Dan Smith Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(2)
(3)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shut Down - Du hast nur 24 Stunden“ von Dan Smith

Eine Insel, von der niemand weiß.
Ein Virus, das den Tod bringt.
Und ein Junge, der das Schlimmste verhindern will.

Als der 13-jährige Ash begreift, was vor sich geht, bleiben ihm gerade mal 24 Stunden. In der Zeit muss er seinen Verfolgern entkommen, das Gegengift besorgen und ein skrupelloses Forscherteam aufhalten. Keine leichte Aufgabe.Denn dabei steht nicht nur sein Leben auf dem Spiel …

Ideal für Jungs. Spannend!!!

— QueenDebby

Spannendes Dschungelabenteuer

— ConnyKathsBooks

Spannend und süchtig machend! Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen*-*

— JennysGedanken

"Shut down" kann mit dem ersten Buch von Dan Smith "Bug Game" bei Weitem nicht mithalten.

— Buchbahnhof

Ein actionreiches Jugendbuch. Idee und Umsetzung haben mich überzeugt!

— Lienne

Ein spannender Auftakt zu einer neuen Jugendbuch-Reihe mit einem Schuss SciFi und einer starken Hauptfigur. Mir hat das Buch sehr gut gefall

— SunshineSaar

Stöbern in Jugendbücher

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Ein wunderbarer Abschluss, aber ich will mehr.... ;)

MadameEve1210

Nicht nur ein Liebesroman

Wieder ein wunderbarer Roman vom Emma Mills - ich musste lachen, ich hatte Tränen in den Augen, ich habe nachgedacht und mich erinnert.

Aniday

Erwachen des Lichts

Spannend, humorvoll und sexy.

jessieskleinebuecherwelt

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Einfach magisch gut! Das technologische Leben mit dem magischen vereint, gepaart mit etwas Romantik.

Sternchenschnuppe

Constellation - Gegen alle Sterne

Constellation ist eine sehr schöne Science Fiction Geschichte, die ich jedem Fan von wunderschönen Welten und Liebesgeschichten empfehle :)

BuecherMonde

Iskari - Der Sturm naht

klasse Cover, tolles Buch über Drachen, interessante Protagonistin

Inoc

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannendes Dschungelabenteuer

    Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    ConnyKathsBooks

    16. March 2017 um 17:27

    "Ich bin Ash McCarty. Ich bin stark. Ich schaffe das." (S. 16)Nur 24 Stunden haben die beiden Jugendlichen Ash und Isabel Zeit, die Welt zu retten. Ein tödlicher und hochansteckender Virus namens Kronos bedroht die Menschheit und darf unter keinen Umständen ihre kleine Insel verlassen. Es beginnt eine abenteuerliche Jagd durch den Dschungel, wo viele unbekannte Gefahren lauern. "Shut Down - Du hast nur 24 Stunden" ist ein gelungener Jugendthriller aus der Feder von Dan Smith, der mich gut unterhalten hat. Ein rasant erzähltes und actionreiches Abenteuer, bei dem im Buch sogar der Countdown mitläuft, was die Spannung zusätzlich steigert. Alles beginnt mit dem knapp 13jährigen Ash McCarthy, der plötzlich auf der tropischen Insel Isla Negra in einem krankenhausähnlichen Gebäude erwacht. Wie kommt er dorthin? Wo ist seine Mutter? Und warum spielen seine Sinne auf einmal völlig verrückt? Schon bald überschlagen sich die Ereignisse und Ash findet sich gemeinsam mit der 14jährigen Isabel im Dschungel wieder. Ob sintflutartiger Regen, riesige Wildschweine und Ameisen, tödliche Spinnen oder reißende Fluten - auf Ash und Isabel warten jede Menge gefährliche Abenteuer, denn Isla Negra ist keine gewöhnliche Insel. Können Ash und Isabel rechtzeitig den Virus unschädlich machen, das Heilmittel sicherstellen und verhindern, dass ihre Feinde entkommen? Ein spannender Wettlauf mit der Zeit beginnt.Das alles macht viel Spaß beim Lesen. Klar fehlt es hier an Tiefgang und auch die Handlung ist überschaubar, aber das war mir von vornherein bewusst und mehr hatte ich auch nicht erwartet. Beide Protagonisten fand ich soweit ok, wobei Isabel hier Ash sogar ein wenig an die Wand spielt. Sie ist das toughe, unerschrockene Mädchen, das mutig allen Gefahren entgegensieht. Dagegen wirkt Ash im Dschungel oft recht hilflos; trotz seiner besonderen Fähigkeiten, deren Ursache er später noch erfährt.Erst im Showdown läuft Ash zu seiner Hochform auf und es wird nochmal so richtig dramatisch. Denn wer hier zu den Guten oder Bösen gehört, ist nicht immer klar und es gibt ein paar überraschende Wendungen. Die Geschichte ist zwar dann erstmal abgeschlossen, doch eine unerwartete Entwicklung im Epilog gibt schon den Startschuss für die Fortsetzung. Ich bin gespannt.Insgesamt kann ich daher "Shut Down - Du hast nur 24 Stunden" empfehlen. Ein spannendes Dschungelabenteuer, an dem auch Erwachsene noch ihre Freude haben werden. 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Toller Auftakt!

    Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    JennysGedanken

    12. February 2017 um 14:55

    Shuttle Dienstag – Du hast nur 24 Stunden, Dann Smith, 288 Seiten, Chicken House, 20. Oktober 2016, Fiction/ Young Adult, Hardcover, 14,99€ Inhalt: Auf einer abgelegenen Insel … Ash erwacht in einem Labor. Das Letzte, woran er sich erinnert: Seine Mutter und er wurden hierher verschleppt. Offenbar entwickelte das Forscherteam seiner Mutter ein tödliches Virus. Jetzt, wo ihr Job getan ist, wurde sie damit infiziert. Ash muss die Organisation stoppen, die mit dem Gegenmittel die Insel verlassen will. Aber ihm bleiben nur 24 Stunden, sonst ist seine Mutter verloren. Außerdem bemerkt er seltsame Veränderungen an sich, er ist schneller, stärker, seine Sinne schärfer ... Meinung: Als ich Dann Smiths Bücher als Leseprobe las war ich sehr begeistert, denn sein Schreibstil ist sooo gut! Im Thalia habe ich leider nur sein neuestes Buch gefunden und doch ist es ein rasanter Auftakt. Der Stil des Buches ist bisschen wie ein Lifeline Abenteuer aufgebaut. Man will überleben und versucht am Ende die Welt zu retten. Und diese Reise ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ash erzählt in einer Ich-Perspektive und ist ein sympathischer Charakter, der Angst um seine Mutter hat. Ich war ihm sehr zugetan und es hat großen Spaß gemacht ihm auf die Reise durch den Dschungel begleitet. Mich würde es sehr interessieren, ob diese Insel wirklich existiert und ob der Autor iwie schon dort war, denn es war sehr gut detailliert beschrieben. Und trotzdem konnte man es flüssig lesen und fiebert dem Ende entgegen. Fazit: Ich freue mich sehr auf den nächsten Band. Dieses Buch war ein sehr schöner Auftakt. Und ich kann es jedem nur empfehlen! 5 Sterne

    Mehr
  • Leider hat das Buch mich nicht überzeugt

    Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    Buchbahnhof

    22. December 2016 um 06:04

    Ich habe mich auf den neuen Roman von Dan Smith sehr gefreut, denn sein erstes Buch „Big Game – Die Jagd beginnt“ hat mich sowohl als Buch, als auch als Hörbuch total fasziniert. Leider konnte Shut down für mich dieses hohe Niveau nicht halten.Mir fällt diese Rezension sehr schwer, weil ich nicht so richtig greifen kann, was mich eigentlich an dem Buch gestört hat. Von Anfang an hatte ich Schwierigkeiten, in die Geschichte hinein zu finden. Genauso verwirrt, wie Ash es zu Anfang ist, bin ich es auch gewesen. Ich fand es sehr schwierig, den roten Faden der Geschichte zu fassen zu bekommen.Ash war mir irgendwie nicht so richtig sympathisch. Zunächst wacht er verwirrt und etwas desorientiert in einem Krankenhaus auf. Nach und nach findet er seine Erinnerung wieder und trifft auf Isabel. Mit ihr gilt es, das Abenteuer zu bestehen und das Gegenmittel für Ash findet nach und nach heraus, dass er übermenschliche Kräfte und Sinnesorgane hat. Einerseits lernt er sehr schnell, diese Sinne einzusetzen, dennoch ist er dauernd am zaudern und am zögern. Ich glaube, dass das etwas war, was mich massiv gestört hat. Oskari in „Big Game – Die Jagd beginnt“ war ein eher kleiner, schmächtiger Junge, der aber, als es sein musste, seinen Mut fand und handelte. Ash hingegen hat durch seine Superkräfte gar nicht viel zu befürchten, aber er ist einfach nicht in der Lage, über sich hinaus zu wachsen. Sehr schade. Ein bisschen kann man ihn verstehen, da die Erinnerungen ihn immer wieder übermannen und er deswegen psychisch stark unter Druck steht. Ich bin da wirklich hin und her gerissen.Isabel ist da deutlich stärker. Sie ist diejenige, die die Geschichte vorantreibt. Sie taucht immer wieder auf und schafft es, die beiden Jugendlichen auch aus den ausweglosen Situationen heraus zu hauen. Sie hat Ideen und setzt diese auch um.Beiden Protagonisten fehlt es an Tiefe. Sie bleiben leider sehr blass und das macht es dem Leser schwierig, mit Ihnen mit zu fiebern. Die Geschichte an sich ist eigentlich ganz spannend geschrieben, aber dadurch, dass ich mit den Protagonisten nicht so richtig warm wurde, konnte ich mich nicht so ganz in die Geschichte fallen lassen. Ich war eher ein Beobachter von außen, als mit Ash und Isabel durch den Dschungel zu rennen. Ich muss auch gestehen, dass sich mir noch nicht so ganz erschlossen hat, was der Sinn hinter Kronos ist. Die Menscheit ausrotten/ es als Waffe einsetzen ist ein bisschen wenig. Wer? Warum? Wie? bleibt unbeantwortet. Die Geschichte hat definitiv Potential und lässt, durch das halboffene Ende, auf eine Fortsetzung hoffen. Vielleicht werden all diese Fragen dann beantwortet.Von mir gibt es 3 Sterne für ein Jugendbuch, dass sich ganz gut lesen lässt, mich aber nicht vom Hocker gehauen hat. Wenn ihr mit Dan Smith anfangen wollt, dann empfehle ich euch definitiv „Big Game – Die Jagd beginnt“.

    Mehr
  • Shut down

    Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    sternenstaub178

    02. December 2016 um 10:51

    Ash erwacht auf einer Insel in einem Labor. Er kann sich nur noch daran erinnern, dass er mit seiner Mutter auf die Insel verschleppt wurde. Doch wie genau, weiß er am Anfang noch nicht. Dann lernt er Isabel kennen deren Vater mit seiner Mutter im Labor arbeitet. Gemeinsam finden sie die Beiden in einem isolierten Raum im Labor. Sie dürfen nicht zu ihnen, denn sie tragen ein tödliches Virus in sich. Ash und Isabel haben nur 24 Stunden Zeit, dass Virus zu zerstören und um ihre Eltern zu retten. Dafür begeben sie sich mehr als einmal in Gefahr, denn auf der Insel lauern viele Gefahren.Die Geschichte hört sich spannend an und das ist sie an vielen Stellen auch. An manchen Stellen geht es mir allerdings zu schleppend voran. Das Buch hat mir ganz ok gefallen aber es gibt schon so viel ähnliche Geschichten, die weitaus spannender und besser erzählt werden als in Shut down. Deshalb war für mich das Ende auch ziemlich vorhersehbar. Trotz allem ein drei Sterne Buch.

    Mehr
  • Shut down

    Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    Kleine8310

    25. November 2016 um 00:14

    Buchidee:  Die Buchidee ist nicht komplett neuartig, aber genau dieses Szenario ist in einigen Teilen neu. Die  Insel und der Countdown um etwas bestimmtes zu erreichen ist natürlich schon geschrieben worden, aber dennoch war ich neugierig wie der Autor die Geschichte umsetzen würde.   Handlung:  In diesem Buch geht es um den Protagonisten Ash. Ash erwacht eines Tages in einem Labor, welches sich auf einer abgelegenen Insel befindet. Seine letzte Erinnerung ist, dass seine Mutter und er hierhin verschleppt worden sind. Es stellt sich heraus, dass das Forscherteam seiner Mutter ein tödliches Virus entwickelt hat und seine Mutter, nach Beendigung der Forschungen, damit infiziert wurde. Die Organisation die dahinter steht plant mit dem Gegenmittel die Insel zu verlassen und Ash bleiben nur 24 Stunden, um seine Mutter zu retten. Aber nicht nur das ist ein Problem, sondern auch, dass Ash aufeinmal verschiedene Veränderungen an sich bemerkt und keine Ahnung hat, wo diese auf einmal herkommen ...   Schreibstil:  Der Schreibstil von Dan Smith ist sehr leicht zu lesen. Der Autor schreibt flüssig und in einfacher Sprache. Das Buch ist ideal für Jugendliche, oder wenn man als Erwachsener mal etwas leichtes und nicht so anspruchsvolles lesen möchte. Charaktere:  Die Charaktere wurden solide ausgearbeitet, aber richtigen Tiefgang hatte keiner von ihnen. Besonders schade fand ich, dass sogar der Protagonist, für meinen Geschmack, etwas zu blass geblieben ist.    Spannung:  Der Spannungsbogen in der Geschichte blieb leider, bis auf wenige Passagen, nur im mittleren Spannungsniveau. Hier hätte ich mir besonders in den gut beschriebenen Actionszenen noch ein bisschen mehr Spannung gewünscht. Action gab es zwar, aber gefesselt hat mich die Handlung leider nicht.   Emotionen:    Bei den Emotionen erging es mir leider, wie mit der Spannung. Sie war zwar irgendwo ein bisschen da, aber dieses bisschen war, mir persönlich, echt zu wenig. Ich hätte gerne mehr an Emotionen gemerkt und eher weniger die Strukturen in der Handlung. "Shut Down - Du hast nur 24 Stunden" ist ein nettes Jugendbuch, welches mir leider zuviel seines, durchaus vorhandenen, Potenzials ungenutzt liess. Schade!

    Mehr
  • Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    pelia

    23. November 2016 um 20:58

    Erster Satz:"Ash blinzelte und sofort fuhr ihm ein stechender Schmerz in die Augen."Meine Meinung zum Buch:Mit "Shut Down - Du hast nur 24 Stunden" ist Dan Smith ein weiterer actiongeladener Roman gelungen. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und leicht verständlich geschrieben.Die Story dreht sich um den 13 jährigen Ash, der sich mit seiner Begleiterin Isabel auf den Weg macht um nicht nur seine Mutter, sonder auch die ganze Menschheit, zu retten. Im Großen und Ganzen hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen. Die Story ist spannend und geht rasant voran. Ein paar Probleme hatte ich allerdings mit Ash uns seinen "neuen Fähigkeiten". Im Laufe der Story erfährt man zwar woher er diese hat, dennoch konnte er von Beginn an problemlos damit umgehen.Interessant fand ich auf jeden Fall die Insel auf der Ash gelandet ist. Nicht nur die Bäume und Pflanzen sind größer, sondern auch die Tiere sind wesentlich intelligenter, größer und vor allem tödlicher.Empfehlen würde ich das Buch aber eher jungen Lesern.Fazit:Es gibt zwar eine rasante Handlung mit viel Action, dennoch würde ich dieses Buch eher jüngeren Lesern empfehlen.Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Federn!

    Mehr
  • Ein actionreiches Jugendbuch!

    Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    Lienne

    23. November 2016 um 06:19

    Inhalt:Eine Insel, von der niemand weiß.Ein Virus, das den Tod bringt.Und ein Junge, der das Schlimmste verhindern will.Als der 13-jährige Ash begreift, was vor sich geht, bleiben ihm gerade mal 24 Stunden. In der Zeit muss er seinen Verfolgern entkommen, das Gegengift besorgen und ein skrupelloses Forscherteam aufhalten. Keine leichte Aufgabe.Denn dabei steht nicht nur sein Leben auf dem Spiel …Meine Meinung:Ein geniales Jugendbuch, voller Abenteuer und Action!Von der ersten Seite an war ich gefesselt, denn der Schreibstil ist flüssig, angenehm und sehr spannend. Ich hab mich einige Male dabei ertappt bei besonders spannenden Szenen die Luft angehalten zu haben. Was soll ich sagen...in einem Rutsch hab ich das Buch durchgelesen. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen!Ash ist einfach der perfekte Hauptprotagonist in diesem Jugendbuch! Er wird zwar als mutig beschrieben, hat aber auch seine Stärken und Schwächen wie jeder andere auch. Ich denke, dass besonders junge Leser sich mit ihm sehr gut identifizieren können. Auch mir ist er sehr ans Herz gewachsen und ich habe mit ihm mitgefühlt und die Jagd gegen die Zeit mitbestritten.Mich hat die Idee des Buches sofort angesprochen und beim Lesen wurde ich nicht enttäuscht! Die Handlung ist spannend und voller action! Das Ende hat überraschende Wendungen zu bieten und ist ein wenig offen gehalten, sodass ich eine Fortsetzung vermuten würde. Fazit:Mich konnten die Idee, die Umsetzung und die Charaktere überzeugen! Ein actionreiches Jugendbuch mit Science Fiction - Elementen, das ich euch auf jeden Fall empfehlen kann!

    Mehr
  • Ein interessanter Auftakt zu neuer Jugendbuch-Reihe!

    Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    SunshineSaar

    28. October 2016 um 15:14

    Ich lese Jugendbücher wirklich sehr gerne, vor allem, wenn die Geschichten mit starken, jungen Hauptfiguren aufwarten können und auch ein bisschen SciFi beinhalten. Alles das ist bei „Shut Down – Du hast nur 24 Stunden“ der Fall.Die Story dreht sich um Ash, der in einem Labor erwacht. Das Letzte, woran er sich erinnert: Seine Mutter und er wurden hierher verschleppt. Offenbar entwickelte das Forscherteam seiner Mutter ein tödliches Virus. Jetzt, wo ihr Job getan ist, wurde sie damit infiziert. Ash muss die Organisation stoppen, die mit dem Gegenmittel die Insel verlassen will. Aber ihm bleiben nur 24 Stunden, sonst ist seine Mutter verloren. Außerdem bemerkt er seltsame Veränderungen an sich, er ist schneller, stärker, seine Sinne schärfer…Das Buch ist zackig geschrieben, dem Leser bleibt nicht viel Zeit zum Luftholen. Der Schreibstil ist locker-leicht und passt sehr gut zu der Zielgruppe. Zudem ist ein sehr schöner Lesefluss gegeben, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt.Ich war von der Geschichte begeistert. Es blieb spannend – von Anfang bis Ende. Außerdem gab es am Ende auch noch eine überraschende Wendung. Die Geschichte ist jetzt nicht die Innovativste, aber auch bestimmt nicht schlecht. Es ist viel Action geboten und es herrscht eine regelrechte Jagd gegen die Zeit.Die Hauptfiguren sind ebenfalls sehr sympathisch. Allen voran Ash, der noch sehr jung ist, aber zeigt, was wirklich an Mut in ihm steckt. Gerade für jugendliche Leser ist solch eine Hauptfigur ein absolutes Muß! Außerdem bemerkt dieser, dass merkwürdige Dinge mit ihm vor sich gehen. Er hat plötzlich bestimmte Kräfte.Das Ende war versöhnlich, aber es gab auch ein offenes Ende. Das heißt wohl, dass es eine Fortsetzung geben wird, die ich mir ebenfalls auf jeden Fall durchlesen werde. Wer Bücher wie „The Maze Runner“ mochte, ist hier genau richtig!Fazit:Ein spannender Auftakt zu einer neuen Jugendbuch-Reihe mit einem Schuss SciFi und einer starken Hauptfigur. Mir hat das Buch sehr gut gefallen!

    Mehr
  • Schwache Handlung, viel Action

    Shut Down - Du hast nur 24 Stunden

    Zank

    25. October 2016 um 17:05

    Der 13jährige Ash wacht in einer Forschungsstation auf einer einsamen Insel auf. Dort trifft er Isabel, mit der er gemeinsam in eine Verfolgungsjagd quer über die Insel gerät. Innerhalb von 24 Stunden müssen die beiden böse Wissenschaftler aufhalten, um die Welt und Ashs Mutter vor einem gefährlichen Virus zu retten. Das Buch spielt auf einer Dschungel-Insel, die an die Fernsehserie "Lost" erinnert. Leider sind die Insel und die dortige Tierwelt (u.a. riesige Spinnen und Brüllaffen) auch schon das Interessanteste an dem Buch. Die eigentliche Handlung ließe sich problemlos auf 10 Seiten zusammenfassen. Ash und Isabel rennen durch den Dschungel und wollen die Bösen aufhalten - aber wer sind eigentlich die Bösen und wer die Guten? Der Schreibstil konnte mich leider auch nicht mitreißen. Es wirkt, als hätte der Autor versucht, die mangelnde Handlung mit ausführlichen Beschreibungen, Explosionen und waghalsigen Stunts aufzufüllen. Da das Buch nur 287 Seiten hat, kann man es zwar schnell durchlesen, wirkliche Spannung kam bei mir aber nicht auf. Ashs Sinne sind geschärft, er ist temperaturunempfindlich, kann besser hören und sehen als normale Menschen und ist sehr schnell. Merkwürdigerweise wundert er sich kaum über diese neuen Fähigkeiten. Auch seine größte Phobie, die Höhenangst, hält Ash nicht davon ab, an Klippen zu balancieren und sich Abgründe herunterzustürzen. Ein echter Superheld also, der natürlich keiner sein möchte, sondern sich als ganz normalen Jungen sieht. Damit soll er wohl die männlichen Leser ansprechen. Alle anderen Figuren, inklusive seiner Begleiterin Isabel wirken unwichtig. Empfohlen wird "Shut Down" für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren. Jungs in dem Alter, die gerne Actionbücher lesen und denen es auf die Handlung und die Charaktere nicht so sehr ankommt, können sich vielleicht mit dem Buch anfreunden. Achtung: Das offene Ende deutet auf eine Reihe hin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks