Dane Rahlmeyer Kailani - Krieger des Himmels

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(9)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kailani - Krieger des Himmels“ von Dane Rahlmeyer

Der neue Fantasyroman vom Autor von Der Schatz der gläsernen Wächter und Die Kenlyn-Chroniken! Jetzt für kurze Zeit zum Einführungspreis von 2,99 € statt 4,99 €! In der Welt von Kailani gibt es kein Land und keinen Ozean – nur den ewigen Himmel, in dem sich fliegende Fische in den Lüften tummeln und riesige Koralleninseln zwischen den Wolken schweben. Auf einer dieser Inseln lebt der Junge Makani, ein angehender Krieger seines Stammes. Während seiner letzten Prüfung rettet er dem Mädchen Alana das Leben. Sie warnt ihn vor Uakea, dem letzten Sturmgott, einem mächtigen Dämon, der nach einer Ewigkeit wieder gesichtet wurde. Doch die Warnung kommt zu spät. Begleitet von Blitz und Donner vernichtet der Sturmgott Makanis Heimat, seine Familie, sein Volk. Makani schwört, Uakea zu jagen und töten. Alana begleitet ihn. Sie ist im Besitz eines magischen Muschelhorns, das Legenden zufolge dem Sturmgott Einhalt gebieten kann. Es wird eine ungewisse und gefährliche Reise – und ein Rennen gegen die Zeit. Denn der unbarmherzige Stamm der Haireiter ist ebenfalls auf der Jagd nach Uakea, um mit seiner Macht ganz Kailani zu unterwerfen. Und er wird alle vernichten, die sich ihm dabei in den Weg stellen... (Quelle:'E-Buch Text/05.02.2015')

Total fesselnd

— Raina_Schmidt
Raina_Schmidt

Mal etwas ganz neues, was mir sehr gut gefallen hat :)

— ShellyArgeneau
ShellyArgeneau

Genialer Weltenentwurf mit viel Fantasie. Bildgewaltige Beschreibungen und individuelle Charaktere. Noch minimales Potenzial nach oben.

— Ladylike0
Ladylike0

Ein sehr guter Fantasy Roman!

— KristinSchoellkopf
KristinSchoellkopf

Gute Fantasy lese ich sehr gerne. Dies ist so eine.

— simlein
simlein

Eine tolle mal anders gestaltete Story mit auf und ab´s und Charakteren die man einfach lieb haben muss.

— KayvanTee
KayvanTee

eine wunderschöne Idylle, die von dramatischen Ereignissen zerstört wird - in ihr sucht ein Junge Rache und findet neue Freundschaften

— annlu
annlu

Eine wunderschöne und fesselnde Geschichte in einer neuen Welt.

— MissMoonlight
MissMoonlight

Ein aufregendes Abenteuer in einer ganz neuen Welt

— KymLuca
KymLuca

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Silberknochen

Die Jagd nach den verloren gegangen Artefakten geht weiter. Wieder ein sehr spannender Teil der Reihe "Das Erbe der Macht"

Sancro82

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Eine außergewöhnliche Geschichte, die einen mitreißen konnte und nicht mehr loslassen wollte.

Buecherwaldsophie

Darien - Die Herrschaft der Zwölf

Leider fehlte mir die Spannung! Dazu konnte sich die Geschichte kaum entfalten und blieb oberflächlich und unnahbar.

missNaseweis

Das Erwachen des Feuers

Urkraft in Ketten

WolfgangB

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Konnte es nicht mehr aus der Hand legen ... ich liebe es.

3iax3

Das Lied der Krähen

Wunderbar! Mehr muss man nicht sagen!

krissysch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Woran glaubst du?

    Kailani - Krieger des Himmels
    Ladylike0

    Ladylike0

    06. February 2017 um 17:17

    **R** "Kailani - Krieger des Himmels" - von Dane Rahlmeyer Klappentext: „Kailani – das Himmelsmeer. Eine Welt zwischen den Wolken, Heimat schwebender Koralleninseln und fliegender Fische. Einst, vor langer Zeit, wurden die Menschen Kailanis von den Sturmgöttern heimgesucht, schrecklichen Dämonen mit der Macht, ganze Inseln zu zerstören. Man hielt sie für vernichtet. Doch nun kehrt der Letzte der Sturmgötter nach Kailani zurück. Makani ist ein angehender Krieger seines Stammes. Am Tage seiner letzten Prüfung muss er hilflos zusehen, wie der Dämon, rasend vor Hass, sein Volk und seine Heimat vernichtet. Makani schwört, den Sturmgott zu jagen und zu töten. Er ist nicht allein: Auch das Mädchen Alana, eine Fremde aus einem weit entfernten Teil des Himmelsmeeres, hat geschworen, den Dämon aufzuhalten. Gemeinsam begeben sie sich auf die verzweifelte Suche nach einem Weg, dem Sturmgott Einhalt zu gebieten. Es wird eine Reise voller Gefahren durch die phantastischen Weiten Kailanis, während der sie einem uralten Geheimnis auf die Spur kommen.“ Meinung: Mit „Kailani“ ist Dane Rahlmeyer ein fantastischer Weltenentwurf gelungen. Man verliert sich in einer Welt aus Wolken. Die Straßen, Wälder und Berge bestehen aus Wolken und die Menschen leben auf schwebenden Koralleninseln. Blickt man über den Rand der Insel hinaus, blickt man auf die schwarzen Fluten. Die schwarzen Fluten haben schon einigen das Leben gekostet, da sie Besitz von der Seele des Menschens ergreifen, allein wenn du ihnen bereits zu lange entgegenblickst. Von den ersten Seiten ab, wird man durch einen flüssigen, atmosphärischen Schreibstil des Autors auf diese fantasievolle Welt losgelassen. Hauptsächlich erblickt man Kailani durch die Augen des Kriegers in Ausbildung Makani. Abschnittsweise wechselt die Sichtweise auch mal zu einen der anderen Charaktere oder mitten in der Handlung darf man den Geschichten von der Großmutter Keala lauschen. Dieser Sichtwechsel geschieht oft ohne Vorwarnung, so dass man hin und wieder kurz überrascht über den Handlungssprung ist. Der Leser lernt Makani bei seiner Kriegerprüfung kennen. Durch dieses Erlebnis spürt man seinen Wunsch Krieger zu werden, sehr deutlich. Von seinen Kameraden wird er „tanzender Zweig“ genannt, was an seinem schmächtigen Körperbau liegt, ihn aber auch zu einer wendigen und schnellen Person macht. Man lernt ihn noch als ziemlich unreife, junge Person kennen, die vor einem seelischen Abgrund steht. Uakea zerstört die Koralleninsel, auf der sein Volk lebt und Makani muss dabei zusehen. Uakea ist ein Sturmgott, eine Ausgeburt der schwarzen Fluten, ein Dämon. Aufgrund einer Legende über das Leben nach dem Tod, setzt Makani dem Sturmgott nach. Dabei begleitet ihn Malolo, sein mutiger, fliegender Fisch und die fremde, mysteriöse Alana. Alana ist auf der Suche nach Uakea und meint, dass sie Makani helfen kann. Als Leser stellt man sich von Anfang an die Frage, ob sie tatsächlich helfen will und warum. Man spürt, dass sie etwas zu verbergen hat und dadurch ist Alana von Anfang an ein reines Rätsel. Auch wenn sie einige Seiten von sich versteckt hält, so lernt man auch schnell ihre vorlaute, stolze und aufmüpfige Art kennen. Sie lässt sich nichts vorschreiben und lebt den Geist der Freiheit aus. Dass sie für ihre Überzeugungen, aber auch für ihre Liebsten einsteht, macht sie dem Leser schnell sympathisch. Trotzdem tritt sie gerade durch ihre vorlaute und stolze Art oft in ein Fettnäpfchen oder provoziert dadurch andere Menschen. Als Leser möchte man sie da manchmal am liebsten durchschütteln, weil sie dadurch noch zusätzliche Probleme geradezu anzieht. Mit der grenzenlosen Fantasie des Autors entstehen ganze Völker, Inselsysteme und Kulturen. Dadurch kommen in dieser Geschichte viele Nebencharaktere vor, wie zum Beispiel die Geschichtenerzählerin Oma Keala, Makanis erste Liebe Noe oder der Stammesfreund Olu. Doch auch Feinde trifft man an. Da sticht besonders Prinz Ka Nui heraus, ein eiskalter, furchtloser Krieger, der andere Völker unterjocht und umbringt, ohne mit der Wimper zu zucken. Mein absoluter Favorit unter den Nebencharakteren ist vermutlich die Hexe Mehameha. Sie wirkt ein wenig irre, aber auch intelligent und diese Charakterzüge als Kombination, sollte man sich nicht entgehen lassen. Dane Rahlmeyers Werke zeichnen sich immer durch sehr viele fantasievolle Details aus. Allein der komplette Weltenentwurf kann den Leser vollkommen verzaubern. Ideen wie, fliegende Fische, Menschenfresser, wandelnde Inseln oder acht Monde, lassen klare Bilder vor dem inneren Auge ablaufen. Die Ideen des Autors nehmen vermutlich überhaupt kein Ende. Auch in dieser Geschichte, webt der Autor wieder eine schöne Moral mit rein. Mut kann dich weit bringen, aber Vergebung ist das, was dich ankommen lässt. Man sollte sich nicht immer von blinder Wut leiten lassen, sondern auch hinter die Fassade blicken können. Mein Kritikpunkt ist wohl ein wenig verbunden mit den Nebencharakteren. Viele von ihnen waren mir persönlich entweder zu blass oder sie sind gestorben. Man hatte kaum die Chance, eine nähere Verbindung zu ihnen aufzubauen. Somit waren die Hauptcharaktere zwar sehr im Fokus, aber es wurde auch viel Potenzial für tiefgründige oder emotionale Szenen verschenkt. Fazit: Ein absolut genialer Weltenentwurf mit so viel Magie, Fantasie und fein ausgearbeiteten Details entsteht in dieser Geschichte. Der Leser darf diese Welt durch einen atmosphärischen, bildgewaltigen Schreibstil mit Protagonisten abseits des Stereotyps entdecken. Nur den Nebencharakteren hätte man etwas mehr Raum geben können und somit auch für tiefgründigere Zwischenbeziehungen sorgen können. Zitat: "»Wenn du nach allem, was geschehen ist, noch nicht einmal das glauben kannst, woran glaubst du dann?« »An mich«, sagte sie. »Ist das nicht genug?«"

    Mehr
  • Kailani

    Kailani - Krieger des Himmels
    KristinSchoellkopf

    KristinSchoellkopf

    01. January 2017 um 14:02

    Ich habe mein Exemplar des Romans direkt von Dane Rahlmeyer zugeschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!Das Cover des Romans erinnert mich an japanische Zeichnungen, wie sie in Filmen, wie "Das wandelnde Schloss" auftauchen. Persönlich ist dies nicht mein Stil und doch finde ich das Cover beeindruckend, da in diesem Roman, ausgehend vom Cover, alles möglich scheint.Dieser Roman ist perfekt für Fantasy-Fans, deren Fantasie keine Grenzen gesetzt sind.Ein Himmelsmeer, ein Krieger, der Sturmgott...Wie Ihr wahrscheinlich wisst, bin ich ein großer Fantasy-Fan und doch fiel es mir in "Kailani" etwas schwer, mich einzufinden. Dies ist meinem persönlichen Geschmack geschuldet, allerdings war mir der Fantasy-Grad etwas zu viel, weswegen mich der Roman auf emotionaler Ebene nicht so erreichen konnte.Makani ist für mich ein besonderer Charakter, welcher nicht nur emotionale Stärke beweist, sondern genauso Durchhaltevermögen und Mut. Ich konnte mich sehr schnell in Makani hineinversetzen und mit ihm mitfiebern, was das Lesen zu einem tollen Erlebnis machte.Dane Rahlmeyers Schreibstil ist, wie schon in seiner "Der Schatz der gläsernen Wächter"-Reihe, einzigartig und bewundernswert. Die Geschehnisse im Roman werden durch seine Formulierungen und Darstellungsweisen nochmals untermauert und bringen dem Leser die Emotionen der Charaktere nahe.Fazit"Kailani" ist ein Roman, welcher vor Fantasy-Elementen strotzt und den Leser in seinen Bann ziehen kann. Für mich war etwas zu viel Übernatürliches verpackt, aber überzeugt Euch doch selbst! ;-)

    Mehr
  • Krieger, Haie, Wolkenfische

    Kailani - Krieger des Himmels
    msmedlock

    msmedlock

    28. June 2016 um 22:13

    Ich liebe gute Abenteuergeschichten – tapfere Helden, gewitzte Heldinnen, haarsträubende Geschehnisse, fiese Gegenspieler und jede Menge Spannung. Dane Rahlmeyers „Kailani – Krieger des Himmels“ hat genau das. Alles. Es wird also nicht verwundern, wenn ich sage, dass mich das Buch sehr begeistert hat und ich eigentlich jeden Satz genossen habe. Richtig fasziniert hat mich die Welt, die der Autor geschaffen hat. Fliegende Fische und eine Welt, die nur aus Himmel und schwebenden Inseln besteht – an manchen Punkten stieß ich da am Anfang sogar an die Grenzen meiner Vorstellungskraft. Zum Glück hat mir da das hübsche Cover des Buches weitergeholfen.Dane Rahlmeyer hat hierbei wirklich an alles gedacht: Alltagsleben, Hintergründe, Legenden, sogar Religion hat er eingebaut, ohne dass es einem groß aufgefallen wäre oder belehrend gewirkt hätte. Überhaupt war alles so logisch und passend. Keinerlei Irritation auf meiner Seite. Zwar waren manche Kleinigkeiten schon vorhersehbar, dennoch hat das der Spannung keinen Abbruch getan. Die Figuren sind sehr glaubhaft gestaltet, Emotionen und Handlungen habe ich ihnen ohne zu zögern abgenommen. Man muss Makani einfach gern haben, auch wenn mir Alana manchmal auf die Nerven ging. Außerdem hat der Autor anscheinend auch keine Skrupel mal die eine oder andere tolle Figur um die Ecke zu bringen, was der Spannung und Emotionalität nur beiträgt. Am Ende des Buches bleiben noch ein paar Sachen offen, Dinge, die erledigt werden müssen, Fragen, die beantwortet werden müssen, und auch das Nachwort des Autors lässt darauf schließen, dass wir uns auf eine Fortsetzung freuen können. Allerdings muss ich sagen, dass ich gar keine bräuchte. Ich habe genug Vertrauen in Makani und Alana, dass ich mir sicher bin, dass sie alles schaffen können, was sie noch vor sich haben.Das Buch hat mir auf jeden Fall sehr gefallen und ich freue mich darauf, noch andere Bücher von Dane Rahlmeyer zu lesen und mich von ihm in unerforschte Welten entführen zu lassen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Kailani - Krieger des Himmels" von Dane Rahlmeyer

    Kailani - Krieger des Himmels
    Dane_Rahlmeyer

    Dane_Rahlmeyer

    Hallo allerseits, hiermit möchte ich euch zu einer neuen Leserunde einladen! Es geht um meinen Fantasy-Jugendroman Kailani – Krieger des Himmels. Zu gewinnen sind 25 eBook-Exemplare, in einem Format eurer Wahl. Die ersten fünf Leser, die ihre Rezension posten, erhalten von mir eine signierte Taschenbuchausgabe des Romans. Zur Geschichte: Kailani – das Himmelsmeer. Eine Welt zwischen den Wolken, Heimat schwebender Koralleninseln und fliegender Fische. Einst, vor langer Zeit, wurden die Menschen Kailanis von den Sturmgöttern heimgesucht, schrecklichen Dämonen mit der Macht, ganze Inseln zu zerstören. Man hielt sie für vernichtet. Doch nun kehrt der Letzte der Sturmgötter nach Kailani zurück. Makani ist ein angehender Krieger seines Stammes. Am Tage seiner letzten Prüfung muss er hilflos zusehen, wie der Dämon, rasend vor Zorn, sein Volk und seine Heimat vernichtet. Makani schwört, den Sturmgott zu jagen und zu töten. Er ist nicht allein: Auch das Mädchen Alana, eine Fremde aus einem weit entfernten Teil des Himmelsmeeres, hat geschworen, den Dämon aufzuhalten – um jeden Preis. Gemeinsam begeben sie sich auf die verzweifelte Suche nach einem Weg, dem Sturmgott Einhalt zu gebieten. Es wird eine Reise voller Gefahren durch die phantastischen Weiten Kailanis, während der sie einem uralten Geheimnis auf die Spur kommen. Kailani – Krieger des Himmels erzählt eine Geschichte um Verlust, Liebe und Freundschaft, Rache und Vergebung, in einer Welt, die von den Völkern Polynesiens inspiriert wurde. Ich suche nun 25 (eBook-)Leser, die Jugend- und Fantasyromane lieben und das Buch gemeinsam mit mir lesen möchten. Ihr könnt euch von heute, dem 20. Januar, bis zum 30. Januar um ein Rezensionsexemplar bewerben. Mit dem Lesen starten wir dann am 1. Februar. Die Leserunde endet am 21. Februar, aber ich stehe natürlich nachher noch für weitere Fragen und Diskussionen bereit! Ich freue mich drauf, mich persönlich mit euch auszutauschen und bin schon sehr gespannt auf alle Fragen, die ihr habt. Mehr über mich und meine Bücher findet ihr unter www.dane-rahlmeyer.de. Dort findet ihr auch Links zu meinen Facebook- und Twitter-Seiten. Eine Leseprobe zu Kailani – Krieger des Himmels gibt es bei Amazon.de. Um an der Leserunde teilzunehmen, möchte ich gern von euch wissen, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet und in welchem Format ihr das eBook lesen wollt. Ich wünsche euch viel Glück und freue mich auf euch! Beste Grüße, und viel Spaß beim Lesen, Dane

    Mehr
    • 153
  • Kailani - Krieger des Himmels

    Kailani - Krieger des Himmels
    simlein

    simlein

    19. February 2016 um 22:31

    Bei Kailani handelt es sich um eine Wolkenmeer-Welt. Dort will Makani, wie schon vorher sein Vater, seine Prüfung zum Krieger ablegen. Während der Prüfung passieren schreckliche Dinge, die Makanis Welt für immer verändert werden... Ich gehöre nicht zur Zielgruppe, lese aber ab und zu gerne mal Jugendbücher und mag außerdem gute Fantasybücher. Mit diesem Buch habe ich voll „ins Schwarze“ getroffen. Die Welt ist anschaulich erklärt, man bekommt sofort einen guten Eindruck und fühlt sich in dieser Welt zuhause. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig, die Ereignisse sind äußerst spannend, wahlweise auch herzzerreizend geschildert. Kailani soll fortgesetzt werden, darauf warte ich gerne und bin gespannt wie es weitergeht.

    Mehr
  • Mut, Vertrauen, Liebe, Wut, eine wirklich tolle Geschichte!

    Kailani - Krieger des Himmels
    KayvanTee

    KayvanTee

    07. February 2016 um 23:52

    Makani , ein Junge aus Uluwehi im Himmelsmeer, will nichts lieber, als seine Prüfung zum Krieger durch zu stehen. Allerdings kommt es anders als er erhofft hatte. Nicht nur das er einem Fremden Mädchen zu Hilfe eilen muss, sondern das auch ein Sturmgott ihm in die Quere kommt und alles vernichtet was ihm lieb und teuer ist. In seiner Trauer und Wut schwört er dem Sturmgott Rache und begibt sich mit dem Mädchen auf ein Abenteuer mit unerwarteten Wendungen. Der Autor entführt hier seine Leser in eine tolle, ausgearbeitete und liebevolle Fantastische Welt. Ein richtig toller Schreibstil. Ich konnte sehr gut in diese Geschichte eintauchen und die Charaktere wurden sehr schnell lebendig. Der Spannungs-Faktor war an der ein oder anderen Stelle regelrecht zum Luft anhalten, denn man fiebert natürlich mit seinen lieb gewonnenen Charakteren mit. Die Geschichte nimmt unerwartete Wendungen an mit denen ich meist nicht gerechnet hatte und regt zum Nachdenken an. Sie lehrt nicht nur in Auswegs losen Situationen Hoffnung zu haben sonder auch das man nicht immer alles glauben sollte was man sieht und hinter die Fassade blicken sollte. Denn es ist nicht immer alles so wie es den Anschein hat. Mut, Vertrauen und der Glaube an etwas, spornt unsere Protagonisten regelrecht immer wieder an. Mir hat es sehr gut gefallen und ich freue mich richtig auf die Vorsetzung. Das Cover ist total gelungen und passt wie die Faust aufs Auge zur Story. Wirklich wunder schön und zum träumen. Fazit: Eine tolle mal anders gestaltete Story mit auf und ab´s und Charakteren die man einfach lieb haben muss. 4 von 5 da ich der festen Überzeugung bin, das die Vorsetzung noch besser wird.

    Mehr
  • Sturmgötter und junge Krieger im Himmelsmeer

    Kailani - Krieger des Himmels
    Chirise

    Chirise

    04. February 2016 um 20:09

    Makani lebt mit seinem Stamm auf Uluwehi, einer Insel im östlichen Himmelsmeer. Um ein Krieger wie sein Vater zu werden, stellt er sich mehreren Prüfungen. Während seiner letzten Prüfung wird Uluwehi von dem Sturmgott Uakea angegriffen, die Insel wird zerstört und ihre Bewohner getötet. Außer sich vor Wut und Trauer um seine Familie schwört Makani, Uakea zu verfolgen und umzubringen. Unterwegs begegnet er Alana, einem Mädchen aus dem westlichen Himmelsmeer, die auf der Flucht vor den Haikriegern ist, die angeführt von ihrem Prinzen Ka Nui einen Stamm nach dem anderen versklaven. Schaffen es die beiden ihrem Widersacher zu trotzen und Uakea Einhalt zu gebieten, bevor dieser noch mehr Inseln zerstört? Mich konnte „Kailani – Krieger des Himmels“ schon nach wenigen Sätzen fesseln. Gleich zu Beginn wird man auf die Welt eingestimmt, die einen erwartet, mit einer Karte und einem kurzen Text über Kailani, das Himmelsmeer. Ich finde es eine wunderbare Welt, die etwas Südsee-Feeling aufkommen lässt, wenn von Wolkenfischen, Flugrochen, Himmelshaien und Koralleninseln berichtet wird. Auch die Namen der Charaktere und Orte passen wunderbar dazu. Makani fand ich einen tollen Hauptcharakter, dessen Entwicklung man gut verfolgen kann. Sein traumatischer Verlust am Anfang bringt ihn dazu stärker zu werden, entschlossen sein Ziel zu verfolgen und auf dem Weg ein wahrer Krieger zu werden, der am Ende auch erkennt, was wirklich wichtig ist. Alana wirkt von Anfang an sehr reif, sie bleibt lange sehr undurchschaubar, sowohl für Makani als auch für den Leser. Es war spannend herumzurätseln, was sie noch alles verbirgt und selbst ganz am Ende hat sie mich noch überrascht. Doch auch die Nebencharaktere waren sehr facettenreich. Sowohl Pano, Alanas Beschützer, als auch der „Bösewicht“ Ka Nui, haben ihre eigenen Szenen erhalten, in denen aus ihrer Perspektive erzählt wird und in denen man ihre unterschiedlichen Eigenschaften kennenlernt und klar wird, dass keiner der Charaktere nur gut oder nur böse ist. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm, die Geschichte liest sich sehr flüssig und ist auch sehr actionreich. Das Himmelsmeer wird sehr anschaulich beschrieben und zusammen mit dem Cover hatte ich schließlich ein recht gutes Bild von den Schauplätzen und den Charakteren im Kopf. Fazit: Eine wunderbare Welt mit einer spannenden Geschichte, deren Ausgang ich nicht so erwartet hätte. Klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf den nächsten Band!

    Mehr
  • ein idyllisches Land in den Wolken wird nicht nur vom Sturmgott bedroht

    Kailani - Krieger des Himmels
    annlu

    annlu

    04. February 2016 um 19:24

    „Dämonen, so groß wie eine Insel und größer! Ihr Zorn konnte Blitz und Donner heraufbeschwören, und wohin auch immer ihr Weg führte, brachten sie nichts als Tod und Verzweiflung.“ Die Welt Kailani ist in den schwarzen Fluten untergegangen. Das Leben spielt sich seitdem im Himmelsmeer ab – einer Ansammlung von fliegenden Koralleninseln, zwischen denen sich fliegende Meeresbewohner tummeln. Der Junge Makani gehört einem der Inselvölker an. Kurz davor zum Mann, zum Krieger, zu werden, muss er noch eine Prüfung bestehen und einen Himmelshai töten. In Gedanken an den Sieg und an das Mädchen, das er danach zur Braut bitten kann, besteigt er seinen Wolkenfisch und reitet seinem Schicksal entgegen. Auf seiner Jagd rettet er das Mädchen Alana, nur um danach mit anzusehen, wie ein Sturmgott seine Familie und seine Heimat zerstört. Makani schwört Rache und schließt sich Alana in ihrer Suche nach dem Sturmgott an. Doch so einfach gestaltet die sich nicht, wird doch Alana von einem machtgierigen Prinzen verfolgt und scheint eine Hexe ihre einzige Chance zu sein. Durch das wunderschöne Cover konnte ich mir Makani und seinen Wolkenfisch Malolo gleich von Beginn an vorstellen. Seine Heimat, die fliegenden Inseln und die Bräuche ließen mich immer wieder an die Völker der Südsee denken. Tatsächlich ist dies vom Autor so gewollt und die Namen in der Geschichte sind an die hawaiianische Sprache angelehnt. Das führte dazu, dass ich eine idyllische Umgebung im Kopf hatte, auf die die Dramatik, die bei der Ankunft des Sturmgottes entsteht, einen brutalen Eindruck hinterließ. Auch die kurzen Abschnitte, die dem Prinzen Ka Nui gewidmet sind, zeigen einen rücksichtslosen Herrscher, der seine Krieger wegen kleiner Vergehen tötet. So wird der erste friedliche Eindruck der Welt immer mehr auseinandergerissen. Makani kommt im ersten Moment mit diesen Veränderungen nicht klar, scheint die Hoffnung aufzugeben. Der Racheschwur gibt ihm aber ein Ziel und er folgt ihm hingebungsvoll. Dabei geht er aber bedachter und zurückhaltender vor, als Alana, die sehr leidenschaftlich ist, dabei in Gesprächen mit anderen aber voreilig ihre Meinung äußert und nicht auf den Gesprächspartner eingehen kann. Sie erscheint dadurch manchmal etwas zickig und unreif. Doch auch sie verfolgt ihre Pläne. Das Buch erzählt eine Geschichte vom Erwachsenwerden, von Verlust, Traurigkeit aber auch Hoffnung, neuen Freundschaften und dem Sinn der Rache. Empfehlenswert!

    Mehr
  • Eine wundervolle neue Welt

    Kailani - Krieger des Himmels
    MissMoonlight

    MissMoonlight

    04. February 2016 um 18:42

    Handlung: Eine Welt Namens Kailani (das heißt das Himmelsmeer), Schwebende Inseln und Reiter auf fliegenden Fischen. Dies ist das Zuhause von Makani. Er ist ein angehender Krieger und seine letzte Prüfung steht ihm bevor. Doch statt seine Prüfung beenden zu können muss er mit ansehen, wie Uzea, ein mächtiger Sturmgott, sein Zuhause vernichtet. Makani schwört daraufhin Rache und damit ist er nicht alleine: Auch Alani, ein Mädchen aus einer Fremden Ecke des Himmelmeeres, ist auf der Suche nach dem Sturmgott. Werden die beiden Uzea finden? Und welche weiteren Gefahren lauern auf die beiden? Meine Rezension: Ich bin schlichtweg begeistert, diese neue Welt die Dane Rahlmeyer geschaffen hat, ist wunderschön und grausam zugleich. Makani muss gleich zu Anfang einen schweren Schicksalschlag erleiden und trotz seinem jungen Alters gibt er nicht auf und kämpft weiter. Auch Alana ist eine wahre Kämpfernatur und charakterlich sehr stark und sehr schlau. Ich möchte hier nicht zu viel erzählen, weil ich sonst das Gefühl habe zu spoilern. Ich kann nur sagen, dass der Schreibstil wunderschön ist. Ich war ab der ersten Seite gefesselt und konnte das Buch nicht mehr beiseite legen. Auch war ich von allen Personen sehr begeistert und ich habe sie alle, egal ob gut oder böse in mein Herz geschlossen. Schwebende Inseln und fliegende Fische - was erwartet man mehr?

    Mehr
  • Kailani - Krieger des Himmels

    Kailani - Krieger des Himmels
    KymLuca

    KymLuca

    03. February 2016 um 20:04

    Die Welt in diesem Buch heißt Kailani, was Himmelsmeer bedeutet. Die Menschen Leben auf Koralleninseln die im Himmel schweben, genauso wie die Fische und anderen Meeresbewohner. Makani ist ein 14 Jahre alter Junge der die letzte Prüfung zum Mann ablegt, wobei er Alana kennen lernt, ein Mädchen, das eine lange Reise hinter sich hat. Sie warnt ihn vor dem Sturmgott Uakea, doch dieser greift schon Makanis Heimatinsel an. Die Insel und all ihre Bewohner werden vernichtet und Makani ist der einzige Überlebende. Zusammen mit Alana macht er sich auf die Reise den Sturmgott zu töten und so beginnt ein wundervolles Abenteuer. Sowohl der Schreibstil, als auch die Charaktere und die Welt in der die Geschichte spielt, sind hier sehr gut gelungen. Keine Standard Fantasy Geschichte mit Drachen, Elfen oder Magie, aber gerade deswegen sehr fesselnd. Sehr zu empfehlen. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung!

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098