Königlich verloren (Die Königlich-Reihe 4)

von Dana Müller-Braun 
4,4 Sterne bei9 Bewertungen
Königlich verloren (Die Königlich-Reihe 4)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (8):
Sannys avatar

wahnsinns Abschluss!

Kritisch (1):
Chronikskinds avatar

Konnte mich leider überhaupt nicht packen. Zu viele Intrigen und ein eher verwirrendes Ende

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Königlich verloren (Die Königlich-Reihe 4)"

**Alles für ein perfektes Königreich**
Endlich verfügt Insidia über die notwendige Macht, um das grausame Regime zu stürzen und den Machenschaften der Geheimorganisation ein Ende zu setzen. Dafür muss sie selbst zu Intrigen greifen und ihre wahren Gefühle abermals vor der Öffentlichkeit verbergen. Niemand darf bemerken, welchen Plan sie wirklich verfolgt. Vor allem Kyle fällt es schwer zu glauben, dass seine geliebte Insidia plötzlich zur gefühllosen Hülle geworden ist, und versucht mit aller Macht, dagegen anzukämpfen. Doch Insidia hat keine andere Wahl. Sie muss ihre Maske aufrechterhalten und um jeden Preis ihr wild klopfendes Herz beruhigen, das sie in Kyles Nähe bekommt. Nur so kann sie ihn und ihre Freunde vor dem großen Unglück bewahren, das auf sie alle wartet, wenn Insidia scheitert…

//Alle Bände der romantisch-dystopischen »Königlich«-Reihe:
-- Königlich verliebt (Königlich-Reihe 1)
-- Königlich verraten (Königlich-Reihe 2)
-- Königlich vergessen (Königlich-Reihe 3)
-- Königlich verloren (Königlich-Reihe 4)//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646604276
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:381 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:03.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor einem Monat
    Ein toller, finaler Band

    Das Finale der Königlich-Reihe.


    Das Cover des Ebooks ist wieder wundervoll gestaltet und passt von der Aufmachung her zu den anderen 3 Bänden.


    Die Protagonisten Insidia und Kyle werden im letzten Band nocheinmal hart auf die Probe gestellt. Hällt ihre Liebe das stand? Können sie das PG vernichten? Oder werden diese mit ihren Machtspielchen und Intrigen doch gewinnen?

    Das alles erfahren wir in diesem Band, und ich muss sagen er hat es echt in sich.


    Der Schreibstil war wieder absolut super. Es war spannend und meist von Insidias Sicht aus geschrieben. Doch die Autorin hatte noch einige sehr gute und überraschende Ideen auf Lager. Ich muss sagen, ich war erstaunt was da noch alles kam und wie sich das Finale zugespitzt hat. Unglaublich.


    Vorsicht, eventuell Spoiler:

    Leider fand ich das Finale an sich nicht so spannend, da es mehr oder weniger einfach übersprungen wurde. Der große Kampf blieb aus und wir hören nur noch von einer kurzen Rückblende. Das fand ich unglaublich schade, da die Autorin so viel von ihrer Arbeit versteht. Für mich ist das leider ein Minuspunkt in der Geschichte.


    Was mir ebenfalls gut gefallen hat, war das alle offenen Fragen beantwortet wurden und man somit einen guten Abschluss für die Reihe gehabt hat.

    Ich bin absolut zufrieden und liebe die Reihe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sannys avatar
    Sannyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: wahnsinns Abschluss!
    wahnsinns Abschluss!

    Das große Finale der Königlich - Reihe ist endlich da. Ich freute mich sehr auf das Buch. 
    Ich kam schnell wieder in die Story rein und freue mich auf ein Wiedersehen mit Insidia, Kyle, Emili und Co. Einige Charaktere haben mich immer wieder überrascht und das nicht nur im positiven, was mir oft im Herzen weh tat. Aber das finde ich gut in diesem Buch, es ist nicht nur langweilig gut - sondern überrascht mich immer wieder. In diesem letzten Band werden viele offene Fragen geklärt und es gibt einige neue Erkenntnisse. 

    Nachdem mich Band zwei und drei nicht ganz überzeugen konnte, wollte ich trotzdem das Finale lesen und ich habe es nicht bereut. Es war spannend, verwirrend, dramatisch und voller Gefühlen. Ich konnte mich schnell fesseln und wurde nicht langweilig. Es war absolut unvorhersehbar. Wen kann man trauen? Was ist real? Ein super Abschluss der Reihe voller Verzweiflung. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Jaanis avatar
    Jaanivor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Abschluss für diese wundervolle Reihe
    Toller Abschluss für diese wundervolle Reihe

    Inhalt

    Endlich hat  Insidia  die Macht das PG zu stürzen. Sie ist nach außen hin zu dem geworden, was sie immer von ihr wollten – eine gefühllose Marionette. Es ist ihre Chance das Regime von innen heraus zu vernichten.
    Allerdings wollen ihre Freunde, besonders  Kyle, nicht wahrhaben, dass sie wirklich zu einer gefühlskalten Hülle geworden ist. Auch Insidia fällt es immer schwerer ihre wahren Gefühle vor ihnen zu verbergen.

    Aber sie verfolgt ein höheres Ziel! Die Menschen endlich von den Machenschaft des PG zu befreien.
    Und die sind schlimmer als sie ahnte, die Sache ist größer als sie immer dachte...
    Schafft sie es wirklich alleine dagegen zu kämpfen?

    Gegen wen kämpfen sie überhaupt. Langsam hat sie das Gefühl das PG ist überall. Was war überhaupt real und wem kann man trauen?
    Bei dem letzten, alles entscheidenden, Kampf findet Insidia endlich die ganze Wahrheit heraus und plötzlich ergibt alles einen Sinn..
    Aber ist es jetzt schon zu spät die Menschen zu retten?

    Schreibstil

    Das Buch ist, wie auch der letzte Teil, aus der Sicht von Insidia und Kyle geschrieben. Ich finde es so toll, dass wir jetzt auch Kyles Sichtweise lesen können, da es in Teil 1 erst nur aus Insidias Sicht war.
    Den Schreibstil von der Autorin liebe ich sowieso. Ich bin nur durch die Seiten geflogen und konnte nicht mehr aufhören. Sie hat es geschafft mich über die ganze Reihe einfach in ihren Bann zu ziehen. Ich habe mich gefühlt als wären Kyle, Insidia, Emily und Jaden selbst meine besten Freunde und ich mit ihnen dort.
    Es wirklich einfach nur toll.

    Fazit

    Ich bin etwas traurig, dass diese Reihe nun zu Ende ist. Aber nach 4 Teilen musste auch irgendwann einfach Schluss sein.
    Als ich damals den ersten Teil gelesen habe, hätte ich niemals gedacht, dass die Geschichte so weitergeht. Die Autorin hat mich so überrascht und es wurde nur jedes Mal immer spannender.

    Endlich ergeben alle Sachen, die von Teil 1 an schon geplant waren, einen Sinn. Endlich versteht man alles und wie es in einander verstrickt war. Hier nochmal großen Respekt an die Autorin, dass sie dabei selbst nicht den Überblick verloren hat und die Sachen schon so geschickt in die ersten Teile eingebaut hat.
    Ich hätte nämlich echt nicht mit den ganzen Wendungen gerechnet.
    Zwischendurch muss ich zwar sagen, dass es vielleicht etwas unübersichtlich war, und ich immernoch nicht ganz verstanden habe, was jetzt real war und was nicht. Aber das hat die ganze Sache nur noch spannender gemacht.
    Das Ende kam auch total überraschend. Aber vielleicht hätte ich mir da doch etwas mehr gewünscht. Denn, dass „DAS“ plötzlich die Lösung nach all der Zeit auf all die Probleme Zeit ist, kam mir dann etwas zu einfach vor. Ich hatte irgendwie noch auf mehr gehofft, aber es war trotzdem toll.

    Die Geschichte rund um die Agentin Insidia hat mir einfach super gut gefallen. Ich kann die Reihe nur ganz stark empfehlen. Wenn ihr erst mal den ersten Teil gelesen habt, werdet ihr eh weiterlesen, weil man einfach erfahren möchte was passiert.
    Die Autorin hat es geschafft über 4 Bände die Spannung oben zu halten, was bei so langen Reihen nicht oft gelingt. Es kommt immer alles total anders als erwartet und es war kein Buch, wo man schon am Anfang sagen konnte wie es kommt! Irgendwie war man sich nie sicher was passiert.

    Also ich kann nur wiederholen, dass ich diese Reihe liebe! Jeder der Fantasy mit einer schönen Liebesgeschichte und super viel Spannung mag, ist hier richtig.
    Bitte lest diese Reihe, ihr werdet es nicht bereuen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    hauntedcupcakes avatar
    hauntedcupcakevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Was für ein Abschluss!
    Königlich verloren

    Vorneweg sei erwähnt, dass es sich hierbei um den vierten und letzten Band der Reihe handelt. Wer nicht zu den Vorgängern gespoilert werden will, sollte jetzt sofort aufhören zu lesen!


    Inhalt
    Das PG hat Insidia zur neuen Königin gekrönt. Wie eine Marionette spielt die Geheimorganisation mit ihr, setzt sie unter Druck und macht sie zum Hassobjekt des Volkes. Vor Kyle muss sie den Schein wahren, denn nur so sieht sie eine Chance, das grausame Regime zu stürzen. Doch auf ihre Freunde ist Verlass - sie retten sie aus dem Schloss und versuchen gemeinsam, das PG zu besiegen. Aber die wahren Machenschaften der Organisation reichen weiter, als geahnt..

    Meine Meinung
    Nachdem auch der dritte Teil - wie könnte es auch anders sein - mit einem absolut fiesen Cliffhanger geendet hat, konnte ich den abschliessenden Band kaum erwarten. Natürlich bin ich traurig, dass ich Abschied nehmen muss von der Geschichte und den Protagonisten, aber dennoch ... ich habe das Buch in zwei Tagen durchgesuchtet, das sagt wohl alles!

    Insidia ist die neue Königin des Landes - aber sie wird vom PG geführt und dient nur als Aushängeschild für die Grausamkeiten der Organisation. Kyle indes glaubt an Insidias Unschuld und rettet sie aus den Fängen des PG. Aber dem PG kann man nicht entkommen, ihre Pläne sind furchtbar und weitreichend und bisher sehr erfolgreich. Reichen Insidia, Kyle, ihre Freunde und eine Handvoll Rebellen aus, die Welt zu einer besseren zu machen?

    Es ist wirklich schwierig, diesen letzten Band zu rezensieren. Es passiert so viel, es kommen massenhaft Geheimnisse ans Licht und der Leser wird mit Informationen regelrecht überflutet. Für mich war es ein fast read, aber auch ein sehr verwirrendes Buch. Ich bin mir immer noch nicht sicher, wie lange ich benötige, all die Infos zu verarbeiten. Hallo Bookhangover!

    Das PG nützt Insidia grausam aus, bedroht das Leben ihrer Freunde, um sie unter Druck zu setzen. Schliesslich plant das PG eine perfekte Welt - und alle "Imperfekten" müssen daraus verschwinden. Und Insidia, mit ihrer seltenen Genmutation, ist da genau die Richtige, um sie dafür zu benutzen. Das Vorhaben des PG ist furchtbar, grausam, schrecklich. Und beängstigend real. Alles, was aufgedeckt wurde, erschien mir so glaubhaft und authentisch.

    Die Autorin spielt mal wieder mit den Emotionen der Leser. Angst, Liebe, Sorge, Furcht, Grauen, all das wechselt sich gefühlt im Minutentakt ab. Ja, ich habe ordentlich gelitten wegen dieser Geschichte! Sowohl Insidias Kapitel, als auch diejenigen von Kyle waren wunderbar gelungen und so dramatisch. Ja, dramatisch passt. Denn während all das Grauen aufgedeckt wird, während man nie weiss, wem man trauen kann, während das Leben der Protagonisten auf dem Spiel steht, während all dem kommen sich Insidia und Kyle noch näher. Die beiden sind ein absolutes Dreamteam.

    Wie schon in den vorherigen Bänden kann sowohl Setting als auch Worldbuilding rundum überzeugen. Die Autorin setzt dem dystopischen Feeling noch einen oben drauf und lässt einen zittern und sich fürchten. Genauso soll das sein. Wir verbringen als Leser sowohl Zeit im Schloss, als auch im toten Land, aber ehrlich sagen, was schlimmer ist, kann man hier kaum.

    Die Charaktere entwickeln sich immer weiter, was ich nur loben kann. Kyle ist stark und mutig geworden, der Anführer, der er eigentlich ist. Insidia kann man aber kaum mehr umschreiben. Sie ist so viel - stark, verzweifelt, mutig, ängstlich, sie will kämpfen und will aufgeben. Richtig authentisch!

    Der Abschluss hält viele Überraschungen bereit, sowohl die Charaktere als auch die Story an sich betreffend. Mir hat er wahnsinnig gut gefallen, aber ich hatte dieses Mal tatsächlich ein paar Kritikpunkte: zu oft schreien, bellen und knurren die Protagonisten, die Wortwahl kommt gefühlt ständig vor; es gibt tatsächlich einen Logikfehler, der mir (und ich bin diesbezüglich nicht gerade ein Sherlock) aufgefallen ist (aber ich will hier nicht spoilern), und der mich doch etwas gestört hat; und ich hatte das Gefühl, dass das Ende zu rasch und zu rund gekommen ist. Schliesslich noch fehlen mir ein paar wenige Informationen zum Ende von ein paar der Charaktere. Aber das ist jammern auf hohem Niveau!

    Fazit
    Ein Abschluss wie ein Feuerwerk! Es knallt und brennt und erschrickt einen so richtig. Die Dramatik und die Gefühle lassen den Leser erzittern, die Gefahr und die Sorge um die Protagonisten bringen einen zum beben. Trotz ein paar kleiner Schwächen bin ich absolut happy mit dem Abschluss dieser wahnsinnig tollen Reihe!

    4.5 Sterne

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Bin verzückt
    Toller Abschluss...

    “Königlich verloren” ist der vierte Teil und sogleich auch der Abschluss der Reihe um Insidia und Kyle. Nach dem Ende des Vorgängers war ich natürlich riesig gespannt, wie sich die Sache hier entwickeln wird, denn die Autorin hat es ja dem Leser nicht so leicht gemacht.

    Es gibt hier doch so einige Überraschungen im Plot, welche ich wirklich klasse fand. Gerade die Sache mit Insidia und dem Thron hat mich fasziniert, sowie auch die Situation, dass sie gerne was tun möchte, aber nicht kann, weil sie vom PG gestellt wird. Diese Sachen fand ich spannend und sogleich auch interessant, denn persönlich hatte ich immer das Gefühl, dass man ihren Wunsch als Leser merkt, aber man weiß, dass sie nach außen so tun muss, wie von der Autorin beschrieben.

    Die Spannung fand ich übrigens während der ganzen Geschichte wirklich gut gehalten und ich habe mich zu keinem Zeitpunkt während des Lesens gelangweilt. Mich hat es auch fasziniert verfolgen zu dürfen, was sich zwischen Insidia und Kyle entwickeln wird. Es ist ja so, dass Kyle immer an Insidia geglaubt hat, obwohl sie sich an manchen Stellen nicht so korrekt verhält. Ich fand es auch recht spannend, wie die Autorin den beiden dann doch manchmal wirklich die Hoffnung nimmt und diese beiden dann doch eigentlich nie aufgeben. Diese ganze Sache fand ich irre spannend.

    Die beiden Hauptcharaktere haben mir auch in diesem Buch wieder gut gefallen. Ich fand sowohl Insidia als auch Kyle wirklich glaubwürdig präsentiert und ich fand auch beide wieder richtig sympathisch. Tolle Personen und ich finde es schade, dass die Reihe um die beiden nun vorbei ist.

    Die Schreibweise war wieder sehr locker und flüssig zu lesen. Das ganze Buch war sehr spannend und ich wollte es gar nicht aus der Hand lesen. Die Handlung war wieder sehr gut verständlich und man konnte dieser sehr gut folgen. Die Geschichte wird wieder aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptprotagonisten erzählt.

    Das Cover ist wieder ein absoluter Hingucker und fügt sich wunderbar zu den anderen Büchern der Reihe ein.

    Zur Autorin:

    Dana Müller-Braun wurde Silvester ’89 in Bad Soden im Taunus geboren. Geschichten erfunden hat sie schon immer – Mit 14 Jahren fing sie schließlich an ihre Phantasie in Worte zu fassen. Als das Schreiben immer mehr zur Leidenschaft wurde, begann sie Germanistik, Geschichte und Philosophie zu studieren. Wenn sie mal nicht schreibt, baut sie Möbel aus alten Bohlen, spielt Gitarre oder verbringt Zeit mit Freunden und ihrem Hund.

    Quelle:  Verlag

     

    Fazit:

    5 von 5 Sterne. Toller Abschluss. Hat mir wieder sehr gut gefallen. Kann ich euch weiterempfehlen. Ich bin übrigens schon sehr gespannt auf weitere Geschichten der Autorin.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Chronikskinds avatar
    Chronikskindvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Konnte mich leider überhaupt nicht packen. Zu viele Intrigen und ein eher verwirrendes Ende
    Konnte mich leider nicht überzeugen

    Story:
    Das Finale um Insidia, Kyle und das Königreich. Ich hatte gehofft, dass es mich nochmal überzeugen kann und vielleicht nochmal an den ersten Band heranreichen kann - leider wurde ich hier enttäuscht.

    Ich bin froh, dass die Reihe jetzt zu Ende ist. Wenn es noch weitere Teile geben würde, dann würde ich sie definitiv nicht mehr lesen.

    Das Buch setzt ziemlich genau nach dem Ende von Band 3 an. Irgendwie hat es mich da noch ein wenig gereizt, aber so richtig hat mich das Buch nicht packen können. Die Geschichte war für mich über weite Strecken einfach nur verwirrend. Ich hab da irgendwann einfach nicht mehr durchgesehen, wer auf welcher Seite steht und wer jetzt nun wirklich zu den Bösen zählt (gefühlt war das jeder mal).

    Die Story kann man eigentlich auch in einem Wort zusammenfassen: Intrigen. An jeder Ecke gibt es eine und nach der dritten hat mich dann nichts mehr überrascht. Denn irgendwie gab es in dem Buch kaum etwas anderes. Klar haben wir auch Geheimnisse und Verschwörungen aufgedeckt, aber nichts davon hat mich wirklich überraschen oder mitreißen können. Zum Ende hin habe ich leider noch die Augen verdreht.

    Ich muss gestehen, dass ich doch eine ganze Weile für das Buch gebraucht habe. Nach manchen Enthüllungen habe ich es auch weggelegt und an einem anderen Buch weitergelesen, weil ich hier gar nicht wissen wollte, wie es weitergeht.

    Ich hab das Buch aber trotzdem noch zu Ende gelesen, weil ich doch auf die Lösung der Probleme gespannt war. Leider war ich nach der Auflösung einfach nur verwirrt ... ich muss auch gestehen, dass ich bis jetzt noch nicht so richtig verstanden habe, was dort gesagt wurde. Ich hatte mir irgendwie etwas Greifbareres gewünscht. Das Ende der Reihe hat mich also ziemlich unbefriedigt zurück gelassen.

    Ich finde es schade, dass die Reihe so nachgelassen hat. Band 1 war wirklich richtig gut und dann hatte ich mit jedem Band mehr Probleme. Und jetzt ist der letzte Band leider für mich auch der schlechteste der Reihe :/

    Charaktere:
    In dem Buch erleben wir viele altbekannte, aber auch neue Charaktere. Die neuen sind mir ehrlich gesagt etwas untergegangen, weil sie zu wenige Auftritte hatten.

    Ich muss auch gestehen, dass ich bei einem Charakter nicht verstanden habe, warum man ihn diesen Weg gehen ließ. Das fand ich doch ein wenig traurig.

    Insidia und ich sind auch in diesem Band keine Freunde geworden. Ich bin mit ihrer Einstellung einfach nicht klar gekommen und nach wie vor habe ich von ihr nicht den Eindruck gewonnen, dass sie eine Kämpferin ist. Wobei sie an einer Stelle auch meinen Respekt für ihre Entscheidung bekommen hat.

    Kyle fand ich okay, über die gesamte Reihe hinweg ist er wohl mein Lieblingscharakter. Ich finde, er hat sich in dem Band weiterentwickelt und einige schwierige Entscheidungen getroffen.

    Schreibstil:
    Den Schreibstil der Autorin fand ich okay. Man konnte ihn gut lesen und ist auch flüssig voran gekommen. Das Buch habe ich eher wegen dem Inhalt öfters zur Seite gelegt.

    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Insidia und Kyle erzählt. Die Wechsel fand ich gut, da man so 2 Einblicke in die Ereignisse bekommen konnte. Allerdings muss ich gestehen, dass ich die Sicht von Kyle deutlich lieber gelesen habe.

    Mein Fazit
    Ein Finale, das mich leider nicht überzeugen konnte :(

    Das Buch lebte von Intrigen, die mir aber irgendwann einfach zu viel waren. Es kam kaum richtig Spannung auf und ich habe das Buch öfters mal weggelegt. Auch mit der Protagonistin habe ich mich nicht anfreunden können.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Dystopia-Bookworlds avatar
    Dystopia-Bookworldvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wunderschönes und packendes Finale!
    Einfach spannend und emotionsgeladen!

    Nun ist es leider so weit, mit Königlich verloren hat die Autorin Dana Müller-Braun das Finale meiner heißgeliebten Königlich-Reihe eingeläutet. Auch wenn mein Herz und meine Lesesucht aufgrund des Endes weint, bin ich froh über diese Serie.

    Die Autorin hat es geschafft mich von der ersten Seite an in ihren Bann zu ziehen und mein Leben mit dem von Insidia für eine Weile eintauschen zu lassen. Mit Insidia konnte man alle Facetten der Gefühlswelt durchleben, von stumpf und kalt bis hin zu triefendem Ehrgeiz und geballter Liebe. Alles was eine starke und zugleich verletzte Persönlichkeit ausmacht, trägt die kleine Geheimagentin in sich. Es ist leicht sich in ihr zu verlieren.

    Aber nicht nur Insidia hat viel erlebt, durchlebt und gelernt, sondern auch der wundervolle zukünftige König von Insidia: Kyle. Kyle wusste seit der Kindheit, dass Insidia kommen wird und seinen Thron streitig machen wird. Doch aus einer kleinen Laune heraus, sie bei der Zugfahrt zu begleiten, wurde eine Liebesgeschichte mit sehr viel Herzblut. Blut ist hier auch tatsächlich viel geflossen.. :P

    Kyle ist der Traum aller Frauen. Er ist witzig, charmant, höflich, kämpferisch, ein Prinz, ein Arsch, ungehobelt, arrogant und selbstverliebt. Also ein Mann, der für einen da ist, wenn man ihn braucht und jemand, den man hin und wieder in den Arsch treten muss. Wer will schonen einen 100 %igen perfekten Mann? Gibt es ja nichts mehr zu tun und ist daher langweilig.

    Zusammen mit ihren Freunden sind sie ein unschlagbares Team. Wenn nicht zwischendurch das PG alles ruinieren würde.

    So jetzt Schluss mit dem Schwärmen kommen wir zum wichtigen Teil!



    Nachdem Band 3 so schrecklich offen beendet wurde, als Kyle vom PG in den Thronsaal geschleppt wurde und die neue blutverschmierte Königin Insidia vorgefunden hat, war ich mehr als gespannt über die Erklärung. Auch wenn nun Insidia die Macht hat das weitere Vorhaben des PG zu vereiteln, war es ein teurer Preis um auf den Thron zu steigen. Wieder ein Ereignis das dem Leser Mitleid nahe bringt.

    Insidia ist die Königin des gleichnamigen Landes, doch was bedeutet das? Für Insidia bedeutet das leider gar nichts. Nie wollte sie dieses Amt haben und nun ist sie die vermeintlich alleinige Herrscherin. Herrscherin, ha Pustekuchen! Insidia hat rein gar nichts zu melden. Sie ist allein das Aushängeschild des PG. Sie soll das Volk im Namen von dem angeblich toten Gregori zerspalten und den Hass auf sich ziehen. Leider auch den Hass ihres geliebten Kyles. Wird er die Wahrheit erkennen oder wird er sie ebenfalls für ihr Handeln hassen?

    Obwohl Insidia das PG zerstört und Gregori tot sehen will, sind ihre Hände gebunden. Alleine ihre Freunde im Kerker halten sie an Ort und Stelle.

    Königlich verloren steht definitiv für dieses Buch, denn durch viele Rettungsmissionen und Gegenschläge des Feinds wandert Insidia immer zwischen Freund und Gegner hin und her. Also geht sie quasi verloren.. :D Dadurch herrscht es ein stetiges auf und ab der Gefühle. Immer wieder müssen Insidia und Kyle neue Tiefpunkte erleiden und geben trotzdem die Hoffnung nicht auf. Eine Liebe die wohl über den Tod hinaus geht, denn niemand wird verhindern können, dass sie zueinander finden. Das hat auch mir beim Lesen immer wieder Hoffnung gegeben.

    Dana lässt mich mit ihren Geschichten und Protagonisten immer wieder mitfühlen und so auch gelegentlich zum Taschentuch greifen. In jeder Minute die ich lese, lebe ich Insidia. Ich trauere, liebe, kämpfe und hoffe wie sie. Was will man bitte mehr in einem Buch?

    Wenn ihr bereit seid das Finale der Königlich-Reihe zu lesen, macht euch auf einiges gefasst. Es ist schlimmer wie in einem Krimi, denn ein Geheimnis nach dem anderen wird gelüftet und mit nichts davon hat man wirklich gerechnet. So geheim die Organisation PG ist, so geheim ist auch das Leben der Agentin Insidia. Ein Leben, das sein Schicksal bereits mit der Geburt verwirkt hat.



    Ich bin überglücklich über diese fantastische energiegeladene Geschichte und werde sie bei Gelegenheit definitiv erneut und in einem Rutsch durchlesen!

    Mit Freuden gibt es 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rinabis avatar
    Rinabivor 2 Monaten
    steinchen80s avatar
    steinchen80vor 2 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks