Dania Dicken Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)“ von Dania Dicken

Ein Amtshilfegesuch vom LAPD erreicht FBI-Profilerin Sadie: Eine junge Frau wurde brutal in ihrer Wohnung ermordet und ihr Sohn hat den Täter gesehen – aber er ist zu traumatisiert, um der Polizei zu helfen. Als Sadie sich der Sache annimmt, erkennt sie schnell, dass der Killer sich den berühmten BTK-Killer zum Vorbild genommen hat. Sie findet heraus, dass das nicht seine erste Tat war und weiß, dass es auch nicht die letzte sein wird.

Während ihr Familienleben dabei ist, sich komplett auf den Kopf zu stellen, ermittelt sie mit LAPD-Detective Nathan Morris gegen den arroganten Killer. Er nimmt immer wieder Briefkontakt mit den Ermittlern auf und lässt sie wissen, dass er gar nicht daran denkt, das Morden sein zu lassen – und die Ermittler haben keine Spur …

Sadie versucht Nathan auf der Jagd nach einem Serienkiller zu unterstützen, doch die Gefahr ist näher als geahnt.

— Elenas-ZeilenZauber

Spannung von Anfang bis Ende mit geballter Emotion rund um Sadies Leben. 7 von 5 Sternen (wenn das möglich wäre)

— SaintGermain

Spannend, Gänsehaut-produzierend, gefühlvoll

— Klene123
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nachts kommt der Tod

    Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

    Elenas-ZeilenZauber

    24. February 2018 um 08:12

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Dieses Mal hat Sadie es mit einem schwierigen Fall zu tun, in dem sie und Nathan zwar Spuren und sogar einen Zeugen haben, aber nichts bei der Ergreifung des Täters hilft.Und Sadies Familienleben befindet sich auch im Umbruch und so gibt es mal wieder Baustellen auf der ganzen Linie.Es ist fühlt sich mittlerweile an, als würde ich alte Bekannte wiedertreffen. Die Figuren sind realistisch und entwickeln sich weiter. Sie passen sich veränderten Situationen an und besitzen ihre Ecken und Kanten. Dabei steigert Dicken sukzessive die Spannung. Dies gelingt ihr so subtil, dass jeder, der dazu neigt, Fingernägel zu kauen, vorsichtig sein sollte. Ehe man sich versieht, sind die Fingernägel abgekaut.Ich ermittele immer mit, überlege mir, wer der Täter sein könnte. Denn er wird von der Autorin bereits vorher schon in der Handlung eingeflochten. Doch dies geschieht so geschickt, dass der Leser auf falsche Fährten gelockt wird und selbst wenn man die richtige Ahnung hat, zweifelt man doch wieder und schwenkt auf eine andere Figur um.Alles in allem hat Dicken wieder die Ermittlungen findig mit dem Privatleben verbunden und das Buch ist wieder ein runder Thriller.Von mir gibt es gern 5 nächtliche Sterne.‘*‘ Klappentext ‘*‘Ein Amtshilfegesuch vom LAPD erreicht FBI-Profilerin Sadie: Eine junge Frau wurde brutal in ihrer Wohnung ermordet und ihr Sohn hat den Täter gesehen - aber er ist zu traumatisiert, um der Polizei zu helfen. Als Sadie sich der Sache annimmt, erkennt sie schnell, dass der Killer sich den berühmten BTK-Killer zum Vorbild genommen hat. Sie findet heraus, dass das nicht seine erste Tat war und weiß, dass es auch nicht die letzte sein wird.Während ihr Familienleben dabei ist, sich komplett auf den Kopf zu stellen, ermittelt sie mit LAPD-Detective Nathan Morris gegen den arroganten Killer. Er nimmt immer wieder Briefkontakt mit den Ermittlern auf und lässt sie wissen, dass er gar nicht daran denkt, das Morden sein zu lassen - und die Ermittler haben keine Spur …

    Mehr
  • Rezension zu Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod

    Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

    KruemelGizmo

    23. February 2018 um 17:08

    FBI-Profilerin Sadie wird vom LAPD um Hilfe gebeten. Eine junge Frau wurde brutal in ihrer Wohnung ermordet und ihr kleiner Sohn hat den Täter gesehen. Er ist aber zu traumatisiert um der Polizei helfen zu können. Sadie versucht einen Kontakt mit dem Jungen herzustellen und erkennt bald das der Täter sich den BTK-Killer als Vorbild genommen hat. Zusammen mit dem LAPD finden sie heraus, dass es sich bei diesem Mord, nicht um die erste Tat des Täters handelt und es auch nicht seine letzte sein wird. Zusammen mit Detective Nathan Morris ermittelt sie gegen den Täter, der auch immer wieder Briefkontakt zu den Ermittlern aufnimmt, um ihnen klar zu machen, dass er weiter morden wird. Während sich in Sadies Privatleben sich große Veränderungen anbahnen, gehen die Ermittlungen nur schleppend voran, denn es lassen sich keine Spuren finden, die zum Täter führen…   Die Seele des Bösen – Nachts kommt der Tod ist der 13. Teil der Reihe aus der Feder von Dania Dicken.   Diesmal bekommt Profilerin Sadie es mit einem Nachahmungstäter zu tun, der Los Angeles in Atem hält, denn die Ermittler können ihn nicht aufspüren. Die verschiedenen Serienkiller die sich der Täter als Vorbild genommen hat und die Informationen die man als Leser über sie erhält empfand ich sehr gut recherchiert und besonders freute ich mich über einen mir noch unbekannten Killer.   Die Ermittlungen laufen sehr schleppend, da der Täter keine Spur zu ihm persönlich hinterlässt, mit denen die Ermittler einen Täter eingrenzen könnten. Das zehrt natürlich an den Nerven der Ermittler, allen voran bei Detective Nathan Morris. Auch er ist diesmal wieder mit von der Partie, was mir gut gefallen hat, da er mir als Charakter wirklich sehr gut gefällt.   Sadies Privatleben nimmt in diesem Teil wieder viel Raum ein, was meinem persönlichen Lesegeschmack nicht immer entgegen kommt. Hier war es für meinen Geschmack manchmal an der Grenze, auch wenn es sich diesmal um schöne Veränderungen und Ereignisse handelt. Auch stelle ich mittlerweile fest, dass es mir immer weniger gefällt, wenn die Ermittler oder ihr persönliches Umfeld immer in den Fall mitreingezogen werden, auch wenn es wie hier gut ausgearbeitet und spannend erzählt ist.   Der Showdown konnte mich wirklich überzeugen, es war temporeich und spannend erzählt, die Ereignisse konnte ich mir dabei wirklich bildhaft vorstellen und waren neben den vielen Informationen zu den verschiedenen Serienkiller das Besondere für mich an diesem Buch.   Mein Fazit: Ein spannender und informativer 13. Teil der Reihe, den ich trotz meiner kleinen Kritikpunkte sehr gerne gelesen habe.

    Mehr
    • 5
  • Sadie Scott (Whitman) 13 - Son of the Nightstalker

    Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

    SaintGermain

    22. February 2018 um 19:02

    Sadie wird von ihrem Freund Nathan zu Hilfe gerufen, da er einen verängstigten Jungen bei sich hat, der beim Mord an seiner Mutter ins Badezimmer eingesperrt war. Sadie erinnert der Fall an den BTK-Killer und entdeckt, dass er schon mal gemordet hat. Und in Briefen kündigt er neue Taten an - immer will er einen anderen Serienkiller nachahmen. Das Cover zeigt wie immer Sadie, passt daher perfekt, ist aber nicht sehr ansprechend für mich. Auch den Titel finde ich (obwohl er mir gefällt) nicht so passend gewählt. Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch, ihre Protagonisten entwickeln sich ständig weiter und sind sehr plastisch beschrieben, sodaß man sich die Personen perfekt vorstellen kann, ebenso die Orte. Die Idee des Buches ist einfach brilliant; zwar hatte bereits Andrea Thornton (die andere Hauptprotagonistin einer anderen Reihe der Autorin) einen ähnlichen Fall, aber beide entwickeln sich ganz anders. Dabei erfährt man auch sehr viel über reale Serienkiller  - sehr gut recherchiert. Auch die Briefe die der Täter schickt sind spannend und passend, v.a die Idee mit den Liedertexten; wobei ich selbst nicht wusste, dass es soviele Songs über Mörder/Serienmörder gibt. Ich durfte bisher die ganze Reihe dieser Serie lesen und war grundsätzlich von allen einzelnen Büchern begeistert, dieser ist allerdings mein bisheriges Highlight. Fazit: Spannung von Anfang bis Ende mit geballter Emotion rund um Sadies Leben. 7 von 5 Sternen (wenn das möglich wäre)

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)" von Dania Dicken

    Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

    runaway85

    Liebe Thriller-Fans,  in ihrem neuen Fall jagt FBI-Profilerin Sadie einen Serienkiller, der den Ermittlern immerzu einen Schritt voraus zu sein scheint. Er ahmt berühmte Vorbilder nach, schreibt den Ermittlern Briefe und denkt gar nicht daran, aufzuhören ... und das alles, während Sadies Leben eine völlig neue Richtung einschlägt. Am 2. März erscheint mit "Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod" schon Sadies dreizehnter Fall und ihr könnt vorab mit mir das Buch lesen! Klappentext:  Ein Amtshilfegesuch vom LAPD erreicht FBI-Profilerin Sadie: Eine junge Frau wurde brutal in ihrer Wohnung ermordet und ihr Sohn hat den Täter gesehen – aber er ist zu traumatisiert, um der Polizei zu helfen. Als Sadie sich der Sache annimmt, erkennt sie schnell, dass der Killer sich den berühmten BTK-Killer zum Vorbild genommen hat. Sie findet heraus, dass das nicht seine erste Tat war und weiß, dass es auch nicht die letzte sein wird. Während ihr Familienleben dabei ist, sich komplett auf den Kopf zu stellen, ermittelt sie mit LAPD-Detective Nathan Morris gegen den arroganten Killer. Er nimmt immer wieder Briefkontakt mit den Ermittlern auf und lässt sie wissen, dass er gar nicht daran denkt, das Morden sein zu lassen – und die Ermittler haben keine Spur …Hier gibt es eine Leseprobe.  Mitmachen Du würdest gern wieder mitlesen und mitdiskutieren? Wenn du die Vorgängerbücher kennst, kannst du eins von 10 eBooks im Wunschformat gewinnen! Schreib mir einfach hier bis einsch. 10.2., warum du gern mitlesen möchtest.  Gewinner des Buches verpflichten sich zur aktiven Teilnahme  an der Leserunde und für eine Rezension bei Amazon und Lovelybooks (und ggf. in anderen Shops). Wer das nicht garantieren kann, sollte von einer Teilnahme absehen.  Die Gewinner werden am 11.2. benachrichtigt. Neugierig? Mehr Infos zu diesem und meinen anderen Büchern gibt es auf  http://www.blog-und-stift.de und  https://www.facebook.com/dania.anne.dicken Ich freue mich schon darauf, Sadies neuen Fall mit euch zu lesen!

    Mehr
    • 182
  • Ein Nachahmungstäter hält Sadie in Atem

    Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

    pallas

    21. February 2018 um 19:22

    Im dreizehnten Teil erreicht Sadie Whitman, die fähige FBI – Profilerin, ein Hilferuf von LAPD Detektive Nathan Morris, der sich gerade an einem recht verzwickten Fall die Zähne ausbeißt.  Eine junge Frau wurde in ihrer Wohnung bestialisch ermordet. Ihr kleiner Sohn wurde während der Tatzeit im Bad eingesperrt und durch die entsetzlichen Geschehnisse schwer traumatisiert. Seine Erinnerungen an den Täter brechen nur langsam wieder aus dem sehr verstörten Jungen hervor und tragen folglich zu Beginn der Ermittlungen nur schemenhafte Bruchstücke zur Rekonstruktion des Tathergangs bei. Schnell wird Sadie über ihre Erfahrung in solchen Mordfällen klar, dass es sich hier um einen Nachahmungstäter handeln muss. Sadie findet im Zuge der Nachforschungen heraus, dass der Täter noch für den gewaltsamen Tod weiterer Menschen verantwortlich sein muss. Ihr ist klar, dass die Mordserie nicht aufhören wird, bis der Verbrecher gestoppt wird. Für Sadie ist es schwer zu ertragen, dass der Täter auf freiem Fuß ist und mit den Ermittlern ganz offensichtlich Katz und Maus spielt, zumal sie sich selbst auf ihr erstes Kind freut, das sie nun erwartet. Dem ganz offensichtlich perversen Mörder scheint es eine immense Freude zu bereiten, die Ermittler auf falsche Fährten zu locken.   In diesem Teil erneut sehr spannenden und faszinierend ausgearbeiteten Buch der Serie hat Dania Dicken viele prominente Täter der Vergangenheit eingesetzt, die der aktuelle Schwerverbrecher mit seinen Morden nachahmt. Die beteiligten Charaktere sind in der von Dana Dicken für ihre Leser schon sprichwörtlich gewohnt-professionellen Präzision sehr scharf und genau skizziert. Libby, die Pflegetochter der Whitemans, fügt sich in die Romanwelt bestens ein. Einige Anfangsschwierigkeiten mit den Mitschülern bereiten der Kleinen Sorgen. Doch Matt und Sadie richten ihr eine Party zu ihrem Geburtstag aus und laden gezielt die betroffenen Mitschüler ein. Schnell werden alle Hemmungen abgebaut und Libby findet schließlich Freunde. Dieser erneut hervorragend inszenierte Psychothriller entwickelt seine rasante Eigendynamik, lässt die Leser bis zum Schluss rätseln und steigert das Geschehen bis zum absolut nicht voraussehbaren und daher überraschenden Schluss. Es ist schon enorm, wie Dania Dicken es immer und immer wieder gelingt Ihre Romane um Sadie als hundertprozentig unterscheidbare, neue, packende, spannende und absolut kurzweilige Meisterwerke zu präsentieren.    Auch in dieser Episode bietet die hervorragende Recherchearbeit Dania Dickens ihren Lesern lehrreiches Fachwissen und äußerst Interessantes rund um das kriminalistische Profiling.    Der dynamische, spritzige und äußerst lebendige Schreibstil der Autorin nimmt ihre Leser sofort für sich ein. Dieser hervorragende Unterhaltungsroman ist dadurch mühelos und leicht lesbar. Auch dieser Teil der Profilerserie „Nachts kommt der Tod“  garantiert somit seinem Publikum eine angenehme und spannungsvolle Freizeitunterhaltung bis zur letzten Seite.   Als begeistere Leserin dieser Serie ist mir Sadie natürlich sehr an’s Herz gewachsen. So gefiel mir natürlich die Beschreibung rund um die Entbindung ihres ersten Kindes ganz besonders gut. Die Whitemans Familie wird nun um den kleinen süßen Erdenbürger Hayley vergrößert.   Dankeschön liebe Dania für das tolle und spannende Buch.

    Mehr
  • Spannend bis zum Schluss

    Die Seele des Bösen - Nachts kommt der Tod (Sadie Scott 13)

    Klene123

    16. February 2018 um 18:05

    Ich bin immer wieder gespannt wie es weiter geht mit der Geschichte von Sadie und welche Art Fall dieses Mal vor kommt. Dabei war ich schon echt fasziniert, dass wir mittlerweile den 13.Band lesen dürfen. Die Story ist gleich von Seite eins für mich ein Page Turner gewesen, denn man folgt dem Täter und es hat bei mir gleich ein Schaudern produziert. Ich war wirklich neugierig, was alles passiert und ob das Team mit Sadie diesen Fall lösen kann. Schön ist dieses Mal für mich, dass alle bekannten Figuren wieder auftauchen, aber es enthält nicht so viel familiäres Drama ;) Eher so ein kleines Update hier und da von allen Figuren.Der Band hat ganz viel Tiefgang in die Vorgänge und auch Motive von alten Fällen, die mit berühmten Serienkillern in Verbindung gebracht wurden. Ich war mal wieder fasziniert wie viel Recherchearbeit und Wissen hier drin steckt. Dabei bleibt die Spannung des Falls aber immer vorhanden und lässt einen nicht los, bereitet auch einiges an Kopfzerbrechen für den Leser wie für die Hauptfigur!Es enden einige rote Fäden aus vorherigen Bänden/Fällen. Dennoch werden natürlich auch Neue aufgeworfen, auf deren Ausgang und Wendungen ich total gespannt bin. Wer also die vorherigen Bände gelesen hat, sollte hier unbedingt weiter lesen. Wer nicht? Zeit aufzuholen :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks