Neuer Beitrag

runaway85

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Thrillerfreunde, 

nach ihrem Auftakt "Am Abgrund seiner Seele" geht meine Profiler-Reihe am 9. Dezember in die zweite Runde. In "Armes reiches Mädchen" geht es darum, wie Protagonistin Andrea sich als Profilerin in London schlägt. Auch diesmal möchte ich wieder eine Leserunde starten, um gemeinsam zu schmökern und zu diskutieren. 
Es ist nicht zwingend notwendig, den ersten Teil gelesen zu haben, aber unpraktisch wäre es nicht ;) 

Klappentext: 
Psychologin Andrea arbeitet erst seit kurzem für die Londoner Profiler, als die Polizei das Team bei der Entführung der 17jährigen Millionärstochter Trisha zu Rate zieht.  
 
Weil die Geldübergabe fehlschlägt, geben die Ermittler die Hoffnung auf, Trisha lebend zu finden. Ein Lebenszeichen Tage später stellt alles auf den Kopf.  
 
Zudem muß Andrea feststellen, daß ihre Entführung durch den Campus Rapist von Norwich tiefere Spuren hinterlassen hat, als sie wahrhaben will. Ihre Begegnung mit dem Serienmörder wirkt sich auch auf ihre Zukunft aus ...


Hier gibt es eine Leseprobe
http://www.book2look.com/vBook.aspx?id=gwDIy41FPv

Mitmachen
Du findest Profiling faszinierend und würdest gern mehr darüber wissen, wie es funktioniert? Dann mach mit bei der Verlosung für diese Leserunde und gewinne eins von 10 ebooks im Wunschformat! 
Schreib mir einfach bis zum 23.11.2014, warum du das Buch gern lesen möchtest. 

Gewinner des Buches verpflichten sich zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und für eine Rezension bei Amazon/in anderen Shops und Lovelybooks. Wer das nicht garantieren kann, sollte von einer Teilnahme absehen. 

Die Gewinner werden am 24.10. hier bekanntgegeben und sollten mir so schnell wie möglich ihre Mailadresse und das Wunschformat mitteilen, um ihr Exemplar erhalten zu können. 

Neugierig?
Mehr Infos zu diesem und meinen anderen Büchern gibt es auf 
http://www.blog-und-stift.de
und https://www.facebook.com/dania.anne.dicken

Ich freue mich schon auf unsere Leserunde!

Autor: Dania Dicken
Buch: Die Profilerin - Jenseits der Angst

Buchfeeling

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

ohh... das lasse ich mir nicht zweimal sagen... nach dem ersten Band bin ich sehr gespannt, wie sich Andrea als Profilerin schlägt und ob sie mit dem Druck umgehen kann....
würde mich sehr freuen, wenn ich wieder dabeisein dürfte..

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Da ich von dem ersten Teil schon so begeistert war, würde ich sehr gerne wieder mit Andrea profilen. Der Fall hört sich sehr spannend an. Mich würde interessieren, was es mit dem armen, reichen Mädchen auf sich hat und wie es Andrea nach ihren traumatischen Erlebnissen ergeht.

Ich hoffe, man liest sich wieder. ;)

Beiträge danach
214 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

le_papillon_curieux

vor 3 Jahren

7. Abschnitt: 8. September bis Ende
Beitrag einblenden

Tja , schade, leider zu Ende!
Ich fand diesen Thriller toll aufgebaut. Im letzten Abschnitt ereignet sich tatsächlich noch etwas Schlimmes, wobei mir hier der arme Greg besonders Leid tut, Erst die Sache mit Andrea und dann verliert er fast noch seinen Bruder Jack durch diesen Stalker. Es war für mich interessant zu lesen, aus welcher Perspektive ein Stalker seine Handlungen versteht. Lebt solch ein Mensch tatsächlich in einer verzerrten Wirklichkeit ?
Gut fand ich übrigens auch noch mal den Rückblick auf das erste Buch aus der Perspektive des Christopher erzählt. Da kommt noch mal die ganze schreckliche Tat des Rappisten Jonathan Harold zutage. So gewinnt man noch mal den gesamten Überblick auf die Ereignisse um Andrea. Gordon bezweifelt ja, dass sie ihre Vergangenheit verarbeiten kann, ich ehrlich gesagt auch.
Ich bin sehr neugierig, wie es weiter geht, auch stellt sich mir die Frage, wie Andrea ihren Beruf wohl mit Kind meistert.

Wieder mal ein klasse geschriebener Thriller, der einfach Lust auf mehr Lesefutter über Andrea macht!

le_papillon_curieux

vor 3 Jahren

Rund um die Charaktere
Beitrag einblenden

Ich erwähne zunächst einmal Trisha, die ich sehr unsympathisch fand. So ein uneinsichtiges Mädchen, die andere Menschen durch ihre egoistischen unbedachten Taten in Todesgefahr bringt.

Die Handlungen des Entführeres waren mir sehr suspekt. Zuerst fand ich ihn sehr nett, da er sich auch rührend um Trisha gekümmert hat. Aber dann erschießt er für sie plötzlich seine beiden Begleiter und später begeht er noch weitere Morde.

Greg ist ein ganz toller Mann.Er ist besorgt und einfühlsam, zeigt aber auch seine Verletzlichkeit, das macht ihn sehr liebenswert. Er liebt Andrea über alles.
Sein Bruder Jack ist etwas robuster und benutz auch schon mal seine Fäuste. Toll, wie er Rachel vor ihrem Stalker gerettet hat.
Anna, die Mutter der beiden, ist für mich der Ruhepol der Familie. Sie freut sich auf Familienzuwachs. Ihre Söhne bedeuten ihr alles, aber auch Andrea ist ihr ins Herz gewachsen.

Andrea ist eine Frau, die nach außen sehr straight und tapfer ist. Sie ist sehr viel Zivilcourage. Sie geht soweit, dass sie sich selbst in äußerster Gefahr begibt. Inwieweit sie Ihre Vergangenheit bezüglich des Rapisten verarbeiten wird, ist noch abzuwarten.

runaway85

vor 3 Jahren

Rund um die Charaktere
Beitrag einblenden
@le_papillon_curieux

Suspekt trifft es beim Entführer ganz gut ;) Ich dachte mir, der muß sehr impulsiv sein, um immer so zu handeln, wie es ihm in den Kram paßt. Da weiß man nie, woran man bei ihm ist.
Trisha fand ich als Person interessant, weil ihr Egoismus wirklich ein Problem ist, ich es aber so haben wollte, daß man das auch nachvollziehen kann.
Ich bin übrigens froh, daß mir niemand vorwirft, Greg wäre zu perfekt. Hab ich auch schon mal gehört. Dabei ist es wirklich so, daß er Andrea einfach nur liebt und entsprechend handelt. Vielleicht, weil sie so ein Dickkopf ist? ;)

runaway85

vor 3 Jahren

7. Abschnitt: 8. September bis Ende
Beitrag einblenden
@le_papillon_curieux

Der Fachbegriff für das, was Stalker Danny im Kopf hat, ist Erotomanie. Das wird wirklich als psychiatrisches Krankheitsbild verstanden. Er hat sich verliebt und leugnet, daß diese Liebe unerfüllt bleiben wird. Für sich genommen ist sein Stalkerverhalten genauso irrational wie das Stockholm-Syndrom.
Schön, daß dir ausgerechnet die Szene mit Christopher so ins Auge gefallen ist. Der hatte ich gar nicht eine solche Bedeutung beigemessen, aber manchmal sind es die kleinen Dinge.
Auf jeden Fall ist es schön, daß es dir gefallen hat, das ist das schönste Lob für einen Autor!

le_papillon_curieux

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Die Profilerin Andrea zieht zusammen mit ihrem Mann Gregory nach London um dort endlich ihren Traumberuf auszuüben. Und schon trifft der erste Auftrag ein. Es handelt sich um einen Entführungsfall, in der Trisha, eine 17 jährige Millionärstochter, auf dem Weg zur Schule von drei maskierten Männern entführt wird. Ihr Chauffeur wird dabei sofort erschossen und die verängstigte Trisha ergibt sich ihrem Schicksal. Die Entführer fordern Geld, das alsbald zur Übergabe bereitsteht. Als diese jedoch misslingt und einer der Entführer vergisst seine Maske aufzusetzen, beschließen zwei der Kidnapper das Mädchen zu erschießen. Der dritte jedoch erschießt seine beiden Komplizen und rettet Trisha somit das Leben. Nach der erfolgten Geldübergabe taucht der verwirrte Teenager bei ihrem Freund auf und alles scheint seinen gewohnten Gang wieder zu nehmen. Doch es kommt alles anders. Trisha läuft von zu Hause weg und begibt sich in großer Gefahr.
Auch die Profilerin Andrea kann dem drohenden Geschehen nicht entfliehen. Wird sie es dennoch schaffen, trotz ihres Traumas durchzuhalten?
Dies ist das zweite Buch um die Profilerin Andrea. Auch wenn man das erste Buch nicht gelesen hat, findet man durch die Rückblenden schnell Zugang zur Vergangenheit von Andrea. Dieser Thriller ist wieder voller Spannung und Überraschungen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr mitreißend und einfühlsam, man mag das Buch nicht aus den Händen legen. Ein Thriller, den ich unbedingt weiterempfehlen kann. Ich freue mich auf die Fortsetzung.
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

runaway85

vor 3 Jahren

Fazit/Rezensionslinks
Beitrag einblenden
@le_papillon_curieux

Oh schön, vielen Dank für die Rezension :) Freut mich, daß es dir so gut gefallen hat! Ist ja auch nicht mehr lang bis Teil 3.
Ein kleines Fehlerchen hat sich in der Mitte eingeschlichen: "die Profilerin Trisha". Also man versteht's schon, aber falls du das noch ändern magst, hast du es jetzt mal gehört :) Mich regts immer auf, wenn mir sowas keiner sagt :D

le_papillon_curieux

vor 3 Jahren

Ups. Dankeschön, hoffentlich bekomme ich das in der Rezension noch gelöscht

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks