Dania Dicken

 4,7 Sterne bei 1.986 Bewertungen
Autorenbild von Dania Dicken (©Marcel Neitzel)

Lebenslauf

Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit der Kindheit. Die nahe Köln lebende Autorin hat Psychologie und Informatik studiert und als Online-Redakteurin gearbeitet. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem Psychothriller mit Profiling als zentralem Thema. 2014 hat sie ihre ersten Psychothriller und Fantasyromane im Selfpublishing veröffentlicht; die Profiler-Reihe erschien neu bei Bastei Lübbe.


Alle Bücher von Dania Dicken

Cover des Buches Die Profilerin - Am Abgrund seiner Seele (ISBN: 9783959733069)

Die Profilerin - Am Abgrund seiner Seele

 (130)
Erschienen am 01.01.2017
Cover des Buches Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung (ISBN: 9781512195002)

Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung

 (62)
Erschienen am 27.09.2015
Cover des Buches Damit du nie vergisst (ISBN: 9783732520411)

Damit du nie vergisst

 (57)
Erschienen am 06.12.2016
Cover des Buches Keiner hört dein Schweigen (ISBN: 9783732520442)

Keiner hört dein Schweigen

 (54)
Erschienen am 07.03.2017
Cover des Buches Jenseits der Angst (ISBN: 9783732520404)

Jenseits der Angst

 (54)
Erschienen am 01.11.2016
Cover des Buches Für immer sollst du schlafen (ISBN: 9783732520428)

Für immer sollst du schlafen

 (51)
Erschienen am 03.01.2017
Cover des Buches Die Profilerin - Ewig wartet die Dunkelheit (ISBN: 9783732520435)

Die Profilerin - Ewig wartet die Dunkelheit

 (51)
Erschienen am 07.02.2017
Cover des Buches Die Seele des Bösen - Erbarmungslose Jagd (ISBN: B0181CFJP4)

Die Seele des Bösen - Erbarmungslose Jagd

 (49)
Erschienen am 15.01.2016

Neue Rezensionen zu Dania Dicken

Cover des Buches Was im Schatten lauert (Libby Whitman 15) (ISBN: B0BK2W7JGW)
Gina1627s avatar

Rezension zu "Was im Schatten lauert (Libby Whitman 15)" von Dania Dicken

Tolle Thrillerkost und eine absolute Empfehlung!
Gina1627vor 22 Tagen

Wer Thriller liebt, in denen Profiler eine tragende Figur spielen, ist bei Dania Dickens „Libby Whitman Reihe“ sehr gut aufgehoben. Bei „Was im Schatten lauert“ handelt es sich um Band 15 dieser Serie und wieder einmal hat die Autorin es geschafft mich durch einen großen und nervenaufreibenden Spannungsbogen und emotionsgeladene Szenen komplett abzuholen. Da ich die Hauptcharaktere schon eine ganz lange Zeit begleite fühle ich mich mit ihnen sehr verbunden und umso mehr habe ich dieses Mal mit ihnen mitgefiebert, da Libby von einer großen Veränderung in ihrem Leben erfährt und ein Kidnapping-Versuch auf ihre 12-jährige Schwester Hayley verübt wird, den ihr Vater Matt gerade noch verhindern konnte. Wer steckt dahinter und verfolgen die flüchtigen Täter weiterhin noch ihr Ziel? Die Ermittler in Kalifornien tappen im Dunklen und Libby überredet ihre Eltern, dass Hayley vorrübergehend zu ihr und ihrem Mann Owen nach Virginia kommen soll. Doch ihr Aufenthalt läuft anders ab als erwartet und für Libby und Hayley beginnt ein Alptraum mit ungewissem Ausgang.

Was war das für ein Nervenkitzel, Rätselraten und eine Anspannung pur beim Lesen! Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und bin nur so durch die Geschichte geflogen. Dieses Mal gab es keinen Schocker am Anfang, wie es sonst üblich ist bei Dania Dicken, sondern eine Situation, die mich direkt dazu animiert hat im meinem Gedächtnis nach Beweggründen für diese Szene zu suchen. Meine Neugierde und Wachsamkeit wurde per Knopfdruck erweckt. Was dann folgte war ein temporeiches Katz- und Mausspiel, bei dem das FBI und die Polizei immer wieder in die Irre geführt und die Lage immer aussichtsloser wurde. Die Beweggründe der Täter haben mich unheimlich getriggert und Unverständnis, große Sorgen und ein beklemmendes Gefühl bei mir ausgelöst. Wie können Menschen nur so fehlgeleitet, verbohrt und fanatisch sein? In mir brodelte es die ganze Zeit und die Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung von Libby, Hayley und ihren Familienmitgliedern ging mir sehr nah. Ihre schockierenden Erlebnisse haben die Schwestern noch enger zusammengeschweißt und ich fand es so schön, wie sensibel und herzerwärmend die Autorin den gegenseitigen Halt, die Fürsorge und den psychischen Druck beider zum Ausdruck gebracht hat. 

Durch den bewundernswerten Mut einer Person hat sich zum Ende hin eine unerwartete Wendung der Geschehnisse aufgetan und die Ereignisse mündeten in einem spannenden Showdown mit einem glücklichen Ende. Wunderbar abgerundet hat für mich schließlich noch das sehr intime Gespräch zwischen Libby und Hayley bei dem sie ihre Erlebnisse aufarbeiten und Hayley ihre Bewunderung für ihre Schwester sehr bewegend in Worte packt. 

Fazit: 

„Was im Schatten lauert“ hatte alles, was ich mir von einem Thriller wünsche. Tolle, lebendige und facettenreiche Charakter, atemlose Spannung, Emotionen und ein Finale, bei dem man am Ende aufatmen kann. Von mir erhält der Roman 5 Sterne und eine unbedingte Leseempfehlung!

Cover des Buches Was im Schatten lauert (Libby Whitman 15) (ISBN: B0BK2W7JGW)
Alexa_Kosers avatar

Rezension zu "Was im Schatten lauert (Libby Whitman 15)" von Dania Dicken

Wenn dich die Vergangenheit wieder einholt...
Alexa_Koservor einem Monat

Zum Buch: Während Libby und Owen fleißig an ihrer Familienplanung arbeiten, versucht in Kalifornien jemand, Hayley zu entführen. In letzter Sekunde kann Matt das aber noch verhindern. Weil Hayley sowieso eine Woche schulfrei hat, beschließt Libby, ihre Schwester zu sich zu holen. Sadie versucht, sich an ihre alten Fälle zu erinnern, wer ihr schaden möchte. Währenddessen wähnt sich Hayley in falscher Sicherheit…

Meine Meinung: Erstens war ich hier total überrascht von der Wendung der Geschichte und zweitens ist dies einer der emotionalsten Fälle überhaupt in der ganzen Reihe! Zu Anfang versucht man noch zur rätseln, wer denn wohl hinter dem missglückten Entführungsversuch steckt, aber die Auflösung hat mich dann geradezu überrannt. Niemals wäre ich auf eine solche Idee gekommen! Mehr verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht, es soll ja jeder diesen Schockmoment erleben… 

Emotional hat mich die Geschichte dann sehr mitgenommen, muss ich sagen. Die Gefühle fahren hier Achterbahn und schwanken zwischen Angst, Wut, Erstaunen und Fassungslosigkeit! Ich habe fast wieder mit dem Nägelkauen angefangen!

Gottseidank gibt es hier auch wieder super-fähige Mitarbeiter beim FBI und die können ja bekanntlich richtig viel erreichen. Aber hier stoßen auch sie an Grenzen… 

Der Schreibstil von Dania Dicken zeigt hier wieder einmal, dass sie ihr Handwerk absolut beherrscht. Sie schafft es, diese spannende Achterbahnfahrt mit ganz viel Gefühl zu koppeln, so dass keine der beiden Seiten zu kurz kommt. Für mich ist gerade dieses Buch ein absoluter Höhepunkt gewesen. Aber ich fiebere auch natürlich mit, wie es mit Libby weitergeht!

Mein Fazit: Der Autorin ist hier ein ganz tolles Buch gelungen, welches der mittlerweile 15. Band der Reihe ist. Von daher empfehle ich auch unbedingt, diese Reihe von vorne an zu lesen. Aber das lohnt sich auf jeden Fall! 

Cover des Buches Niemand kann sie brechen (Profiler Reihe 8) (ISBN: B0BLLV2GR5)
D

Rezension zu "Niemand kann sie brechen (Profiler Reihe 8)" von Dania Dicken

starke katie
dru07vor einem Monat

Andrea und Joshua sollen die Schuldfähigkeit eines Mannes beurteilen. Dieser hat seine schwangere Freundin brutal erstochen und behauptet nun, dass er Wahnvorstellungen hatte. Doch die beiden Profiler stoßen auf Ungereimtheiten. Währenddessen erfährt Andrea, dass Katie sie in den Sommerferien besuchen möchte. Doch als Andrea erfährt, dass ein Stalker hinter Katie her ist, beschließen die beiden dass es besser ist, wenn Katie gleich nach Norwich kommt. Doch der Stalker ist Katie auf den Fersen und folgt Katie nach Norwich.

 

Dieser Teil wurde nachträglich geschrieben und gehört zwischen zwei Bände. Obwohl ich ja wusste, wie es in etwa ausgehen wird, da ich ja die nachfolgenden Bände kenne, war es für mich spannend und flüssig geschrieben. Andrea wieder in Action zu erleben war toll. Der Fall mit dem Mann, der seine schwangere Freundin im „Wahn“ erstochen hat, war nur zum „aufwärmen“, was mir aber trotzdem gut gefallen hat. Eigentlich ging es ja um Katie, die vor drei Jahren aus einer sehr langen und brutalen Gefangenschaft fliehen konnte. Doch jetzt ist ein Stalker hinter ihr her, der sehr genaue Infos hatte, was damals während der Gefangenschaft geschehen ist. Natürlich hat Katie Angst, denn ihr Stalker droht, genau da weiter zu machen, wo die anderen damals aufgehört haben. Ich habe sehr mit Andrea und Katie mitgefiebert.  Einiges was passierte konnte man schon vorher erahnen, doch ich hoffte, dass Dania es nicht zu schlimmer werden lassen wird. 5 von 5*.

Gespräche aus der Community

Drei maskierte Unbekannte versuchen, Libbys Schwester Hayley vor einem Einkaufszentrum zu entführen, was Matt in letzter Sekunde verhindern kann. Die Täter entkommen unerkannt und Hayley fliegt zu Libby nach Virginia, um aus der Schusslinie zu kommen. Die Schwestern erleben eine intensive Zeit zusammen – doch die Gefahr ist noch nicht gebannt …

115 Beiträge
Dania_Dickens avatar
Letzter Beitrag von  Dania_Dickenvor 3 Tagen

Da hast du auch vollkommen Recht!

Sie ist wieder da! In diesem völlig neuen Teil der Profiler-Reihe soll Andrea Thornton zusammen mit ihrem Profiler-Kollegen Dr. Joshua Carter ein Gutachten in einem Mordfall erstellen. Doch parallel braucht Katie Archer, die sich nach ihrer jahrelangen Gefangenschaft eng mit Andrea angefreundet hat, die Hilfe der Psychologin. Ein Unbekannter stellt ihr nach – schwebt sie in Gefahr?

318 Beiträge
D
Letzter Beitrag von  dru07vor einem Monat

https://www.lovelybooks.de/autor/Dania-Dicken/Niemand-kann-sie-brechen-Profiler-Reihe-8--10684413485-w/rezension/12153367476/


oh danie, es tut mir so leid, ich hab ein paar rezis übersehen. hab sie zwar geschrieben, doch leider nicht online gestellt. deine gehört leider auch dazu. hab sie jetzt endlich online gestellt und natürlich auch auf weltbild, amazon, thalia, hugendubel, bücher.de, buch7, leserkanone, lesejury, wasliestdu auch eingestellt.

In ihrem neuen Fall verschlägt es Libby und Julie nach England! In London wurde ein Amerikaner ermordet in einem Müllcontainer aufgefunden. Was steckt hinter der grausamen Tat? 

314 Beiträge
_jamii_s avatar
Letzter Beitrag von  _jamii_vor 2 Monaten

Ja, ich fands sehr gut und spannend. Ich war erst ein bisschen irritiert, dass es nach dem aufgeklärten Mord noch weitergeht, aber ja, eigentlich war ja Sidorow zu fassen und unschädlich zu machen das Ziel hinter der ganzen Aktion :D

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks