Dan Gerrit

 3 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Dan Gerrit

Dan GerritDie Katze und das Projekt Omega
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Katze und das Projekt Omega
Die Katze und das Projekt Omega
 (4)
Erschienen am 18.02.2012

Neue Rezensionen zu Dan Gerrit

Neu
Twilight1996s avatar

Rezension zu "Die Katze und das Projekt Omega" von Dan Gerrit

Gute Story, aber einige Kritikpunkte
Twilight1996vor 5 Jahren

Rezension (siehe unten):

Kommentare: 1
3
Teilen
psychomaehs avatar

Rezension zu "Die Katze und das Projekt Omega" von Dan Gerrit

Rezension zu "Die Katze und das Projekt Omega" von Dan Gerrit
psychomaehvor 6 Jahren

Puh, wie oder wo soll ich anfangen? Ich habe das Buch vom Autor bekommen um es zu lesen und zu rezensieren. Ich muss sage, das es mein erstes Buch ist, das ich als RE abbrechen musste...

Der Klappentext klingt auch super interessant... und dann hielt ich das Buch in den Händen. Dan Gerrit hat mir auch eine liebe Widmung ins Buch geschrieben, also war ich schon voller Vorfreude.
Ich habe dann das Buch durchgeblättert und mir ist das ungewöhnliche Format und die Schriftart ins Auge gesprungen. Es hat sich total schlecht gelesen, also vom Schriftart her. Wenn es dann Kursiv war, oh je, mein Augenkrebs hat sich dann wieder bei mir gemeldet. Ging echt gar nicht. Wie gut, das es nicht so oft vorkam.

Zur Story... Ich weiß nicht woran es liegt aber der Funke ist einfach nicht übergesprungen. Man hat gemerkt, das der Schreibstil schon etwas intelligenter ist aber ich denke nicht das es daran lag. Vielleicht kam ich einfach nicht mit den Charakteren klar. Ich weiß es nicht. Ich möchte schon wissen was mit den Charakteren passiert und was das Militär da wieder angestellt hat aber jedes Mal, wenn ich dann gelesen habe... fiel es mir auch schwer... .
Da ich dann zwischendurch immer wieder andere Bücher gelesen habe, habe ich nun beschlossen, das Buch abzubrechen. Ich habe auch ein total schlechtes Gewissen (schon weil der Autor ein ganz netter und cooler ist), aber wenn mir das Lesen keinen Spaß macht, sind das nicht wirklich gute Voraussetzungen...

Ich denke, das Buch hat Potential, nur leider fehlt mir die Motivation diese zu finden. Wer das Buch gerne lesen und anschließend rezensieren möchte, darf sich gerne bei mir melden. Ich schicke es gerne demjenigen, damit es eine gescheite Rezi dazu geben wird.
Es tut mir echt Leid, das ich es nicht geschafft habe, das Buch zu Ende zu lesen :(

Kommentieren0
14
Teilen
Webbees avatar

Rezension zu "Die Katze und das Projekt Omega" von Dan Gerrit

Rezension zu "Die Katze und das Projekt Omega" von Dan Gerrit
Webbeevor 6 Jahren

Ein packender Mysterythriller?
Der recht erfolglose Schriftsteller Anthony Wasner begegnet auf seinem Spaziergang durch ein Industriegebiet einer weißen Katze, die ihm unerklärlicherweise eine riesen Angst macht – obwohl sie einfach nur da sitzt und ihn anschaut – er flüchtet sich Hals über Kopf nach Hause. Kurze Zeit später sieht er dieselbe Katze neben einer schwer verletzten Frau sitzen, direkt gegenüber seines Hauses. Er nimmt sich der Frau an und damit beginnt das Abenteuer, denn die Frau ist eine vom Militär gejagte Genetikerin, die um das Geheimnis eines Artefaktes, der Katze und Wesen aus einer fremden Welt weiß.
Die Idee, dass das Militär geheime und unethische Experimente mit “Artefakten” vornimmt und Wissenschaftler für seine Zwecke Missbraucht, um aus einem solchen “Artefakt” die ulitmative Waffe zu machen, ist nicht gerade neu und innovativ. Aus diesem Grund müsste man schon einen verdammt guten Schreibstil, außergewöhnliche Charaktere, eine rasante oder gruselige Story abliefern, um daraus etwas Gutes zu machen. Das ist leider in keinem Fall gelungen.
Auch der geheimnisvolle Berater, der die Experimente und Menschen nach seinem Willen lenkt und damit nur seine Interessen verfolgt, ist keine wirklich neue Idee und bringt leider ebenfalls keine sonderliche Spannung in die Story.
Anstatt plausible Erklärungen für das mysteriöse Artefakt, dessen Herkunft, Funktionsweise und Erforschung zu liefern, zieht der Autor langatmige und völlig unspektakuläre Beschreibungen der Umgebung oder des Gemütszustandes der Figuren vor. Die Versuche, ein paar wissenschaftliche Erklärungen zu den Vorgängen um das Artefakt oder die Erschaffung eines Hybrid-Wesens abzugeben, scheitern kläglich auf Grund viel zu oberflächlicher Abhandlung der naturwissenschaftlichen Hintergründe.
Fazit: Eine Kombination angestaubter Ideen, langweilige Charaktere, zu viele offene Fragen und zu alldem auch noch ein sehr ungünstiges Buchformat bzw. schlecht lesbarer Schriftsatz – da hilft leider auch die weiße Katze nicht mehr, den Gesamteindruck zu verbessern.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks