Dana Kilborne Die Nacht, in der Zoe starb

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nacht, in der Zoe starb“ von Dana Kilborne

Nur für wenige Tage GRATIS! Erstaunt begegnet Ashton auf dem College ihrer gesamten alten Clique wieder: Faith, Jonathan, Geri und sogar Julian, in den sie damals so verliebt war! Zwei Jahre haben sie sich nicht mehr gesehen, und kaum, dass sie jetzt auf dem College sind, passieren schlimme Dinge: So wird das Make-up von Faith, einer angehenden Schauspielerin, mit einer ätzenden Substanz versetzt, und Jonathan wird auf dem Campusgelände angefahren - vorbei ist es mit seiner Karriere als Schauspieler. Schnell keimt ein schrecklicher Verdacht in Ashton auf, warum es jemand auf die Clique abgesehen könnte, und dieser Verdacht führt zwei Jahre zurück in die Vergangenheit. Denn damals waren sie alle dabei, als eine Mutprobe für die Außenseiterin Zoe tödlich endete: Sie stürzte von einer Brücke in den Fluss und brach sich das Genick. Seither haben die Jugendlichen sich nicht mehr gesehen. Jetzt sind sie wieder zusammengekommen - und sollen für das, was damals geschah, bezahlen. Ist Ashton die Nächste?

Spannend und unterhaltsam, aber nicht mehr...

— Virginy
Virginy

Kurzweilige und spannende Lektüre, leider etwas vorhersehbar.

— mashadar
mashadar

Das Schicksal um Zoe und die Folgen die daraus resultieren sind wirklich spannend

— Buchtiger
Buchtiger
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schmerzliche Erinnerung...

    Die Nacht, in der Zoe starb
    Virginy

    Virginy

    26. February 2016 um 00:11

    Mit zwei Monaten Verspätung trifft Ashton am College ein und muß kurz darauf entsetzt feststellen, dass ihre gesamte alte Clique auch hier ist. Jonathen, Geri, Faith und Julian, ihre Freunde mit denen sie in jener Nacht zusammen war, der Nacht, in der Zoe starb, danach hat man sich völlig aus den Augen verloren. Ist es Zufall, dass sich alle hier treffen? Eher nicht, denn als Faith sich für einen Theaterauftritt schminkt, verspürt sie ein seltsames Brennen im Gesicht, wie sich später herausstellt, hat ihr jemand Säure in die Schminke gemischt und der Abend endet im Krankenhaus, statt auf der Bühne. In ihrem Zimmer im Studentenwohnheim findet ihr Bruder Jonathan einen Brief, in dem es um Rache für Zoe geht. Nur fünf Leute wissen, was in jener Nacht geschehen ist, der Täter muß also unter ihnen sein, Misstrauen beginnt, sich breit zu machen, noch mehr, als Jonathan abends von einem Auto angefahren und schwer verletzt wird... Nein, schlecht war Dana Kilbournes "Die Nacht, in der Zoe starb" nicht, aber irgendwie erinnerte es mich doch etwas zu sehr an "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast", darum sind mehr als 3 Sterne leider nicht drin...

    Mehr
  • Kurzweilige und spannende Lektüre, leider etwas vorhersehbar.

    Die Nacht, in der Zoe starb
    mashadar

    mashadar

    20. May 2015 um 09:00

    Ein unglücklicher Unfall wird einer Clique Jahre später zum Verhängnis, denn ein Unbekannter sinnt auf Rache... Generell ist der Stil angenehm und flüssig zu lesen, Spannung kommt auch regelmäßig auf. Zudem hat die Autorin immer wieder neue, abgründige Ideen für einen schlüssigen Plot. Nachdem "Die Nacht, in der Zoey starb" jedoch der ungefähr fünfte oder sechste Mystery-Thriller von Dana Kilborne ist, den ich gelesen habe, muss ich leider feststellen, dass die Handlung sehr vorhersehbar ist.  Leider folgt die Festlegung des Täters immer nach dem gleichen Schema, sodass mir bereits nach wenigen Kapiteln klar war, um wen es sich handelt, während sich die Protagonistin immer weiter in Gefahr begeben hat. Trotzdem kann ich "Die Nacht, in der Zoey" starb und auch die anderen Kurzromane von Dana Kilborne für eine leichte, aber spannende Lektüre nebenher empfehlen.

    Mehr