Dana Smith

 4,7 Sterne bei 18 Bewertungen
Autorenbild von Dana Smith (©Atelier für Photographie & Design)

Lebenslauf von Dana Smith

Mein Name ist Dana Smith und ich wurde 1974 in Bremen geboren. Die Kreativität legte man mir in die Wiege, doch sie versank im Laufe meines Berufslebens immer mehr im Sumpf des Alltags - bis sie schließlich nicht mehr zu sehen war. 

Als ich  2014 beschloss mein konventionelles Leben hinter mir zu lassen, mein Leben auf ein Minimum zu reduzieren und in ein kleines Haus auf dem Land zog, gelang es mir meine Begabungen nach und nach aus dem Schlamm zu heben.

Mit neu gewonnener Kraft und frischen Ideen erschuf ich eine Internetseite, auf der ich Kunsthandwerk anbot und zu der auch ein kleiner Blog gehörte.
Mit dem Schreiben der Blogartikel kam die Begeisterung fürs Schreiben. 2015 sah ich ein Interview mit einer erfolgreichen Selfpublisherin. Sie sagte sinngemäß: "Wenn du ein Buch schreiben willst, dann hilft nur eins: schreib!" Und plötzlich stand meine Entscheidung fest.

Ich wusste mittlerweile, dass man nie zu alt ist, etwas Neues zu beginnen und es entstanden in den folgenden Jahren zwei Manuskripte.

Mein Debütroman »Dorf ohne Gewissen« erschien 2019 unter dem Pseudonym Dana Smith. »Sofies Verhängnis« wird im November 2021 auf den Markt kommen. Beide Romane sind im Selfpublishing erschienen.

Alle Bücher von Dana Smith

Cover des Buches Dorf ohne Gewissen (ISBN: 9781706999669)

Dorf ohne Gewissen

 (16)
Erschienen am 24.11.2019
Cover des Buches Dorf ohne Gewissen (ISBN: B081Z1CLYK)

Dorf ohne Gewissen

 (2)
Erschienen am 24.11.2019

Neue Rezensionen zu Dana Smith

Cover des Buches Dorf ohne Gewissen (ISBN: 9781706999669)Meggiberlin38s avatar

Rezension zu "Dorf ohne Gewissen" von Dana Smith

Überzeugend gut
Meggiberlin38vor 5 Monaten

📚🔖 Fertig 📚🔖


Ein kleines Dorf im Norden. - Ein Verbrechen? - Ein Schuldiger?


Ines lebt in einem kleinen niedersächsischen Dorf. Ihr Dasein ist geprägt vom Klatsch und Tratsch an der Kasse des elterlichen Dorfladens. Schon lange träumt sie davon, den Ort mit seinem boshaften Gerede und dem eintönigen Tagesablauf hinter sich lassen zu können.

Als ihre Freundin und zweifache Mutter Susanne eines Tages nicht mehr nach Hause kommt, vermuten die Bewohner des kleinen Ortes, dass sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist. 

Schnell hat die Dorfgemeinschaft ihren Schuldigen gefunden, den Sonderling Frank.

Getrieben von Gerüchten und übler Nachrede nimmt die Hetzkampagne ihren Lauf. Ines ergreift, zum Entsetzen ihrer Eltern und der restlichen Dorfbewohner, sofort Partei für ihren Freund.

Nach einem weiteren erschütternden Unglück muss Ines schmerzlich erkennen, dass Beistand alleine oft nicht reicht, wenn Menschen ihr Gewissen begraben und einen Einzelnen zum Täter erklären. 

Dorf ohne Gewissen ist ein Roman, den das Leben ohne Probleme hätte selbst schreiben können. Er zeigt mit viel Sensibilität auf, wie Verleumdung und Vorurteile entstehen und wie sich diese auf Menschen auswirken können.


Muss man lesen


Meine Meinung

☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆


Mein erstes Buch von Dana Smith und bestimmt nicht mein letztes.


Diese Geschichte die in einem Dorf statt findet, wo jeder jeden kennt und dadurch automatisch nicht so frei sein kann wie man es sich für sein eigenes Leben doch wünscht hat mich total gefesselt.


Ines mit einer der wichtigsten Protagonisten, scheint zu Beginn den wahren bösen und Niederträchtigen Gedanken ihrer Dorfbewohner durchschaut zu haben.

Aber hilft es ihr wirklich weiter?


In das Buch konnte ich mich total reinversetzen, ich sehe die Dorfkneipe, den kleinen Einkaufsladen und im Grunde das ganze Dorf vor mir.

Die Bewohner wo jeder fast mit jedem doch befreundet scheint.

Wie sie gegen Bewohner ihres Dorfes hetzen die nicht in ihr Dorfleben passen, alles für mich glaubhaft wiedergegeben und sehr realistisch wirkend.


Sehr interessant ist, wie sich die Dorfbewohner schnell jemanden anderen zuwenden, wenn das vermeintliche erste Opfer nicht mehr greifbar ist.

Das ist erschreckend und zeigt hier deutlich wo das hinführen kann.


Auf die einzelnen Protagonisten möchte ich nicht eingehen. Jeder sollte sich da eine eigene Meinung bilden.


Das Ende finde ich gelungen auch wenn ich mir für mich ein anderes gewünscht hätte.


Gänsehaut ist bei diesem Buch garantiert.

Eine absolute Leseempfehlung ⭐⭐⭐⭐⭐

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Dorf ohne Gewissen (ISBN: 9781706999669)Kathi81s avatar

Rezension zu "Dorf ohne Gewissen" von Dana Smith

Wie skrupellos kann man sein
Kathi81vor einem Jahr

Gerüchte und ihre Auswirkungen

 

Es gibt immer zwei Seiten einer Geschichte nur manche vergessen dies …

 

 

Zitat von Frank aus dem Roman:

 

Ich habe lange darüber nachgedacht, warum Menschen so sind. Ich glaube, sie sind in ihrem Herzen sehr einsam und unglücklich und es geht ihnen dann nur gut, wenn sie jemand fertigmachen können und es dem dann noch schlechter geht. 

 

Meiner Meinung nach lässt einen dieses Buch nachdenken, darüber was Gerüchte anrichten können und wie manche Menschen ein ganzes Dorf vergiften können, so dass sich am Ende keiner mehr wirklich wohlfühlt. 

 

Zum Inhalt:

 

Ines lebt in einem niedersächsischen Dorf und arbeitet im elterlichen Dorfladen. Das Leben im Dorf ist geprägt von Klatsch und Tratsch und ihr Ziel ist es schon sehr lange, den Ort mit dem bösartigem Gerede und den langweiligen Tagesabläufen zu verlassen. Leider fehlt ihr der Mut. Doch dann verschwindet ihre beste Freundin von heute auf morgen. Lässt die beiden Kinder und ihren Mann zurück. Die Bewohner gehen sofort davon aus, dass Susanne einen Verbrechen zum Opfer gefallen ist. Und klar hat man auch gleich einen Schuldigen. Ines besten Freund Frank. Eine Hetzkampagne beginnt, alte Geschichten werden aufgewärmt. Doch Ines steht zu ihrem Freund, zum Entsetzen der Eltern. Aber auch sie muss feststellen, dass der Beistand alleine nicht reicht und Menschen kein gewissen mehr zeigen, wenn sie einen Einzelnen zum Täter erklären. 

 

Ines und Frank fand ich in diesem Buch die zwei Menschen, die irgendwie noch nicht verdorben waren. Und so nach und nach hat sich auch gezeigt, würde es im Dorf erneut so einen Fall geben, würden alle wieder so handeln. Ich konnte wirklich für keinen in diesem Dorf Sympathie wecken. Nicht mal für den Mann von Susanne. Dies soll nicht heißen das Buch ist schlecht, ganz im Gegenteil, ich fand die Geschichte genial umgesetzt. 

 

Ein Gerücht und seine Auswirkungen. Susanne ist verschwunden. Keiner hat sich jedoch mal gefragt, warum ist sie verschwunden. Man ist gleich davon ausgegangen, sie wurde entweder vergewaltigt und umgebracht, oder sie liegt in irgendeiner Mülltonne. Angeschürt wurden die Gerüchte von der Kneipenwirtin Anneliese. 

 

Die Geschichte zeigt sehr gut, wie Gerüchte sich immer mehr ausdehnen. Es bleibt ja nie bei dem Anfangsgerücht, jeder Erzähler erfindet irgendwas neues hinzu, weil er irgendwie etwas anders oder gar nicht verstanden hat. 

Ich war schockiert, dass Menschen in diesem Moment anscheinend das vernünftige Denken auf ein Minimum herunterfahren und es nur gilt mit der Meute mit zu schwimmen. 

 

Der Autorin ist es sehr gut gelungen ein so wichtiges Thema umzusetzen. Gerüchte sind nicht ohne und man sollte sich wirklich überlegen ob es das wirklich wert ist. Der Schreibstil war flüssig und hielt die Spannung vom ersten Moment aufrecht. Und man hat sich immer wieder gefragt, was ist jetzt wirklich mit Susanne passiert? Was für Geheimnisse hat sie wirklich? Die große Frage war jedoch auch was hatte das Dorf zu verbergen? 

 

Von mir eine ganz klare Leseempfehlung. Dieses Buch ist zwar nicht ohne, jedoch ein wichtiges Thema mit einer Botschaft. Und ich habe Ines freches Mundwerk so genial gefunden. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Dorf ohne Gewissen (ISBN: 9781706999669)D

Rezension zu "Dorf ohne Gewissen" von Dana Smith

Unbedingt lesen !
Daniela_Weigelvor einem Jahr

Ines arbeitet in dem kleinen Dorfladen ihrer Eltern, in einem kleinem niedersächsische Dorf . Sie ist sehr genervt vom Klatsch und Tratsch der Dorfbewohner, und träumt davon alles hinter sich zu lassen.

Eines Tages verschwindet ihre Freundin Susanne, und für die Dorfbewohner ist sofort klar, sie muss einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein. Und natürlich wissen auch alle sofort wer der Täter ist. Das kann nur Frank gewesen sein, ist er doch so seltsam. Schon immer ist er die Zielscheibe im Dorf. Was daraus wird wenn nur einer den Verdacht äußert, und alle auf dem Zug aufspringen, schildert die Autorin in diesem Buch gekonnt.

Ines stellt sich auf die Seite von ihrem besten Freund, und versucht die Dorfgemeinschaft von ihrem falschen Verdacht und den Hetzkampanien abzubringen. Doch der wütende Mob lässt sich nicht so einfach aufhalten.

Wok dieses Buch hat mir von der ersten Seite an gepackt. Teilweise war ich echt entsetzt beim lesen. Was Frank in seinem Leben alles erleiden muss, nur weil er etwas zurückgeblieben ist, weil er einfach anders ist, das ist wirklich unglaublich.  Ich habe Frank als liebevollen Menschen wahrgenommen, der einfach nur friedlich Leben möchte, der alles erträgt und egal was die Menschen mit ihm machen, immer die Schuld bei sich sucht. Das hat mich traurig gemacht, und ich habe mit Frank gelitten.

Ines mochte ich sehr, sie stellt sich als einzige auf die Seite von Frank und somit gegen das ganze Dorf. Ungeachtet der Konsequenzen die es für sie haben kann.

Diese Geschichte kann, und wird ähnlich bestimmt in einigen Dörfern passieren. Für mich steckt in diesem Buch auch eine wichtige Botschaft.

Klatsch und Tratsch sind ganz furchtbare Eigenschaften, die sich schnell in einen unhaltbare Richtung entwickeln.

Dieses Buch gehört zu meinen Jahreshighlights, und ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Gewissen ist das Bewusstsein von Gut und Böse des eigenen Tuns. Was passiert, wenn Menschen das Gute aus ihrem Bewusstsein streichen? Wenn sie eine Person ins Fadenkreuz nehmen und Gewissen nach ihren eigenen Regeln definieren?

Ich verlose 15 E-Books. Am Ende der Leserunde erwartet euch ein Gewinnspiel, bei dem ihr das signierte Taschenbuch und einen Kaffeebecher passend zum Buch gewinnen könnt❣️

Hallo und Moin, 

ich freue mich über dein Interesse an der Leserunde zu meinem Debütroman "Dorf ohne Gewissen" (Trailer).

Falls du den Klappentext noch nicht gelesen haben solltest hast du hier noch mal die Möglichkeit:

Ines lebt in einem kleinen niedersächsischen Dorf. Ihr Leben ist geprägt vom Klatsch an der Kasse des elterlichen Dorfladens. Ihr ganzes Leben träumt sie davon, den Ort mit seinem boshaften Gerede und dem eintönigen Tagesablauf hinter sich zu lassen. Als ihre beste Freundin und zweifache Mutter Susanne eines Tages nicht nach Hause kommt, vermuten die Bewohner des kleinen Ortes ein Verbrechen hinter dem Verschwinden. Schnell ist ein Schuldiger gefunden – Ines bester Freund Frank.
Es beginnt eine Hetzkampagne und Ines ergreift, zum Entsetzten ihrer Eltern und der restlichen Dorfbewohner, Partei für den Sonderling.
Doch dann geschieht ein erschütterndes Unglück und Ines erkennt, das Beistand alleine nicht reicht, wenn Menschen ihr Gewissen begraben, einen Einzelnen zum Täter erklären und ihn damit zum Opfer machen.


Für alle, die vorab einen Blick in das Buch werfen wollen habe ich eine Leseprobe auf meiner Webseite.

Wenn du jetzt noch immer Lust hast dir meinen Roman zu Gemüte zu führen, dann bewirb dich. Verlost werden
15 E-Books
und am Ende der Leserunde gibt es ein Gewinnspiel. Für die Bewerbung musst du lediglich die Eingangsfrage beantworten und du solltest ein öffentlich einsehbares Profil auf Lovelybooks besitzen. Weiter würde ich mich freuen, wenn du bereits mindestens zwei Rezensionen geschrieben hast.

Ich wünsche mir einen regen Austausch und verspreche, dass ich mich selbstverständlich daran beteiligen werde.

🍀🍀Viel Glück bei der Verlosung.🍀🍀

Bis dann! 👋🏻Wir sehen uns in der Leserunde❣️

Kleingedrucktes: Mit der Bewerbung verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme. Das heißt: Bitte pflegt in allen Leseabschnitten der Leserunde den Austausch miteinander, erfüllt die Aufgabe bis zum 09.10.2020 und verfasst am Ende eine ehrliche Rezension. Bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden Nichtleser sowie Personen, deren Lovelybooks-Profile nicht öffentlich einsehbar sind.
Hinweis: bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich auch tatsächlich um einen handelt. Beachtet die Richtlinien von Lovelybooks für Leserunden.


374 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Dana Smith wurde am 03. August 1974 in Bremen (Deutschland) geboren.

Dana Smith im Netz:

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks