Dan Slott

 4 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Spider-Man - Marvel Now!, Fantastic Four - Neustart und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Tony Stark: Iron Man

Erscheint am 09.06.2020 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.

Marvel Must-Have: Spider-Man: Spider-Verse

Erscheint am 21.07.2020 als Hardcover bei Panini Verlags GmbH.

Fantastic Four - Neustart

Neu erschienen am 07.04.2020 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.

Alle Bücher von Dan Slott

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Spider-Man - Marvel Now!9783957984210

Spider-Man - Marvel Now!

 (7)
Erschienen am 16.11.2015
Cover des Buches Fantastic Four - Neustart9783741611858

Fantastic Four - Neustart

 (2)
Erschienen am 25.06.2019
Cover des Buches Spider-Man – Marvel Now! 9783957988720

Spider-Man – Marvel Now!

 (2)
Erschienen am 19.09.2016
Cover des Buches Spider-Man - Marvel Now!9783741601767

Spider-Man - Marvel Now!

 (2)
Erschienen am 14.02.2017
Cover des Buches Spider-Man - Marvel Now!9783957984203

Spider-Man - Marvel Now!

 (2)
Erschienen am 17.08.2015
Cover des Buches Spider-Man: Ein neuer Tag9783862013296

Spider-Man: Ein neuer Tag

 (1)
Erschienen am 18.06.2012
Cover des Buches Fantastic Four - Neustart9783741613319

Fantastic Four - Neustart

 (1)
Erschienen am 22.10.2019
Cover des Buches Spider-Man: Spider-Island9783957980311

Spider-Man: Spider-Island

 (1)
Erschienen am 15.09.2014

Neue Rezensionen zu Dan Slott

Neu

Rezension zu "Tony Stark: Iron Man" von Dan Slott

Tony Stark <3
Angel1607vor 3 Monaten

Worum gehts?


Tony Stark bringt der Welt die Zukunft – und kämpft zugleich um, für und gegen sie! Dabei müssen er und seine neue Flamme Wasp, aber auch Unterstützer wie Rhodey oder Jocasta einigen einerseits verblüffend virtuellen, andererseits äußerst realen Schrecken ins Auge blicken. Ist Iron Man gerüstet für den Kampf gegen den digitalen Dämon aus der Flasche?

(Quelle: Panini Comics)


Wie ergings mir?


Während bei DC Barry Allen alias Flash mein größter Held ist, ist dies bei Marvel eindeutig Tony Stark alias Iron Man. Er ist ein grandioser Kopf und hat einen komplett eigenwilligen und für manche vielleicht gewöhnungsbedürftigen Charakter, aber gerade das sind Faktoren, die mich an ihm faszinieren. Wäre er anders, würde es gar nicht passen.


In diesem Band erschafft Tony eine neue virtuelle Welt – das eSCAPE und die ganze Welt wartet gespannt auf den Start dieser neuen Realität. Doch als es dann soweit ist, scheint einfach alles aus dem Ruder zu laufen. Die von Tony installierten Kontrollen in Form von Arsenal versagt ihm den Gehorsam und Motherboard scheint ebenfalls ein Eigenleben zu führen. Jene User, die aufgrund von Regelverstössen aus dem eSCAPE entfernt wurden, werden durch einen geheimnisvollen anderen User wieder eingelassen und das Chaos nimmt seinen Lauf.


Als Tony mit Wasp und Rhodey entdeckt, wer hinter allem steckt, scheint das Rätsel gelöst, jedoch steckt noch viel mehr dahinter. Es ist nicht so einfach, wie man vielleicht anfangs denkt und man muss wirklich aufpassen beim Lesen und nicht grob drüber lesen. Der Wechsel zwischen Realität und Virtueller Realität ist jedoch toll gemacht und immer klar ersichtlich, so dass man nicht selber in den Weiten des eSCAPEs verschwindet und sich nicht mehr raussieht.


Der zweite Band von Iron Man war wirklich ein Genuss, da er einem ein bisschen Spürsinn abverlangt und die Spannung toll aufgebaut wird. Außerdem erlebt man Tony genauso, wie man ihn kennt. Immer wieder im Kampf mit sich selbst, wobei er dies oft nach außen versteckt. Rhodey mochte ich auch besonders gern, weil er ein wenig die Konstante in Tonys Leben ist und ihm zur Seite steht. Sowas mag ich gern und in den Filmen übernimmt z.b.eher Pepper diese Rolle. Bezüglich der Liason mit Wasp kann ich nicht viel sagen, weil sie eher im Hintergrund läuft, aber wenn sie ihm gut tut, dann kann ich damit leben – vielleicht.


Ich kann diesen Band auf jeden Fall empfehlen, auch wenn man den ersten Band nicht gelesen hat. Zumindest wäre jetzt nichts dabei gewesen, was mir unklar gewesen wäre.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Fantastic Four - Neustart" von Dan Slott

Eine Hochzeit voller Überraschungen
Annejavor 5 Monaten

Wenn ich etwas an Comics liebe, dann das sie einen immer wieder überraschen können. Dieser Band hat das wörtlich genommen und mir wohl die unterhaltsamste Hochzeitsvorbereitung geboten, welche ich je erlesen durfte. Doch nicht nur das, denn neben der Haupthandlung zeigte der Band wie es dazu kam, das die Fantastic Four, die Fantastic Four wurden. Dieses Flashback war für mich ein absolutes Highlight, da ich die Geschichte nur im Anschnitt näher kannte. 


 


Hochzeiten sind eine schöne Sache, aber bis es endlich zum Ja-Wort kommt, vergeht viel Zeit, die mit ordentlich Stress gefüllt ist. Dass dies auch bei Superhelden der Fall ist, weiß ich nun. Wieso sollte es bei ihnen auch anders sein? Allerdings gibt es doch ein paar Abweichungen und die liegen besonders bei den eingeladenen Freunden und Familienmitgliedern, welche zum größten Teil ebenfalls Superhelden sind. So wurden besonders die Junggesellenabschiede nicht nur kleine Katastrophen, sondern auch coole Ansammlungen der verschiedensten Marvel-Helden. 


 


Anders gesagt ich habe das Heft 3-mal gelesen, da ich den tollen Mix der Figuren und die Handlung so mochte. Ich hätte nie gedacht, das mich ein Band, in dem es um eine Hochzeit gehen sollte, einen so tollen Blick in das Marvel-Universum werfen ließ. Besonders da die Fantastic Four in Filmen stets sehr allein in ihrer Welt wirkten.


 


Die aber wohl größte Sensation erwartete mich am Ende, wo ich einen originalen Comic-Band aus dem Jahre 1961 fand. Wie cool ist denn bitte das? Der Unterschied, besonders im Zeichenstil könnte größer nicht sein, aber ganz ehrlich? Ich mag beide.



Dieser Band zeigte mir, warum mich die Geschichte der Fantastic Four so fasziniert. Vielschichtige Charaktere, eine interessante Hintergrundgeschichte und coole Abenteuer in ihrer Welt oder eben auch in vielen anderen. Doch genauso gehört die Liebe in diese Welt, was dieser Band eindrucksvoll beweist. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil der Reihe.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Fantastic Four - Neustart" von Dan Slott

Ein gelungener Neustart der Fantastic Four
Annejavor 9 Monaten

Nachdem ich bereits die Storys rund um „Das Ding und die Fackel“ gelesen hatte, ging es für mich wieder zur originalen Truppe, welche am Anfang jedoch auch noch getrennt war. 

Kaum aufgeschlagen, war ich auch schon wieder gefangen. Das ich so gut in die Welt einsteigen konnte, lag vor allem daran, das im Heft 4 Storys vereint wurden. Gerade für mich als Comic-Noob ist es viel einfacher die komplexen Charaktere und Welten miteinander zu verbinden, wenn mehrere Geschichten hintereinander folgen. 

So lernte ich nicht nur die Fantastic Four auf eine neue Art und Weise kennen, sondern auch ihre Gegenspieler. In meinem Fall war es Doktor Doom und eine äußerst fiese Lady. Besonders spannend war es für mich zu sehen, für was sie kämpfen und wie. Um es gleich zu sagen, das könnte kein Film erschaffen. 

Besonders faszinierte mich aber der Kontakt zu anderen Charakteren des Marvel-Universums. Wirkten die Fantastic Four sonst immer sehr für sich, war es diesmal so, das sie Hilfe von Black Panther, den X-Men oder Spiderman & Co. bekamen. Damit hatte ich nicht gerechnet, freute mich aber um so mehr, da ich sie nun im Comic-Format erlebte. 

Neben der ganzen Action bot das Heft aber auch eines und das waren komische Momente und die Abbildungen von Variant-Covern. Hier konnte ich mich nicht satt sehen, da eigentlich alle einfach nur spektakulär waren. Genau wie das Heft an sich. 

 

Mein Fazit

Emotional, spannend und voller Action. Dieses Heft haute mich einfach aus den Socken. Die Bilder sind grandios und die Dialoge verständlich, so das ich ein völlig neues Bild von der außergewöhnlichsten Familie im Marvel-Universum erhielt. Begeisterung pur eben.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks