Dana Schwarz-Haderek Equinox

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Equinox“ von Dana Schwarz-Haderek

Elisabeth wird von der Liebe zu Robert überwältigt. Doch immer dann, wenn die beiden Liebenden sich näher kommen, treten seltsame Erscheinungen ein. Ein Gong beim Küssen, das Ticken einer Uhr …
Es erscheinen mysteriöse Männer und ein außergewöhnliches Paar, die alle unverständliche und bruchstückhafte Hinweise auf einen jahrhundertealten Fluch geben. Robert und Elisabeth versuchen unabhängig voneinander, dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Die Spur führt über England und Frankreich zu einem Geheimnis, das mit den Geburtsdaten der Liebenden verbunden ist. Equinox. Ein spannender Liebesroman über die Magie und die Kraft der Liebe, über die Macht des Schicksals und ein großes Geheimnis.

Mal nicht der klassische Liebesroman. Erfrischend!

— Doreen_Klaus

In diesem Buch steckt ein kleiner Leseschatz! Unscheinbares Cover mit spannendem Inhalt 😊 Mit Herzblut geschrieben......

— themagicalworldofbooks

Mal was anderes! Am Anfang etwas langatmig, nimmt es dann doch an Fahrt auf!

— Tine_1980

Gut erzählte Geschichte, mit vielen interessanten Fantasy-Elementen. Hätte aber besser ausgearbeitet sein können

— Nefertari35

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Eine schöne Geschichte über die Liebe zur Musik und das fabelhafte Talent eines Mannes, der genau weiß, welche Musik jeder Einzelne braucht.

miah

Leere Herzen

Eine Hymne auf die aktive gelebt Demokratie und eine düstere Voranhnung, wenn wir alle verstummen.

Nil

Die Perlenschwester

Der Vergangenheits-Teil war für mich, wie immer, höchst fesselnd. In der Gegenwart war mir CeCe leider nicht immer ganz begreiflich.

Janine2610

Die Hauptstadt

Ein bürokratischer Moloch mit menschlichen Zügen!

Cornelia_Ruoff

Ein mögliches Leben

Gelungen finde ich die Mischung aus Rückblenden sowie gegenwärtigem Geschehen und Erleben der drei Generationen.

AenHen

Die Bucht, die im Mondlicht versank

spannendes Verwirrspiel mit überraschenden Wendungen und tollem Setting

Inge78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wettlauf gegen die Zeit

    Equinox

    Doreen_Klaus

    07. September 2017 um 21:38

    Schon das Cover spiegelt das Thema des Buches perfekt - Zeit, die in Form einer Sanduhr verrinnt. Zeit, die man nicht hat, die viel zu schnell vergeht. Zeit, die man in bestimmten Momenten anhalten, oder ins Unendliche ausdehnen möchte. Gerade wenn man verliebt ist.Ich bin eigentlich kein Fan von klassischen Liebesroman, daher gefällt mir hier die Kopplung mit einem mystischen Hintergrund. Das Grundgerüst der Geschichte folgt einem derzeit sehr beliebten Modell. Junges, schüchternes Mädchen trifft selbstbewussten Traummann und verliebt sich Hals über Kopf. Die Beziehung der Beiden wird aber bald durch äußere Einflüsse auf die Probe gestellt. In diesem Fall spielt das spezielle Geburtsdatum des Geliebten eine große Rolle, mit dem ein Geheimnis einher geht, das die Liebenden lüften müssen um glücklich werden zu können. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig. Man kann der Geschichte gut folgen, ich habe das Buch in anderthalb Tagen gelesen. Orte sind nachvollziehbar beschrieben (gerade wenn man sie kennt). Wenn die Heldin ihre Gefühle beschreibt wird es manchmal etwas holprig, aber das unterstreicht nur den Charakter der Hauptfigur. Sehr sympathisch finde ich die detaillierten Beschreibungen von Ess/Küchenszenen. Leider kommt man dem Geheimnis erst recht spät auf die Spur. Bis zum letzten Drittel der Geschichte gibt es nur wenige Hinweise und vage Andeutungen. Das ist schade, so wirkt das Ende etwas gehetzt und gestaucht. Auch fehlt mir persönlich noch etwas mehr Hintergrund zu einigen wichtigen Neben Figuren. Da wäre noch Potenzial gewesen um die Geschichte weiter zu verdichten. Ich könnte mir gut vorstellen daraus ein eigenständiges Buch zu machen, quasi eine Vorgeschichte. Würde mich sehr freuen noch mehr von Dana Schwarz-Haderek zu lesen. Eindeutig Daumen hoch für Elisabeth und Robert!

    Mehr
  • Equinox - Die Macht der Liebe

    Equinox

    Tine_1980

    15. March 2016 um 15:14

    Elisabeth und Robert begegnen sich zufällig in Leipzig und gehen sich einfach nicht mehr aus dem Kopf. Wie es das Leben so möchte, begegnen sie sich wieder und sind hin und weg voneinander. Es ist die eine große Liebe, die alles übersteht. Dennoch kommen sie ins Grübeln, als während sie sich näher kommen, das Ticken einer Uhr oder der Gongschlag auftreten. Als sie dann noch mysteriösen Personen über den Weg laufen, die im nächsten Moment verschwunden sind und sie mit Botschaften verwirrt zurücklassen, nimmt das Abenteuer seinen Lauf.Am Anfang war mir die Geschichte und die Dialoge etwas zu langatmig bzw. die Gespräche etwas zu gestelzt, aber wenn man das erste Drittel gelesen hat, nimmt die Geschichte an Fahrt auf und man will unbedingt wissen, wie es ausgeht. Die Liebe zwischen den Beiden geht schnell sehr in die Tiefe, was mir ab und an etwas zu rosarot vorkam. Nachdem sie ihr Abenteuer erstmal getrennt aufnehmen, ist für mich die Erzählung mit der genügenden Spannung fortgesetzt worden. Es kam mir ein bißchen so vor, als ob die Autorin erst ein etwas Zeit benötigt hat, um in die Spur zu kommen. Als sie dies geschafft hat, war das Lesen eine große Freude und es fiel mir nicht mehr auf, wie schnell der Verlauf des weiteren Buches von statten ging.Die Geschichte selbst ist mal etwas ganz anderes und gut durchdacht. Mir gefielen auch die Beschreibungen, der verschiedenen Handlungsorte, die man sich gut vorstellen konnte und so das man ein bißchen was über England und Frankreich erfahren konnte.Zum Ende hin, ging es mir im Gegensatz zum Anfang fast etwas zu schnell, 50 Seiten vor Schluß dachte ich teilweise, ob es noch einen weiteren Teil geben könnte, doch die Geschichte ist in sich abgeschlossen. Hier hätte ich mir ein kleines bißchen mehr Zeit gewünscht.Fazit:Alles in allem eine super Idee, die mir im Laufe des Buches gut gefallen hat. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, wollte ich unbedingt wissen, wie es ausgeht. Von 0 auf 40 Prozent, um dann nach dem ersten Drittel gleich auf 100 Prozent an Spannung zu zu legen.

    Mehr
  • Equinox von Dana Schwarz-Haderek

    Equinox

    Nefertari35

    04. September 2015 um 18:29

    Kurze Inhaltsangabe: Elisabeth wird von der Liebe zu Robert überwältigt. Doch immer dann, wenn die beiden Liebenden sich näher kommen, treten seltsame Erscheinungen ein. Ein Gong beim Küssen, das Ticken einer Uhr … Es erscheinen mysteriöse Männer und ein außergewöhnliches Paar, die alle unverständliche und bruchstückhafte Hinweise auf einen jahrhundertealten Fluch geben. Robert und Elisabeth versuchen unabhängig voneinander, dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Die Spur führt über England und Frankreich zu einem Geheimnis, das mit den Geburtsdaten der Liebenden verbunden ist. Equinox. Ein spannender Liebesroman über die Magie und die Kraft der Liebe, über die Macht des Schicksals und ein großes Geheimnis. (Quelle: Klappentext "Equinox" von Dana Schwarz-Haderek, Adakia-Verlag) Schreibstil, Protagonisten, Sonstiges: Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr interessant und gut zu lesen. Leider hat man manchmal das Gefühl, das sie ihren Gedanken nicht ganz zu Ende führt und mal hier oder mal dort ein Satz fehlt. Auch die Dialoge sind zwischendurch etwas langweilig, ihnen fehlt die Tiefe. Die Story selber ist aber gut durchdacht und birgt viel Neues, das man als Leser so noch nicht kennt. Es ist großartig mit Elisabeth und Robert  dieses Abenteuer zu erleben, auch wenn deren Liebesgeschichte sehr schnell von statten ging. Die beiden Hauptprotagonisten zeigen viel Emotion und Einfallsreichtum, was das Buch zu einem Lesevergnügen macht. Auch das Cover ist sehr schön gestaltet. Trotz seiner Schlichtheit ist es sehr ansprechend und macht neugierig auf den Inhalt. Eigene Meinung: Mir hat die Geschichte gut gefallen, bis auf die schon erwähnten Kritikpunkte, wie das Fehlen der Tiefe in den Dialogen und das ich das Gefühl hatte, das da hin und wieder etwas nicht zu Ende geschrieben wurde. Die Idee ist wirklich klasse und es hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Ich gebe drei Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks