Dan Vyleta

 3.1 Sterne bei 164 Bewertungen
Autor von Smoke, Der stumme Zwilling und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Smoke

Erscheint am 11.02.2019 als Taschenbuch bei Penguin.

Alle Bücher von Dan Vyleta

Sortieren:
Buchformat:
Smoke

Smoke

 (159)
Erschienen am 13.03.2017
Der stumme Zwilling

Der stumme Zwilling

 (2)
Erschienen am 22.02.2011
Knochenwinter

Knochenwinter

 (1)
Erschienen am 13.08.2013
Smoke

Smoke

 (0)
Erschienen am 11.02.2019
Pavel & Ich

Pavel & Ich

 (1)
Erschienen am 03.02.2009
The Quiet Twin

The Quiet Twin

 (1)
Erschienen am 14.02.2012
Pavel & I

Pavel & I

 (0)
Erschienen am 28.02.2012
The Crooked Maid

The Crooked Maid

 (0)
Erschienen am 08.07.2014

Neue Rezensionen zu Dan Vyleta

Neu
schaclas avatar

Rezension zu "Smoke" von Dan Vyleta

Eine tolle Idee, doch eine schlechte Umsetzung
schaclavor 7 Tagen

Inhalt:
Wie wäre es wenn bei jedem deiner unangebrachte Gedanke, bei jeder deiner Sünden du einen dunklen Rauch ausstossen würdest?
In einem Eliteinternat in der Nähe von London, werden immer wieder Schüler vom dunklen Rauch gebrandmarkt, wenn sie den Regeln der Schule nicht genügen, darunter auch Thomas und Charlie.
Bei einem Schulausflug nach London, finden die beiden Jungs per Zufall heraus, dass der dunkle Russ anscheinend nicht für jeden ein Problem darstellt. Ganz in Gegenteil, der Russ befleckt sie nicht.
Was hat das für eine Auswirkung auf die sozialen und politischen Umbrüche die zur dieser Zeit stattfinden? Auf der Suche nach Antworten begeben sie sich die zwei in ein riskantes Abenteuer und rufen dabei mächtige Intrigen und Feinde auf den Plan.



Meine Meinung:
Die Idee der Geschichte ist echt genial. Der Schreibstil von Dan Vyleta echt super, er schrieb so schön detailliert. Es war so schön geschrieben, dass man wirklich das Gefühl hatte, man stände selber in London und schmecke den widerlichen Geschmack des Russes auf der Zunge.
Die Charaktere mochte ich eigentlich sehr, Thomas und Charlie waren wir sofort sympathisch, auch die Freundschaft zwischen den beiden fand ich so schön zu sehen. Man genoss es richtig, mit den zwei Jungs durch London zu streifen und den Intrigen auf die Spur zu gehen.
Nun könnte man meinen, dass ich dem Buch 5 Sterne gebe, da ich so begeistert davon rede, doch ich gebe dem Buch nur 3 Sterne. Obwohl ich den Schreibstil so toll fand und die Charaktere mir ans Herz gewachsen sind, konnte mich dieses Buch nicht so packen wie ich es mir erwünscht habe. Es tut mir so leid, denn ich fand die Idee so toll. Eine Welt in der bei jeder Sünde, bei jedem bösen Gedanke Rauch aufsteigt, echt tolle Idee. Doch bei der Reise durch London, kommt einfach keine Spannung auf und daher war das einzige einigermassen spannende die Liebesgeschichte, doch die hat mich tierisch genervt. Ich entschuldige mich schon mal bei allen die Liebesgeschichten lieben, doch ich würd gern einmal eine Geschichte lesen, bei der nicht immer so eine unnötige, verwirrende Dreiecksgeschichte vorkommt. Die Welt droht zu Ende zu gehen und das einzige Problem ist, er liebt wenn und wer kriegt das Mädchen, echt nervend und unangebracht, finde ich.
Was ich auch nicht so toll fand, war das Ende. Man bleibt einfach mit vielen Fragen stehen und fragt sich bei der einten oder anderen Sache was das soll. Mein letzter Gedanke bei diesem Buch war: „Ähm, ja, okay und was nun?“


Mein Fazit:
Eine tolle Idee, tolle Charaktere doch die Umsetzung ist nicht wirklich gelungen. Wer will kann es lesen, doch man muss nicht. Die Geschichte ist ganz okay, mehr aber auch nicht.

Kommentieren0
1
Teilen
o_paperworm_os avatar

Rezension zu "Smoke" von Dan Vyleta

Ein gutes Buch mit Potential nach oben :)
o_paperworm_ovor 5 Monaten

Am Anfang des Buches war ich extrem begeistert. Eine Welt in der Menschen ihre schlechten Absichten über den Rauch nach Außen tragen hat mich schnell fasziniert. Auch die Charaktere fand ich sehr interessant, vor Allem, da sich diese im Laufe der Geschichte deutlich weiterentwickeln. Der Schreibstil von Dan Vyleta gefällt mir sehr. Er beschreibt alles sehr detailliert und einfallsreich, sodass man sich die Welt und die Situationen in der sich die Charaktere gerade befinden sehr gut vorstellen kann, es bleibt aber trotzdem noch Platz für die eigene Fantasie, sodass es einen nicht langweilt. Die Geschichte blieb die ganze Zeit über spannend und hat mich immer wieder motiviert weiterzulesen. Nach etwa zwei Drittel des Buches wurde ich dann allerdings etwas enttäuscht. Einige Handlungen der Charaktere konnte ich, obwohl sie erklärt wurden, trotzdem nicht mehr so ganz nachvollziehen. Vor Allem die wichtige Entscheidung am Ende konnte ich nicht wirklich verstehen. Das Ende lässt viele Fragen offen; was passiert denn nun eigentlich? Das, was das Ende eigentlich spannend macht fehlt einfach. Man kann es sich zwar denken, aber irgendwie habe ich da dann doch etwas mehr erwartet. So war ich, obwohl ich die Story, das Setting und die Charaktere sehr gut fand, am Ende, als ich das Buch zu geklappt habe ziemlich enttäuscht und habe mich fast schon etwas geärgert.


Kommentieren0
6
Teilen
Toscas_little_bookworlds avatar

Rezension zu "Smoke" von Dan Vyleta

Ich kann es nur Jedem ans Herz legen!
Toscas_little_bookworldvor einem Jahr

Inhalt:

Charlie und Thomas leben in einer Welt, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke durch eine Rauchwolke für alle Anderen Sichtbar wird. Die beiden Jungen gehen auf ein Internat, in dem den Jugendlichen das Rauchen - Sündigen - abtrainiert Werden soll.

Doch als die beiden ihre Ferien bei Thomas entfernten Verwandten, Lady Laynon und ihrer Tochter verbringt, entdecken die beiden den Generation zurückreichenden und alles verändern Komplott, der hinter dem Rauch steckt. Und so müssen die beiden sich von nun an um ihr Leben fürchten...


Meine Meinung:

"Smoke" konnte mich von Anfang an packen, nicht nur aufgrund der fesselnden Handlung und den vielschichtigen Figuren, sondern vor allem auch aufgrund der unglaublich gut gestalteten und komplexen Welt, in der der Roman spielt, und den philosophisch anmutenden Fragen, die im Buch aufgeworfen werden. Doch dazu später mehr.


"Smoke" beginnt damit, dass der Leser die beiden Hauptprotagonisten, Thomas und Charlie, kennenlernt und erste "Bekanntschaften" mit dem Hauptthema des Buches, dem Rauch, macht. Die im Roman erschaffene Welt scheint von Anfang an düster, angsteinflößend und wenig hoffnungsvoll, eine Welt der Unterdrücken durch etwas, was anscheinen nie ganz bezwingbar ist.

Die Handlung ist durch die Bank weg strukturiert und gut verständlich - zumindest bis zum Ende, da wurde es dann doch ein bisschen wirr, da die Handlungskette ein bisschen überlanden und... mitunter unverständlich war. Auch das Ende war mir zu offen und hat zu viele Fragen unbeantwortet gelassen.

Der ganze Roman ist in mehrere Teile eingeteilt, die alle an verschiedenen Handlungsorten spielen, Dadurch wird das Buch, das insgesamt wirklich massiv ist, in thematische Abschnitte schildert, was mir mit dem Verständnis irgenwie geholfen hat. Zudem wechselt die Sicht innerhalb des Buches nach jedem Kapitel, dadurch lernt man viele verschiedene Sichtweisen kennen, was besonders die Hauptfiguren betreffend, zu denen später auch noch eine gewisse Livia gehört, sehr interessant, da man dadurch die inneren Konflikte und Gefühle von Jedem kennenlernt.

Dahinein spielt auch der Schreibstil des Romans, der mir sehr gut gefallen hat, da er zum einen sehr klar formuliert ist, sich aber zum Anderen den einzelnen Sichtweisen der Figuren angepasst und sie sich so auch vom Schreibstil her von einander unterscheiden lassen.

Auch die Figuren sind ein klarer Pluspunkt für den Roman, sie sind unglaublich vielfältig und vielschichtig, jeder hat eine ganz eigene Persönlichkeit und besonders die im Vordergrund stehenden Figuren sind unglaublich genau ausgearbeitet, jede der Figuren hat einen klaren "Sinn" , bringt seinen ganz eigenen Teil in die Handlung und erscheint unglaublich realistisch. Deshalb konnte ich als Leser mich auch mit fast allen Figuren identifizieren und habe eine Starke Bindung zu ihnen aufgebaut.


Eine Sache, die mich besonders an "Smoke" fasziniert hat, war die Welt, in der der Roman gespielt hat. Auf der einen Seite hat man darin klare Merkmale des Londons einer vergangenen Zeit gefunden, die man auch in vielen anderen Büchern finden kann, auf der anderen Seite ist dieses aber so detailreich und an den entscheidenden Stellen verändert, dass man das Gefühlt hatte, man befände sich in einer Parallelwelt. Diese hat eine unglaubliche Neugier in mir heraufbeschworen, das Thema des Rauchs und dessen Auswirkung auf das Leben war etwas, das mich fasziniert, aber auch eingeschüchtert hat, es hat mich zum Nachdenken gebracht. Und ist es nicht grade das, was man in einem guten Buch sucht?

Und genau dieses Zum-Nachdenken-Gebracht-Werden ist ein weiterer Aspekt, der mir unglaublich gefallen hat. Beim Lesen wurde man ganz automatisch mit Fragen wie "Was ist Sünde?", "Was ist gut und was böse?", "Wann ist ein Mensch schlecht?" und "Ist ein Leben ohne Sünde überhaupt möglich, und wenn ja, unter welchen Umständen?" konfrontiert. Und wie gesagt, sind es genau solche Fragen, die gewisse Tiefsinnigkeit, die ich in einem Buch suche.


Fazit:

"Smoke" ist ein unglaublich fesselnder und faszinierender Roman, der in einer anderen Welt, einer anderen Zeit spielt und mich voll und ganz fesseln konnte. Ich möchte den Roman jedem empfehlen, der entweder Fantasy, historische Romane oder eine Mischung aus beidem kombiniert mit einer guten Portion Tiefsinn mag.

Deshalb vergebe ich für Smoke

5 und 5 Steren!!!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar

Gib Acht auf deine Gedanken!

In dieser Leserunde möchten wir gemeinsam einen Roman lesen, der vor Einfallsreichtum nur so sprüht. In "Smoke" vom in England lebenden Autor Dan Vyleta werden böse Gedanken und Sünden sofort mit Rauch bestraft. Doch wie sich herausstellt, betrifft dieses Phänomen längst nicht jeden. Findet gemeinsam mit den Hauptfiguren Thomas und Charlie heraus, was wirklich hinter dem Rauch steckt!

Mehr zum Inhalt:

Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre? Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan ...


Wir suchen zusammen mit carl's books 25 Testleser für diesen sprachgewaltigen und facettenreichen Roman. Lasst euch vom Autor in eine spektakuläre Geschichte zwischen Gut und Böse, Wahrheit und Lüge mitnehmen!

Beantwortet für die Chance auf ein Testleseexemplar* von "Smoke" die folgende Frage, indem ihr auf den "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular ausfüllt:

Was bedeuten euch die Freiheit und die Geschütztheit eurer eigenen Gedanken?


* Bitte beachtet vor einer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 347 Bibliotheken

auf 71 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks