Dan Shambicco , Andrea Paro Unter dem blauen Baum

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter dem blauen Baum“ von Dan Shambicco

Der Autor: Dan Shambicco, geboren in Basel, absolvierte die Wirtschaftsmittelschule und ist nun im Bildungs- und Erziehungswesen tätig. Er ist aktives Leitungsmitglied der Gedenkstätte Riehen.

Die Malerin: Andrea Paro, geboren in Basel, studierte Malerei an der Assenza Malschule und an der Schule für Gestaltung. Sie absolvierte die pädagogische Hochschule und eine Weiterbildung im Textilen Gestalten. Seit 1995 führt Andrea Paro Einzel- und Gruppenausstellungen durch, sie bietet Kunstkurse an und unterrichtet gestalterische Fächer.

Das Buch:
UNTER DEM BLAUEN BAUM ruhen die kleinen Dinge des Lebens. Skurrile Gedankenspiele, das schwerelose Dasein und Lauschen des Naturklanges. Prosagedichte von Glück und Vergänglichkeit, tiefsinnigen Sehnsüchten in einfühlsamer Bildsprache.
Dan Shambicco nimmt uns mit in die Welt seiner Wahrnehmung. Wenn wir uns mitreissen lassen, erleben wir einen Kosmos voller Überraschungen und oft auch Widersprüchen. Die Aquarellmalerei von Andrea Paro verstärkt die Wirkung der Worte und verleiht ihnen eine besondere Tiefe. Eine gelungene Komposition voller Zartheit und Phantasie.

„Dieses Buch verbindet Poesie und Malerei
auf eine inspirierende und wohltuende Art und Weise.“
Andrzej Szpilman, Komponist, Herausgeber »Der Pianist«

„Seine Lyrik lesen mit halbgeschlossenen Augen aber offenen Ohren und freier Nase! So ergibt sich eine ungeahnte kristallklare Tiefenwirkung, die einem das Wort hinter dem Wort eröffnet und diese Welt hinter der Welt, die mehr von unseren oberflächlichen Wahrnehmungen erobern möchte. Die Worte sind wie Sensoren, welche die Funktion eines Türöffners haben und gerade nicht an unsere uns verengende Logik appellieren wollen. Lassen wir uns darauf ein, erleben wir eine eigentümliche Entspannung und Erfrischung aber auch einen Zugang zu einer undefinierbaren Sehnsucht: Nach dem, was wir eigentlich sind und was wir eigentlich sein wollen.“
Johannes Czwalina

Stöbern in Gedichte & Drama

Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Ein Klassiker, der erstmals 1855 (!!!) erschien: Die Lyrik Baudelaires (Sprachmagie?) ist mir - hier zumindest - zu düster und bedrückend...

SigiLovesBooks

Dodos auf der Flucht

Dieses Buch gehört in jedes Regal!

Pialalama

Gedichte

Nein, nein, nein. Ich werde mein Lebtag wahrscheinlich kein Gedichte-Fan mehr werden ...

Janine2610

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks