Dania Dicken Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(7)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit“ von Dania Dicken

In Los Angeles erhält Profilerin Sadie seit kurzem tatkräftige Unterstützung von ihrer früheren FBI-Kollegin Cassandra. Die kann sie auch gut brauchen, denn sie ist gerade wegen einer Zeugenaussage im Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet: In einer Metro-Station wurde das hochgiftige Saringas freigesetzt, es gibt viele Tote. Als Sadie und Cassandra zur Ermittlungseinheit des FBI stoßen, die den Giftgasanschlag auf die Metro untersuchen soll, kommt ihnen bald ein ungeheurer Verdacht: Ein noch viel schlimmerer Anschlag könnte bevorstehen, den sie mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Aber auch privat hat Sadie ein Problem, das sie vor Matt zu verheimlichen versucht …

Überraschend anders, sehr spannend und aktuell

— le_papillon_curieux

Brisantes Thema das eine spannende Story ausmacht

— Klene123

Giftgasanschlag in Los Angeles, spannend und fesselnd

— janaka

Für mich,der schwächste Teil der Reihe.

— YaBiaLina

Zu wenig Thrill, zu viel private Eskapaden... Doch Sadie-Fans kommen nicht drum rum!

— MeiLingArt

Sadie hat an allen Ecken und Ende Aufgaben zu bewältigen

— Elenas-ZeilenZauber

auch ein Anschlag auf die freie Wahl des Lesers, der das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann…

— StefanieFreigericht

Wow, das ist ein sehr gute Buch. Gefällt mir gut.

— dieschmitt

Absolute Leseempfehlung für ein Buch, das jeder lieben wird, der Profiler-Thriller gerne liest.Sicher nicht mein letztes Buch der Autorin.

— SaintGermain

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Wühlt auf sehr ruhige Weise enorm auf - ein typischer Bottini also!

TochterAlice

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

Niemals

Null Spannung, ein totaler Lesekampf und null Ahnung, was ich da eigentlich über Wochen gelesen habe, schade!

Thrillerlady

Und niemand soll dich finden

Leider nur mittelmässig. Dünne Story und zu viele Protagonisten... hätte man spannender umsetzen können.

EmilyNoire

Das Revier der schrägen Vögel

Eine gelungene Fortsetzung der "Brigade Abstellgleis"

JuliB

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freiheit unter Angst

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    le_papillon_curieux

    28. March 2017 um 19:58

    Anschlag auf die FreiheitIn diesem 9. Band um die Profilerin Sadie Scott geht es überraschenderweise einmal nicht um Serienmörder oder Vergewaltiger, hier geht es noch viel schlimmer zu . Es geht um Anschläge auf die Freiheit von Menschen.Während sich Sadie als Zeugin im Gericht in Downtown Los Angeles befindet, ereignet sich ganz in der Nähe in einer Metrostation ein Sarinanschlag . Gemeinsam mit Cassandra unterstützen die das FBI bei der Suche nach dem Täter. Eine spannende Recherche nach dem Motiv beginnt und bald wird klar , dass dieser Täter nicht der IS zuzuordnen ist. Es kommt noch schlimmer, bei der Ermittlung erhärtet sich der Verdacht, dass bald ein weiterer grausiger Anschlag stattfinden wird.Nicht nur die äußerst schwierigen Ermittlungen sind spannend und aufregend, auch das Privatleben Sadies birgt Veränderungen. Die gingen mir als Leser sehr nahe und ich möchte an dieser Stelle nichts verraten.Ich finde es großartig, wie tiefgründig und intensiv sich die Autorin mit den gegenwärtigen und den damaligen Terroranschlägen auseinander setzt. So wurden bei mir viele Anschläge aus der Erinnerung wieder hervorgerufen. Grandios und extrem spannend verpackt, mit ihrem kurzweiligen und flüssigen Schreibstil ist Dania Dicken wieder einmal ein fesselnder Thriller gelungen, den ich unbedingt weiter empfehle.

    Mehr
  • Diesmal kein Serienmörder

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    hundeliebhaber

    19. March 2017 um 19:41

    Sadie Scott ist gerade im Gericht, als in einer nahe gelegenen Metrostation ein Giftgasanschlag verübt wird. Sadie und ihre Profilerkollegin Cassandra werden als Unterstützung zu den Ermittlungen hinzugezogen. Schon bald kommt der Verdacht auf, dass der Anschlag nur ein Probelauf für weitere Anschläge sind. Auch privat läuft es für Sadie nicht glatt, denn sie muss sich einer neuen Herausforderung stellen.Sehr gut gefällt mir die Thematik, die eine kleine Auszeit von den sadistischen Serienmördern nimmt und sich dem Terror widmet. Der Fall wirkt gut recherchiert, ist wieder spannend dargestellt und endet in einem rasanten Finale, für das Dania Dicken bekannt ist.Allerdings musste der Fall im Gesamteindruck doch hinter Sadies Privatleben zurückstecken. Das große Geheimnis, das sie vor Matt zu hüten versucht, war vom ersten Moment hervorsehbar - Sadies und Matts Reaktion darauf auch. Obwohl die Figuren im Laufe der vergangenen Teile starke Entwicklungen durchlaufen mussten und stets Veränderungen festzustellen waren, scheinen sie manchmal komplett außer Acht zu bleiben. Dies kann ich vor allem in Hinblick auf Sadies Verhalten in persönlichen "Krisensituationen" übertragen. All die Sicherheit, die Coolness, Schlagfertigkeit und Stärke weicht dann Naivität, Unbedachtheit und Phrasen. Des Weiteren gibt es immer wieder Gespräche, die scheinbar vom ersten Band an einen Freifahrtschein für jeden anderen haben.Als Fazit kann ich sagen: Der Fall war abwechslungsreich, gut aufbereitet und spannend. Das Privatleben war zu einnehmend, oft überstürzt und unglaubwürdig. Für den nächsten Teil hoffe ich einfach, dass wieder der Fall im Fokus steht!

    Mehr
  • Giftgasanschlag in Los Angeles, spannend und fesselnd

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    janaka

    16. March 2017 um 21:39

    *Inhalt*In ihrem 9.Fall muss sich Profilerin Sadie Whitman nicht mit einem Serientäter auseinandersetzen. Sie und ihre Kollegin Cassandra werden nach einem Saringasanschlag in einer Metrostation in Los Angeles um Hilfe gebeten. Die beiden erstellen ein Profil und sind der Meinung, dass dies erst der Anfang ist, denn der 4. Juli steht vor der Tür und etliche Veranstaltungen sind geplant.Schaffen die Ermittler es, den Supergau zu verhindern? Ein Wettrennen mit der Zeit beginnt.Auch privat kämpft Sadie gerade gegen einige Dämonen…*Meine Meinung*"Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit" von Dania Dicken ist wieder ein spannender Fall. Und auch wenn ich lieber über Serienmörder lese, hat mich der Thriller in den Bann gezogen. Mit ihren Worten erzeugt die Autorin eine düstere Atmosphäre und kann die Ängste und Nöte bei dem ersten Anschlag gut vermitteln. Da das Thema ist so aktuell ist, kommen beim Lesen Gefühle in mir hoch: Wut, Angst und Verzweiflung. Diesmal wird der Focus auf die Ermittlungsarbeiten gelegt. Es ist schwer mit den wenigen Hinweisen zu arbeiten, was die Autorin hier sehr gut darstellt. Auch ein Profil zu erstellen, ist nicht ganz einfach. Unterstützung bekommen Sadie und Cassandra von Nick Dormer und seiner Freundin Sheila Hopkins, einer Expertin für Terroranschläge. Sadie trägt ein Geheimnis mit sich rum, sie kämpft mit ihren Dämonen und verhält sich gegenüber ihren Freunden sehr zurückhaltend, was denen natürlich auch auffällt. Als sie endlich darüber spricht, löst sich vieles in Wohlgefallen auf. Und auch Matt geht mit der neuen Situation richtig gut um und kann Sadie einen Teil ihrer Ängste nehmen.Matt ist ein echter Traummann, ich bin dafür, dass jeder so ein Mann wie Matt haben sollte.Ich habe mich gefreut, dass Nick wieder mit dabei ist und seine Freundin ist auch eine sehr sympathische Frau. Beide sind eine Bereicherung für die Geschichte.Die Mischung Fall und Privatleben ist wieder ausgeglichen und beides nimmt dem anderen keinen Platz weg, was mir sehr gut gefällt.*Fazit*Wieder ein spannender Fall um die Profilerin Sadie Whitman, von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. Aber man sollte vielleicht doch mit Band 1 anfangen, dann versteht man etliche Dinge einfach besser.

    Mehr
  • Sadie muss viel verkraften

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    pallas

    16. March 2017 um 11:22

    Das Hauptthema des neunten Teils mit der Profilerin Sadie in der Hauptrolle unterscheidet sich wesentlich von den bisher erschienenen Episoden. In dieser Folge haben wir es mit einem schrecklichen, möglicherweise terroristischen Giftgasanschlag zu tun.Sadie befindet sich gerade als Zeugin vor Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet. In einer Metrostation wurde hochgiftiges Saringas freigesetzt und forderte bereits viele Tote und Schwerverletzte.In Gesprächen mit ihrer Kollegin Cassandra, die seit Kurzem als Kollegin im FBI mitarbeitet, kommt den Ermittlerinnen ein schlimmer Verdacht: Könnte dieser Anschlag nur ein Testlauf für einen wesentlich größeren sein, der möglicherweise am amerikanischen Unabhängigkeitstag stattfinen soll? Auch im Privatleben muss Sadie, für sie recht überraschend, noch Einiges verkraften.Dania Dicken begibt sich in ihrem neuen Fall in ein neues Terrain und meistert dieses in der von ihr gewohnt professionellen und erstklassigen Weise. So geht es diesmal nicht um Serienmörder, deren Profil sie excellent darstellen konnte und uns Leser in jeder Folge in größter Anspannung mitzittern ließ. Diesmal stellt die begnadete Autorin den Aspekt "Terrorismus" über ihr excellentes, professionelles Hintergrundwissen aus kriminalistischer Perspektive dar und ermöglicht uns hier neue und hochinteressante Sichtweisen auf dieses Thema. Auch dieses Werk hat mich sehr gefesselt, obschon ich die Lektüre zum Thema Serienmörder über die professionelle Perspektive auf die kriminalistische Arbeit dahinter bereits unglaublich faszinierend fand.Dania Dicken wählt und gestaltet hervorragend wirkende Charaktere, die über ihre Erzählkunst jedes Mal sehr authentisch wirken und das Buch regelrecht zum Leben bringt.Besonders schön fand ich, dass erneut wieder viel von Sadie und ihrem Privatleben zu erfahren war. Dies gehört für mich als Abrundung dieses erstklassigen Lesevergnügens einfach dazu.So freue ich mich schon auf den kommenden Teil und kann sein Erscheinen kaum erwarten

    Mehr
  • Rezension zu Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    KruemelGizmo

    12. March 2017 um 16:03

    Profilerin Sadie ist gerade wegen einer Zeugenaussage bei Gericht in Downtown Los Angeles als das Unfassbare geschieht. In der nahelegenden Metro-Station wird ein Anschlag mit Saringas verübt, dabei kommt es zu vielen Verletzten und auch Toten. Sadie und ihre Kollegin Cassandra unterstützen bald die Ermittlungseinheit des FBI die den Terroranschlag untersucht und versuchen ein Profil zu erstellen. Bald kommt den beiden Profilerin ein furchtbarer Verdacht, der Anschlag könnte ein Probelauf gewesen sein, und ein noch viel schlimmerer könnte bevorstehen. Dies gilt es nun mit allen Mitteln zu verhindern.Und auch im privaten Bereich hat Sadie ein Problem, was sie versucht vor Matt zu verheimlichen… „Anschlag auf die Freiheit“ ist der neunte Teil der Thriller-Reihe „Die Seele des Bösen“ von Dania Dicken. Sadie und ihre Kollegin Cassandra bekommen es diesmal nicht mit einem Serienkiller – oder Serienvergewaltiger zu tun, sondern sie müssen bei einem Terroranschlag ermitteln. Die Ermittlungen und die Profilerstellung gestalten sich nicht einfach, da kaum verwertbare Spuren gefunden werden und das Motiv hinter dem Anschlag unklar bleibt. Bei der Erstellung des Profils beleuchten Sadie und Cassandra auch die unterschiedlichsten vergangenen Anschläge, was mir sehr gut gefallen hat, einige davon hatte ich noch sehr gut im Gedächtnis, andere waren dagegen weniger präsent und so konnte ich mein Wissen darüber wieder ein wenig auffrischen.Die Beschreibung der Opfer während eines Saringas-Anschlags ist der Autorin für mein Empfinden realistisch gelungen, ohne dabei reißerisch zu wirken. Der Fall war wirklich spannend und mal was ganz anderes in dieser Thriller-Reihe und konnte mich damit richtig begeistern. Aber der private Bereich um Sadie nahm mir in diesem Teil zu viel Raum ein, denn das vermeintliche Problem Sadies wird wirklich umfangreich erzählt und ihre Reaktion auf das Problem war mir viel zu überzogen. Auch das Miteinander und die Gespräche von Sadie und Matt konnten mich diesmal manchmal so gar nicht für sich einnehmen und waren für mich persönlich dann auch nur schwer bis gar nicht nachvollziehbar. Auch das sich Gesprächsthemen in dieser Reihe immer wieder mal wiederholen, machte manche Passagen für mich als Leser vom ersten Band an etwas zäh zu lesen. Der eigentliche Showdown hat es dann aber wieder richtig in sich und konnte mich mit seinem gelungenen Verlauf und den daraus resultierendenden Folgen wirklich überraschen.Mein Fazit:Ein richtig spannender Fall, der mich begeistert hat, aber etwas zu viel private Verwicklungen und Drama für meinen Geschmack.

    Mehr
    • 7
  • Aktuell und spannend

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    Klene123

    11. March 2017 um 15:21

    Mittlerweile befinden wir uns schon im neunten Fall mit Sadie und man ist zu Beginn immer gespannt - was da wohl noch kommt?Aber es wartet wieder ein ungewöhnlicher und spannender Teil auf einen, der vor allem sehr viel Informationen mit sich bringt. In diesem Fall geht es um den Terrorismus, der uns leider mittlerweile im Alltag irgendwie begleitet. Dabei erfährt man vor allem sehr viel über verschiedene Arten von Terrorismus und über alte Fälle, was mir sehr gut gefiel, denn hier hat man eigentlich viel zu wenig Ahnung würde ich sagen. Es sind wieder sehr viele bekannte Gesichter dabei, obwohl einige Storys Brücken zu vorherigen Fällen schlagen, steht dieser Fall ziemlich für sich alleine da. Es geht weniger um das Psychologische als um das wirkliche Handeln hab ich so das Gefühl. Mittlerweile ist Cassandra, die nach dem letzten Fall zu Sadie zog, ein fester Bestandteil des Teams. Die Beiden arbeiten sehr gut zusammen und haben eine tolle Eigendynamik. Matt und Phil sind wie immer an ihrer Seite, was auch wie immer sehr wichtig ist. Sadie hat nämlich wie in jedem Fall einige persönliche Nebenschauplätze, die ich dieses Mal aber als weniger langatmig empfunden habe. Denn meine Lieblingsfigur hier war Nick, Sadies ehemaliger Chef, der zur Unterstützung kommt und hier und da mal Klartext redet. Er nimmt ihr ziemlich schnell die Sorgen und kritisiert sie auch mal. Das fand ich richtig gut, denn Sadie wurde mir Stück für Stück zu stark idealisiert. FazitDer Fall ist auf jeden Fall ein Page-Turner und wirklich erschreckend aktuell. Ich habe die Informationen total aufgesaugt und fand sie super hilfreich. Deshalb fand ich diesen Fall einfach spannend und gut zu lesen.

    Mehr
  • Habe lange gebraucht,um in das Buch hineinzufinden....

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    YaBiaLina

    08. March 2017 um 20:53

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit von Dania DickenInhalt:In Los Angeles erhält Profilerin Sadie seit kurzem tatkräftige Unterstützung von ihrer früheren FBI-Kollegin Cassandra. Die kann sie auch gut brauchen, denn sie ist gerade wegen einer Zeugenaussage im Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet: In einer Metro-Station wurde das hochgiftige Saringas freigesetzt, es gibt viele Tote. Als Sadie und Cassandra zur Ermittlungseinheit des FBI stoßen, die den Giftgasanschlag auf die Metro untersuchen soll, kommt ihnen bald ein ungeheurer Verdacht: Ein noch viel schlimmerer Anschlag könnte bevorstehen, den sie mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Aber auch privat hat Sadie ein Problem, das sie vor Matt zu verheimlichen versucht …Meinung:Ich bin eigentlich ein großer Fan von der Autorin Dania Dicken und der Die Seele des Bösen Reihe,sowie von Sadie,der Hauptprotagonistin.Aber diesmal viel es mir sehr schwer,in das Buch hinein zu finden.Das lag daran,das ich mich mit dem Thema des Buches,also den aktuellen Fall von Sadie,nicht anfreunden konnte und mich auch persönlich nicht angesprochen hat.Es wurde zum Teil auch weit ausgeholt,es wurde von vielen Anschlägen in anderen Ländern erzählt und diskutiert.Das hat sich für meinen Geschmack,zu lang gezogen.Somit konnte ich erst zu Mitte des Buches,mit der Geschichte anfreunden,die dann auch recht spannend wurde.Auch war diesmal viel im privaten los bei Matt und Sadie.Jeder der die Vorgänger kennt,weiß was Sadie passiert ist und durchgemacht hat.Aber ihre Einstellungen und ihr Benehmen,hat mich doch etwas stutzig gemacht,gar gestört.Am liebsten,wäre ich ab und an ins Buch reingeschlüpft und hätte sie gerne geschüttelt und ihr meine Meinung gesagt ;) Aber zum Schluss hat sich das Blatt dann doch etwas gewendet,was ich gut fand.Auch ihre Art Verhöre zu führen und in Verhandlungen,war diesmal schon fast spektakulär.Sie hat da schon eine Art,die einzigartig ist.Ich hoffe,der nächste Teil,kann mich wieder komplett überzeugen.

    Mehr
    • 2
  • Gefährliches Denken

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    MeiLingArt

    08. March 2017 um 09:47

    Es ist wieder soweit: "Die Seele des Bösen" von Dania Dicken ist mit Sadie Whitman (ehemalige Scott) und dem 9. Fall zurück!  Und wie finden wir das? Prinzipiell erstmal: Suchtgefahralarmmitlesenmussgarantie !!! Detaillierter betrachtet findet Ihr hier meine Rezension, die ich Dania inklusive eines dicken, herzlichen Dankeschöns widme, weil ich wieder bei der Leserunde zu meiner Lieblings-Profilerin dabei sein durfte. ;-) Zum Inhalt: In Los Angeles erhält Profilerin Sadie seit Kurzem tatkräftige Unterstützung von ihrer früheren FBI-Kollegin Cassandra. Die kann sie auch gut gebrauchen, denn sie ist gerade wegen einer Zeugenaussage im Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet: In einer Metrostation wurde das hochgiftige Saringas freigesetzt, es gibt viele Tote. Als Sadie und Cassandra zur Ermittlungseinheit des FBI stoßen, die den Giftgasanschlag auf die Metro-Station untersuchen soll, kommt ihnen bald ein ungeheurer Verdacht: Ein noch viel schlimmerer Anschlag könnte bevorstehen, den sie mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Aber auch privat hat Sadie ein Problem, das sie vor Matt zu verheimlichen versucht...  Meine persönliche Meinung: Huiuiui, hier spricht ja schon die Buchbeschreibung Bände und lässt auf einen spannungsgeladenen Thriller hoffen. Und tatsächlich ist auch einiges geboten in Band 9 der Sadie Scott - Reihe von Dania Dicken. Sadie, unsere Heldin dieser Profiler-Reihe, wird immer erfolgreicher in ihrem Beruf und auch immer anerkannter. Nun hat sie Cassandra an ihrer Seite, ihre ehemalige Kollegin aus der BAU, die nun auch als Profilerin in Los Angeles gemeinsam mit Sadie arbeitet. Beiden gefällt diese Zusammenarbeit gut und sie ergänzen sich auch prima. Zu den Protagonisten möchte ich sagen, dass ich mich immer wieder freue, "alte Gesichter" zu sehen, wie zB Sadie´s Familie oder Freunde. Hier ist es für mich jedoch inzwischen zu viel, vergangene Themen immer und immer wieder zu zerkauen. Ich lese diese Profiler-Reihe seit Band 1 und finde es inzwischen nur noch langatmig und leider auch nervend. Weiter bin ich nicht ganz überzeugt von Sadie´s Verhalten in verschiedenen Situationen und baue dabei auch auf meinen vorangegangenen Rezensionen zu einigen Bänden der Reihe auf: Sadie wird zu viel "Freiflugschein" gegeben, sie kann sich sehr viel erlauben (Alleingänge, Aussagen, Grenzüberschreitungen, ...), entweder auf Grund ihrer Geschichte oder weil sie alle für so grandios halten, doch das nimmt für mich sehr zu und das befürworte ich nicht immer und dann reißt es mich im Buch keineswegs mit. In diesem Buch ist es also so, dass es Szenen gibt, die durch Sadie oder für Sadie (sprich durch andere Protagonisten) für mich unglaubwürdig, langatmig oder einfach nicht mein Fall sind. Apropos "Fall": Der 9. Fall für Sadie, der Fall in diesem Buch also, ist absolut klasse. Es geht mal wieder um etwas ganz anderes als Serienmörder oder Sadisten, es geht um eine Gefahr, die uns näher ist als vielleicht gedacht. Wir erfahren im Zusammenhang mit dem Plot sehr viel geschichtliches Hintergrundwissen, teils empfand ich es als zu viel, teils total interessant. Die Spannung des Falls ist klasse aufgebaut und besonders das Finale des Falls hält eine Überraschung bereit, die mir sehr gut gefallen hat. Allerdings ist das Ende des Falls nicht das Ende des Buches und hier hake ich gezielt ein, weil nach dem Lösen des Falls noch so viel geschieht, was für mich nur noch zum "Überfliegen" der Seiten führte. Ich war dann irgendwie "durch mit dem Buch" und fand nach einem gewissen Informationsstand alles weitere als Herauszögern, das Buch zu beenden. Fall klasse, Buchende für mich nicht ganz geglückt.   Als Sadie-Fan habe ich dieses Buch wieder sehr gerne gelesen. Jedoch stellt sich mir an dieser Stelle (Band 9) schon die Frage, wie viel muss den Hauptprotagonisten noch passieren und kann da hinter manchem nicht stehen.... Im Bezug auf die Abwechslung in den Fällen der Profilerin halte ich den Daumen ganz klar hoch! Ich würde mir wieder etwas mehr Thrill wünschen, statt so vieler privater Eskapaden. Von mir für diesen Fall 3 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Ein phänomenaler 9. Band der Sadie Scott Reihe

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    aly53

    06. March 2017 um 23:12

    Endlich ist Band 9 um Sadie Scott da und ich konnte nicht anders, ich musste sofort loslegen.Dieser Band ist besonders speziell, denn hierbei muss sich Sadie mal nicht mit einem Serienkiller rumschlagen.Hier geht es um eine viel schlimmere Thematik, die hilflos und wütend zugleich macht. Ich denke vor allem die Hilflosigkeit dabei, hat mir dabei die meisten Schmerzen bereitet. Aber auch, das man sich so gut hineinfühlen konnte.Es hat mich wirklich von der ersten Seite an komplett gefesselt und ich konnte einfach nicht mehr aufhören mit lesen.Es ist schwierig, es ist grauenvoll und es geht verdammt nochmal komplett unter die Haut.Denkt man an normale Serienkiller, so ist das schon schlimm.Aber was sich hier offenbart, wird viel größer, viel unaussprechlicher und viel grauenvoller, als man es je beschreiben könnte.All die Ängste, die Wut und tiefe Verzweiflung kommen an die Oberfläche und lassen einen nur noch unsäglich mitzittern.Die Autorin hat es sehr gut verstanden die komplette Thematik sehr gut rüberzubringen.Man spürt direkt  was in Sadie und ihren Kollegen vor sich geht und man ist die ganze Zeit an ihrer Seite und ermittelt eifrig mit.Doch wo soll man ansetzen?Was soll man tun, wenn man nicht weiß, womit man es zutun hat?Wer ist der Drahtzieher?Wo liegt der Ursprung?Ich hab mir immer wieder den Kopf zermartert und kam auf kein Ergebnis.Aber nicht so Sadie. Mit all ihrer Stärke, ihrer inneren Kraft und vor allem ihrem Durchsetzungsvermögen, zeigt sie uns wieder, daß sie eine der besten ist.Wirklich, ich dachte ich wüsste schon alles von ihr, doch hier wurde ich nochmal eines besseren belehrt.Aber nicht nur im beruflichen geht es verdammt hoch her. Auch im privaten Bereich passiert einiges.Das Ganze ist mindestens genauso berührend und hat in mir wirklich den Wunsch geweckt, Sadie in den Arm nehmen zu wollen. Es ist wunderschön und grauenvoll zugleich. Einerseits freut man sich, aber auf der anderen Seite sieht man auch, was das Ganze mit Sadie macht. Wie es sie innerlich zerreißt und was sie dabei für Qualen durchsteht.Ich weiß gar nicht welcher Handlungsstrang mich am meisten gequält und belastet hat. Es war wohl beides. Denn es ist so intensiv, so allumfassend und es hat mir Gänsehaut beschert und großes Entsetzen offenbart.Die Autorin zeigt mal wieder, daß man nicht viel Blut vergießen braucht, damit sich all das offenbart wovor man sich am meisten fürchtet.Sie geht eindringlich und intensiv vor. Sie schafft es das Grauen von unten hinauf an die Oberfläche zu holen, wo es sich dann ausbreitet und einfach alles zerstört.Es hat mich so unendlich hilflos gemacht und ja, ich war die ganze Zeit so überaus wütend, daß ich am liebsten alles kurz und klein geschlagen hätte.Und nein, das letzte Drittel hat mich dann nochmal komplett fertig gemacht.Ich hatte wirklich Tränen in den Augen, ich war getroffen, am Boden und hab so unheimlich mitgezittert, gebangt und war einfach nur am Ende.Mit diesem Band hat sie für mich wieder etwas ganz Großes geschaffen. Ich bin vollkommen überwältigt und berührt.Es gab natürlich auch wieder die ein oder andere Wendung, die einfach nur gelungen waren.Aber ich freu mich auch, wenn es Sadie wieder mit normalen Kriminellen zutun bekommt.Ich freu mich jetzt schon auf Band 10.Hierbei erfahren wir die Perspektive von Sadie, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen für sich ein.Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.Fazit:Ein phänomenaler 9. Band der Sadie Scott Reihe.Ich bin berührt, am Boden und kann mich gar nicht beruhigen.Dania Dicken hat es gekonnt verstanden mit den Ängsten der Leser zu spielen und dabei sehr eindringlich die Thematik zu offenbaren.Dabei gibt es auch noch die ein oder andere Überraschung rund um Sadie.Explosiv, actonreich und emotional.Es geht defintiv verdammt nochmal unter die Haut.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit" von Dania Dicken

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    runaway85

    Liebe Thriller-Fans,  irgendwie hat mich die Realität beim Schreiben von FBI-Profilerin Sadies neuestem Fall überholt. In "Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit" geht es, wie der Titel schon andeutet, um einen Terroranschlag. Wie aktuell das Thema werden würde, habe ich da kaum erahnt ...  Das Buch erscheint am 3. März, aber die Leserunde startet schon nächste Woche.  Klappentext :  In Los Angeles erhält Profilerin Sadie seit kurzem tatkräftige Unterstützung von ihrer früheren FBI-Kollegin Cassandra. Die kann sie auch gut brauchen, denn sie ist gerade wegen einer Zeugenaussage im Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet: In einer Metro-Station wurde das hochgiftige Saringas freigesetzt, es gibt viele Tote.   Als Sadie und Cassandra zur Ermittlungseinheit des FBI stoßen, die den Giftgasanschlag auf die Metro untersuchen soll, kommt ihnen bald ein ungeheurer Verdacht: Ein noch viel schlimmerer Anschlag könnte bevorstehen, den sie mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Aber auch privat hat Sadie ein Problem, das sie vor Matt zu verheimlichen versucht … Hier gibt es eine  Leseprobe.  Mitmachen Du würdest gern wieder mitlesen und mitdiskutieren? Wenn du auch die Vorgängerbücher kennst, kannst du  eins von 10 eBooks im Wunschformat gewinnen! Schreib mir einfach hier bis einsch. 22.2., warum du gern mitlesen möchtest.  Gewinner des Buches verpflichten sich zur aktiven Teilnahme  an der Leserunde und für eine Rezension bei Amazon und Lovelybooks (und ggf. in anderen Shops). Wer das nicht garantieren kann, sollte von einer Teilnahme absehen.  Die Gewinner werden am 23.2. benachrichtigt.  Neugierig? Mehr Infos zu diesem und meinen anderen Büchern gibt es auf  http://www.blog-und-stift.de und  https://www.facebook.com/dania.anne.dicken Ich freue mich schon darauf, Sadies neuen Fall mit euch zu lesen!

    Mehr
    • 199
  • Anschlag auf die Freiheit

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    Elenas-ZeilenZauber

    05. March 2017 um 13:09

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Sadie und Cassandra arbeiten gut zusammen und müssen es nun bei einem Anschlag mit Saringas beweisen. Als wenn das noch nicht genug wäre, hat Sadie auch noch ein privates Problem, das sie vor Matt zu verheimlichen versucht. Diese Mischung auch Berufs- und Privatleben der Protagonisten ist Dicken mal wieder hervorragend gelungen. Allerdings ging mir manchmal das gegenseitige Verständnis von Sadie und Matt auf den Keks. Sie streiten sich nicht und haben immer Verständnis für die Macken des anderen. Dabei gäbe es genug Anknüpfungspunkte, an denen es mal richtig Krach geben könnte. Aber so sind die beiden nun mal und es ist auch schön zu sehen, dass sie sich darin treu bleiben.Danias Thema „Anschlag mit Saringas“ ist ein heißes Eisen, welches sie aber hervorragend in Szene setzt. Sie knausert nicht an Opfern und den Beschreibungen ihrer Todeskämpfe, bringt aber das ganze Drama niveauvoll rüber. Es handelt sich nicht um Effekthascherei, sondern es gehört einfach dazu, um die Situation lebendig und realistisch zu präsentieren. Nicht zu vergessen, dass Dickens Schreibstil bei allem locker-flockig daher kommt und den Leser in seinen Bann zieht.Von mir gibt es freie 5 Sterne und ich bin gespannt, welche Aufgaben noch auf Sadie warten. ‘*‘ Klappentext ‘*‘In Los Angeles erhält Profilerin Sadie seit Kurzem tatkräftige Unterstützung von ihrer früheren FBI-Kollegin Cassandra. Die kann sie auch gut brauchen, denn sie ist gerade wegen einer Zeugenaussage im Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet: In einer Metro-Station wurde das hochgiftige Saringas freigesetzt, es gibt viele Tote.Als Sadie und Cassandra zur Ermittlungseinheit des FBI stoßen, die den Giftgasanschlag auf die Metro untersuchen soll, kommt ihnen bald ein ungeheurer Verdacht: Ein noch viel schlimmerer Anschlag könnte bevorstehen, den sie mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Aber auch privat hat Sadie ein Problem, das sie vor Matt zu verheimlichen versucht …

    Mehr
  • auch ein Anschlag auf die freie Wahl des Lesers, der das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann…

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    StefanieFreigericht

    02. March 2017 um 11:33

    Ich bin von der Lektüre dieses Thrillers mit viel Action (fast wie Teil 6, „Undercover“) begeistert und habe nur unterbrochen, als der Schlafbedarf gar zu arg wurde: Dania Dicken schickt ihre Protagonistin Sadie Scott, Profilerin beim FBI, in ihrem schon neunten Erlebnis mit uns an den Schauplatz eines Anschlags mit Giftgas – Entwarnung an die, denen Sexualsadisten einfach zu viel sind; die spielen diesmal keine Rolle. Entwarnung? Da musste ich, die ich da schon gewisse Vorbehalte bei den Romanen rund um sexuell motivierte Gewalt habe, doch noch einmal gehörig nachdenken: wir reden hier nicht von der (wie üblen auch immer) Gewalt gegen Einzelpersonen, wir reden von der Gewalt gegen ganze Personengruppen, deren Tod angestrebt, aber auch deren Verstümmelung oder dauerhafte Versehrtheit billigend in Kauf genommen wird. Dania Dicken schafft das Kunststück, einen spannenden Thriller zu liefern mit einem Kampf gegen die Zeit, bei dem selbst die Recherche an die Nerven geht, und gleichzeitig sowohl Hintergrundinformationen zu liefern zum Terrorismus besonders unserer Zeit aber auch zu den Gewissensfragen, die der Kampf gegen diesen aufwirft. Eine Faktenschlacht wird das nie, obwohl man als Leser viel lernen kann, da die Autorin ihr Wissen geschickt mit dem Fortschritt der Handlung verknüpft (wer diese Meisterleistung ähnlich zu Profiling an sich in einem spannenden Fall zu einem Serienvergewaltiger lesen möchte, dem empfehle ich „Am Abgrund seiner Seele“ von der gleichen Autorin). Wie weit wird Sadies Team gehen gegenüber Verdächtigen, wenn das Leben vieler bedroht ist? Wo ist es gerechtfertigt, die persönliche Freiheit aller einzuschränken? Wie gehen wir mit den Frustrierten im Land um, deren Sicherheitsbedürfnis verletzt ist? Geschickt ist in die Geschichte um diese Herausforderung noch eine weitere ganz persönliche für Sadie eingeflochten, die sie mit ihren ureigensten Ängsten und Schreckenserfahrungen der Vergangenheit konfrontiert. Auch hier merkt der Leser, dass es häufig keine einfachen Lösungen gibt – und dass gute Absichten und erste Kurzschlussreaktionen auch einen schalen Beigeschmack bekommen können. Sadie wird in diesem Fall an ihre Grenzen geführt werden! Einziges Manko, aber das ist Jammern auf hohem Niveau: Das Buch könnte in weiten Teilen ohne die Lektüre der vorangegangenen Bände gelesen werden, wenn, ja wenn das nicht der Beginn wäre, bei dem Bezug genommen wird auf die Vorgeschichte von Cassandra (Band 8), von Sadie und Sean und Phils Aktion...das aber nur so kurz, dass es "Neulingen" anscheinend wenig auffällt, wie andere Leserstimmen zeigen.

    Mehr
  • Spannendes und absolut lesenswertes Buch

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    dieschmitt

    02. March 2017 um 06:55

    Die Seele des Bösen – Anschlag auf die Freiheit. Dies war mein erstes Buch von der Autorin, dass ich gelesen habe. Es ist aber schon der neunte Teil einer Profiler-Reihe. Dies fand ich aber überhaupt nicht störend, das Vorwissen der 8 Vorbände ist nicht erforderlich um dem Buch folgen zu können. Eine Geschichte um die Profilerinnen Sadie und Cassandra. Beide arbeiten beim FBI und hatten kein einfaches Leben. Dieser Band geht um Terroranschläge, es haben bereits 2 Terroranschläge stattgefunden und es wird befürchtet, dass am 4. Juli der ganz große Anschlag folgen wird. Mit Hochdruck arbeiten die Teams daran die Täter zu finden. Hierbei treffen sich klassische Polizeiarbeit und Profilerarbeit. Ein sehr gut geschriebenes, sehr spannendes Buch mit außergewöhnlichen Charakteren innerhalb der Geschichte. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr und es fiel mir sehr schwer das Buch wieder weg zu legen und beim Lesen zu pausieren. Ich fand es auch sehr schön, dass man über die Ermittler sehr viel außerhalb der Arbeit erfährt, da die Erfahrungen und das Leben der Personen ja die Charaktere ausmacht und Gründe für die Arbeitsweise liefert. Fazit: gut geschrieben, spannend vom Anfang bis zum Ende, schlüssige Geschichte, außergewöhnliche Protagonisten. Absolute Leseempfehlung von mir. Ich selbst werde demnächst die anderen Bücher der Reihe lesen, da meine Neugier durch diesen Band absolut geweckt wurde.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2570
  • Die Seele des Bösen - Sadie Scott Teil 9

    Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

    SaintGermain

    28. February 2017 um 21:01

    Der neueste und neunte Teil der Serie von der Autorin der Autorin der Profiler-Bücher um Andrea Thornton, die in diesem Buch einen kurzen Cameo-Auftritt hat. Übrigens : Auch Sadie ist Profilerin - während Andrea allerdings in England ihrem Beruf nachgeht, macht Sadie dies beim FBI. Ich kenne zwar die Bücher der Profiler-Reihe, von der Serie um Sadie Scott war es allerdings (obwohl es wie gesagt bereits der 9. Teil ist) mein erstes. Trotzdem kam ich sehr gut in die Geschichte rein und fand das ganze sehr spannend. Der Schreibstil der Autorin ist ähnlich wie bei der Profiler-Reihe und sehr gut. Die Spannung wird schnell aufgebaut und bleibt bis zum Schluss erhalten. Auch das Privatleben spielt hier eine große Rolle, auch sonst sind zwischen den beiden Profiler-Reihen der Autorin einige Gemeinsamkeiten bzw. Ähnlichkeiten gegeben, die Fälle allerdings und auch das Privatleben an sich sind total eigenständig. Das Cover des Buches passt zu den vorangegangen dieser Serie und zeigt Sadie. Mir persönlich gefallen die Covers der Profiler-Serie besser, trotzdem sind diese natürlich passend. Fazit: Absolute Leseempfehlung für ein Buch, das jeder lieben wird, der Profiler-Thriller gerne liest.Sicher nicht mein letztes Buch der Autorin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks