Dania Dicken Die Seele des Bösen - Undercover

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(8)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Seele des Bösen - Undercover“ von Dania Dicken

Ein Neuanfang wartet auf FBI-Agentin Sadie Scott: Als Profilerin arbeitet sie nun für das FBI Los Angeles Division und ermittelt gleich in ihrem ersten großen Fall gegen einen Serienvergewaltiger. Während der Ermittlungen lässt sie sich nicht anmerken, was sie wenige Monate zuvor durchgemacht hat. Davon wissen in Los Angeles nur ihr Freund und Kollege Phil und Matt, mit dem sie frisch verheiratet ist. Auch Matt ist nun Agent beim FBI und schon bald bittet er Sadie um Hilfe. Er ermittelt undercover gegen einen mexikanischen Kartellboss und ist zufällig auf eine Mordserie an illegalen Einwanderinnen aus Mexiko gestoßen. Erschreckende Gemeinsamkeit: Alle toten Frauen haben kurz vor ihrer Ermordung ein Kind geboren. Neben ihren eigenen Ermittlungen unterstützt Sadie Matt bei seiner Arbeit, doch beide ahnen nicht, in welche Gefahr sie sich begeben …

spannender Fall , noch mehr Ermittlungsarbeit und Sadie , Matt und Kollegen als tolles Team gezeigt. Hab mitgefiebert bis zum Schluss!

— sabrinchen
sabrinchen

2 getrennte Fälle,die zu einem werden...wieder Spannung pur,besonders bei Matt seinem Fall.

— YaBiaLina
YaBiaLina

Das gemeinsame Loeben von Sadie und Matt nimmt Formen an und ihre Jobs beim FBI sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

— cybersyssy
cybersyssy

Spannung und Action bis zur letzten Seite

— Klene123
Klene123

Wieder einmal Nervenkitzel pur!

— le_papillon_curieux
le_papillon_curieux

Auch der sechste Teil ist wieder superspannend und fesselnd!!!

— janaka
janaka

Dania Dicken und Sadie Scott (Band 6) „in action“ – temporeich, gesellschaftlich aktuell und vielschichtig

— StefanieFreigericht
StefanieFreigericht

Endlich stehen auch andere Protagonisten im Vordergrund :-)

— MeiLingArt
MeiLingArt

Auch der sechste Teil ist wieder Spannung pur

— pallas
pallas

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

Die Bestimmung des Bösen

Gelungenes Thrillerdebut der Biologin Julia Corbin. Die Kommissarin Alexis Hall erlebt bei ihrem ersten Fall, den sie leitet einen Albtraum.

makama

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter überflügelt sich selber...er wird immer besser!Hier wieder ein Thriller der Weltklasse!Unbedingt lesen !

Igela

Harte Landung

Messerscharfe Beobachtungen und eine einzigartige Ermittlerin! Der Krimi hat richtig Spaß gemacht

StSchWHV

Die Fährte des Wolfes

Brutal und blutig, aber spannend zu lesen

Goch9

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Knüpft perfekt an die Vorgänger an und ist wieder super atmosphärisch

Glanzleistung

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung Pur bei Matt´s Undercover Arbeit

    Die Seele des Bösen - Undercover
    YaBiaLina

    YaBiaLina

    15. August 2016 um 17:06

    Die Seele des Bösen – Undercover von Dania Dicken Inhalt: Ein Neuanfang wartet auf FBI-Agentin Sadie Scott: Als Profilerin arbeitet sie nun für das FBI Los Angeles Division und ermittelt gleich in ihrem ersten großen Fall gegen einen Serienvergewaltiger. Während der Ermittlungen lässt sie sich nicht anmerken, was sie wenige Monate zuvor durchgemacht hat. Davon wissen in Los Angeles nur ihr Freund und Kollege Phil und Matt, mit dem sie frisch verheiratet ist. Auch Matt ist nun Agent beim FBI und schon bald bittet er Sadie um Hilfe. Er ermittelt undercover gegen einen mexikanischen Kartellboss und ist zufällig auf eine Mordserie an illegalen Einwanderinnen aus Mexiko gestoßen. Erschreckende Gemeinsamkeit: Alle toten Frauen haben kurz vor ihrer Ermordung ein Kind geboren. Neben ihren eigenen Ermittlungen unterstützt Sadie Matt bei seiner Arbeit, doch beide ahnen nicht, in welche Gefahr sie sich begeben … Meinung: Ich durfte nun schon alle Teile der Autorin lesen und bin ein richtiger Fan der Reihe um Sadie Scott. Dieser Teil war mal so ganz anders,da Matt und Sadie unabhängig voneinander ihren eigenen Fall hatten,in denen sie ermittelt haben.Schlussendlich kamen diese dann doch irgendwie zusammen,aber trotzdem hat mir es gefallen,beide getrennt in Aktion zu erleben. Matt sein Fall fand ich von Anfang interessanter,dieser wurde auch,so mein Eindruck,mehr in den Vordergrund gestellt,da es schon eine große und verzwickte Sache war.Sadie ihr Fall war zwar auch hart,aber doch einfacher zu lösen und somit schneller vom Tisch. Die Spannung kam hier definitiv nicht zu kurz und es gab sogar Stellen,an denen ich schmunzeln musste. Eine Gemeinsamkeit teile ich mit Sadie und der Autorin:Die Serien Chicago Fire und PD.Fand es toll davon zu lesen und ich fand es lustig,das ausgerechnet diese beiden Serien gennant wurden. Einzig allein was mich gestört hat,war,das ich den Eindruck habe,das zwischen Sadie und Matt immer Friede Freude Eierkuchen herrscht.Da kam noch nie ein Streit oder eine Diskussion auf,zumindest fällt mir jetzt keine ein.Klar ist es schön,das sie sich verstehen,aber irgendwann kommt es doch auch mal in der besten Beziehung zu einer Diskussion.Was mich auch noch etwas genervt hat,war,das ständige Gerede von: Du hast mich gerettet,du hast den erschossen....usw.Natürlich bin ich jemanden dankbar,wenn dieser mein Leben gerettet hat,doch finde ich,wird das hier ganz schön breit getreten.Ich hoffe,das Sadie,Matt und Phil das bald hinter sich lassen können und ein neues Kapitel starten können,ohne die Gedanken an die Vergangenheit zu verschwenden,auch wenn dies bestimmt nicht einfach ist.

    Mehr
  • Spannend und fesselnd, wie ich es von Sadie Scott gewöhnt bin

    Die Seele des Bösen - Undercover
    hundeliebhaber

    hundeliebhaber

    12. August 2016 um 20:22

    Für Sadie und Matt geht es nun frisch vermählt nach Los Angelos, wo beide beim FBI arbeiten. Auch Phil wird nach L.A. versetzt und behält seine starke Rolle als Nebenfigur.Matt arbeitet undercover und will in einem mexikanischen Drogenkartell aufräumen. Dann stößt er jedoch auf eine Reihe mexikanischer Einwanderinnen, die illegal in den USA sind und kurz vor ihrem Tod Kinder zur Welt brachten. Er bittet Sadie, die das Profil des Pasadena Stalkers erstellt, bei den Ermittlungen um Hilfe.Dania Dicken knüpft an, wo der letzte Band endet. Und auch wenn der Beginn etwas ruhiger verläuft, wird der Leser schnell in die spannende und turbulente Entwicklung der Ermittlungen gezogen. Es hat mir sehr gut gefallen, dass in diesem Band der Reihe Matts Fall im Fokus steht, was ihm wohl nach erfolgreich absolvierter FBI-Ausbildung mehr als zusteht. Dennoch gerät Sadie nicht in den Hintergrund, weil sie ordentlich in Matts Fall mitmischt und ihr Sean psychisch noch immer zu schaffen macht.Der hier behandelte Fall ist wieder mal gut recherchiert, authentisch dargestellt und birgt eine Spannung und Turbulenz, die der Leser von Dania Dicken bereits aus den vorherigen Bänden gewöhnt ist.Es wird immer wieder auf Sadies Vergangenheit und Erlebnisse zurückgegriffen, indem betont wird, wie stark sie ist und wie gut sie mit den Umständen umgeht. Mir persönlich ist das Ganze zu viel, weil ich es nun schon so oft gelesen habe. Allerdings kann ich diese Stellen auch recht fix durchlesen und mich dann wieder auf die fesselnde Thrill-Elemente konzentrieren, die auch hier nicht zu kurz kommen.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. August 2016 um 19:44
  • Undercover

    Die Seele des Bösen - Undercover
    cybersyssy

    cybersyssy

    01. August 2016 um 15:34

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘Auch der 6. Band um Sadie und Matt beginnt wieder recht entspannt, doch da ich die Vorgängerbücher alle gelesen habe, ahnte ich bereits, wohin das führen würde.Die Autorin zieht ihre Leser sukzessive in die Story und man verfällt ihr, ehe man es überhaupt bemerkt hat. Es gibt immer einen „Point of no return“ - ab diesem Moment kann man das Buch nur ganz schlecht zur Seite legen, denn die Spannung vibriert förmlich und man will wissen, wie es weiter geht. Ob Vermutungen zum Werdegang der Handlung, zu eventuellen Tätern und Opfern stimmen oder nicht.Dabei verwendet Dicken auch gern Cliffhanger am Ende der Kapitel, die die Spannung nur noch weiter steigern. Diese Mal wieder Matt mit seiner Undercover Arbeit mehr Platz in der Story eingeräumt und der Leser erfährt ein wenig mehr über ihn und seine Beweggründe und seine Motivation.Die Lebendigkeit der Figuren ist spürbar. Dabei hilft auch, dass mir diese gegenseitige Verständnis und die Unsicherheiten der Protagonisten teilweise auf den Keks gingen. Ja, beide sind beim FBI, doch trotzdem wäre es kein Verbrechen, wenn Sadie zum Beispiel etwas weniger Verständnis für manche Szenen von Matts Undercover Arbeit aufbringen würde. Zwischen den beiden ist alles so eitel Sonnenschein - es wird sich nicht um den Abwasch, die Hausarbeit oder sonstige Kleinigkeiten gezofft - soviel Harmonie verkrafte ich einfach nicht. Aber genau das macht ihre Lebendigkeit aus - wären sie platt und eindimensional, würde ich mir nicht den Hauch eines Gedanken darüber machen.Auch dieser Band konnte mich wieder überzeugen und ich vergebe gern 5 Undercover-Sterne.‘*‘ Klappentext ‘*‘Ein Neuanfang wartet auf FBI-Agentin Sadie Scott: Als Profilerin arbeitet sie nun für das FBI Los Angeles Division und ermittelt gleich in ihrem ersten großen Fall gegen einen Serienvergewaltiger. Während der Ermittlungen lässt sie sich nicht anmerken, was sie wenige Monate zuvor durchgemacht hat. Davon wissen in Los Angeles nur ihr Freund und Kollege Phil und Matt, mit dem sie frisch verheiratet ist. Auch Matt ist nun Agent beim FBI und schon bald bittet er Sadie um Hilfe. Er ermittelt undercover gegen einen mexikanischen Kartellboss und ist zufällig auf eine Mordserie an illegalen Einwanderinnen aus Mexiko gestoßen. Erschreckende Gemeinsamkeit: Alle toten Frauen haben kurz vor ihrer Ermordung ein Kind geboren. Neben ihren eigenen Ermittlungen unterstützt Sadie Matt bei seiner Arbeit, doch beide ahnen nicht, in welche Gefahr sie sich begeben …

    Mehr
  • Verwobene Geschichten und ganz viel Spannung

    Die Seele des Bösen - Undercover
    Klene123

    Klene123

    31. July 2016 um 20:00

    Ein neuer Band von Sadie und ich bin wieder Feuer und Flamme. Dieses Mal sind es mehrere spannende Geschichten, die irgendwie miteinander verwoben sind oder auch doch nicht? Ich konnte die Geschichte fast nicht zur Seite legen, weil ich unbedingt wissen musste wie es weiter geht. Dabei kehrt zwischendrin immer wieder Ruhe ein wo auch vergangene nachhängende Geschichten ausreichend geklärt werden mit viel Emotion, sodass mir vor allem eine Nebenfigur (Phil) immer mehr ans Herz wächst. Aber auch die anderen Leute bekommen mehr Farbe und es ist einfach schön zu sehen wie ein so festes Unterstützungsnetzwerk sich festsetzt und man selbst als Leser auf jeden Fall vertrauen kann, das jemand da ist. Und das braucht man auch denn ein paar Seiten weiter geht es wieder total rasant zu und man blättert und blättert und ist von der Story gefangen. Dabei überlegt man sich schon manchmal im Vorraus: War das nun eine gute Entscheidung???

    Mehr
  • superspannend und fesselnd

    Die Seele des Bösen - Undercover
    janaka

    janaka

    26. July 2016 um 21:28

    *Inhalt*Das frisch vermählte Paar Matt und Sadie leben und arbeiten nun an der Westküste in Los Angeles. Matt wird gleich undercover eingesetzt, er ermittelt gegen einen mexikanischen Kartellboss.Und Pasadena braucht Sadies Hilfe, hier treibt sich seit einiger Zeit ein Serienvergewaltiger rum.Beide stürzen sich in ihre Fälle, bis Matt auf eine Mordserie junger Frauen stößt. Ihre Gemeinsamkeit: sie stammen alle aus Mexico, sind illegal in den Vereinigten Staaten und haben gerade ein Kind geboren. Er bittet Sadie um Hilfe.*Meine Meinung*"Die Seele des Bösen - Undercover" von Dania Dicken ist bereits der sechste Band um die FBI-Agentin Sadie Scott. Wieder hat es die Autorin geschafft mich mit ihren Worten und einer spannenden Geschichte in den Bann zu ziehen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.Diesmal stehen Matt und seine Arbeit im Vordergrund, sie ist temporeich, spannend und sehr gefährlich. Normalerweise mag ich keine Krimis/Thriller, bei denen es um Undercover-Arbeit geht. Ich habe immer solche Angst um die Charaktere, dass sie auffliegen und dann sterben müssen. Das nimmt mich immer ziemlich mit. Und auch hier habe ich die Stellen schnell gelesen, den Atem angehalten und immer gehofft: "Hoffentlich wird er nicht entlarvt!"Der Fall des Vergewaltigers wird eher ruhig erzählt, hier setzt die Autorin auf die Ermittlerarbeit und auf die Erstellung des Profils des Pasadena Stalkers.Und auch das Zwischenmenschliche kommt in diesem Teil nicht zu kurz, ein Besuch zu hause bei Norman bringt neue Erkenntnisse und Änderungen.Die Charaktere entwickeln sich weiter und alle liebgewonnen Personen tauchen auch in diesem Teil wieder auf, wie Tessa, Phil, der übrigens auch in LA wohnt und arbeitet und natürlich auch Norman, der mir sehr ans Herz gewachsen ist. Ein klärendes Gespräch zwischen Jo und Sadie findet auch endlich statt und verbirgt auch eine große Überraschung. Und auch die Nebendarsteller sind authentisch und lebendig beschrieben. Hier sticht Catalina, eine Prostituierte im Umfeld des Kartells besonders hervor. *Fazit*Jeder Thriller-Fan und jeder Fan von Profiling-Reihen muss einfach diese Reihe lesen, sie ist spannend, actionreich, psychologisch gut ausgefeilt und mega fesselnd. Aber man sollte schon mit Band 1 beginnen, damit man die Entwicklung der Protagonisten mitbekommt.

    Mehr
  • Nervenzerrende Fälle,viel Emotionen & zwei ausdrucksstarke Ermittler haben mich in den Bann gezogen

    Die Seele des Bösen - Undercover
    aly53

    aly53

    23. July 2016 um 23:47

    Nachdem der letzte Fall Sadie ziemlich gefordert hat und ziemlich an die Nieren ging, wird hier quasi eher ruhig und besonnen ermittelt.Bereits der Anfang hat mir sehr gut gefallen, man steigt sofort wieder sehr gut in die Geschichte ein, fast so als wäre man nie weg gewesen.Sadie bekommt es mit dem Pasadena Stalker zutun. Parallel dazu ermittelt Matt undercover.Interressant fand ich hierbei die Arbeit als Undercoveragent, denn man bekommt sehr gut die Vor- und Nachteile vor Augen geführt.Man muss bereit sein Opfer zu bringen um dadurch etwas zu erreichen, aber gleichzeitig ist es auch sehr gefährlich.Hierbei setzt die Autorin vor allem auf Ermittlungsarbeit und kommt dabei sehr gut ohne viel Blut und Action aus.Dadurch wird alles viel tiefsinniger und emotionaler.Das heißt keineswegs das es dadurch weniger spannend wird. Man könnte fast sagen, man bekommt eine Ruhepause.Das wahre Grauen und die Ängste spielen sich dabei quasi im Kopf des Lesers ab.Doch es wäre kein richtiger Thriller, wenn man nicht doch noch Momente mit Nervenkitzel und Adrenalin erleben würde.Doch zunächst hat mir vor allem die wirklich sehr gute Ermittlungsarbeit gefallen.Dabei sticht vor allem sehr gut hervor, wie gut alle miteinander zusammenarbeiten.Aber auch in Sadies Privatleben gibt es einiges, was mir förmlich die Tränen in die Augen getrieben hat.Sadie hat so viel Herz und ist dabei noch unglaublich tough und wahrlich nicht auf den Mund gefallen.Es gab auch wirklich Szenen da musste ich echt grinsen und dachte mir so, daß bringt sie jetzt nicht wirklich.Die Situation kann noch so gefährlich sein, aber Sadie schafft es immer wieder, für Überraschungen zu sorgen und natürlich mischt sie überall ganz vorn mit.Aber es gab auch noch andere Charaktere die mir unglaublich gut gefallen haben und die ich nur schweren Herzens gehen ließ.Es gab aber auch eine gewisse Person in Sadies Umfeld, die mich doch ziemlich erstaunt hat und ich muss ganz ehrlich sagen, da habe ich immernoch dran zu knabbern. Mir hat sie vorher fast besser gefallen.Aber es wird bei allem nie außer Acht gelassen wie ernst und abgründig die einzeln Fälle sind und langsam aber sicher laufen die Fäden zusammen.Was ich persönlich etwas schade fand, war die fehlende Perspektive der Täter. Das hätte für mich einfach noch mehr Thrill gebracht.Der Showdown ist jedoch nochmal richtig nervenzerrend und adrenalingeladen und hat nochmal alles gefordert.Schlussendlich ist es wieder ein gelungener Thriller der Sadie Scott Reihe der vor allem mit viel Ermittlungsarbeit und einer Menge Emotionen einhergeht.Dadurch fühlt man sich den Charakteren einfach unglaublich nahe.Aber auch hier machen Sadie und Matt eine merkliche Entwicklung durch, die mir doch sehr gut gefallen hat.Dieser Thriller besticht weniger durch Blut und Action, als viel mehr durch Tiefgründigkeit und Emotionalität.Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Sadie und Matt, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt.Auch die Nebencharaktere sind wunderbar gezeichnet, ausdrucksstark und authentisch.Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches.Fazit:Ein gelungener 6.Band der Sadie Scott Reihe.Nervenzerrende Fälle, viel Emotionen und zwei ausdrucksstarke Ernittler haben mich in den Bann gezogen.Dabei besticht dieser Fall weniger durch Blut und Adrenalin, als viel mehr durch gut durchstrukturierte Ermittlungsarbeit, Tiefgründigkeit und sehr viel Emotionen.Eine klare Leseempfehlung.Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Die Seele des Bösen kennt kein Tabu

    Die Seele des Bösen - Undercover
    le_papillon_curieux

    le_papillon_curieux

    23. July 2016 um 21:42

    Die Seele des Bösen  Undercover Nach den erschütternden Ereignissen in Band 5 steht  Sadie als FBI- Agentin nun vor der Aufgabe, den grausamen Passadena- Stalker zu stellen. Dieser lauert jungen alleinstehenden Frauen in ihren Wohnungen auf, um sie dort zu foltern und zu vergewaltigen. Morgens verschwindet er dann wieder unerkannt. Matt, der nun auch beim FBI  eingestellt ist, ermittelt unterdessen Undercover in der Prostituierten – und Drogenszene. Oft musste ich bei der Vorstellung schmunzeln, wie Matt dort auftritt und tatsächlich das eine oder andere körperliche Leid in Kauf nimmt, nur um nicht aufzufallen. Doch dann stößt Matt auf Morde an Frauen, die kurz nach der Entbindung umgebracht wurden. Schon bald verhärtet sich der Verdacht, dass Sadie´s Fall und der Undercover Einsatz von Matt Gemeinsamkeiten aufweisen. Matt, der sich der Prostituierten Catalina anvertraut,  gerät schon sehr bald in schier auswegloser Gefahr und  zeiht Sadie mit hinein. Nachdem man als Leser bis zu dieser Situation bereits echt ins Schwitzen gekommen ist, steigt die Spannung  unaufhörlich weiter. Auch Sadie und Phil haben die Jagd auf das Kartell auf genommen, doch sie wurden bereits erwartet und man darf weiter bangen. Wie auch bei den vorherigen Bänden um die Profilerin Sadie, bin ich wieder fasziniert, wie es die Autorin Dania Dicken schafft, mit ihren Stories zu überraschen. Um Band 6 handelt es sich um einen so perfekt ausgeklügelten Thriller, dass ich beim Lesen in Hektik verfiel. Ich fühlte mich wie in einem richtigen Krimi. Darüber hinaus fand ich die Thematik  dieses Bandes sehr interessant, wie tief doch die Abgründe der Seele des Bösen sind. Absolut empfehlenswert für starke Nerven!

    Mehr
  • Ein aufpeitschender Teil der Profilerreihe

    Die Seele des Bösen - Undercover
    pallas

    pallas

    18. July 2016 um 10:34

    Sadies Neuanfang als FBI Agentin in Los Angeles Division beginnt gleich mit einem erschütternden Fall eines Serienvergewaltigers. Der Pasadena Stalker schleicht sich in die Wohnungen der Frauen und quält sie die ganze Nacht. Zum Glück lässt er sie jedoch nach dem Verbrechen am Leben.Matt ist auch endlich beim FBI angestellt und ermittelt sogleich undercover gegen einen gefährlichen, mexikanischen Kartellboss. Dabei muss er sich in der Prostituiertenszene umsehen und gewinnt Vertrauen zu Catalina.Diese kann ihm wertvolle Hinweise liefern, was er über einen Deal mit ihr gegen eine Aufenthaltsgenehmigung in USA erreicht.Matt stößt auf viele Morde an jungen Frauen, die alle zuvor entbunden haben. Bei der verdeckten Arbeit ahnt Matt noch nicht in welche Gefahr er sich und auch Sadie bringt...Wieder einmal hat es Dania Dicken geschafft mich unglaublich zu fesseln und ein sehr interessantes Thema in diesem Buch zu besprechen. Über ihre klare, gut verständliche Sprache lesen sich die Seiten mühelos. In diesem Roman webt die begnadete Krimiautorin eine emotional sehr aufpeitschende Geschichte in den Psychothriller hinein, so dass die Augen gar nicht so schnell lesen können, wie man aus Neugier auf den Fortgang gerne hätte. In gewohnter Weise hat Dania Dicken ihre handelnden Personen erstklassig herausgearbeitet, so dass sie lebensecht und sehr authentisch im Roman in ihren Rollen eingesetzt sind.Auch das Privatleben von Sadie und Matt sowie Phil, der nun auch in Los Angeles wohnt und arbeitet, kommt in dem Psychothriller nicht zu kurz. Ich finde es sehr wichtig, dass man auch über das Familienleben der Hauptdarsteller so manches erfährt, denn dadurch lernt man diese wichtigen Romanfiguren noch besser kennen.Dania Dicken hat aus meiner Sicht wieder einen mitreißenden Psychothriller mit interessanten Themen verfasst und technisch hervorragend ausgearbeitet. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

    Mehr
    • 3
  • Dania Dicken und Sadie Scott „in action“ – temporeich, gesellschaftlich aktuell und vielschichtig

    Die Seele des Bösen - Undercover
    StefanieFreigericht

    StefanieFreigericht

    Mit diesem sechsten Band der Reihe um FBI-Profilerin Sadie Scott beschreitet Autorin Dania Dicken neue Wege in mehrerlei Hinsicht: zum einen hat „Undercover“ viele Aspekte eines Actionromans inklusive furiosem und Hollywood-reifen Showdown zum Ende hin, zum anderen widmet sie sich (stärker) gesellschaftspolitisch aktuellen Themen. Ich schränke mit „stärker“ deshalb ein, als dass sexuelle Gewalt, wie sie in mehreren der vorangegangenen Bände thematisiert wurde, (leider) immer aktuell ist, während die meisten von uns (wenn auch wohl fälschlich) eher das Gefühl haben, als seien Serienmörder – ebenfalls ein Thema der vorangegangenen Werke - eher ein US-amerikanisches Phänomen. Gesellschaftspolitisch aktuell soll heißen, dass illegale Einwanderung ein großes Motiv im Buch ist, mit den sich daraus ergebenden Optionen zur Ausbeutung der dadurch in vielerlei Hinsicht rechtslosen Menschen, speziell zur sexuellen Ausbeutung von betroffenen Frauen. Auch die Möglichkeit illegaler Adoptionen steht im Raum. Beide Themen sind durchaus auch Europäern bewusst(er) – als die für uns meist abstrakter erscheinende Serienmörderthematik. Der Fokus der Reihe ist ebenfalls leicht verändert: Sadies Neu-Ehemann und Neu-FBI-Kollege Matt ist stärker im Blickpunkt, der aktuelle Titel bezieht sich auf seine Undercover-Tätigkeit im Milieu einer mexikanischen Gang, die ihr Geschäftsfeld im Drogen- und Mädchenhandel hat. Als er parallel zu seinen Ermittlungen auf ungeklärte Fälle stößt, bei denen nach längerer Zeit des Verschwindens mexikanische Frauen tot aufgefunden werden, jeweils kurz nachdem sie entbunden haben, zieht er offiziell seine Frau hinzu. Somit ermittelt Sadie bald auch im Umfeld der Tätigkeit ihres Mannes, parallel zu ihrem seit Anfang bestehenden Fall der Suche nach dem Pittsburgh Strangler. Das ist dann auch ebenfalls ein Novum und sicherlich realistisch für die Tätigkeiten bei der Behörde: es gibt durchaus mehrere Ermittlungen, die nebeneinander laufen können. Neben allem kommen auch die menschlichen Themen nicht zu kurz, ohne dass sie jedoch zu sehr ausgewalzt werden; im Gegenteil, gerade bei der Undercover-Arbeit bekommt der Leser sehr bildhaft vorgeführt, inwieweit sich hier die Arbeit gefährlich ins Private einschleichen kann. Wie bedrohlich das dann wirklich für Leib und Leben werden kann – nun, das muss bitte jeder selbst lesen, aber schnell! Ich kenne zwar alle vorangegangenen Teile, halte aber diesen wiederum für den Einstieg für geeignet, weil benötigte Vorinformationen durchaus kurz gegeben werden, zumindest ausreichend, um sicherlich ohne Probleme folgen zu können. Hinsichtlich der Gewaltdarstellung ist dieser Teil sehr viel zurückhaltender als speziell der vorangegangene, dafür gibt es den bereits erwähnten Showdown sowie einige Angriffe. Sexuelle Gewalt wird nicht während der Ausübung beschrieben, sondern distanzierter im Rahmen von (wenigen) Befragungen und einigen Berichten. Insgesamt ein sehr spannender „runder“ Band 6, der mich einen ganzen Abend nicht loslassen wollte, nur den generell sehr fesselnden Showdown fand ich doch etwas zu „bombastisch“. Wegen des aktuellen Themas und des Schreibstils (und weil ich es im Film toll fände) jedoch keinen Abzug nur dafür, der Rest ist toll.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu Die Seele des Bösen - Undercover

    Die Seele des Bösen - Undercover
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    Los Angeles  - Sadie hat Quantico verlassen und arbeitet nun als Profilerin für das FBI Los Angeles. Bei ihrem ersten großen Fall bekommt sie es mit einem Serienvergewaltiger zu tun. Bei ihren Ermittlungen zeigt sie niemanden was sie in den letzten Monaten durchgemacht hat, denn sie möchte unbedingt einen Neuanfang und keiner in L.A. soll daher davon wissen. Matt, der seine Ausbildung beim FBI abgeschlossennhat, ermittelt Undercover gegen ein mexikanisches Kartell Dabei stößt er auf eine Mordserie an jungen, meist illegal eingeanderten Frauen, die direkt nach der Entbindung ihres Kindes ermordet wurden. Matt bittet seine frisch angetraute Frau Sadie um Hilfe bei den Ermittlungen. Sie ahnen nicht in welche Gefahr sie sich dadurch begeben...Die Seele des Bösen - Undercover ist der sechste Teil der Sadie-Scott-Reihe von Dania Dicken. Im Vordergrund dieses Teils stehen für mich Matts Ermittlungen gegen das mexikanische Kartell, der dabei auf eine Mordserie an meist illegalen Einwanderinnen stößt. Da Mordserien eher in Sadies Bereich fällt bittet er sie zu den Ermittlungen hinzu. Sadie die es gerade mit einem Serienvergewaltiger zu tun hat, unterstützt natürlich Matt in seinen Ermittlungen. Beide Fälle sind sehr interessant aber unterschiedlich aufgebaut. Während der Fall des Serienvergewaltigers eher ruhig erzählt wird, und hier das Augenmerk auf der Erstellung und Erläuterung des Profils liegt, was mir persönlich wirklich sehr gut gefallen hat, entwickelt sich Matts Fall dagegen sehr spannend und temporeich und hält für den Leser noch eine gute Portion Action parat.Das Privatleben von Sadie und Matt spielt natürlich auch in diesem Teil wieder eine Rolle, ohne sich aber dabei aber in den Vordergrund zu drängen sondern es unterstützt und ergänzt die Geschichte der beiden. Sadies persönliche Entwicklungfand ich gut nachvollziehbar und zeigt wie stark man innerlich sein kann.Der sechste Teil der Sadie-Scott-Reihe überzeugt mit zwei interessanten und unterschiedlichen Fällen und einem actionreichen und spannenden Showdown.Dieses Buch ist wie die anderen Teile eigentlich in sich abgeschlossen,  aber um ein wirkliches Verständnis für die Entwicklung der Personen zu bekommen, und sich nicht die Spannung auf vorherige Teile zu nehmen, denn es wird doch einiges erwähnt, empfehle ich die Bücher in ihrer Reihenfolge zu lesen.Mein Fazit:Ein gelungener und spannender sechster Teil der Thriller-Reihe mit zwei interessanten Fällen, den ich sehr gerne gelesen habe. Meine Leseempfehlung der Reihe und von diesem  geht an die Freunde des Profilings und des Thrillers.

    Mehr
    • 8
    clary999

    clary999

    17. July 2016 um 19:45
  • Neuanfang im Underground

    Die Seele des Bösen - Undercover
    MeiLingArt

    MeiLingArt

    15. July 2016 um 16:06

    Ich bedanke mich bei Dania Dicken für die unglaubliche Ehre, auch Band 6 der Sadie Scott Reihe vorablesen zu dürfen. So waren 36 Stunden bei heißem Maiwetter mit „Die Seele des Bösen – Undercover“ ein weiteres Leseabenteuer. Klappentext: Ein Neuanfang wartet auf FBI-Agentin Sadie Scott: Als Profilerin arbeitet sie nun für das FBI Los Angeles Division und ermittelt gleich in ihrem ersten großen Fall gegen einen Serienvergewaltiger. Während der Ermittlungen lässt sie sich nicht anmerken, was sie wenige Monate zuvor durchgemacht hat. Davon wissen in Los Angeles nur ihr Freund und Kollege Phil und Matt, mit dem sie frisch verheiratet ist. Auch Matt ist nun Agent beim FBI und schon bald bittet er Sadie um Hilfe. Er ermittelt undercover gegen einen mexikanischen Kartellboss und ist zufällig auf eine Mordserie an illegalen Einwanderinnen aus Mexiko gestoßen. Erschreckende Gemeinsamkeit: Alle toten Frauen haben kurz vor ihrer Ermordung ein Kind geboren. Neben ihren eigenen Ermittlungen unterstützt Sadie Matt bei seiner Arbeit, doch beide ahnen nicht, in welche Gefahr sie sich begeben … Meine persönliche Meinung: Wie bereits von Dania bekannt, gibt es kein langes Rumgeplänkel, sondern wir steigen mit Sadie immer rasant in ihre Fälle ein. Auch diesmal wartet schon der nächste Fall auf unsere Heldin, den sie in ihrer neuen Position und Umgebung lösen soll. Zudem wird sie zu Matt´s aktuellem Fall hinzugezogen, so dass die beiden wieder zusammen arbeiten, und der Plot schon bald richtig an Fahrt für beide aufnimmt. Wieder mit von der Partie sind die Protagonisten, die wir schon kennen und mögen. Sadie hat einiges erlebt in der Vergangenheit und verarbeitet auf ihre Weise die grausamen Geschehnisse. Sie trifft dabei sehr gesunde Entscheidungen und hält sich wirklich gut, hat dabei aber Züge an sich, die mir leider nicht zusagen, und sie mir teilweise auch unsympathisch erscheinen lassen. Matt ist in „Undercover“ als FBI-Agent sehr präsent, und ich finde das super angenehm, ihn noch mehr im Vordergrund zu erleben. Auch andere sehr liebgewonnene Charaktere wie Phil, Norman, Tessa und Co. sind wieder vertreten und geben Sadie den nötigen familiären und freundschaftlichen Rückhalt und Rahmen, der ihr gut tut. Auch hier gibt es richtig tolle Entwicklungen zu vermerken, die mich als treue Leserin der Sadie Scott-Reihe sehr gefreut haben. Sehr gelungen finde ich die Protagonistin Catalina! Die psychologische Seite der Profiler-Arbeit ist für mich wieder sehr gut gelungen, was Sadie´s Persönlichkeit betrifft besonders in den letzten Zügen des Buches. Leider sehe ich seit einigen Bänden Schwächen in der Kommunikation der Protagonisten. Ständige Selbstzweifel und daraufhin folgende Diskussionen um immer wiederkehrende Themen lähmen für mich den Handlungsverlauf. Sicherlich sind diese Themen wichtige Anteile der Charaktere, jedoch ist es für mich in Band 6 einfach nur noch nervende Wiederholung, bei der ich mir wünschen würde, sie nähmen endlich ein Ende (das jedoch nicht in Sicht ist). Positiv erwähnen möchte ich die Umstellung der Schreibweise in die neue Rechtschreibung, da bis vor kurzem noch mit der alten Rechtschreibung gearbeitet wurde. Schön zu sehen, dass die Autorin hier nun mit der Zeit gegangen ist. Mein Fazit ist also, dass sich Dania´s Schreibstil auch hier wieder sehr flüssig und angenehm lesen lässt, und der Plot sich hier zu den vorherigen Bänden abhebt, was eindeutig für sich spricht und auch begeistert! Das Buch hinterließ jedoch bei mir keinen fesselnden Eindruck, zudem sind die ständigen Wiederholungen für mich leider wirklich ein großer Minuspunkt geworden. Daher vergebe ich für „Undercover“ 3 Sterne und bin auf die Fortsetzung von Sadie Scott sehr gespannt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Seele des Bösen - Undercover (Sadie Scott 6)" von Dania Dicken

    Die Seele des Bösen - Undercover
    runaway85

    runaway85

    Liebe Mitleser, nach ihrem sehr nervenaufreibenden fünften Fall darf FBI-Profilerin Sadie Scott nun mal ganz normal in Los Angeles ermitteln und auf Verbrecherjagd gehen ... zumindest glaubt sie das am Anfang. Ob das auch stimmt, wird am 17. Juli aufgeklärt, wenn "Die Seele des Bösen - Undercover" erscheint. Darum geht's: Ein Neuanfang wartet auf FBI-Agentin Sadie Scott: Als Profilerin arbeitet sie nun für das FBI Los Angeles Division und ermittelt gleich in ihrem ersten großen Fall gegen einen Serienvergewaltiger. Während der Ermittlungen lässt sie sich nicht anmerken, was sie wenige Monate zuvor durchgemacht hat. Davon wissen in Los Angeles nur ihr Freund und Kollege Phil und Matt, mit dem sie frisch verheiratet ist. Auch Matt ist nun Agent beim FBI und schon bald bittet er Sadie um Hilfe. Er ermittelt undercover gegen einen mexikanischen Kartellboss und ist zufällig auf eine Mordserie an illegalen Einwanderinnen aus Mexiko gestoßen. Erschreckende Gemeinsamkeit: Alle toten Frauen haben kurz vor ihrer Ermordung ein Kind geboren.Neben ihren eigenen Ermittlungen unterstützt Sadie Matt bei seiner Arbeit, doch beide ahnen nicht, in welche Gefahr sie sich begeben …Zur Leseprobe geht es hier entlang. MitmachenNatürlich will ich auch diesmal wieder eine Leserunde mit euch veranstalten und gemeinsam schmökern, diskutieren und mitfiebern. Wenn du auch die ersten Teile der Thriller-Reihe kennst, mach mit bei der Verlosung und gewinne eins von 10 eBooks im Wunschformat! Schreib mir einfach hier bis einschl. 8.7.2016, warum du das Buch gern lesen möchtest. Gewinner des Buches verpflichten sich zur aktiven Teilnahme an der Leserunde und für eine Rezension bei Amazon und Lovelybooks (und ggf. in anderen Shops). Wer das nicht garantieren kann, sollte von einer Teilnahme absehen. Die Gewinner werden am 9.7. benachrichtigt. Neugierig?Mehr Infos zu diesem und meinen anderen Büchern gibt es auf http://www.blog-und-stift.deund https://www.facebook.com/dania.anne.dickenIch freue mich schon darauf, Sadies neuen Fall mit euch zu lesen!

    Mehr
    • 190
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)
    stebec

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367