Neuer Beitrag

_Jassi

vor 2 Jahren

Hallo zusammen,

in der Gruppe Serien-Leserunden haben wir beschlossen, zusammen dieses Buch zu lesen.

Start soll der 29.03. sein. Jeder liest mit seinem eigenen Exemplar, es gibt hier leider keine Bücher zu gewinnen!

Ein späterer Einstieg ist natürlich jederzeit möglich.

Wenn ihr in den Abschnitten etwas über den Inhalt schreibt, denkt bitte daran eure Beiträge einzuklappen, damit niemand gespoilert wird!

Viel Spaß beim Lesen :)

Autor: Dan Wells
Buch: Ich bin kein Serienkiller

Evan

vor 2 Jahren

Plauderecke

Juhu danke für die Eröffnung der LR bin gerne dabei, da das Buch seit Jahren auf meinem SuB liegt!

_Jassi

vor 1 Jahr

Ich denke, ich werde nicht ganz pünktlich beginnen, da ich erstmal mein anderes Buch beenden möchte..

Evan

vor 1 Jahr

Ich werde heute beginnen, da ich mein letztes Buch gestern beendet habe, passt also perfekt!

_Jassi

vor 1 Jahr

1. Leseabschnitt: Bis Kapitel 4 (bis S. 86)
Beitrag einblenden

Der Einstieg hat mir ganz gut gefallen. Ich finde es sehr interessant aus der Sicht eines Jungen zu sehen, der als Soziopath eingestuft wurde.
Ist es irgendwie bedenklich, dass ich es selbst sehr interessant finde, was John über Serienkiller erzählt? :D

Allerdings waren mir die Beschreibungen, wie die Leichen präpariert werden, teilweise etwas zu ausführlich. Das ist jetzt nicht unbedingt ein Thema für mich ;)

Ich habe kurz nachdem ich das Buch gekauft habe erst erfahren, dass das Buch mit einem Dämon auch einen Fantasyteil hat. Ich weiß nicht, ob ich mir das Buch gekauft hätte, wenn ich das vorher gewusst hätte. Jetzt bin ich aber gespannt, wie das umgesetzt wurde und wie John damit umgeht.

Ich hoffe, die Einführung ist jetzt vorbei und das Buch wird jetzt spannender ;)

Evan

vor 1 Jahr

1. Leseabschnitt: Bis Kapitel 4 (bis S. 86)
Beitrag einblenden

Auch ich fand die Thematik "Serienkiller" sehr ineressant. Dass das Buch kein Thriller ist, merkt man im 1.Abschnitt noch nicht. Mal sehen wie es sich entwickelz ;)

Evan

vor 1 Jahr

2. Leseabschnitt: Kapitel 5 - 8 (S. 87 - S. 164)
Beitrag einblenden

Nun kommen die fantastischen Elemente dazu, den der Serienkiller der in der Stadt sein unwesen treibt, ich kein Mensch sonderneon Dämon noch dazu der Nachbar vin John und er tötet nur aus einem Grund, seine menschliche Hülle zerfällt und er braucht dafür "ersarzteile".

Ich finde es recht schade das der serienmöder nicht einfach ein richtiger mensch ist, sondern nun als Monster dargestellt ist.

Evan

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt: Kapitel 9 - 12 (S. 165 - S. 244)
Beitrag einblenden

John hat sich nun vorgenommen, seinen Nachbarn aufzuhalten, den zur Polizei gehen hat ja nicht viel gebracht (sind ja beide vom monster umgebracht worden) nun lässt John sein "Monster" frei, was nicht so einfach zu kontrollieren ist, jetzt da er alle Regeln und Verhaltensweisen über Bort geworfen hat...

Evan

vor 1 Jahr

4. Leseabschnitt: Kapitel 13 - 16 (S. 245 - S. 316)
Beitrag einblenden

Nun wird es langsam eng, John hat einen Plan wie er das Monster zur strecke brimgen kann und langsam wird es auch zeit, denn John verliert immer wie mehr die Kontrolle über sein Monster.

Evan

vor 1 Jahr

5. Leseabschnitt: Kapitel 17 - Ende (S. 317 - Ende)
Beitrag einblenden

Am Schluss ist das Monster besiegt, war für mich leider kein spektakuläres Ende.
John hat nun sein Monster nicht mehr unter Kontrolle, bin deshalb doch gespannt wie es mit John weitergeht. Auch wenn der fantastische Teil ein wenig gestört hat.

Evan

vor 1 Jahr

Fazit

Mein Fazit: Für mich ein solides 3 Sterne Buch, mehr aber nicht. Die Story bzw. John macht aber neuierig auf den 2. Teil.

_Jassi

vor 1 Jahr

2. Leseabschnitt: Kapitel 5 - 8 (S. 87 - S. 164)
Beitrag einblenden

Jetzt geht die Geschichte richtig los.

Als Crowley mit dem Fremden beim See war, habe ich schon geahnt, dass er der Mörder ist. Aber ich hätte nicht damit gerechnet, dass er mordet, weil er neue Körperteile braucht. Wie er wohl zu dem Dämon geworden ist? Ob sich der Dämon vor 40 Jahren in Atlanta die menschliche Hülle von Crowley zu eigen gemacht hat?

_Jassi

vor 1 Jahr

2. Leseabschnitt: Kapitel 5 - 8 (S. 87 - S. 164)
Beitrag einblenden
@Evan

Meinetwegen hätte das mit dem Dämon auch ruhig weg gelassen werden können :D

Ich finde John als Protagonisten aber seht interessant und bin froh, dass bei ihm kein fantastisches Element eingesetzt wurde.

Evan

vor 1 Jahr

2. Leseabschnitt: Kapitel 5 - 8 (S. 87 - S. 164)
Beitrag einblenden

_Jassi schreibt:
Meinetwegen hätte das mit dem Dämon auch ruhig weg gelassen werden können :D Ich finde John als Protagonisten aber seht interessant und bin froh, dass bei ihm kein fantastisches Element eingesetzt wurde.

Ja da bin ich auch froh, sonst hätte ich es glaube ich weglegen müssen... aber so hat es mir recht gut gefallen. :)

_Jassi

vor 1 Jahr

3. Leseabschnitt: Kapitel 9 - 12 (S. 165 - S. 244)
Beitrag einblenden

Wow, ist schon ziemlich gruselig, wie John langsam die Kontrolle verliert. Ich hoffe er kriegt sich noch in den Griff..

Ich bin gespannt, wie er Crowley stoppen möchte.

Ich finde das Buch immer noch sehr interessant. Weniger die Sache mit dem Dämon, aber vor allem Johns innere Zerissenheit ist sehr spannend

_Jassi

vor 1 Jahr

4. Leseabschnitt: Kapitel 13 - 16 (S. 245 - S. 316)
Beitrag einblenden

Johns innerer Kampf wird immer schwerer. Fast wäre er sogar auf seine Mutter losgegangen.

Überhaupt finde ich es sehr interessant, wie seine Mutter sich verhält. Ich frage mich immer, wie ich mich wohl verhalten würde, wenn mein Kind so ist wie John..

_Jassi

vor 1 Jahr

5. Leseabschnitt: Kapitel 17 - Ende (S. 317 - Ende)
Beitrag einblenden

Ich fand das Ende schon spannend gestaltet. Klar war es anzunehmen, dass er den Dämon besiegt :D

Das Dr. Neblin getötet wird, war natürlich ziemlich dramatisch. Der einzige Mensch, der John verstanden hat, ist Opfer geworden weil er ihn nachts helfen wollte. Er war ein guter Mensch und sein Tod tat mir wirklich leid.

Das John sein "Monster" nun nicht mehr im Griff hat, macht natürlich sehr neugierig auf die weiteren Bände

_Jassi

vor 1 Jahr

Fazit

Mir hat das Buch gut gefallen. Es lies sich auf jeden Fall sehr gut und schnell lesen. Die Fantasy Elemente hätte man sich auch gut sparen können. Aber Johns Geschichte finde ich sehr spannend und ich defenitiv weiter lesen

monana88

vor 1 Jahr

1. Leseabschnitt: Bis Kapitel 4 (bis S. 86)
Beitrag einblenden

Mir geht es auch so. Der Einstieg ist schon mal interessant. Seine Denkweise ebenso.
Ob die Arbeit seiner Mutter und seiner Tante wirklich ein Ort für einen kleinen Jungen ist, ist aber hier auch die Frage.. Da kann man ja nur verkorkst werden...

Neuer Beitrag