Dan Millman

 4.1 Sterne bei 132 Bewertungen

Lebenslauf von Dan Millman

Dan Millman wurde am 22. Februar 1946 in Los Angeles, USA geboren. Er gewann im Alter von 18 Jahren die ersten Trampolin-Weltmeisterschaften und lehre später Turnen an der Stanford University und wurde Professor für Körpererziehung am Oberlin College. Außerdem beschäftigte sich während seiner Reisen intensiv mit Kampfkünsten und Yoga, welche er seit vielen Jahren auch unterrichtet. Bekanntheit als Autor erlangte er mit dem teilweise autobiographischen Selbsthilfebuch »Der Pfad des friedvollen Kriegers« 1980, welches 1986 in Deutschland erschien. Seither veröffentlichte er eine Vielzahl weiterer Ratgeber, darunter »Die goldenen Regeln des friedvollen Kriegers« und »Die Kraft des friedvollen Kriegers«,zuletzt »Der friedvolle Krieger« als Graphic Novel, 2010 bei Ansata erschienen. Millman lebt mit seiner Frau im Norden Kaliforniens.

Alle Bücher von Dan Millman

Sortieren:
Buchformat:
Der Pfad des friedvollen Kriegers

Der Pfad des friedvollen Kriegers

 (65)
Erschienen am 12.08.2009
Die Rückkehr des friedvollen Kriegers

Die Rückkehr des friedvollen Kriegers

 (15)
Erschienen am 01.09.2004
Socrates

Socrates

 (7)
Erschienen am 02.04.2007
Der friedvolle Krieger

Der friedvolle Krieger

 (5)
Erschienen am 11.10.2010
Die Lebenszahl als Lebensweg

Die Lebenszahl als Lebensweg

 (4)
Erschienen am 08.02.2006
Die Weisheit des friedvollen Kriegers

Die Weisheit des friedvollen Kriegers

 (2)
Erschienen am 11.07.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Dan Millman

Neu
MelanieFreudenbergers avatar

Rezension zu "Die Lebenszahl als Lebensweg" von Dan Millman

Eines der wichtigsten Bücher in meinem Regal
MelanieFreudenbergervor 5 Monaten

Die Lebenzahl als Lebensweg hat mich in einer tiefen Lebenskrise begleitet. Daher ist es eines der wichtigsten Bücher in meinem Bücherregal.

Sehr oft lese ich darin, denn es ist wie ein Rückblick über mein gesamtes Leben. Noch nie habe ich etwas derart Zutreffendes gelesen, als die Analyse über die Lebenszahl.
Auch ich bin der Meinung, dass man kaum alle Menschen in eine Schublade stecken kann und dennoch gibt es ein übergeordnetes System, das genau dies so erscheinen lässt.
Es wird immer wieder offenbart, dass es unzählige Seelenausschüttungen gegeben hat, die Schöpfung nicht so linear zu betrachten ist, wie wir dies mit unserem weltlichen Verstand machen. Sie ist viel komplexer und gleichzeitig so einfach.

Das Buch von Dan Millman über die Lebenzahlen war für mich unendlich hilfreich, denn nachdem ich mein Leben noch einmal an mir vorüber gehen ließ, in dem ich seine Worte in mich aufnahm, konnte ich tiefes Mitgefühl mit mir empfinden. Ich verstand auf der weltlichen Ebene, warum ich bin, wie ich bin und was noch viel wichtiger ist, ich konnte mich über das Mitgefühl für mich auf eine höhere Sicht der Dinge bewegen.
Situationen, Begegnungen erhalten einen tieferen Blick, wenn man in der Lage ist, das Bewusstsein auszudehnen und sie aus einer höheren Sicht zu betrachten. Denn nicht nur das Lesen meiner eigenen Lebenszahl war so erhellend und beeindruckend, sondern auch das Lesen der Lebenszahlen der Menschen, denen ich begegnen durfte und darf.
Dinge, die gesagt oder getan werden erhalten einen unpersönlicheren Charakter und das Mitgefühl für andere und deren Muster kann fließen.

Ich bin unendlich dankbar, denn dieses Buch war ein Geschenk – eines der Geschenke im Leben, die lebensverändernd sind.
Ich möchte es allen ans Herz legen, die sich selbst reflektieren und erkennen möchten; allen, die sich immer wieder fragen, warum sie in den gleichen Mustern feststecken und vor allem allen, die sich fragen, was der Sinn ihres Lebens ist. Denn dieser ist wunderbar in diesem Buch beschrieben und lädt ein, sich auf die Reise in die Selbstentdeckung zu begeben.

Vielen lieben Dank an Dan Millman für dieses wunderbare Schöpferwerk.

Melanie Freudenberger

Kommentieren0
0
Teilen
SabrinaDiAngelos avatar

Rezension zu "Der Pfad des friedvollen Kriegers" von Dan Millman

Spiritualität total modern
SabrinaDiAngelovor 6 Monaten

Besonders schön finde ich es, dass es sich bei der Hauptperson um einen normalen Jungen handelt, der das erste Mal mit der Spiritualität in Berührung kommt und es sich um eine wahre Begebenheit handelt. Der Film dazu ist auch super.  Das Buch kann man immer wieder lesen und es bereichert auch alle diejenigen, die der Spiritualität skeptisch gegenüber stehen.

Kommentieren0
1
Teilen
Oriodorans avatar

Rezension zu "Der Pfad des friedvollen Kriegers" von Dan Millman

Rezension zu "Der Pfad des friedvollen Kriegers" von Dan Millman
Oriodoranvor 6 Jahren

Dan hat alles und doch nichts. Er ist unglücklich und weiß selbst nicht genau, was es ist. Nur eines weiß er genau: etwas fehlt ihm.
Eines Nachts trifft er auf einen Tankstellenwart, den er 'Socrates' nennt. Socrates nimmt zieht in in seinen Bann und lehrt Dan das bewusste Leben. Selbst nachdem Dan, ein Kunstturner, bei einem Unfall schwer verletzt wird und wahrscheinlich nie wieder wird turnen können, gibt er nicht auf. Er geht weiter den steinigen Weg in ein besseres Leben, was ihm Socrates alles andere als einfach macht.

Meine Meinung:
Der Pfad des friedvollen Kriegers ist eine autobiographische Erzählung, die an der einen oder anderen Stelle ausgeschmückt wurde. Nach meinem Empfinden viel zu viel. Beispielsweise baute Millman zur Veranschaulichung Gedankenreisen ein. Ob so etwas in diesem Ausmaß möglich ist, weiß ich nicht, doch es wirkte auf mich furchtbar unrealistisch.

Sprache:
Wer ein sprachliches Meisterwerk erwartet, ist bei diesem Buch an der falschen Adresse. Der Übersetzer hat an vielen Stellen Mist gebaut und auch die nachlässige Ausdrucksweise störte mich manchmal.

Doch letztendlich geht es nicht um ein literarisches Meisterwerk, sondern um die Bedeutung hinter dieser Geschichte. Millman will an uns weitergeben, was er selbst durch jahrelange Übung gelernt hat: Das Leben zu genießen, bewusst zu Leben und vor allem los zu lassen.

Ich habe diese Botschaft verstanden und möchte auch euch dieses Buch ans Herz legen. Es kann nicht euer Leben verändern, jedoch eure Einstellung dazu in eine andere Richtung lenken.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Dan Millman wurde am 22. Februar 1946 in Los Angeles (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Dan Millman im Netz:

Community-Statistik

in 131 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks