ich bereits nach knapp 60 Seiten die Lust verloren! Die Handlungen sind langweilig, auch die Figuren machen das Ganze nicht wirklich spannender. Ich habe es nicht einmal zuende gelesen, sondern nur die letzten Seiten und ich muss sagen, so überraschend ist das Ende nicht.

  • Identität - Dan Chaon - Aufgepasst!

    Identität

    juni_mond

    02. December 2013 um 19:33

    Das Werk von Dan Chaon dreht sich, wie der Titel schon verrät, um Identitäten. Die Schauplätze sind vielseitig und es begegnen einem viele Charaktere. Die Geschichte beginnt bereits mit einem fesselnden, brutalen Ereignis, dies wird jedoch erst ganz am Ende des Buches aufgeklärt. Es lohnt sich dabei zu bleiben! Rian - ein Student mit ganz normalem Familienhintergrund ist einer der Hauptcharaktere. Mit einem scheinbar normalen Familienhintergrund. Mit Jay gerät er ins Netzwerk des Identitäten-Schwindels. Die Kunst sich viele Identitäten zuzulegen, nicht nur auf dem Pass, sondern bis ins kleinste Detail im Kopf ausgearbeitet, ja sich mit jeder einzelnen identifiziert, wird ihm schnell geläufig. Doch illegale Machenschaften bleiben nicht immer unentdeckt... Ein weiterer Schauplatz ist mit der Hauptperson Miles besetzt. Miles sucht seit Jahren seinen verschollenen Zwillingsbruder Hayden. Hayden ist psychisch labil. Als Kinder haben sie den Atlas der Eltern geklaut und sich in ihm - inspiriert von ihren Helden aus "Der Herr der Ringe" - eine eigene Welt aufgebaut. Für Miles ist und bleibt es ein Spiel, Hayden beginnt darin zu leben. er vertieft sich in Geologie, Sprachforschung (Runen, etc.) und baut um sich eine eigene, für ihn reelle Welt auf. Deshalb versteht auch nur Miles die Zeichen, die sein Bruder extra für ihn hinterlässt, nachdem er verschwunden ist. Doch möchte Hayden gefunden werden? Ist er noch am Leben? Woran ist er beteiligt? Wiederum an einem anderen Schauplatz möchte Lucy mit ihrem ehemaligen Lehrer und nun Partner George in ein besseres Leben durchbrennen. Nachdem ihre beiden Eltern gestorben sind, lässt sie ihre Schwester im ärmlichen Schicksal zurück und taucht unter. Doch ist der Plan vom perfekten Leben so durchdacht, wie George es behauptet hatte. Wer war er? Die Schauplätze werden in den jeweiligen Kapiteln abgewechselt, doch trotzdem behält man den Überblick, da alle Charaktere sehr gut beschrieben sind. Man kann kaum etwas über dieses Buch erzählen, ohne zu viel zu verraten, oder Andeutungen zu machen. Dies soll nicht passieren! Es reicht zu wissen, dass es ein sehr gut durchdachtes Werk über die menschliche Identität ist und vielleicht hilft das Buch einem die Frage zu beantworten, dass es im Laufe der Geschichte immer wieder stellt: Wie viel Bedeutung haben unsere Gedanken und Taten, wie viel macht es aus, dass wir existieren, hat das überhaupt ein Gewicht, oder ist es nach dem Verlöschen unserer Existenz als hätte es uns nie gegeben? Wir gleich hernach alles dafür getan, den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen?

    Mehr
  • Rezension zu "Identität" von Dan Chaon

    Identität

    Querbeetleserin

    28. July 2012 um 20:14

    Drei Sterne,aber auch nur deshalb,weil ich die Grundidee des Buches sehr gut fand.Für mich war das Ganze einfach zu langweilig geschrieben,hat mich nicht angesprochen.Hätte der Autor die Geschichte in sich peppiger geschrieben,es wäre ein tolles Buch,aber so nur zäh und ohne Höhen und Tiefen.Schade!

  • Rezension zu "Identität" von Dan Chaon

    Identität

    Electric

    10. March 2011 um 22:40

    Entgegen der Meinungen einiger anderer Rezensenten, fand ich die Story an sich ziemlich spannend und, nebenbei gesagt, hab ich das Buch verschlungen. Viele Sätze sind etwas kompliziert aufgebaut, tut dem ganzen aber keinen Abbruch. Gute Story über Identitätsdiebstahl in Zusammenhang mit einer Brise Schizophrenie. Lohnt sich meiner Meinung nach mal einen Blick hineinzuwerfen!

  • Rezension zu "Identität" von Dan Chaon

    Identität

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Um was geht es in dieser Geschte?? Es geht in erster Linie um Identitätsklau wie der titel ja unschwer vermuten lässt. ;-) Natürlich finden auch andere kriminelle Machenschaften statt, aber in der gesamten Story ist keine Polizei oder dergleichen anzutreffen. Der schreibstil war für mich sehr verwirrend, so dass ich schom mehrmals wieder von vorn beginnen wollte, weil ich dachte irgendetwas überlesen zu haben. Dem war dann aber nicht so. sehr zum Ende lösten sich meine Fragen dann auf. Auch wenn sich das Buch dann irgendwann doch als nicht totaler Flop entwickelte, bin ich froh, das ich das Buch nicht wirklich noch einmal von vorn lesen muss.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Identität" von Dan Chaon

    Identität

    Natasha

    28. November 2010 um 18:23

    Eine gute Idee, leider nicht besonders spannend umgesetzt. Es passiert wenig, die Figuren bleiben blass und so kommt am Ende das Gefühl auf, schon deutlich Besseres zum Thema gelesen zu haben.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks