Dan Wells

 4 Sterne bei 2.299 Bewertungen
Autor von Ich bin kein Serienkiller, Mr. Monster und weiteren Büchern.
Autorenbild von Dan Wells (© Micah Demoux)

Lebenslauf von Dan Wells

Geschichten über Serienkiller und futuristische Welten: Weltweite Berühmtheit erlangte der US-amerikanische Autor Dan Wells mit seiner Mystery-Thriller-Serie um den jungen Soziopathen John Cleaver, der sich vor seiner Veranlagung zum Serienmörder fürchtet. Der 1977 in Utah geborene Daniel Andrew „Dan“ Wells begann als Schüler, Novellen und Comic-Bücher zu schreiben. Nach seinem Englisch-Studium an der Brigham Young University in Utah war er für das Science-Fiction Magazin „The Leading Edge“ als Redakteur tätig. Gleichzeitig arbeitete er an seinem Debütroman „I Am Not a Serial Killer“. Dieser erschien 2009 in den USA und löste aufgrund seines Antihelden kontroverse Diskussionen aus. Im selben Jahr kam das Buch unter dem Titel „Ich bin kein Serienkiller“ auf Deutsch heraus. Bisher verfasste Dan Wells sechs Romane um John Cleaver und schuf mit „Partials“ und „Mirador“ zwei weitere beliebte Serien. Seine Novelle „The Butcher of Khardov“ war 2014 für den Hugo Award nominiert.

Alle Bücher von Dan Wells

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ich bin kein Serienkiller9783492267717

Ich bin kein Serienkiller

 (645)
Erschienen am 01.11.2010
Cover des Buches Mr. Monster9783492271851

Mr. Monster

 (331)
Erschienen am 01.05.2011
Cover des Buches Ich will dich nicht töten9783492273855

Ich will dich nicht töten

 (276)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Partials - Aufbruch9783492702775

Partials - Aufbruch

 (264)
Erschienen am 12.03.2013
Cover des Buches Sarg niemals nie9783492269599

Sarg niemals nie

 (117)
Erschienen am 12.11.2013
Cover des Buches Partials - Fragmente9783492702836

Partials - Fragmente

 (105)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Du stirbst zuerst9783492269001

Du stirbst zuerst

 (108)
Erschienen am 09.10.2012
Cover des Buches Bluescreen9783492280211

Bluescreen

 (75)
Erschienen am 04.10.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Dan Wells

Neu
M

Rezension zu "Sarg niemals nie" von Dan Wells

Untot und urkomisch
Magnus_Banevor 2 Tagen

Ich bin nur so durch das Buch geflogen. Wir befinden uns im Jahr 1817. Unser Protagonist ist ein junger Ganove, der aus dem Gefängnis flieht, und auf einer Reihe merkwürdiger Gestalten trifft. Darunter eine Gruppe Vampire, die ihn direkt bei sich aufnehmen wollen, eine weibliche Dr. Frankenstein und allerlei mehr. Ich habe selten so gelacht, wie bei diesem Buch. Wer mal eine andere Seite von Vampiren sehen will, als nur ihre düster-blutrünstige, oder romantik-kitschige, der ist hier bestens bedient

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Serienkiller" von Dan Wells

Eine sehr fesselnde Thriller-Trilogie, wenn auch nicht ganz das, was ich erwartet hatte.
Luthien_Tinuvielvor 22 Tagen

Eine sehr fesselnde Thriller-Trilogie, wenn auch nicht ganz das, was ich erwartet hatte.
Zu Beginn war ich etwas skeptisch, weil sich der Autor erst einmal seitenlang in den Details der Durchführung einer Einbalsamierung ergeht, aber dann wurde es spannender.

Die drei Werke sind fesselnde Thriller mit einem deutlichen übernatürlichen Touch, der mich zumindest jedoch nicht gestört hat. Der Schreibstil ist sehr angenehm, John als Charakter, wenn auch teilweise fast schon etwas in seiner Soziopathie überzogen, ist faszinierend und gibt einen authentischen 16-Jährigen an.

Die Schilderungen sind teilweise sehr detailliert, auch in ihren blutigen Details (siehe die Einbalsamierungen), aber wen dies und fantastische/scifi Elemente in einem Thriller nicht stören, der wird hier eine gelungene Trilogie finden.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ich bin kein Serienkiller" von Dan Wells

Anders als erwartet
Miyukivor 3 Monaten

Meine Meinung

Der 15 - jährige John Wayne Cleaver lebt in der amerikanischen Kleinstadt Clayton. Seine Mutter und seine Tante besitzen das einzige Bestattungsinstitut der Stadt und er liebt es regelrecht seiner Mutter bei dem Präparieren der Leichen zu helfen. Er wird von sich selbst und seinem Psychiater, Dr. Neblin, als Soziopath bezeichnet und fühlt sich fast magisch von Serienkillern angezogen. Als dann ein Serienmörder in der Gegend auftaucht, der einzelne Teile seiner Opfer behält macht John sich auf die Suche nach ihm.


In gewissen Weise fällt mir die Bewertung recht schwer. Das Buch ist als Thriller ausgezeichnet und unter den Voraussetzungen habe ich das Buch gelesen, allerdings ist es meiner Meinung nach, eher eine Fantasygeschichte mit Horrorelementen. Glücklicherweise gehören auch die Genres zum meinen Favoriten.


Der Anfang ist wirklich interessant und verspricht einen guten Thriller, John ist der Meinung, in im schlummert ein Serienkiller und er versucht mit allen Mitteln den Drang zu töten zu unterdrücken. Er hat regeln für das Verhalten mit anderen Menschen aufgestellt um "normal" zu wirken und sie nicht zu gefährden.

Man kommt allerdings recht schnell von dem Thrillergedanken weg, als sich der Mörder zeigt und erfährt was anscheinend wirklich vor sich geht. Ab da ist die Storyidee für eine Fantasygeschichte wirklich interessant und vielversprechend , meiner Meinung nach zieht sich der Part allerdings etwas hin, es wird viel beobachtet und geredet, aber wirklich viel spannendes geschieht in der Zeit nicht.


Auch ist John ein Charakter der wirklich mal anders ist, zwar konnte ich keine große Bindung zu ihm aufbauen, aber das liegt wohl daran das das Buch aus seiner Sicht geschrieben ist und er als Soziopath nur eingeschränkt bis gar nicht zu Emphathie fähig ist und er dadurch eine gewisse Kälte ausstrahlt.


Also einem Thrillerfan würde ich das Buch leider nicht empfehlen, einem Fantasyfan nur eingeschränkt, es war nicht schlecht, aber streckenweise doch recht Langweilig und flach. Allerdings werde ich dem zweiten Teil noch eine Chance geben und mich dann entscheiden ob ich die Serie weiter lese oder nicht.



Von mir gibt es für den Teil 3,5 von 5 Sternen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ich bin kein Serienkillerundefined
Hallo zusammen,

in der Gruppe Serien-Leserunden haben wir beschlossen, zusammen dieses Buch zu lesen.

Start soll der 29.03. sein. Jeder liest mit seinem eigenen Exemplar, es gibt hier leider keine Bücher zu gewinnen!

Ein späterer Einstieg ist natürlich jederzeit möglich.

Wenn ihr in den Abschnitten etwas über den Inhalt schreibt, denkt bitte daran eure Beiträge einzuklappen, damit niemand gespoilert wird!

Viel Spaß beim Lesen :)
18 Beiträge
Letzter Beitrag von  monana88vor 4 Jahren
Cover des Buches Partials - Ruinenundefined

Hallo,

anlässlich des 8. Jubiläums meines Blogs gibt es dort zurzeit zwei Exemplare von Ruinen von Dan Wells zu gewinnen.

Alles weitere erfahrt ihr dort: http://nobody-knows.eu

Viel Glück!   

Stephie
0 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Partials - Aufbruchundefined
Hallo alle zusammen
Sognatrice-Books macht auch bei der Aktion "Blogger schenken Lesefreuden" mit und zu gewinnen gibt es Partials - Aufbruch

Wer mitmachen möchte, muss nur ein kleines Rätsel lösen und schon ist man im Lostopf

http://sognatrice-books.blogspot.de/2014/04/aktion-gewinnspiel-blogger-schenken.html#comment-form

LG Kassiopeia
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Dan Wells wurde am 04. März 1977 in Utah (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Dan Wells im Netz:

Community-Statistik

in 2.156 Bibliotheken

auf 702 Wunschlisten

von 48 Lesern aktuell gelesen

von 39 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks