Dan Jolley

 4,4 Sterne bei 83 Bewertungen

Lebenslauf

Dan Jolley begann bereits mit 19 Jahren zu schreiben. Als Comicbuchautor hat er u.a. für DC („Firestorm“) und Marvel („Dr. Strange“) gearbeitet und sich bald in anderen Genres einen Namen gemacht, darunter im Kinderbuch und im Storytelling von Videospielen. Mehr über Dan Jolley auf danjolley.com.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dan Jolley

Cover des Buches Waterland - Aufbruch in die Tiefe (ISBN: 9783737342179)

Waterland - Aufbruch in die Tiefe

 (23)
Erschienen am 25.08.2020
Cover des Buches Waterland - Stunde der Giganten (ISBN: 9783737342315)

Waterland - Stunde der Giganten

 (11)
Erschienen am 23.03.2021
Cover des Buches Warrior Cats - Schatten über dem FlussClan (ISBN: 9783407756909)

Warrior Cats - Schatten über dem FlussClan

 (11)
Erschienen am 19.07.2022
Cover des Buches Warrior Cats - Wind des Wandels (ISBN: 9783407756916)

Warrior Cats - Wind des Wandels

 (2)
Erschienen am 16.08.2022
Cover des Buches Waterland - Krieg der Fluten (ISBN: 9783737342339)

Waterland - Krieg der Fluten

 (2)
Erschienen am 29.03.2022
Cover des Buches Waterland - Aufbruch in die Tiefe: Band 1 (ISBN: B087FW6GJW)

Waterland - Aufbruch in die Tiefe: Band 1

 (2)
Erschienen am 26.08.2020

Neue Rezensionen zu Dan Jolley

Cover des Buches Warrior Cats - Verbannung aus dem SchattenClan (ISBN: 9783407757258)
shizu_readss avatar

Rezension zu "Warrior Cats - Verbannung aus dem SchattenClan" von Dan Jolley

Verbannung aus dem Schattenclan
shizu_readsvor einem Jahr

Mein erstes Graphic Novel aus dem Warrior Cats Universum. Der Unterschied zwischen Comic und Graphic Novel ist bei mir immer noch nicht so richtig angekommen, aber so what 🙃

Die Story fügt sich wunderbar in die Reihen ein. Die Geschichte um Braunstern ist jedem Fan bereits bekannt, aber so tiefe Einblicke hat man bisher noch nicht bekommen. Ich mag Nachtpelz sehr gerne und es ist einfach schön mal mehr aus den anderen Clans zu erfahren und deren Sichtweise und Erlebnisse mitzubekommen. Bei den Büchern liegt der Fokus bisher ja stark auf dem Donnerclan. 

Stil ist sehr rough und nicht sehr detailliert, sondern auf das nötigste reduziert. Die Katzen sind aber liebevoll dargestellt. Für mich hat es gepasst, denn es ist immer schön, wenn man mal richtige Bilder zu den Katzen und Orten sieht. 

Also für alle Fans wirklich eine schöne Ergänzung, und schöner als das Mangaformat.

Cover des Buches Warrior Cats - Verbannung aus dem SchattenClan (ISBN: 9783407757258)
Nora4s avatar

Rezension zu "Warrior Cats - Verbannung aus dem SchattenClan" von Dan Jolley

Einfach mal wieder nur genial!
Nora4vor einem Jahr

Ich lese die Comics ja immer vor, so war es auch mit diesem Buch, denn das Buch kam gerade raus, als erst angekündigt wurde, dass sie auch endlich auf Deutsch erscheinen werden. Aber gerade bei den Comics kann ich es jeweils kaum erwarten und da lange nicht geklärt war, wo nun die Rechte für die neuen Bände liegen, gönnte ich mir die Bücher natürlich schon auf Englisch. Allein die Zeichnungen von James L. Barry machen es lohnenswert, hier vorzulesen (man kann sich deshalb denken, dass auch "A Thief in ThunderClan" schon wieder vorbestellt ist).

Und wenn man von den Bildern spricht, um es auch gleich aus dem Weg zu bekommen: Farnpelz, Lichtherz, Russpelz und Dornenkralle als Junge zu sehen ist wohl das süsseste Bild, von welchem ich nicht gewusst habe, dass ich es brauche! James L. Barry bringt es einfach wunderbar fertig, puschelige Flauschbällchen zu zeichnen und sie dürfen sich stolz in die Reihe, der “Warrior Cats Babybilder“ einreihen. Ein Extra ist es auch, dass auch einmal nicht vergessen wurde, dass die vier ja eigentlich alle gleich alt und vom gleichen Wurf sind (Dornenkralle ist wohl das beste Beispiel dafür, der eine ganze Staffel später, als der Rest der überlebenden Geschwister zum Ältesten wird). Allein das gibt bei mir schon Pluspunkte.

Kommen wir aber zur eigentlichen Geschichte. Was ich erst einmal wieder mag, ist die Perspektive eines Ältesten, oder zumindest einer älteren Katze. Davon war ich auch schon nach dem Nostalgietrip mit Graustreif begeistert gewesen und ich mag es, wenn es auch einmal um eine Katze geht, die ihre Erfahrungen auch schon gesammelt hat und nicht komplett neu startet. Sie bringt andere Probleme und Gedanken mit sich und diese Abwechslung allein macht den Comic lesenswert (nebst den Traumbildern natürlich).

Nachtpelz ist eine Katze, die selbst für erststaffelverhältnisse eher im Hintergrund blieb. Es war ein Teil von ihm, wie er mysteriös zum Anführer wurde und genauso geheimnisvoll viel zu schnell verstorben ist. Niemand wusste, warum er seine Leben nicht bekommen hat, was sich hier nun ändert. Auch hier kommen die Fragen auf, für was eine Katze wie er überhaupt noch taugt. In Braunsterns Augen nichts und dies allein führt schon zum Konflikt.

So bilden sich zwei Lager. Das der Ältesten, die nicht glauben können, was mit ihrem Clan passiert und das Lager unter Führung von Braunstern und den Kriegern. Nur ist Braunsterns Lager gefüllt von Gewalt und Drohungen, die bereits die Kleinsten zu spüren bekommen. Ich mag es, wie in der Geschichte nach und nach einzelne den Fehler erkennen und zu den Ältesten kommen. Mir geht nur der Wandel etwas zu schnell, gerade bei solchen Katzen, die unfreiwillig weggeschickt werden. Der SchattenClan hat, besonders während dieser Zeit der ersten Staffel wirklich auch ein wenig die Rolle des Bösewichts eingenommen und niemand kann verneinen, dass die Katzen auch sprunghaft schnell neuen Führungen vertrauen und lieber bereit sind, Gewalt anzuwenden und sich vom SternenClan abzuwenden (Sol und Dunkelschweif haben dies auch geschafft).

Das Buch soll zeigen, dass gerade der SchattenClan dafür seine Ältesten am meisten braucht, um die Jungen auch einmal ein wenig zu stoppen und sie aus ihren Fehlern lernen zu lassen. Dass das aber nicht immer klappt, wird hier leider nicht gezeigt. Jeder ist beinahe zu schnell bereit sich von Braunstern wegzukehren und einer der wenigen, den ich als nettes Detail zur Kurzgeschichte gerne dabeigehabt hätte (Kieselfang, der Mentor des viel zu jungen Dachspfote, aus der Kurzgeschichte der Kriegergesetze) wird gar nicht gezeigt oder erwähnt, obwohl er sich tatsächlich auch als einer der wenigen und ersten mit guten Grund von Braunsterns Ansichten weggelöst hat. Es hätte in dieser Hinsicht gerne noch etwas mehr Tiefe und Komplexität vertragen können, aber es war auch nicht schlecht, wie es jetzt ist.

Der Grundgedanke kommt nämlich immer noch klar herüber und bis auf den etwas zu überstürzten Wandel mancher Katzen, wurde das Prinzip gut und überzeugend umgesetzt. Man versteht, um was es geht und die Thematik ist an sich natürlich immer noch komplex genug, etwas, was ich bei den Büchern der Reihe immer nur loben kann. Zusammen mit der besonderen Perspektive und den wieder einmal unglaublich gestalteten Bildern, ist auch das wieder ein Comic, der seine fünf Sterne klar verdient hat.

Cover des Buches Warrior Cats - Schatten über dem FlussClan (ISBN: 9783407756909)
lese_inges avatar

Rezension zu "Warrior Cats - Schatten über dem FlussClan" von Erin Hunter

Zurück in der Welt der Warrior Cats
lese_ingevor 2 Jahren

Die Welt der Warrior Cats hat mich vom ersten Band an vollkommen in ihre Welt gezogen. 

Umso schöner ist es, mit einer Graphic Novel wieder in das Leben der Clans einzutauchen. 


Federpfote und ihr Bruder Sturmpfote wurden nach dem Tod ihrer Mutter vom Fussclan aufgenommen. Ihr Vater Graustreif war ein Krieger des Donnerclans, der für seine Familie den Clan verließ. 

Doch im Kampf um die Sonnenfelsen, sollte er für den Flussclan und gegen seinen alten Donnerclan kämpfen. 

Da Graustreif dies unmöglich tun konnte, wurde er als Verräter davon geschickt und musste seine Jungen zurück lassen. 

Während Sturmpfote sich schnell einlebte und Freunde fand, gelang es Federpfote nicht sich beim Flussclan heimisch zu fühlen. 

Kurz vor der Ernennung zu Kriegerin, überkommen Federpfote erneut große Zweifel ob sie den Fussclan Stolz machen kann. 


Die Illustrationen sind einfach toll. Ausdrucksstark, bildgewaltig und farbenfroh überzeugt mich die Novel vollkommen. 

Auch die Geschichte selbst hat mich sehr berührt. 

Obwohl große Erklärungen natürlich ausbleiben, werden alle Emotionen und Gefühle durch die fantastischen Zeichnungen fühlbar transportiert. 


Die Graphic Novel ist eine großartige Ergänzung zu den Romanen der Warrior Cats. 

Mich hat das Buch hervorragend unterhalten und schwer begeistert. 

Eine große Leseempfehlung für alle Fans und Neueinsteiger in die Welt der Clans!

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 5 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks