Dani Pettrey Über dem Abgrund

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(6)
(9)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Über dem Abgrund“ von Dani Pettrey

Als Kayden McKenna bei einer waghalsigen Klettertour auf eine Leiche stößt, wird schnell klar: Es war kein Unfall, sondern heimtückischer Mord. Gemeinsam mit Jake Westin und ihren Geschwistern macht sich Kayden daran, in der Kletter-Community nach der Wahrheit zu suchen – und stößt auf harten Widerstand. Dass dabei ihre Gefühle für Jake ans Tageslicht kommen, muss sie widerstrebend zulassen. Doch erst als der Mord aufgeklärt ist, erkennen die McKennas, dass die größte Gefahr noch nicht vorbei ist, sondern ganz in ihrer Nähe lauert und bis tief in die Vergangenheit reicht …

Hat mich fast so mitgerissen wie der 1. Teil, kommt aber in punkto Tiefgang nicht ganz an "Wilde Wasser" heran.

— cho-ice
cho-ice

spannender Krimi, der in Alaska spielt und einem symphatischer Familien-Clan, der auf Verbrecherjagd geht. Band 4 einer tollen Serie.

— vielleser18
vielleser18

Spannender Alaska-Krimi

— vielleser18
vielleser18

Spannender Alaska-Krimi

— vielleser18
vielleser18

Spannender Alaska-Krimi

— vielleser18
vielleser18

Spannender Alaska-Krimi

— vielleser18
vielleser18

Spannender Alaska-Krimi

— vielleser18
vielleser18

Wie gewohnt eine perfekte Mischung aus Spannung und einem Funken Romantik, jedoch ist für mich Band 4 leider der schwächste der Reihe

— tinstamp
tinstamp

Sehr spannendes Buch

— karin66
karin66

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

Death Call - Er bringt den Tod

Ein wahnsinnig gutes Buch! Sehr brutal, - aber absolut grandios geschrieben! Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Anni_book

Geständnisse

Eine Geschichte die sich festsetzt, die hängen bleibt und der man lange hinterher denkt

Kerstin_KeJasBlog

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Überrascht mit dystopischen Elementen und geht eher in Richtung psychologisches Drama, bei dem man sich besonders am Ende etwas schwer tut.

Betsy

Der letzte Befehl

Ich liebe Lee Child! Diesmal bisweilen etwas langatmig, aber einer der besten Thriller-Autoren überhaupt.

BettinaR87

Die Fährte des Wolfes

Ziemlich grausam und brutal!

baerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Über dem Abgrund

    Über dem Abgrund
    LEXI

    LEXI

    08. January 2017 um 21:27

    Nachdem Kayden McKenna einen toten Kletterer findet, stellt sich rasch heraus, dass es sich hierbei nicht um einen Unfall gehandelt hat. Der Mann wurde ermordet, und zwar zwangsläufig von jemandem, der mit diesem Sport bestens vertraut ist. Der Mörder läuft frei herum, und je tiefer Kayden und der ehemalige Polizist Jake bohren, je mehr Nachforschungen sie anstellen, umso größer wird die Gefahr, in die sie sich dadurch begeben. Nach subtilen Morddrohungen folgen Taten, und als Jake den Ernst der Lage erkennt, ist es beinahe zu spät…Die wunderschöne Alaska-Reihe der Autorin Dani Pettrey wird mit „Über dem Abgrund“ fortgesetzt. Der Schauplatz der Handlung ist auch in diesem Fall die Kleinstadt Yancey. Die beiden Protagonisten ermitteln in einem sehr gut konstruierten Mordfall, der Spannungsbogen bleibt konstant hoch und steigert sich gegen Ende des Buches noch deutlich. Die Autorin versteht es geschickt, falsche Fährten zu legen, die sich zum Teil im Sande verlaufen. Der einnehmende Schreibstil garantiert in Zusammenhang mit dem interessanten Fall und der liebevollen Charakterisierung der sympathischen McKenna-Geschwister großes Lesevergnügen. Im vorliegenden vierten Band der Reihe spielen Kayden McKenna und der ehemalige Mordermittler der Bostoner Polizei Jake die Hauptrolle. Obgleich die Autorin sich in erster Linie auf diese beiden Figuren konzentriert, vergisst sie nicht, auch den Rest der McKenna-Sippe mit einzubeziehen. Die Geschicke von Cole & Bailey, Piper & Landon, Gage & Darcy sowie Reef werden dem Leser wieder in Erinnerung gerufen. Sämtliche Geschwister helfen tatkräftig bei den Ermittlungen und geben Einblick in das von Liebe und Zusammenhalt geprägte Familienleben der McKennas. Als erfahrenste Kletterin im gesamten Umkreis, ausgebildete Rettungssanitäterin und begabte Fliegerin liebt die sportliche Kayden sowohl das Abenteuer, als auch den damit verbundenen Nervenkitzel. Jake Westin Cavanaugh ist als zuständiger Ermittler ein Partner an ihrer Seite, der nicht nur Kaydens Professionalität und ihre Kletterkenntnisse zu schätzen weiß. Jake ist seit langem in Kayden verliebt, doch den intelligenten, zurückhaltenden und geduldigen Mann quälen Schatten aus der Vergangenheit. Im Gegensatz zur ehrgeizigen Kayden, der herzlichen und großzügigen Piper und den Brüdern Gage und Cole schlägt „der wilde McKenna-Junge“ Reef ein wenig aus der Art. Reef erstaunt daher alle zutiefst, als er scheinbar geläutert in sein Elternhaus zurückkehrt, um seinen Geschwistern einen Besuch abzustatten. Mit der hübschen Tierärztin von Yancey bringt Dani Pettrey eine weitere interessante Person in ihre Geschichte ein. Kirra Jacobs leitet ein Heim für misshandelte, vernachlässigte und alte Schlittenhunde sowie die dazu gehörende Tierarztpraxis, sie ist eine hoch intelligente Idealistin und Weltverbesserin. Die Perfektionistin mit hohen Ansprüchen an sich und andere ist unheimlich kritisch, und hatte bereits in der Schulzeit Differenzen mit Reef McKenna. Kirra steht dem zurück gekehrten, scheinbar geläuterten Reef skeptisch und ablehnend gegenüber, muss sich jedoch im Zuge eines Rettungseinsatzes auf eine Zusammenarbeit mit ihm einlassen. Der Handlungsverlauf lässt bereits in diesem Roman darauf schließen, dass Reef und Kirra die beiden Protagonisten im nächsten Teil der Alaska-Reihe darstellen werden.In der Gestaltung dieses Taschenbuches hielt der Verlag sich hinsichtlich Optik und Farbgestaltung an die Vorgängerbücher. Das Cover zeigt das Gesicht einer dem Betrachter zugewandten jungen Frau mit braunem Haar und blauen Augen vor einem See und einem dahinter liegenden Bergmassiv. Die einzelnen, jeweils nur wenige Seiten zählenden Buchkapitel werden durch die jeweilige Zahl in Fettdruck gekennzeichnet. Nach dem Epilog gibt es eine kurze Übersicht der bereits erschienenen Vorgängerbände dieser Reihe – „Wilde Wasser“, „Verschollen“ und „Dünnes Eis.“ Dieses Buch ist in sich abgeschlossen. Es ist zwar nicht zwangsläufig erforderlich, die Vorgängerbücher gelesen zu haben, trägt jedoch meines Erachtens viel dazu bei, sich noch mehr für die sympathischen McKennas zu erwärmen und einige Andeutungen auf die Ereignisse in der Vergangenheit im Inhalt des Buches besser nachvollziehen zu können.Fazit: ein spannendes Abenteuer in Alaska, das mit sympathischen Figuren, einem ausgeklügelten Mordfall und mit Werten wie Freundschaft, Familienzusammenhalt und Liebe punktet. Da auch der christliche Glaube eine Rolle im Buch spielt, stellte „Über dem Abgrund“ ein rundum gelungenes Lesevergnügen für mich dar.

    Mehr
  • Leserunde zu "Über dem Abgrund" von Dani Pettrey

    Über dem Abgrund
    Arwen10

    Arwen10

    Und für alle Fans von Dani Pettrey gibt es auch wieder Nachschub.Der Francke-Verlag stellt fünf Exemplare des Buches "Über dem Abgrund" von Dani Pettrey zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde! Zum Inhalt: Als Kayden McKenna bei einer waghalsigen Klettertour auf eine Leiche stößt, wird schnell klar: Es war kein Unfall, sondern heimtückischer Mord. Gemeinsam mit Jake Westin und ihren Geschwistern macht sich Kayden daran, in der Kletter-Community nach der Wahrheit zu suchen – und stößt auf harten Widerstand. Dass dabei ihre Gefühle für Jake ans Tageslicht kommen, muss sie widerstrebend zulassen. Doch erst als der Mord aufgeklärt ist, erkennen die McKennas, dass die größte Gefahr noch nicht vorbei ist, sondern ganz in ihrer Nähe lauert und bis tief in die Vergangenheit reicht ... Infos zur Autorin und Leseprobe: Dani Pettrey ist für ihre spannenden Romane mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Sie ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt in Maryland. http://www.francke-buch.de/buecher/belletristik/2401/0/dani-pettrey-ueber-dem-abgrund/#leseprobe Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 22. September 2016, 24 Uhr hier im Thread mit einer Antwort auf die Frage: Kennt ihr schon die anderen Bücher der Autorin ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !! Bitte beachtet, dass wir Gewinne  nur einmal pro Haushalt vergeben und dass ich innerhalb von 3 Tagen eure Rückmeldung brauche, wenn ihr mitlesen möchtet.

    Mehr
    • 67
  • Band 4 einer tollen Serie

    Über dem Abgrund
    vielleser18

    vielleser18

    29. October 2016 um 16:19

    Ein Kletterer stürzt ab. Unerfahrenheit ? Übermut ? Oder doch Mord ? Als festgestellt wird, dass in seiner Kreide eine Zutat beigemixt worden ist, der die Hände rutschig macht, ist klar - das war kein Unfall. Kayden McKenna und Jake Westin haben nicht nur das Opfer gefunden, sie machen sich auch auf die Suche nach dem Mörder. Doch anscheinend gibt es mehr als einen Verdächtigen. Doch wer hat das Hintergrundwissen dazu ? Die beiden stoßen bei ihren Recherchen auf viel Widerstand. Dazu kommt, dass beide in Gefahr schweben, denn Jake´s Vergangenheit holt ihn wieder ein und bringt vor allem Kayden in akute Lebensgefahr. Eigentlich sind es diesmal zwei ganz verschiedene Fälle, die hier im vierten Band der Autorin Dani Pettrey eine Rolle spielen. Beide sind sehr spannend und die Auflösung des Hauptfalles hat so einige Überraschungen parat. Beim zweiten wird es exrem spannend und man fiebert beim Lesen mit. Wieder einmal steht ein Familienmitglied des McKenna-Clans im Vordergrund, diesmal ist es Kayden. Wieder einmal geht es auch um die Liebe und die ist zwischen ihr und Jake vorhanden - dennoch gibt es gerade bei diesem Pärchen so einige selbstgemachte Hindernisse zu überwinden. Dieser Fall ist losgelöst von den drei bisherigen Bänden (Wilde Wasser, Dünnes Eis, Verschollen), dennoch ist es ratsam, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da sich die Familienstrukturen in jedem Band verändern und man als Leser mehr davon hat, wenn man die jeweiligen Vorgeschichten kennt. Dennoch sind es voneinander unabhängige Geschichten. "Über dem Abgrund" glänzt einerseitz mit den zwei voneinader losgelösten Fällen, dennoch hätten sie meiners Erachtens noch mehr miteinander verknüpft werden sollen. Die Lösung des Mordes am Kletterer war für mich nicht 100% überzeugend und hätte am Ende des Buches nocheinmal aufgegriffen werden sollen. Dennoch ist es wieder einmal überaus spannend gewesen, die immer wieder mit verarbeiteten christlichen Gebete und Dankesworte haben mir sehr gefallen und haben auch gut gepasst. Zudem spielt auch in diesem Band die Liebe wieder eine Rolle. Dani Pettrey hat einen tollen Schreibstil, der Spannung erzeugt. Fazit: Kommt nicht ganz an die Vorgängerbände heran, aber die Messlatte liegt dabei auch sehr hoch. Auch der vierten Band der Krimiserie aus Alaska hat mir gefallen.

    Mehr
    • 7
  • Über dem Abgrund

    Über dem Abgrund
    tinstamp

    tinstamp

    24. October 2016 um 14:29

    Band 4 der Alaskan Courage Reihe von Dani Pettrey handelt diesmal von Kayden McKenna, der "spröderen" Schwester der McKennas, die wohl am meisten unter dem Tod der Mutter gelitten hat. Schon im Vorgängerband hat sich ihr Bild von Jake Cavanagh etwas geändert, denn der Mann, den sie bis jetzt immer verachtet hat, ist ein ganz Anderer. Seit er seine Vergangenheit offengelegt hat, sieht sie Jake mit anderen Augen.Bei einer gemeinsamen Klettertour findet Kayden einen abgestürzten Bergsteiger. Bald ist klar, dass es sich nicht um einen normalen Absturz handelt, sondern dass hier nachgeholfen wurde. Kayden als Kletterexperte und Jake, der früherer Polizist war und kurzerhand von Landon als Deputy eingesetzt wird, beginnen nachzuforschen. Doch die Klettercommunity schweigt eisern und bald erhalten die beiden Drohungen. Das hindert Jake und Kayden jedoch nicht weiterzuermitteln und schneller als erwartet haben sie den mutmaßlichen Mörder überführt. Doch es kommt auch weiterhin zu versteckten Übergriffe und noch mehr Drohungen....Wie schon in den Vorgängerbänden steht der Zusammenhalt der Familie, der Sport, der Glaube und eine Krimihandlung im Mittelpunkt des Romans. Deshalb ist es auch sehr schwer diese Bücher in ein bestimmtes Genre einzuordnen. Ich würde ebenfalls empfehlen alle der Reihe nach zu lesen, auch wenn jeder Band in sich abgeschlossen ist.Es ist schön die Familienmitglieder der McKennas und dessen unterschiedliche Charaktere wiederzutreffen. Kayden ist im Gegensatz zu ihrer quirligen Schwester Piper eine eher zurückhaltende Protagonistin. Sie trägt weder ihr Herz auf der Zunge, noch ist sie undiszipliniert. Sie muss immer alles im Griff haben, ernährt sich bewusst gesund und treibt Extremsport. Die Liebe zur Natur der McKennas ist ebenfalls immer wieder ein Thema dieser Reihe. Auch die Landschaftsbeschreibungen Alaskas sind wieder sehr bildhaft und toll beschrieben. Die Liebesgeschichte zwischen Kayden und Jake steht diesmal sehr im Hintergrund. Ungewöhnlich für mich war, dass in diesem Band eigentlich zwei Kriminalfälle abgehandelt werden, wobei der Erste einige Fragen offen lässt. Der Spannungsbogen bleibt trotzdem hoch, auch wenn dieser vierte Band der Reihe für mich der Schwächste ist.Schreibstil:Der gewohnt flüssige Schreibstil der Autorin ließ mich durch alle ihre Romane der Alaskan Courage Reihe fliegen. Auch hier kann man das Buch kaum zur Seite legen. Vermisst habe ich jedoch die humorvollen Dialoge zwischen den Protagonisten, die in den anderen Bänden das Salz in der Suppe sind. Durch die eher zurückhaltenden Charaktere konnte ich keine so gute Beziehung aufbauen, wie etwa zu Bailey oder Piper.Cover:Hier gefällt mir das Originalcover besser als das deutsche. Es zeigt im unteren Teil die kletterende Kayden auf einem Überhang. Im oberen Teil sieht man auch die schöne Landschaft von Alaska und ein Frauengesicht, welches Kayden darstellen soll.Fazit :Dani Pettrey bietet wie gewohnt eine perfekte Mischung aus Spannung und einem Funken Romantik, jedoch ist für mich Band 4 leider der schwächste der Reihe. Trotz der steigenden Spanung störte mich, dass hier eigentlich zwei Kriminalfälle behandelt wurden und der Erste sehr schnell abgehandelt wurde. Auch die Liebesgeschichte fand ich diesmal etwas schwächer.  3 1/2 Sterne diesmal von mir. Trotzdem freue ich mich schon auf den finalen Band, den ich sicher lesen werde.

    Mehr
    • 2
  • einfach Klasse

    Über dem Abgrund
    Siko71

    Siko71

    20. October 2016 um 21:42

    Alaska: Kayden McKenna ist auf einer Klettertour und stößt auf die Leiche von Conrad Humphries. Gemeinsam mit Jake begibt sie sich auf die Suche nach dem Mörder. Sie terffen auf verschiedene Personen die alle ein Motiv hätten. Während der Ermittlungen bekommt Kayden immer wieder seltsame Botschaften und es passieren merkwürdige Dinge. Auf einer Klettertour, die sie gemeinsam mit Jake unternehmen will löst sich plötzlich eine Steinlawine und Kayden und gerät dabei in Lebensgefahr. Wer steckt hinter diesem Anschlag? Hat es etwas mit der Vergangenheit von Jake zu tun?Ein sehr spannender und bildhaft geschriebener Krimi und Liebesromen. Die Familie von Kayden kommt als sympatischer Clan rüber, jeder hilft Jedem. Das geht einem schon nahe. Neben der Spannung war auch die beginnende Liebesromanze zwischen Kayden und Jake sehr gut mit eingebaut.Von mir gibt es 5 Lesersterne.

    Mehr
  • Anonyme Botschaften

    Über dem Abgrund
    Dreamworx

    Dreamworx

    16. October 2016 um 18:33

    Kayden McKenna ist mit Jake Cavanaugh auf einer privaten Klettertour unterwegs und hatgerade einen weiteren Kletterabschnitt überwunden, als sie vor einer männlichen Leiche steht. Was zunächst wie ein unglücklicher Kletterunfall aussieht, entpuppt sich schnell als Mord. Da sich Kayden in der Kletterszene gut auskennt, unterstützt sie Jake bei den Ermittlungen, der kurzfristig zum Deputy ernannt wurde und vorübergehend wieder in seinem alten Metier als Polizist arbeitet. Die Jagd nach dem Mörder gestaltet sich allerdings recht schwierig, denn alle halten ihren Mund oder mauern gegen die Polizei. Doch nach und nach decken Jake und Kayden den Fall auf. Aber anscheinend ist ihnen noch jemand auf den Fersen, der ihren Tod will, denn sowohl Jake als auch Kayden und ihre Familie bekommen anonyme Drohungen, die ihnen den Tod prophezeien. Wer macht Jagd auf Jake und Kayden, welche Rechnung ist hier noch offen, die beglichen werden soll? Dani Pettrey hat mit ihrem Buch „Über dem Abgrund“ den vierten Band um die Familie McKenna in Alaska vorgelegt. Der Schreibstil ist schön flüssig, die Spannungslatte wird gleich zu Beginn sehr hoch angelegt, flacht im Mittelteil allerdings etwas ab, um sich dann zum finalen Ende hin wieder zu steigern. Der Leser ist ab der ersten Seite hautnah dabei und stilles Mitglied der Familie McKenna, die allesamt recht wagemutig und abenteuerlustig sind. Durch die verschiedenen Charaktere und die diversen Ermittlungsrichtungen bekommt die Geschichte eine eigene Dynamik und lässt den Leser das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere sind sehr lebendig und detailliert skizziert, jeder hat seine Eigenheiten, so dass sie alle sehr lebensecht und authentisch wirken. Kayden ist eine sehr sportliche Frau, die sehr zurückhaltend ist, auf ihre Gesundheit achtet und nach außen eher wie eine toughe und starke Person wirkt. Aufgrund von vergangenen Schicksalsschlägen lässt sie niemanden nahe an sich heran und wirkt meist etwas spröde. Allerdings sehnt sie sich insgeheim auch nach dem Liebesglück, dass ihre Geschwister bereits gefunden haben. Sie selbst hat ihr Herz bereits an Jake verloren, doch gesteht sie es sich nicht ein bzw. glaubt nicht daran, dass eine Beziehung zu Jake eine Zukunft hätte, nachdem sie ihn jahrelang mit Misstrauen und Ablehnung gestraft hat. Jake ist ein nachdenklicher Mann, der schon einmal eine Familie verloren und lange gebraucht hat, sich davon zu erholen. Er ist ein zuverlässiger und hilfsbereiter Mensch, der viel zu oft an Kayden denkt, sich aber keine große Hoffnungen macht. Auch die restlichen McKenna-Familienmitglieder haben alle einen besonderen Charakter und verleihen der Handlung und den Dialogen die gewisse Spritzigkeit und einen ganz eigenen Charme. Der christliche Aspekt kam in diesem Buch sehr schön durch die privaten kleinen Gebete zum Ausdruck, die den Situationen gemäß gut gewählt und passend waren. Aus ihnen spricht Hoffnung, aber manchmal auch Verzweiflung, weil man die Menschen, die man liebt, beschützt wissen will.„Über dem Abgrund“ ist ein spannender Liebes-/Kriminalroman, in dem es diesmal gemächlicher zuging und nicht so prickelnd war, wie in den Vorgängerbänden. Das liegt wahrscheinlich auch an den beiden sehr zurückhaltenden Hauptprotagonisten, die ihr Herz nicht gerade auf der Zunge tragen und erst nach allen anderen wissen, wie es um sie eigentlich steht. Trotzdem lohnt es sich, an den McKennas dran zu bleiben, denn die nächste Geschichte ist schon in Sicht. Man darf gespannt sein!  

    Mehr
  • Über dem Abgrund

    Über dem Abgrund
    karin66

    karin66

    13. October 2016 um 09:18

    Der Titel und das Cover des Buches haben mich sofort angesprochen. Dies war mein erstes Buch von der Autorin aber sicher nicht das letzte. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Ich habe das Buch in relativ kurzer Zeit durchgelesen, da ich es nur ungern aus der Hand gelegt habe. Die einzelnen Figuren sind vortrefflich ausgewählt. Besonders gut gefällt mir Kayden, die sehr diszipliniert ist und alles im Griff hat, Ernährung, Bewegung und ihre Gefühle. Zur Geschichte, beim Klettern stößt Kayden auf einen toten Bergsteiger. Zunächst sieht alles nach einem Unfall aus, doch es stellt sich heraus, dass es sich um Mord handelt. So schlüpft Kayden zusammen mit Jake Westin in die Rolle der Ermittler. Die beiden kommen sich dabei näher und stoßen auf einige Probleme und werden letztendlich selbst bedroht. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Ein sehr schönes Buch, das die richtige Mischung aus Dramatik, Spannung und Romantik enthält. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Für mcih der schwächste Band bisher

    Über dem Abgrund
    Smilla507

    Smilla507

    05. October 2016 um 10:13

    »Ich beobachte dich.« Die Stimme klang gedämpft und roboterhaft - wie von einem Computer. »Du wirst eine schöne Tote sein.«»Wer ist da?«»Dein Ende.« (S. 119)Band 4 der Alaskan Courage Serie, welche sich um die McKenna Geschwister dreht, widmet sich diesmal insbesondere der zurückhaltenden Klettersportlerin Kayden. Gleich zu Beginn wird sie mit dem Auffinden eines Toten konfrontiert. Da sich dieser im Gebirge befindet und bei einer Klettertour aufgefunden wurde, sind Kayden und Jake prädestiniert den Mordfall aufzuklären. Die Geschichte um Kayden und Jake nahm ja schon in den vorigen Bänden Anlauf, weswegen ich auch empfehle, die Reihenfolge beim Lesen einzuhalten. Man lernt die Romanfiguren einfach besser kennen. Auch Reefs Geschichte hat in diesem Band schon mächtig Schwung geholt. Ich muss sagen, dass dieser Band im Vergleich mit den anderen der Schwächste ist. Er war für mich nicht ganz rund. Einerseits irgendwie holprig zu lesen und dann blieben für mich ein paar Dinge offen oder ungeklärt. Dennoch gibt es ein paar überraschende Wendungen. In der Mitte des Buchs scheint der Fall aufgeklärt zu sein, aber ist er das wirklich? Plötzlich geraten Jake und Kayden ins Fadenkreuz und ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden ist dabei nicht so stark im Fokus. Diese las sich wie mit angezogener Handbremse...Schön dagegen war zu lesen, wie zwei der McKenna-Geschwister heirateten. Der Glaube an Gott hat eine unaufdringliche und eher zum Ende hin tragende Rolle. Band 1 »Wilde Wasser« – Cole McKenna & BaileyBand 2 »Dünnes Eis« – Piper McKenna & LandonBand 3 »Verschollen« – Gage McKenna & DarcyBand 4 »Über dem Abgrund« - Kayden McKenna & Jake

    Mehr