Dan Vyleta

 3.1 Sterne bei 168 Bewertungen
Autor von Smoke, Der stumme Zwilling und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Dan Vyleta

Kontrovers diskutiert: Dan Vyleta ist ein Deutsch-Kanadischer-Autor. Er wuchs in Gelsenkirchen auf, bis er seine Geburtsstadt verließ um in England auf die Universität zu gehen. Auf der Cambridge Universität machte er dann seinen Abschluss in Geschichte. 2007 zog er dann nach Kanada, wo er Geschichte und Literatur lehrte. Heute lebt er mit seiner Frau in Birmingham, wo er als Professor für Kreatives Schreiben tätig ist. Mit seinen heiß-diskutierten Werken stand er schon auf der Shortlist des Scotiabank Giller Preises. Außerdem wurde er schon für den Rogers Writers´ Trust Fiction Preis nominiert. Durch zahlreiche Übersetzungen ist der Autor international bekannt.

Neue Bücher

Smoke

Neu erschienen am 11.02.2019 als Taschenbuch bei Penguin.

Alle Bücher von Dan Vyleta

Smoke

Smoke

 (163)
Erschienen am 13.03.2017
Der stumme Zwilling

Der stumme Zwilling

 (2)
Erschienen am 22.02.2011
Knochenwinter

Knochenwinter

 (1)
Erschienen am 13.08.2013
Smoke

Smoke

 (0)
Erschienen am 11.02.2019
Pavel & Ich

Pavel & Ich

 (1)
Erschienen am 03.02.2009
The Quiet Twin

The Quiet Twin

 (1)
Erschienen am 14.02.2012
Pavel & I

Pavel & I

 (0)
Erschienen am 28.02.2012
The Quiet Twin

The Quiet Twin

 (0)
Erschienen am 15.01.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Dan Vyleta

Neu

Rezension zu "Smoke" von Dan Vyleta

Uff…..Hier ist Ausdauer gefragt.
Lio-naravor einem Monat

England ist isoliert. Die Aristokraten herrschen und das gemeine Volk schuftet. Die Industrialisierung ist angelaufen und entsprechend schmutzig und verraucht ist London.

Zwei Jungs, Thomas und Charlie, lernen im Internat, dass man bei sündigen Gedanken wie Wut, Furcht und Leidenschaft raucht. Die Haut sondert Rauch ab, der sich in Kleidung und Umgebung frisst. Man ist gebrandmarkt und die Gedanken verraten jeden. Nicht jedoch die, die sich Bonbons leisten können, die den Rauch binden und somit verstecken. Diese sind teuer und den Reichen vorbehalten.

Dan Vyleta beschreibt den Weg der Jungs auf der Suche nach der Wahrheit hinter dem Rauch. Mehr als einmal geraten sie dabei in Lebensgefahr, da sie sich zu Beginn der Geschichte naiv und unbewusst mit der Regierung und deren Gegnern anlegen.

Sehr detailliert und aus der Sicht der verschiedenen Protagonisten lernen Thomas und Charlie weitere wichtige Personen kennen, die gemeinsam mit ihnen Teil einer Mission, einer Revolution, sein sollen. Mehr als einmal wendet sich das Blatt. Mehr als einmal hinterfragen die beiden ihren Plan. Revolutionäre und Angehörige der Regierung zerren an ihrem Selbstbild und am dem der Welt in der sie leben.

Als Livia, die Tochter einer Aristokratin, der Gruppe beitritt, gerät ihr Weltbild besonders aus den Fugen und es entsteht daneben noch ein - wenn auch lange ruhender - Kampf um die Gunst der jungen Frau. Diese muss jedoch zunächst den Kampf mit ihrem eigenen Ich beenden.

Fazit:

Aufgrund der häufigen Perspektivenwechsel fiel mir das Verfolgen der Handlung schwer. Zusätzlich war die Haupthandlung für meinen Geschmack zu sehr mit den Beschreibungen der Umwelt und den Gedanken und Plänen der Protagonisten durchsetzt. Den roten Faden habe ich nicht nur einmal in den Gassen von London oder den Gängen der Räumlichkeiten verloren. Obwohl das Thema interessant und faszinierend ist, bin ich von der Umsetzung der Geschichte nicht überzeugt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Smoke" von Dan Vyleta

Verschenkte Zeit!
Schuggavor 2 Monaten

Moralische Verwerflichkeit manifestiert sich als Rauch, welcher dem Körper entströmt. Egal, ob man Böses tut oder nur denkt, der Rauch entlarvt jeden. Ein ideales Druckmittel für Kirche und Oberschicht, ist doch weiße Kleidung gleichbedeutend mit einer reinen Seele. Ende des 19. Jahrhunderts entdecken die beiden englischen Internatsschüler Charlie und Thomas, dass die reichen und Mächtigen einen Weg gefunden haben, den Rauch zu unterdrücken. Deren Reinheit scheint nur eine Lüge...

So grau und trist, wie das im Roman geschilderte Leben, ist leider auch der Roman selbst. Wiederholt wird der Rauch als manifestierte Sünde beschimpft, Leute für Rußflecken auf der Kleidung bestraft und die ganze Zeit der moralische Zeigefinger gewedelt. Dann erste Hinweise, dass der Rauch unterdrückt werden kann und die Leute früher keinen Rauch ausstießen, dass reiche Leute irgendwelche geheimen Pläne verwicklichen wollen und andere versuchen, dies zu vereiteln... Das ganze Buch war ein einziges, graues Hin und Her - und am Schluss blieb die Welt, wie sie war. Ebenso blieb ungeklärt, was dazu führte, warum alle diesen Rauch verströmen, welcher sogar aus Mund und Nase quillt. Verschenkte Zeit, schade.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Smoke" von Dan Vyleta

Sündenrauch
Booklove91vor 3 Monaten

Inhalt
Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre? Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan ...


Meine Meinung
Dieses Buch ist mir gleich ins Auge gesprungen. Das Cover und der Klappentext gefallen mir ausgesprochen gut.

Der Autor wurde 1974 in Gelsenkirchen geboren.
Dan Vyleta, Sohn tschechischer Eltern, studierte nach dem Abitur in England und Wien Geschichte. Er hat für seine Romane bereits zahlreiche Literaturpreise erhalten und lebt nach einer langen Zeit in Kanada nun wieder in England.

Das Buch ist ein einfallsreicher und sehr sprachgewaltiger Roman mit einer großartigen Story. Die Idee dahinter gefällt mir wahnsinnig gut und ich war sofort in der Handlung gefangen.

"Rauch ist ansteckend. Er gebiert sich selbst. Menschen sind für ihn nichts als Wirte. Und in London gibt es eine so hohe Dichte an Menschen wie nirgendwo sonst auf unseren Inseln. Hier regiert der Rauch, greift um sich, schürt Diebstahl, Ehebruch, Mord. Ernährt sich von den Säufern, den Landstreichern, den Huren. Hüllt die ganze Stadt in seinen Ruß." (Zitate)

Es geht unter anderem um die existenziellen Fragen nach Macht und Moral, Wahrheit und Lüge, Gut und Böse. Eine düstere britische Fantasy-Story, die sich mit komplexen Fragestellungen auseinandersetzt und fesselt, denn als Leser stellt man sich natürlich gleich zu Beginn die Frage:
Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre?

Die Protagonisten in dem Buch, da wären z.B. der Vorzeigerschüler Charlie und der Außenseiter Thomas, sind wirklich sehr authentisch dargestellt.

Inhaltlich ziehe ich einen Stern ab, da es an manchen Stellen es unnötig langgezogen erzählt wurde.

Für mich ein tolle Fantasy-Roman, den man unbedingt mal lesen solle!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gib Acht auf deine Gedanken!

In dieser Leserunde möchten wir gemeinsam einen Roman lesen, der vor Einfallsreichtum nur so sprüht. In "Smoke" vom in England lebenden Autor Dan Vyleta werden böse Gedanken und Sünden sofort mit Rauch bestraft. Doch wie sich herausstellt, betrifft dieses Phänomen längst nicht jeden. Findet gemeinsam mit den Hauptfiguren Thomas und Charlie heraus, was wirklich hinter dem Rauch steckt!

Mehr zum Inhalt:

Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre? Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan ...


Wir suchen zusammen mit carl's books 25 Testleser für diesen sprachgewaltigen und facettenreichen Roman. Lasst euch vom Autor in eine spektakuläre Geschichte zwischen Gut und Böse, Wahrheit und Lüge mitnehmen!

Beantwortet für die Chance auf ein Testleseexemplar* von "Smoke" die folgende Frage, indem ihr auf den "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular ausfüllt:

Was bedeuten euch die Freiheit und die Geschütztheit eurer eigenen Gedanken?


* Bitte beachtet vor einer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 348 Bibliotheken

auf 69 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks