Öffne nicht die Tür

von Dana Müller 
3,4 Sterne bei5 Bewertungen
Öffne nicht die Tür
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (3):
D

Super geschriebene Geschichte, sehr anschaulich beschrieben und ich fühlte mich direkt in der Geschichte drin. Wunderbar gruselig!

Kritisch (1):
Readrats avatar

War leider nichts für mich. Zu platt...

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Öffne nicht die Tür"

Haben die Goodmans ein Spukhaus geerbt?

Diese Frage stellt sich die Familie kurz nach dem Einzug. Hannah war zunächst glücklich darüber, ihrem besten Freund Joe nahe zu sein, der mit seiner Mutter im Nachbarhaus lebt, und im Schlafzimmer ihrer Oma zu wohnen. Doch nach der Renovierung verängstigen eine Reihe unheimlicher Begegnungen nicht nur sie. Joe und Hannah beginnen Nachforschungen anzustellen.

Können sie das Unheimliche besiegen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741899928
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:228 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:12.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    MiGus avatar
    MiGuvor 5 Monaten
    Ein ganz simpler Titel, ein ganz simpler Ratschlag!

    „Öffne nicht die Tür!“
    Ein ganz simpler Titel, ein ganz simpler Ratschlag.
    Doch wäre diese Warnung befolgt worden, gäbe es diese großartige Horrorgeschichte nicht.
    Dana Müller beschreibt hier die Erlebnisse der Familie Goodmans, die in das alte Haus der verstorbenen Edna ziehen.
    Hannah ist die Protagonistin und die vermisst ihre Großmutter sehr. In ihrer Trauer nimmt sie sich das alte Zimmer von Edna und ahnt nicht, dass sie bald keine Ruhe mehr finden wird.
    Ziemlich schnell baut sich eine spannungsgeladene und schaurige Atmosphäre auf, die durch die Beschreibung von klopfenden Geräuschen, knarzenden Türen und anderen unheimlichen Effekten, verstärkt wird.
    Dabei wird zwar das eine oder andere Klischee bedient aber das gehört meiner Meinung nach zu einer guten Horrorgeschichte in dieser Art, dazu.
    Denn der Handlungsverlauf wird Seite um Seite gruseliger, und nur wenige ruhige Passagen lassen den Leser mal so richtig durchatmen.
    Die Handlung bekommt Stück für Stück mehr Tiefe und Hintergrundinformationen, sodass zum Schluss auch keine offenen Fragen zurückbleiben, was diesen Spuk ausgelöst hat.

    Auch die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet.
    Die Geschichte konzentriert sich nicht nur auf die Familie, sondern auch andere Personen, wie zum Beispiel dem Nachbarsjungen, einen Pfarrer und andere Dorfbewohner.
    Dabei werden alle Charaktereigenschaften bedient und so gibt es bedrohliche, unheimliche aber auch tapfere und weise und skurrile Einwohner.
    Hannah erschien mir als Protagonistin sehr authentisch und ich fand es interessant, wie sehr sie über sich hinauswächst.
    Doch auch die anderen Figuren haben mir sehr gut gefallen und vor allem die Rolle des kleinen Bruders fand ich äußerst gelungen.

    Der Schreibstil ist sehr bildhaft und die Autorin versteht es, eine spannende Atmosphäre sehr intensiv zu beschreiben.
    Dadurch wirkte die Geschichte noch schauriger auf mich und so mancher „Gänsehautmoment“ war vorprogrammiert.
    Es fiel mir immer schwerer, das Buch zu unterbrechen und so entwickelte sich die Geschichte zu einem richtigen Pageturner, die ich ziemlich schnell durchgelesen habe.

    Fazit
    „Öffne nicht die Tür“ ist eine Horrorgeschichte ganz nach meinem Geschmack.
    Viele gruselige Momente, eine schaurig schöne Kulisse und eine unheimliche und spannungsgeladene Atmosphäre …
    Bitte mehr davon!

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Janna_KeJasBlogs avatar
    Janna_KeJasBlogvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht so gruselig wie erwartet, aber eine unheimliche Atmosphäre
    Weniger Grusel, aber dafür atmosphärisch

    Aus "3 Geschichten - 3 Eindrücke"


    Das Buch ist in „Horror“ eingeteilt, könnte sich aber auch gut bei den Jugendbüchern wiederfinden. Es hat eine leicht schaurige Atmosphäre und wird nicht übertrieben brutal oder gar blutig. Hannah zieht mit ihrer Familie in das Haus ihrer kürzlich verstorbenen Oma. Doch kaum eingezogenen, vernimmt sie ein unheimliches Kratzen, sieht Kinder mit dunklen Augen und hört Gerüchte bezüglich ihres Hauses. Ein wenig erinnert dies an „Amityville“, so wie wohl alle Gruselgeschichten und Horror-Filme in denen ein Haus beginnt, ein Eigenleben zu führen. Vielmehr geht es dann darum eine eigene Geschichte oder Interpretation zu verfassen. Mir persönlich war es nicht gruselig genug, was aber nicht heißt, ich hätte mich nicht unterhalten gefühlt! Die Autorin beschreibt die Atmosphäre gut und hätte der Geschichte gerne noch einige Seiten mehr gönnen dürfen.


    | © Janna von www.KeJas-BlogBuch.de |

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    D
    DreamBellvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super geschriebene Geschichte, sehr anschaulich beschrieben und ich fühlte mich direkt in der Geschichte drin. Wunderbar gruselig!
    Unglaublich spannendes Buch das den Leser direkt mitgruseln lässt

    Die Autorin schaffte es mit sehr bildlichen Beschreibungen bei mir die passenden Bilder zur Geschichte hervorzurufen. Die Charaktere sind gut durchdacht und auch wunderbar ausgearbeitet, gerade Holden, der neben der Erbschaft der Goodmans einer der Hauptgründe für die Erlebnisse der Familie und der Protagonistin Hannah ist. Die Autorin schafft es sehr schnell Spannung aufzubauen und den Leser mitfühlen zu lassen.


    Das einzige, wo ich wirklich enttäuscht war, war die für mich doch sehr erzwungene Liebesgeschichte, die da mehr oder weniger vollkommen lieblos reingeschrieben wurde und mehr oder weniger ohne Begründung aus dem Nichts kam. Dadurch gibt es leider einen Sterneabzug.


    Aber ansonsten? Nichts zu mäkeln. Wie bereits gesagt, grandios geschrieben und auf jedenfall sein Geld wert. Es reißt direkt mit, ist unglaublich unheimlich und für jeden Horrorfan zu empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Readrats avatar
    Readratvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: War leider nichts für mich. Zu platt...
    Kommentieren0
    Giaaa89s avatar
    Giaaa89vor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks