Dana Graham

 4.6 Sterne bei 245 Bewertungen
Autorenbild von Dana Graham (©Silke Busch / Bildschöpfung)

Lebenslauf von Dana Graham

Dana Graham, Jahrgang 1975, studierte Pädagogik und unterrichtet an Grund- und Förderschulen. Seit ihrer Kindheit denkt sie sich gerne spannende Geschichten aus, zum Schreiben ist sie jedoch erst gekommen, seit sie selbst Kinder hat. Die Autorin veröffentlichte bereits mehrere Romane und lebt mit Mann und zwei Töchtern in der Nähe von Frankfurt am Main.

Neue Bücher

Sohn der Unterwelt

 (15)
Neu erschienen am 26.09.2020 als Taschenbuch bei Nova MD.

Alle Bücher von Dana Graham

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Rabenfeuer. Die Flammen der Göttin (ISBN: 9783646600063)

Rabenfeuer. Die Flammen der Göttin

 (42)
Erschienen am 10.10.2013
Cover des Buches Der Kuss des Zentauren (ISBN: 9781501068683)

Der Kuss des Zentauren

 (30)
Erschienen am 18.05.2015
Cover des Buches Greystone Saga: Mit Schwert und Feder: 1 (ISBN: 9781477622742)

Greystone Saga: Mit Schwert und Feder: 1

 (30)
Erschienen am 10.06.2012
Cover des Buches Sophias Krieger (ISBN: 9781489568823)

Sophias Krieger

 (23)
Erschienen am 25.05.2013
Cover des Buches Greystone Saga: Das rote Band: 2 (ISBN: 9781481183086)

Greystone Saga: Das rote Band: 2

 (15)
Erschienen am 09.12.2012
Cover des Buches Sohn der Unterwelt (ISBN: 9783966983938)

Sohn der Unterwelt

 (15)
Erschienen am 26.09.2020
Cover des Buches Ein Centurio zum Verlieben (ISBN: 9781548589950)

Ein Centurio zum Verlieben

 (15)
Erschienen am 02.08.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Dana Graham

Neu

Rezension zu "Sohn der Unterwelt" von Dana Graham

Die Geschichte des Sohns der Unterwelt
austrianbookie99vor 6 Tagen

Kryos ist der Sohn des Hades und der Gorgone Euryale. Das Problem hier ist, dass seine Eltern nicht verheiratet sind und Persephone, die Gattin des Hades, einen Groll gegen den jungen Mann hegt. Irgendwie auch verständlich, wenn der Ehemann fremd geht. 

Kryos sehnlichster Wunsch ist zum Gott erhoben zu werden und fortan statt in der Unterwelt im Olymp zu leben. Zeus gibt ihm eine Chance sich zu beweisen: Er soll das Geheimnis von Dorimedons plötzlicher Unbesiegbarkeit ergründen und diese Macht dem König entreißen. 

In der Gestalt des Prinzen Yamin, Sohn des Dorimedons, begibt sich Kryos auf sein Abenteuer, dass ihn regelrecht verändet. 

Der echte Yamin ist ein Mann des Geistes und beschäftigt sich mit der Mathematik und den Lehren von Archimedes. Kryos hingegen ist unverwundbar und mehr als wie nur geschickt mit Schwert und Dolch. Ihm umgibt eine dunkle Aura und dies merken vorallem die Tiere in der Menschenwelt.

Yamins Verlobte, Prinzessin Io, wird sein Herz und seine Seele berühren. Aber auch sie entdeckt noch früh genug, dass ihr Liebster ein anderer ist. 

Das Geheimnis des machthungrigen Königs wird schon bald zur Intrige...

.

Cover:

Mir gefallen die Farben, Verschnörkelungen, die Schlange, die eine wichtige Rolle im Buch spielt, denn es ist ja eine Geschichte mit mythologischen Elementen. 

Schreibstil/Meinung:

Die Autorin schreibt ganz angenehm, manchmal ein wenig lasch, aber das wird nach und nach besser. Die Dialoge mit Io und Kryos sind gut beschrieben und auch die Intrigen sind toll dargestellt worden. Seine Verwandlung - von einem Mann, dem die Konsequenzen seines eigenen Handelns egal sind, zu einem, der mit Mut & Entschlossenheit für andere Menschen eintritt - hat eine tolle Botschaft zu zeigen: Freundschaft und Liebe sind unendlich! ✨

🌟 4/5 Sternen 


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sohn der Unterwelt" von Dana Graham

Ganz schön, aber nicht überragend
Mandthebooksvor einem Monat




Rezension: (kann Spoiler enthalten)



Idee:


Ich fand die Idee an sich eigentlich schon sehr interessant, weil es hier um Hades Sohn geht, der um einen Platz im Olymp kämpft, wobei er sich mit Intrigen auseinandersetzen muss. Außerdem gefiel mir, dass die Geschichte in der Antike spielt, was ich eigentlich selbst bei Geschichten, die die griechische Mythologie aufgreifen, eher selten sehe.


Generell gefiel mir auch die Wahl des Antagonisten, dessen Namen ich hier natürlich nicht nennen werde, weil ich damit tatsächlich nicht unbedingt gerechnet hätte.




Schreibstil:


Von Dana Graham hatte ich bisher nur ein einziges Werk gelesen und das ist tatsächlich schon eine Weile her, aber ich mag ihren Schreibstil an sich eigentlich. Er ist jetzt nicht überragend, aber er ist ganz nett und sie beschreibt alles sehr gut, auch was die Umsetzung des Settings angeht, konnte ich jetzt nicht meckern, weil sie eigentlich dafür gesorgt hatte, dass das Buch durch genaue Beschreibungen überzeugen kann.




Spannung:


Naja, an sich war, wenn man zumindest die ein oder andere Adaption der griechischen Mythologie gelesen hat, der Verlauf der Geschichte relativ vorhersehbar, doch trotzdem fand ich das Buch eigentlich ganz spannend, weil es doch immer wieder überraschende Vorkommnisse gibt, die mich am Ball bleiben ließen.




Logik:


Mir erschien der Handlungsstrang logisch. Ich konnte alles verfolgen und nachvollziehen, von daher kann ich hier nicht meckern.




Charaktertiefe:


Ich fand es hier sehr interessant, dass man dadurch, dass Kryos in Yamins Körper gesteckt wird, sehr viel über Yamin erfährt, anhand seines Tagebuchs und seinen Mitmenschen, aber zum Beispiel auch über Io und andere Bewohner des Palastes, da Kryos sie durch Yamins Aufzeichnungen und sein Leben im Palast irgendwie kennenlernen muss. Zudem hilft der gesamte Handlungsstrang auch, Kryos als Person besser kennenzulernen, weil man ihn begleitet, während er lernt, was es für ihn wirklich bedeutet, ein erfülltes Leben zu leben und sein Ziel zu erreichen.




Fazit:


Eine schöne Geschichte im antiken Griechenland, wobei sie mich jetzt nicht direkt umgehauen hat.




4 Sterne 


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sohn der Unterwelt" von Dana Graham

Sohn der Unterwelt
Svanvithevor einem Monat

Kryos hat kein einfaches Leben. Zwar ist sein Vater der Gott der Unterwelt, aber seine Mutter, eine Gorgone und nicht mit ihm verheiratet. Verständlich, dass Persephone, die Angetraute des Hades, nicht besonders gut auf Kryos zu sprechen ist, obwohl der ja im Grunde nichts für seine Existenz kann. Trotz seiner Herkunft hat der junge Halbgott große Träume: Er hofft auf einen Platz im Olymp an der Seite der Götter. Sein Wunsch könnte sich tatsächlich erfüllen, wenn er die Mission in der Welt der Menschen, die ihm Zeus aufträgt, erfolgreich meistert. Kryos soll ergründen, warum Dorimedon, der König von Akora, plötzlich unbesiegbar ist, gegen seine Nachbarstädte Krieg führt und dem Göttervater abgeschworen hat.

In der Gestalt des Prinzen Yamin begibt sich Kryos auf ein Abenteuer, das ihn verändern wird, vor allem als er Yamins Verlobte, Prinzessin Io kennenlernt. Bislang hatte Io die zum Schutz ihrer Heimat arrangierte Ehe akzeptiert. Yamin ist ein Mann des Geistes und beschäftigt sich mit der Mathematik und den Lehren von Archimedes. Dass er plötzlich auch Schwert und Dolch beherrscht, erstaunt Io, und viele Reaktionen lassen sie den Prinzen in einem anderen Licht sehen. Sie spürt, dass sich ihre Empfindungen ihm gegenüber ändern.

Auch Kryos entwickelt mehr Gefühle als Sympathie für Io, so dass er letztlich vor der Entscheidung steht, was wichtiger für ihn ist: die Liebe oder die Göttlichkeit…


Mit „Sohn der Unterwelt“ ermöglicht uns Dana Graham eine mit fantastischen Elementen ausgestattete Begegnung mit einem Teil der griechische Mythologie. Die Autorin nutzt einen gefälligen und leichtfüßigen Schreibton, der sich mit Ausnahme gelegentlicher Ausflüge in die Moderne gut in das antike Zeitalter einfügt und Zusammenhänge erklärt. Sie reichert die passende Kulisse und die ausführlich dargestellten Begebenheiten mit Ausflügen in die mathematischen und wissenschaftlichen Forschungen an und gewährt so einen Blick auf erste Erfindungen. Nach anfänglichem zögerlichen Start entfaltet die Handlung einen einnehmende Stimmung und beinhaltet neben faszinierenden auch emotionale Momente. Dabei leben die Ereignisse insbesondere von den Geheimnissen, Intrigen und der mit einem Wechseln des Körpers verbundenen Komplikationen, woraus unterhaltsame kleine Überraschungen resultieren.

Die Figuren überzeugen im Großen und Ganzen. Lobenswert ist hierbei die Einbindung querer Charaktere, so dass die Autorin nicht nur eine, sondern zwei Liebesgeschichten in das Geschehen einfügt.

Allerdings gebe ich zu, dass ich mit Kryos zunächst nicht viel anfangen konnte. Zu sehr war er in seiner Düsternis darauf fixiert, in den Olymp aufzusteigen, um dadurch seine in den Augen der anderen „schlechte“ Herkunft beseitigen zu können. Doch Dana Graham gelingt eine nachvollziehbare Schilderung seiner Entwicklung, die mein Verständnis und meine Anerkennung bekommt.

Kryos wird von einem Mann, dem die Folgen seines eigenen Handelns egal sind, zu einem, der mit Entschlossenheit und Tapferkeit für andere Menschen eintritt. Einer, der sich letztlich die entscheidende Frage stellt: Was bedeutete ein Leben in Unendlichkeit ohne die Liebe? Begleitet ihn bei der Suche nach einer Antwort...

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Rabenfeuer. Die Flammen der Göttin

Heute möchte ich euch All Age Fantasy präsentieren!

Dana Graham hat ihr Buch

Rabenfeuer - Die Flammen der Göttin

bei Impress rausgebracht

Carlsens neues digitales Label steht für gefühlvolle und mitreißende Geschichten für Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderem Schwerpunkt auf den beliebten Genres Romantasy und Paranormal Romance.

###YOUTUBE-ID=pPLETCRxWqY###

Kann man zu einem mächtigen Krieger werden, obwohl man von der Göttin gezeichnet wurde? Kann man sein Herz an einen Fremden verlieren, obwohl man dem Tempel seine Treue schwor? Der junge Raven wurde als Prinz geboren, aber statt auf edlen Pferden durch Wälder zu jagen und in Schlachten zu kämpfen, schuftet er in einer Silbermine. Sein einziger Freund ist ein Rabe und von seiner Abstammung ahnt er nichts. Die junge Kara hat sich für ein Leben im Tempel entschieden, weit weg von allem, was sie einst binden sollte. Nie hätte sie gedacht, dass sie sich dort verlieben würde – und noch viel weniger, dass jener Fremde mit dem Raben in Wahrheit ein Prinz ist und eine mächtige Prophezeiung ihre beiden Schicksale miteinander verwoben hat …

Leseprobe

Zur Autorin

Dana Graham, Jahrgang 1975, studierte Pädagogik und unterrichtet an Grund- und Förderschulen. Seit ihrer Kindheit denkt sie sich gerne spannende Geschichten aus, zum Schreiben ist sie jedoch erst gekommen, seit sie selbst Kinder hat. Die Autorin veröffentlichte bereits mehrere Romane und lebt mit Mann und zwei Töchtern in der Nähe von Frankfurt am Main.


Viele Informationen findet man auch in der Carlsen Fan Lounge oder hier bei Facebook. Ausserdem ist jeder Fan und diese die es werden wollen, Willkommen!

Wir suchen nun 15 Leser, die das Buch gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten.
Das Buch gibt es nur als E-Book im mobi oder ePub Format.

Nach Möglichkeit sollte das Buch anschließend auch bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform rezensiert werden.

Wir freuen uns nun auf eure Bewebungen!


Viel Glück wünschen Euch

Dana & Katja


307 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Sophias Krieger

Historischer Liebesroman - wer liest mit? Ich möchte euch herzlich zur Leserunde zu meinem Roman Sophias Krieger einladen, die ich als Autorin begleiten werde. Es ist die zweite Leserunde, die auf lovelybooks durchführe, und ich freue mich auf den erneuten Austausch mit euch.


Die junge Kaufmannswitwe Sophia Marwood ist verzweifelt: Ihr intriganter Schwager Marcus macht ihr das Handelshaus streitig, seit Monaten verschwinden Waren aus ihrem Lager am Hafen und ihre jüngere Schwester verweigert sich allen Heiratskandidaten.
Was Sophia dringend bräuchte, wäre ein rettender Engel, doch in einer Gewitternacht kommt Duncan zu ihr – ein geheimnisvoller Krieger aus den Bergen, der durch einen alten Bluteid an die Familie Marwood gebunden ist. Schon bald empfindet Sophia mehr als nur Faszination für den gut aussehenden Kämpfer mit dem aufbrausenden Temperament, und auch diesem ist sie trotz zahlreicher Auseinandersetzungen keinesfalls gleichgültig. Aber Duncan darf seine Treue nur einem Mann der Familie schwören: Marcus. Und Marcus hat seine finsteren Pläne gegen Sophia längst nicht aufgegeben …

Auf meiner Homepage findet ihr eine ausführliche Leseprobe (bitte klicken).

Und hier eine Hörprobe aus dem Roman:

###YOUTUBE-ID=VDXnWJJldyk###

Infos zum Buch und zur Autorin:
Sophias Krieger ist ein historischer Liebesroman und umfasst in der Taschenbuchausgabe 424 Seiten. Er erzählt eine romantisch-leichte Geschichte in moderner Sprache, die in einem fiktiven Königreich (kein Fantasy!) spielt. Wer meine beiden anderen Bücher Mit Schwert und Feder und Das rote Band gelesen hat, darf sich über einige bekannte Namen freuen - der Roman steht jedoch für sich und das Kennen der Greystone Saga ist nicht notwendig.Mein Name ist Dana Graham. Ich lebe mit meiner Familie in einer kleinen Stadt in Südhessen. Sophias Krieger ist mein dritter Roman. Mehr über mich und meine Bücher erfahrt ihr unter www.danagraham.de und auf facebook.

Ich vergebe insgesamt 12 Rezensionsexemplare: 6 Taschenbücher und 6 E-Books (kindle, mobi & pdf). Bewerbt euch bis Samstag, 15. Juni 2013, und gebt bitte unbedingt an, in welcher Form ihr den Roman lesen möchtet. Sollten mehr Bewerbungen eingehen als vorhandene Freiexemplare, entscheidet das Los. Die Teilnehmer gebe ich dann am Sonntag, 16. Juni, bekannt.
Für die E-Books erhaltet ihr einen Gutscheincode für XinXii.de, die Taschenbücher schicke ich euch zu, auf Wunsch gerne signiert.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Leserunde ist eine aktive, zeitnahe Beteiligung und die Bereitschaft, eine Rezension zu verfassen und diese - wenn möglich - auch auf Amazon, dem eigenen Blog usw. einzustellen.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch und bedanke mich für euer Interesse. Natürlich dürfen auch alle mitmachen, die das Buch bereits besitzen oder es sich selbst zulegen möchten.
Viele Grüße, Dana




300 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Dana_Grahamvor 7 Jahren
Cover des Buches Greystone Saga: Mit Schwert und Feder: 1

Lust auf eine romantische Liebesgeschichte? Ich möchte euch herzlich zur Leserunde zu meinem Debütroman Greystone Saga: Mit Schwert und Feder einladen. Ich werde die Leserunde als Autorin begleiten und freue mich auf den Austausch mit euch.

Zum Inhalt
Eine Akademie für junge Adlige. Eine verbotene Liebe. Ein gefährliches Geheimnis.

Eine Liebesgeschichte aus einem längst vergessenen Königreich: Ian, zu Unrecht verstoßener Sohn des Barons of Darkwood, rettet den Earl of Greystone und dessen Schwester Joanna nach einem Kutschenunfall. Zum Dank wird er auf deren Burg eingeladen, die als weiterführende Ausbildungsstätte für Adlige dient. Während Ian sich im Unterricht und in manch abenteuerlicher Situation beweisen muss, wächst allen gesellschaftlichen Konventionen zum Trotz die Zuneigung zwischen ihm und Lady Joanna. Doch sein Vater missgönnt dem ungeliebten Sohn den Erfolg - genau wie der Earl of Greystone, der eine gefährliche Wahrheit verbirgt. Für Ian beginnt ein harter Kampf für seine Liebe und gegen die Schatten seiner Vergangenheit.

Hier geht es zur Leseprobe ...

Und hier der Trailer zum Buch:

###YOUTUBE-ID=tloXjpEBglk###


Infos zum Buch und zur Autorin
Mit Schwert und Feder ist der erste, in sich abgeschlossene Teil der Greystone Trilogie. Die Geschichte spielt in einem fiktiven Königreich, es handelt sich aber nicht (!) um einen Fantasy-Roman.Mein Name ist Dana Graham, ich bin 1975 geboren und lebe mit meiner Familie in der Nähe von Frankfurt am Main. Mehr über mich und die Greystone Saga erfahrt ihr auf meiner Homepage www.danagraham.de und auf facebook.

Ich vergebe insgesamt 15 Rezensionsexemplare, davon 10 als E-Book (kindle, epub oder pdf) und 5 als Taschenbuch. Bewerbt euch bis Donnerstag, 2. August, 19.00 Uhr und gebt bitte unbedingt an, in welcher Form ihr den Roman lesen möchtet (TB oder E-Book). Sollten mehr Bewerbungen eingehen als vorhandene Freiexemplare, entscheidet das Los. 
Die Teilnehmer gebe ich am Donnerstagabend bekannt. Für die E-Books erhaltet ihr Gutscheine für Amazon (kindle) bzw. XinXii (epub), die Taschenbücher schicke ich euch zu, auf Wunsch gerne signiert.
Voraussetzung für die Teilnahme an der Leserunde ist eine aktive, zeitnahe Beteiligung und die Bereitschaft, eine Rezension zu verfassen und diese auf Amazon bzw. XinXii und anderen Plattformen/eigenen Blogs einzustellen.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch und bedanke mich für euer Interesse.
Viele Grüße, Dana
317 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 290 Bibliotheken

auf 81 Wunschzettel

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks