Dan König Der General des letzten Bataillons - Band 2

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der General des letzten Bataillons - Band 2“ von Dan König

Vor der Abreise zur Inspektion in die Ostmark übergibt SS-Oberscharführer Ernst van Berckh den Dienstwagen von General Kammler für Umbaumaßnahmen an Ingenieure der geheimen SS-Entwicklungswerkstätten in Pilsen. Zur Verlagerung der deutschen Rüstungsindustrie in bombensichere, unterirdische Bauwerke finden Besprechungen an den Bauprojekten „Bergkristall“, „Quarz“, „Schlier“ und dem Südwerk „Zement“ statt, welche die dezentralisierte „Alpenfestung“ darstellen, nach welcher die Alliierten noch fieberhaft suchen werden. Als sich van Berckh darüber wundert, dass Baupläne wegen dem Einbau einer Groß-Destille für Wasser geändert werden müssen, erfährt er dadurch Details zur Nutzbarmachung der Uranenergie. Für den hart arbeitenden Kammler-Stab organisiert der SS-Oberscharführer, der sich jetzt doch für eine SS-Karriere entschieden hat, eine Ausfahrt mit einem Pferdeschlitten und hinterlässt, nicht nur mit seinem Pferdeverständnis, bei ansässigen Kleinbauern einen bleibenden Eindruck. Um einen begehrten Wissenschaftler, der zur bevorstehenden Inbetriebnahme der Zeitreisemaschine „Glocke“ benötigt wird, der Heeresversuchsanstalt Peenemünde abzuwerben und unter seinen Einfluss zu bringen, inszeniert der General ein taktisches Manöver und nutzt hierzu auch den Charme der hübschen Jana Schmidt. In einem Stollen taucht nachts plötzlich ein mutmaßlicher Spion auf, den Kammler beinahe erschießt. Der Mann nennt sich Becker und stellt sich als zeitreisender Botschafter der aldebaranischen Zivilisation vor, der ein bürgerliches Leben in der mehr als 60 Jahre gelegenen Zukunft führt. Becker, der in vergangenen Epochen als der Graf von Saint Germain bekannt war, lotst General Kammler zu unterirdischen Gängen in der Nähe von Linz und führt dazu aus, dass diese im Land verbreiteten „Erdställe“ nicht von Menschenhand geschaffen wurden. Die Offenbarungen des Zeitreisenden zur Entstehung des nordisch-germanischen Volkes verblüffen den General. Becker erschien als Landser verkleidet und war mit gefälschten Papieren unterwegs. Im Konzentrationslager Mauthausen wird Becker von einem SS-Inspekteur enttarnt und kurzfristig festgesetzt. Dadurch gerät auch Kammler in höchste Not und kann die Situation gerade noch retten. Im Generalgouvernement verfolgt Kammler das Versuchsschießen mit der A4 Rakete und sucht im Auftrag Heinrich Himmlers nach Gründen, um die Hoheit der Raketenwaffe vom Heereswaffenamt an die SS zu überführen. Der eigens für Kammler gebaute Kommandeurswagen „Freki SS“ erfährt seine Feuertaufe, als feindliche Angreifer mit den Bordwaffen abgewehrt und vernichtet werden.

Stöbern in Romane

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

Die Hauptstadt

Ein Roman über Brüssel und die EU - so bunt und vielfältig wie die Institution selbst.

hundertwasser

Heimkehren

Ein grandioses Debüt! Sehr empfehlenswert!

Blubb0butterfly

Denunziation

Sehen eindringliche Kurzgeschichten über das Leben in Nordkorea. Für mich als Europäerin kaum vorstellbar, so zu leben. Sehr empfehlenswert!

Anne42

Die Tänzerin von Paris

Ein steter Bilder- und Gefühlsrausch!

Monika58097

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen