Dana Müller Lea

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lea“ von Dana Müller

Absolut empfehlenswert, ein toller Psychothriller, der alles hat, was man braucht für den Nervenkitzel!

— trollchen
trollchen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend bis zur letzten seite

    Lea
    trollchen

    trollchen

    30. August 2016 um 21:03

    LEA Herausgeber ist CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (5. Oktober 2015) und es hat 200 Seiten. Kurzinhalt: Die 25-jährige Lea Florence ist dem Teufelskreis einer hörigen Beziehung entflohen. Der Preis ihrer Freiheit ist hoch, denn aus der gewaltbestimmten Ehe mit Mike resultiert eine schwere Form der Agoraphobie, die sie an die Wohnung fesselt und kaum Kontakt zur Außenwelt erlaubt. Lediglich die Reporterin Emily Brown, die ihre Leidensgeschichte publik machen möchte und Leas Schwägerin Sandy umgeben die junge Frau, die sich mit der Situation arrangiert und ihr Leben der Krankheit angepasst hat. Doch bald erschüttern schreckliche Träume das Fundament ihres Daseins. Leas kleine Welt droht zusammenzubrechen, als sie im Traum Mike ermordet und dieser tatsächlich tot aufgefunden wird. Leas Alibi ist die Agoraphobie, die ihr keinen Schritt vor die Tür erlaubt. Dennoch fühlt sie sich auf eine unerklärliche Weise verantwortlich für die Geschehnisse und begibt sich auf eine gefährliche Spurensuche. Meine Meinung: Ich habe das Buch in einem Rutsch an einem Tag gelesen, so spannend fand ich es. Es beinhaltete einfach alles, was einen guten Psychothriller ausmacht, nervenkitzle, Spannung und einen Menge Spekulation und Gänsehaut. Die Protagonistin fand ich sehr authentisch, ich konnte ihre Angst regelrecht spüren. Die Panikattacken konnte ich gut nachvollziehen, auch ihr Krankheitsbild fand ich sehr überzeugend. Die Seiten flogen nur so dahin und ich war ein wenig traurig, dass es schon zu Ende war. Aber insgesamt ein tolles Buch mit einer guten Autorin und einer guten Darstellerin, der man alles nachempfinden kann. Die Kapitel waren kurz, so konnte man immer noch eins lesen. Mein Fazit: Absolut empfehlenswert, ein toller Psychothriller, der alles hat, was man braucht für den Nervenkitzel! Ich vergebe 5 Sterne.

    Mehr