Dani Baker Nuss und Schluss

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nuss und Schluss“ von Dani Baker

Linn Sommer ist froh, dass sie nach einer gescheiterten Ehe noch mal in Kanada durchstarten kann: Neue Stadt, neuer Job, neue Mitbewohner. Doch gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einem deutschen Café stößt sie auf die Leiche einer Stadträtin. Schnell wird deutlich, dass die tote Frau mehr Feinde hatte, als Streusel auf einer Rumkugel sind.
Als zunächst Linn und dann ihr Chef des Mordes verdächtigt werden, ist ihre Neugier geweckt. Sie beginnt Fragen zu stellen und stolpert dabei nicht nur über eine harte Nuss nach der anderen, sondern auch über zwei sehr charmante Männer in ihrer neuen Heimat…

Ein tolles Buch und leckerern süßen Rezepten.

— madamecurie

Tolle Sommerlektüre mit Witz und Spannung!

— abetterway

Krimi mit Humor und sehr viel kanadischen Flair!

— mabuerele

Ein absolut super spannender und humorvoller Krimi mit mega sympatischen Protagonisten!

— spozal89

Stöbern in Krimi & Thriller

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

Tausend Teufel

Authentisch, spannend und der interessante Schauplatz Dresden 1947

faanie

Dominotod

Klassische Ermittlungsarbeit der Polizei mit flacher Spannungskurve und zu wenig schwedischer Atmosphäre. Leider nur Durchschnitt.

jenvo82

Stille Wasser

Spannend bis zum Schluss.

Himmelsblume

Fiona

Komplexer Fall, komplexe Hauptfigur. Insgesamt überzeugender Krimi.

Gulan

Der Stier und das Mädchen

Spannend, fesselnd, erschütternd und böse. Trotzdem sehr lesenswert

Sakle88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nuss und Schluss:Ein Hansel&Pretzel-Krimi von Dani Baker

    Nuss und Schluss

    madamecurie

    Buchcover:Die leckeren Kuchenangebote von ‚Hansel & Pretzel‘ sind zum Sterben gut und allseits beliebt. Bis plötzlich eine ermordete Frau mit den Resten einer Nussecke hinter dem Geschäft liegt… Linn Sommer ist froh, dass sie nach einer gescheiterten Ehe noch mal in Kanada durchstarten kann: Neue Stadt, neuer Job, neue Mitbewohner. Doch gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einem deutschen Café stößt sie auf die Leiche einer Stadträtin. Schnell wird deutlich, dass die tote Frau mehr Feinde hatte, als Streusel auf einer Rumkugel sind. Als zunächst Linn und dann ihr Chef des Mordes verdächtigt werden, ist ihre Neugier geweckt. Sie beginnt Fragen zu stellen und stolpert dabei nicht nur über eine harte Nuss nach der anderen, sondern auch über zwei sehr charmante Männer in ihrer neuen Heimat… Das ist ein tolles süsses Buch mit etwas Mord dabei und vor allem noch ein hammermäßig gut aussehenden Kommissar der unsere Linn umhaut.Vor allem ließ es sich gut lesen und ich kam bis zu Schluß nicht darauf ,wär der Mörder war.Vor allem ließ es sich gut lesen und war mit etwas witz geschrieben wo man immer mal wieder schmunzeln mußte.Linn fühlt sich sehr wohl in ihrem Auswanderland Kanada.Danke das ich dieses tolle Buch lesen durfte.

    Mehr
    • 2

    AmberStClair

    18. October 2015 um 15:47
  • Leserunde zu "Nuss und Schluss: Ein Hansel & Pretzel-Krimi" von Dani Baker

    Nuss und Schluss

    DaniW

    Hallo zusammen, hiermit lade ich euch herzlich zu der Leserunde zu meinem neuen Buch ‚Nuss und Schluss‘ ein. Dazu verlose ich insgesamt 15 Bücher (12 eBooks und 3 Printausgaben) – bitte gebt bei der Bewerbung an, welche Ausgabe ihr haben möchtet (bei eBook zusätzlich bitte das Format angeben). Wenn ihr Lust auf eine unterhaltsame, humorvolle und unblutige Krimigeschichte mit einem kleinen Schuss Liebesroman habt, seid ihr bei mir an der richtigen Stelle: Die leckeren Kuchenangebote von ‚Hansel & Pretzel‘ sind zum Sterben gut und allseits beliebt. Bis plötzlich eine ermordete Frau mit den Resten einer Nussecke hinter dem Geschäft liegt… Linn Sommer ist froh, dass sie nach einer gescheiterten Ehe noch mal in Kanada durchstarten kann: Neue Stadt, neuer Job, neue Mitbewohner.  Doch gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einem deutschen Café stößt sie auf die Leiche einer Stadträtin. Schnell wird deutlich, dass die tote Frau mehr Feinde hatte, als Streusel auf einer Rumkugel sind. Als zunächst Linn und dann ihr Chef des Mordes verdächtigt werden, ist ihre Neugier geweckt. Sie beginnt Fragen zu stellen und stolpert dabei nicht nur über eine harte Nuss nach der anderen, sondern auch über zwei sehr charmante Männer in ihrer neuen Heimat… Zur Leseprobe: http://www.amazon.de/Nuss-Schluss-ChickLit-Krimi-Hansel-Pretzel-Krimi-ebook/dp/B012J7KSG2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1438541931&sr=8-1&keywords=nuss+und+schluss Bewerbungsschluss ist der 9. August 2015, danach fängt die Leserunde an. Wenn ihr ein Exemplar gewinnt, freue ich mich über eine aktive Beteiligung an der Leserunde, sowie einer abschließenden Rezension bei lovelybooks, amazon, etc. Ich freue mich auf euch! Dani

    Mehr
    • 149

    Booky-72

    04. September 2015 um 21:46
  • Nuss und Schluss

    Nuss und Schluss

    abetterway

    02. September 2015 um 10:36

    Inhalt: "Linn Sommer ist froh, dass sie nach einer gescheiterten Ehe noch mal in Kanada durchstarten kann: Neue Stadt, neuer Job, neue Mitbewohner. Doch gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einem deutschen Café stößt sie auf die Leiche einer Stadträtin. Schnell wird deutlich, dass die tote Frau mehr Feinde hatte, als Streusel auf einer Rumkugel sind. Als zunächst Linn und dann ihr Chef des Mordes verdächtigt werden, ist ihre Neugier geweckt. Sie beginnt Fragen zu stellen und stolpert dabei nicht nur über eine harte Nuss nach der anderen, sondern auch über zwei sehr charmante Männer in ihrer neuen Heimat…" Meinung: Ich fand das buch sehr witzig geschrieben, die Idee mit dem Egelchen und  den Teufelchen machen das ganze noch besser. Wer hat nicht einmal diese Stimmen in seinem Kopf? Am ersten Tag eine Leiche zu finden, gut das ist wirklich toll, ich weiß nicht ob ich dann noch zur Arbeit gekommen wäre. Jedenfalls is Linn sympatisch und der Krimi mit viel Humor gespickt. Einzig die WG in der Linn lebt fand ich eigenartig, irgendwie passt es für mich nicht. Aber allem in allem ein lesenwertes Buch, das mir lustige und spannende Stunden beschert hat. Fazit: Leseempfehlung für jene die einen Krimi mit Humor lesen wollen.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. September 2015 um 15:54
  • Eigentlich liebe ich ja Nussecken....

    Nuss und Schluss

    bine_2707

    01. September 2015 um 15:54

    Linn macht einen Neustart: nach der Scheidung beginnt sie ein neues Leben in Kanada. Glücklicherweise kann die Auswandererin mit deutschen Wurzeln in einem deutschen Cafe anfangen. Jedoch wird ihr Einstieg erschwert, in dem sie an ihrem ersten Arbeitstag die Leiche der Stadträtin hinter dem Cafe findet. Neben der Leiche liegt zudem eine Nussecke aus dem Cafe....   Was steckt hinter dem Mord? Wer hatte etwas gegen die Stadträtin in dem beschaulichen Ort? Hat Linn´s Chef etwas mit dem Mord zu tun?   Dies ist das erste Buch der neuen Reihe "Hansel & Pretzel". Der Schreibstil und die Geschichte haben mich direkt in ihrem Bann gezogen. Linn finde ich sehr sympathisch - wobei ich den Namen ein wenig komisch finde, denn in meiner Geburtsstadt heißt ein Stadtteil genauso - sie versucht einen kompletten Neuanfang, inkl. neuem Land. Linn ist wittert ihre Chance und möchte erfahren, was hinter dem Mord steckt, dafür übersieht sie auch das ein oder andere Risiko. Ihre "naive" Art im Bezug auf das Risiko und ihre kriminalistischen Nachforschungen haben der Geschichte immer wieder Spannungsmomente verliehen. Insgesamt ein gelunges Debüt der Reihe.  

    Mehr
  • Krimi mit Humor

    Nuss und Schluss

    mabuerele

    „...Wenn ein Politiker seinen Kontrahenten die Worte im Mund genauso herumdrehte wie eben die Bemerkung seiner Frau, war er mir nicht geheuer...“ Linn hat nach der Trennung von ihrem Mann einen neuen Wohnort in Kanada gesucht. Nach Deutschland wollte sie nicht zurück. So landet sie in Kitchener-Waterloo. Im Internet findet sie ein Jobangebot. Heute nun ist ihr erster Arbeitstag als Aushilfe in der deutschen Bäckerei Hansel & Pretzel. Er sollte allerdings anders verlaufen als erwartet. Am Müllcontainer hinter der Bäckerei findet sie eine Tote, die bekannte Stadträtin Sidney Stark. Neben ihr liegt eine Nussecke. Die Autorin hat einen abwechslungsreichen und spannenden Krimi geschrieben. Die Geschichte lässt sich zügig lesen und hat mich schnell in ihren Bann gezogen. Frau Stadträtin hat eine Menge Feinde, da sie selbst gern sprichwörtlich über Leichen ging und das Wort Rücksichtnahme nicht zu ihrem Wortschatz gehörte. Alle haben eine gutes und nachvollziehbares Motiv. Der Fall landet bei Kommissar van de Groot. Den Mann würde Linn nicht von ihrer Bettkante stoßen. Der Schreibstil des Buches ist vielschichtig. Die Personen werden sehr gut charakterisiert. Orte werden ausführlich beschrieben, ohne sich in Kleinigkeiten zu verlieren. Der Autorin gelingt es ausgezeichnet, das internationale Flair der kanadischen Stadt zu vermitteln. Das beginnt schon bei der Zusammensetzung von Linns WG. Neben Bryan, dem Vermieter, gehört dazu auch Igor, ein Russe. Zur Verwandtschaft des deutschen Bäckers Rainer gehört ein Italiener. An vielen Stellen zeigt sich, dass die Autorin die Verhältnisse genau kennt. So werden in die Handlung immer wieder kanadische Eigenheiten eingeflochten. Der Unterschied zwischen deutscher und kanadischer Mentalität kommt besonders dann zum Tragen, wenn die Leute auf Linns Bemerkungen anders reagieren als erwartet. All diese Fakten sind geschickt in die Geschichte integriert und passen zum Handlungsablauf. Einige Dinge aber sind international: die Neugier der Menschen und ihre Klatschsucht. Eine Spur Sarkasmus, wie obiges Zitat zeigt, und eine gehörige Portion Humor zeichnen das Buch aus. Dafür hat die Autorin ein besonderes Stilmittel gewählt. Ihre Protagonistin Linn wird innerlich von zwei Stimmen beeinflusst -Engelchen und Teufelchen. Ihre Dialoge sind köstlich. Erstaunlicherweise gibt es sogar Situationen, wo sich die beiden einig sind. Die eigentliche Ermittlung der Polizei wird oft nur kurz mitgeteilt. Wichtiger sind die Erkenntnisse, die Linn gewinnt. Ob in der Bäckerei oder bei anderen Veranstaltungen, für den Klatsch der Leute hat sie ein offenes Ohr. Hier sollte man als Leser sehr aufmerksam sein, denn diese Gespräche führen zwar oft in die Irre, enthalten aber manchmal das eine oder andere Bröckchen, was für das Mitdenken und Miträtseln und die Lösung des Falles sehr nützlich ist. Als besondere Zugabe befinden sich zwischen den Kapiteln einige Rezepte für leckere Backwaren. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Das lag nicht nur an der humorvollen Geschichte und den aufgelockerten Schriftstil, sondern auch an den tausend kleinen Informationen über das Leben in Kanada.

    Mehr
    • 7

    KruemelGizmo

    30. August 2015 um 16:28
    Floh schreibt Das Cover spricht mich überhaupt nicht an. Krimi und Humor gepaart reizt mich jedoch sehr!

    Geht mir genauso!

  • Tolle Unterhaltungslektüre

    Nuss und Schluss

    zauberblume

    22. August 2015 um 21:19

    "Nuss und Schluss" von Dani Baker ist der erste Teil der neuen Hansel & Pretzel-Reihe. Und ich hoffe, daß noch viele viele Teile folgen werden. Der Inhalt: Die leckeren Kuchenangebote von Hansel & Pretzel sind zum Sterben gut und allseits beliebt. Bis plötzlich eine ermordete Frau mit den Resten einer Nussecke hinter dem Geschäft liegt .. Linn Sommer ist froh, dass sie nach einer gescheiterten Ehe noch mal in Kanada durchstarten kann: Neue Stadt, neuer Job, neue Mitbewohner. Doch gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einem deutschen Cafe stößt sie auf die Leiche einer Stadträtin. Schnell wird deutlich, dass die tote Frau mehr Feinde hatte, als Streusel auf einer Rumkugel sind. Als zunächst Linn und dann ihr Chef des Mordes verdächtigt werden, ist ihre Neugier geweckt. Sie beginnt Fragen zu stellen und stolpert dabei nicht nur über eine harte Nuss nach der anderen, sondern auch über zwei charmante Männer in ihrer neuen Heimat ... Einfach herrlich! Die perfekte Mischung! Die Protagonistin Linn war mir sofort sympathisch, hat sie es doch wirkich nicht leicht. Ich habe mich mit ihr gefreut, als das mit dem Job in Kanada geklappt hat. Und dann am ersten Arbeitstag die Leiche, ich sehe ihr erstauntes Gesicht vor mir, Linn kann es einfach nicht glauben. Mir gefällt, wie sie sich nach und nach zur Hobbydetektivin entwickelt. Aber manchmal müßte sie gebremst werden. Ist ja auch ganz schön gefährlich. Der Schreibstil der neu entdeckten Autorin begeistert mich. Es ist spannend, lebhaft, man kann sich die Bäckerei mit den Leckereien ganz genau vorstellen. Am liebsten würde man die eine oder andere Köstlichkeit gerne selbst probieren. Dazu bekommt man auch Gelegenheit, denn in dem herrlichen Buch gibt es einige traumhafte Rezepte, die ich selbstverständlich nachbacken werde. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, findet Linn vielleicht doch noch ihr Glück. Sympatisch ist er ja schon, der Herr Kommissar. Ich hoffe, dass es bald Neuigkeiten aus Kanada gibt und freue mich schon riesig auf das nächste Buch der Autorin. Beim Anblick des Covers, das ich äußerst passend finde, bekommt man gleich Lust die Bäckerei in Kanada auszusuchen. Für diese tolle Unterhaltungslektüre vergebe ich selbstverständlich 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein Nussecken-Mord

    Nuss und Schluss

    spozal89

    15. August 2015 um 11:31

    Als die deutsche Auswandererin Sieglinde alias Linn von ihrem Ehemann für einen anderen Mann sitzen gelassen wird, entscheidet sie sich ihr Leben ebenfalls komplett zu ändern. Sie zieht vom kanadischen Edmonton in den beschaulichen Ort Kitchener Waterloo kurz KW und fängt dort in einer deutschen Bäckerei mit dem Namen Hansel & Pretzel an. Als sie an ihrem ersten Arbeitstag den Müll rausbringen soll, findet sie dort eine weihliche Leiche, neben der eine Nussecke der Bäckerei liegt. Die Tote ist Sidney Stark die in KW wohl mehr Feinde als Freunde hatte und so kommen mehrere Verdächtige in Betracht. Doch war wirklich die Nussecke Schuld am Tod oder hat da jemand einen ausgefuchsten Plan in die Tat umgesetzt? Ich bin grundsätzlich kein Fan von Krimis, aber diesen hier musste ich unbedingt lesen, denn der Klappentext versprach einen humorvollen Krimi und sowas mag ich schon. Ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen. Der Humor hat sich durch das gesamte Buch gezogen und es war spannend bis zur letzten Seite. Bis zum Schluss wusste ich nicht wer der Mörder war, weil immer neue Verdächtigungen ans Licht kamen. Auch die Charaktere waren der Hit. Linn mit ihrer starken und sympatischen Art möchte ich von Anfang an und auch Marianne und Rainer hab ich ins Herz geschlossen. Aber auch die WG-Bewohner und deren Geschichten fand ich interessant und ich würde auf jedenfall gerne mehr darüber lesen. Vorallem die Geschichte mit Norah interessiert mich brennend. Von daher bin ich froh das die Autorin mehrere Bände über Hansel & Prezel vor hat zu veröffentlichen. Das Cover passt perfekt  zum Inhalt des Buches und sieht zum anbeißen aus. Im Buch waren außerdem sechs Rezepte enthalten die ich unbedingt testen muss, da ich beim lesen auf das ein oder andere (Nussringe und Rumkugeln) richtig Lust bekommen habe. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen. Das Buch war trotz Krimi nicht blutig (so mag ich das) und wirklich lustig und hat mir einen tollen Lesetag beschert. :-)

    Mehr
  • Ein Hansel & Pretzel-Krimi

    Nuss und Schluss

    AmberStClair

    Klappentext: Linn Sommer ist froh, dass sie nach einer gescheiterten Ehe noch mal in Kanada durchstarten kann: Neue Stadt, neuer Job, neue Mitbewohner. Doch gleich an ihrem ersten Arbeitstag in einem deutschen Café stößt sie auf die Leiche einer Stadträtin. Schnell wird deutlich, dass die tote Frau mehr Feinde hatte, als Streusel auf einer Rumkugel sind. Als zunächst Linn und dann ihr Chef des Mordes verdächtigt werden, ist ihre Neugier geweckt. Sie beginnt Fragen zu stellen und stolpert dabei nicht nur über eine harte Nuss nach der anderen, sondern auch über zwei sehr charmante Männer in ihrer neuen Heimat… Meine Meinung: Das war mein erstes Buch von der Autorin Dani Baker. Ich bin noch immer begeistert wie Humorvoll und voller Elan sie diesen Krimi geschrieben hat. Endlich mal einen Krimi ohne Blut, sondern ein Krimi der mit Verstand gelöst wird. Ein bisschen Liebe kommt auch nicht zu kurz und die interessanten Backrezepte geben diese kleine Geschichte noch den richtigen Kick und Würze. Rezepte die man auch ausprobieren kann, was ich selber noch machen werde. Die Autorin macht es so spannend das man wirklich erst zum Schluß erfährt wer der wahre Mörder ist. Also das hatte ich auch noch nicht, denn meistens konnte man sich schon denken wer der Mörder war. Denn in dieser Geschichte konnte es fast jeder sein. Denn einige hatten echte Motive und man schwankte hin und her. Das machte das ganze sehr spannend. Das Buch hat mich unwahrscheinlich fasziniert bis zum Schluß. Nicht nur die wunderschöne Landschaft Kanadas, die Mentalität der Kanadier mit ihrer Gemütlichkeit, Gastfreundschaft und Höflichkeit, auch die Personen selbst im Buch waren auf an hieb sympathisch und sehr interessant. Allerdings Engelchen und Teufelchen. Die beiden haben es mir angetan und so köstlich habe ich mich seit langem nicht mehr amüsiert. Ihre Dialoge sind spritzig, manchmal so witzig das man Tränen lachen mußte und haben einen besonderen Charme. Denn Engelchen sowie auch Teufelchen kann man sich sehr gut vorstellen, allerdings wenn man Fantasie hat. Auf den Inhalt der Geschichte gehe ich jetzt nicht ein. Im Klappentext steht das wesentliche, sonst nehme ich die Spannung und das möchte ich nicht. Man muß einfach selbst das Buch lesen. Bei der lockeren, leichten Schreibweise ist das Buch schnell zu Ende gelesen. Ein wunderbares Buch voller Humor und pfiff. Hoffentlich gibt es bald mehr. Ich würde mich echt freuen wenn es noch weitere Teile davon geben würde. Dieses Buch kann ich wirklich sehr empfehlen! Ich möchte mich bei der Autorin bedanken das ich dieses Buch lesen durfte!

    Mehr
    • 2

    madamecurie

    14. August 2015 um 19:33
  • Fans von Janet Evanovich aufgepaßt!

    Nuss und Schluss

    Tahrana

    Ich hab schon die anderen beiden Bücher der Autorin (Messekrimis als Daniela Wolff) gelesen und fand die gut. Aber dieser Auftakt zu einer neuen Serie ist noch viel besser! Das Buch spielt in einer kleinen kanadischen Stadt mit einer deutschen Bäckerei. Dann wird eine Stadträtin offenbar mit einer Nussecke vergiftet... Wie in der Messekrimiserie ist auch hier die Protagonistin keine Polizistin oder sonstwie professionelle Ermittlerin, sondern eine junge Frau namens Linn, die in der Bäckerei arbeitet. Sie hat sich von ihrem Mann getrennt und ist neu in der Stadt. Im Laufe des Buches trifft sie auf einen irre attraktiven Polizisten und auch ein Mitbewohner von ihr hat es ihr angetan. Sehr humorvoll und unterhaltsam sind die kleinen Szenen mit ihrem Engelchen und Teufelchen, gerade wenn die beiden Männer auftauchen. Eine super Mischung zwischen einem humorvollen Roman, ein bißchen ChickLit und eine unblutige Krimigeschichte - genau das richtige für den Sommer! Die Geschichte und der Schreibstil erinnern mich an die Bücher von Janet Evanovich. Und nicht zu vergessen: Die Autorin hat auch an passenden Stellen ein paar Backrezepte mit in die Geschichte eingestreut. Die Amarettinikekse habe ich schon ausprobiert - lecker!

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks