Dani Merati The key: Jan

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The key: Jan“ von Dani Merati

‚The key‘. Ein exklusives Gay-Resort in einem märchenhaften Schloss an der wildromantischen Küste Cornwalls, wo wir Ihre Sehnsüchte und Träume erfüllen. Vergessen Sie, wer Sie im Alltag sind und seien Sie, wer Sie sein möchten. Lassen Sie sich verzaubern und verbringen Sie einen unvergesslichen Urlaub in unserem Hause. Eine neue Kurzgeschichten-Reihe über ein ganz spezielles ‚Liebeshotel‘ in Cornwall. In der ersten Episode hofft Jan mit einem Liebesurlaub im Resort alte Ängste und Unsicherheiten abzustreifen und endlich herauszufinden, wieso sein Lebensgefährte ihn sang- und klanglos verließ ...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was kleines für zwischendurch....

    The key: Jan
    Sophie333

    Sophie333

    13. August 2015 um 21:08

    Nach zehn Jahren ist Jans Lebensgefährte einfach weg....Für ihn bricht eine Welt zusammen. Sie hatten keine leidenschaftliche Beziehung – eigentlich merkt man schnell, dass sie nur noch aus Gewohnheit zusammen waren. Die ganzen Jahre fehlte irgendwie das „Mehr“. Als plötzlich ein anonymer Brief bei Jan eintrifft, soll sich sein Leben nun doch nochmal gehörig wenden. Ein Hotel in Cornwall. Ein ganz spezielles. In absoluter Anonymität bekommt man anhand eines Fragebogens einen Partner für den Urlaub zu geteilt. Und was Jan in dieser Woche erlebt, lässt ihn doch noch an die wahre Liebe glauben... Dies ist die erste Episode und mit seiner geringen Seitenzahl ein kurzweiliges Vergnügen. Einmal angefangen hört man auch erst bei dem Wort Ende wieder auf. Von der ersten Seite konnte mich das Buch packen. Man erfährt von Jans Situation. Man leidet ein wenig mit und genauso aufgeregt ist man mit ihm bei seinem Ausflug nach Cornwall. Dort lernt er Damian kennen bzw werden die beiden sich zugeteilt. Man merkt schnell die Funken sprühen.Ob das zunächst an der Anonymität, dem Abenteuer oder der Umgebung liegt....Zumindest bei Jan stellt sich schnell der Wunsch nach mehr ein. Angenehmer lockerer Schreibstil, sympathische Charaktere und ein bisschen Drama – eine perfekte Mischung um ein bisschen abzuschalten. Auch das Emotionale kam nicht zu kurz. Einzig kurz vor Schluss war es mir ein klein wenig zu viel Kitsch. Den meisten wird das aber sicherlich gefallen.

    Mehr