Die Seele des Bösen - Unter Verdacht

von Dania Dicken 
4,8 Sterne bei21 Bewertungen
Die Seele des Bösen - Unter Verdacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

vicky_1990s avatar

Tolle Fortsetzung! Vorher aber unbedingt die anderen Bänder der Reihe lesen!

Y

Sehr spannend und fesselnd!

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Seele des Bösen - Unter Verdacht"

Auch in ihrem neuen Fall arbeitet Sadie mit LAPD-Detective Nathan Morris zusammen. Der Polizist bittet die FBI-Profilerin um Hilfe, als eine Edelprostituierte ermordet in einem Hotelzimmer aufgefunden wird. Sadie erkennt schnell, dass die widersprüchlichen Indizien am Tatort auf einen zweiten Täter hindeuten – ohne zu ahnen, in welche Kreise die Ermittlungen sie führen werden. Auch privat ist Sadie gefordert, denn die Begegnung mit seiner Stalkerin hat Matt verändert. Sadie macht sich große Sorgen um ihren Mann, der sich schweigsam und zurückgezogen gibt. Während sie sein Verhalten anfänglich auf die zurückliegenden Ereignisse schiebt, wird ihr irgendwann klar, dass Matt etwas vor ihr verbirgt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B071WG5TDG
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Amazon Media
Erscheinungsdatum:01.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne18
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Y
    YH110BYvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr spannend und fesselnd!
    Macht süchtig nach der Fortsetzung!

    Sadie wird von ihrem Kollegen Nathan um Mithilfe bei einem Fall gebeten. Eine Prostituierte wurde erst sehr brutal ermordet, dann aber nach ihrem Tod aufgebahrt. Sadie kommt schon bald zu dem Entschluß, dass es das Werk von zwei Männern ist. Bald schon finden sie zwei Männer, die für den Mord in Frage kommen würden. Doch einer davon ist der Sohn des Bürgermeisters und der andere ist auf einmal spurlos verschwunden. Sadies Mann Matt hat noch immer mit seinen schlimmen Erlebnissen mit Stacy zu kämpfen und es passiert etwas, das alles andere unwichtig erscheinen lässt....Ich bin inzwischen ein großer Fan dieser Reihe geworden und habe schon einige der vorhergehenden Bände mit großer Begeisterung gelesen. Auch dieser Band hat mich wieder von Anfang an gepackt, gefesselt und in seinen Bann gezogen. Das Buch ist sehr fesselnd und spannend zu lesen und hat mich richtig in Atem gehalten. Ich habe mit Matt und Sadie mitgezittert und mitgebangt. Inzwischen sind mir die beiden richtig ans Herz gewachsen und wie gute, alte Bekannte für mich. Ich freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe und kann diese Bücher jedem Thriller-Liebhaber nur wärmstens empfehlen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Gina1627s avatar
    Gina1627vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Herrausragende Thrillerunterhaltung voller Spannung und Emotionen!
    Herausragend, spannend und voller Emotionen! Allerbeste Thrillerunterhaltung!

    Sadie durchlebt gerade eine schwierige Zeit mit ihrem Ehemann Matt. Alpträume und seelische Qualen belasten ihn und er kann die Erlebnisse aus seiner Entführung durch  die Stalkerin Stacy Gallagher immer noch nicht vollständig verarbeiten. Trotz oder gerade wegen ihrer psychologischen Ausbildung als Profilerin kann Sadie nicht zu ihm durchdringen und sie spürt seine Zerrissenheit und Angst. Matt blockt alles ab und igelt sich innerlich ein. Ablenkung bekommt sie durch ein Hilfegesuch von Nathan Morris, der ihre Unterstützung bei einem mysteriösen Mordfall  an einer Edelprostituierten, die grauenvoll zugerichtet in einem Hotelzimmer aufgefunden wurde, benötigt. Schnell kommt sie zu dem Entschluss, dass hier zwei Täter involviert waren und ist geschockt darüber, welche Auswirkungen dieser Fall auf einmal  auf ihre familiäre Situation hat.

    „Die Seele des Bösen - Unter Verdacht“  ist der 11. Teil der Thriller-Reihe um die FBI Profilerin Sadie Whitmann, der einen mit einer wahnsinnig emotionsvollen, spannenden  und nervenaufreibenden Geschichte in den Bann zieht. Der Dreh- und Angelpunkt in diesem Teil der Reihe ist die Sorge um Matt und die Angst um die Liebe von ihm und Sadie. Perfekt passt hierzu die wunderschöne Einleitung ins Buch mit der Aussage und Bitte, einander auch noch zu lieben, wenn man es am wenigsten verdient hat. Sofort entstehen Neugierde und eine unheilvolle Ahnung, die einen am Schluss des letzten Bandes überaus beunruhigt hat. Bewahrheitet sich die Befürchtung und wenn ja, welche Auswirkungen wird dies wohl haben? Schafft es Stacy Gallagher noch nach ihrem Tod Sadie und Matt auseinander zu bringen? Ich hatte eine Gänsehaut nach der anderen bei dieser dramatischen Entwicklung der Geschichte. Sadie und Matt werden in ihrer verfahrenen Situation nicht alleine gelassen und erleben eine Welle der Hilfsbereitschaft durch ihre wirklich außerordentlichen Freunde, die sie nicht im Stich lassen und ihnen mit jeglicher Hilfe und Unterstützung zur Seite stehen. „Thats what friends are for“ kann man hier nur sagen!

    Eine schreckliche Bedrohung ihres Privatlebens baut sich zusätzlich noch während der Ermittlungsarbeit in Nathan Morris Fall auf. Sadie und Matt werden mit der Macht des Geldes und dem Einfluss hochgestellter Persönlichkeiten konfrontiert, was ihnen beinahe zum Verhängnis wird.

    Kann ihre Liebe diese Geschehnisse  und Hürden überwinden  und halten sie den Druck eines  Geheimnisses aus, dass niemals ans Licht kommen darf? Diese unerträglich spannende Frage lässt einen nur so durch die Seiten suchten.

    Mein Fazit:

    „Die Seele des Bösen – Unter Verdacht“ hat mich vollkommen begeistert. Für mich gehört dieser Teil  zu einem mit der Stärksten der Reihe. Hier wird beste Thrillerunterhaltung geboten, die schwer zu toppen ist. Was für ein Glücksfall, dass ich diese Profiler-Reihe und die Schreibkunst von Dania Dicken für mich entdecken konnte! Von mir kommt hierzu eine unbedingte Leseempfehlung und eine verdiente 5 Sternbewertung!

     

    Kommentieren0
    139
    Teilen
    BeaSurbecks avatar
    BeaSurbeckvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr bewegender und emotionaler Band, gleichzeitig fesselnd und spannend. Man kann das Buch wieder einmal nicht aus der Hand legen.
    Eine schwere Belastungsprobe steht den Whitmans ins Haus

    Die Seele des Bösen – Unter Verdacht

    Dieser Band knüpft wieder unmittelbar an den vorherigen an und so erlebt man mit wie schwer es  Matt fällt, nach dem Übergriff von Stacy,  ins Leben zurückzufinden. Er zieht sich immer mehr zurück, ist mit den Gedanken meist woanders, leidet unter Alpträumen und ist weit entfernt von Sadie. Beide leiden, denn Sadie würde ihm gerne helfen aber sie kommt zum ersten Mal nicht an ihn ran. Sie merkt intuitiv das ihn etwas beschäftigt, etwas quält aber dadurch das er sich so verschliesst, hat sie keine Chance im zu helfen. Die harmonische Stimmung im Hause Whitmann ist nur gespielt und beide wissen das es so nicht weitergehen kann.

    Ihre privaten Probleme muss Sadie jedoch ausblenden als Nathan sie um Hilfe bittet. Er hat einen heiklen Fall reinbekommen und braucht, einmal mehr, Sadies Hilfe. In einem Hotelzimmer wurde eine Prostituierte auf bestialische Art ermordet. Es gibt anfangs keinerlei Spuren und Hinweise auf die Täter, aber dank Sadie findet sich bald eine Spur. Diese ist jedoch so heiß, dass von vorne herein klar ist das mit Gegenwind zu rechnen ist. Ins Visier der Ermittler geraten ist nämlich der Sohn des Bürgermeisters. Dieser braucht alles nur keine negativen Schlagzeilen über seine Familie und um den Schaden zu begrenzen taucht er recht schnell mit einem überheblichen Staranwalt auf, der sich für nichts zu schade ist. 

    Wer die Thrillerreihe „Die Seele des Bösen“ kennt, weiß das die Autorin immer wieder für Überraschungen und Wendungen sorgt mit denen man im Vorfeld nicht unbedingt rechnet. So auch diesesmal. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war hin und weg. Für mich war dieser Band einer der emotionalsten überhaupt und diesesmal war es Sadie die einiges auszuhalten hatte. Sie musste stark sein für Matt. Es war für sie schwer das er alles mit sich selbst ausmachte, sie wusste das es hilft über alles zu reden, aber sie konnte ihn ja nicht dazu zwingen.  Dann dieser eine Tag, als er endlich redete - alles machte Sinn und Sadies Leben gerät einmal mehr aus den Fugen - mehr noch, sie selbst wird komplett aus der Bahn geworfen, weiß nicht mehr aus und ein.

    Matt lernt man in diesem Band von einer ganz anderen Seite kennen, man spürt wie er leidet und man möchte ihm einfach nur helfen. Es tut weh, den sonst so offenen und wortgewanden Mann zu sehen, der seiner Frau nicht zur Last fallen möchte, der nach aussen hin vorgibt der Alte zu sein und den es innerlich jedoch zerreisst. Ist es wirklich nur die Entführung und der Missbrauch durch Stacy der ihn so runterzieht oder liegt noch etwas anderes auf seiner Seele. Warum redet er nicht mit Sadie, sie würde ihn doch verstehen – so viele Fragen die mich während des lesens beschäftigen und ich hoffte immerzu das jemand seinen Panzer durchbrechen würde. Dann der große Knall, sehr emotional geschrieben und ja man durchlebt diese Tage mit Sadie, kann sie verstehen, kann nachvollziehen was ihr durch den Kopf geht und ist einfach nur froh das sie Rückhalt bei Familie und Freunden findet. Diese zeigen ihr einen, moralisch bedenklichen, Weg auf wie sie mit allem klar kommt. Wobei für mich in dieser speziellen einen Sache immer noch Fragen offen geblieben sind und ich immer noch nicht so recht weiß was ich davon halten soll. Privat geht es in diesem Fall wirklich sehr emotional zu und es gab Stellen da flossen nicht nur bei Sadie die Tränen.

    Aber auch der berufliche Part hat mich wieder überzeugt. Obwohl die Suche nach dem Täter, derer einer Nadel im Heuhaufen glich, Sadie hatte mal wieder den richtigen Riecher. Nun galt es nur den Täter dingfest zu machen und hier stiess sie dann auch an ihre Grenzen, zumal der Bürgermeister und sein Staranwalt alle Geschütze ausfuhren um Sadie an den Pranger zu stellen. Werden sie damit durchkommen oder hat Sadie noch einen Trumpf im Ärmel?

    Wieder einmal hat Dania Dicken es geschafft mich von Anfang bis Ende zu fesseln. Dieser Band ist einer der emotionalsten überhaupt und wenn man alle Vorgänger kennt, dann bricht es einem das Herz Matt so am Ende und Sadie so hilflos zu sehen. Die Mischung war wieder einmal perfekt und es war auch schön das auch die Familie und Freunde wieder eine nicht unbedeutende Rolle spielten.


    Für mich nach wie vor, eine der besten Thrillerreihen überhaupt und auch diesesmal kann ich guten Gewissens eine absolute Leseemfehlung aussprechen und 5 Sterne vergeben.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    D
    dru07vor 4 Monaten
    kann ich dir vertrauen?

    Detektive Nathan Morris vom LAPD, bittet Sadie wieder um ihre Hilfe. Eine Edelprostituierte wird in einem Hotelzimmer gefunden. Für Sadie steht schnell fest, dass es zwei Täter sein müssen, denn die widersprüchlichen Indizien am Tatort weisen darauf hin. Auch privat ist Sadie sehr gefordert. Matt leidet immer noch an der Begegnung mit seiner Stalkerin. Sie macht sich große Sorgen um ihn, denn er ist sehr schweigsam und zurückgezogen. Sie vermutet, dass er etwas vor ihr verheimlicht – nur was?

     

    Oh man, war dieses Buch wieder einmal spannend. Habe so richtig mit Matt und Sadie mitgefiebert und lange überlegt warum Matt so komisch ist. Als es dann raus war, dachte ich nur – oh Gott noch eine Prüfung für die beiden. Wie viel müssen sie noch ertragen, haben sie nicht schon genug gelitten? Aber Dania scheint kein erbarmen mit den beiden zu haben. Sie hat mich mal wieder voll in den Bann gezogen, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Ich musste einfach lesen, lesen, lesen. Es war super gut und flüssig geschrieben. Natürlich war es auch wieder sehr sehr spannend. Sadie und Matt sind mir schon richtig ans Herz gewachsen und ich leide jedes mal wieder auf neue mit, wenn sie mal wieder eine schwere Prüfung bestehen müssen oder einen neuen Rückschlag erleiden müssen. 5 von 5*.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    BettinaForstingers avatar
    BettinaForstingervor 4 Monaten
    Kurzmeinung: ... wieder sehr gelungen!! spannend und emotional mit einigen moralischen Fragen/ Ansichten!
    Die Seele des Bösen - Unter Verdacht

    Sadie's und Matt's Leben geht nach dem Vorfall mit Stacy nur sehr schleppend voran. Matt leidet extrem unter den Vorfällen und Angriffen von Stacy und verhält sich extrem merkwürdig. Ja man kann behaupten, sogar schon auffällig. Sadie macht sich ihre Gedanken und Sorgen um Matt, jedoch wird sie von Nick und Andrea beruhigt, immerhin hätte Stacy Matt fast getötet, das braucht Zeit. Oder ist da doch mehr?!

    Gleichzeitig benötigt Nathan Sadies Hilfe. In einem Hotelzimmer wurde eine Edelprostituierte auf grausame Weise ermordet. Sie haben absolut keinen Hinweis zum Täter. Jede Spur fehlt, das Team tappt im Dunkeln. Sadie nimmt sich um den Fall an. Schnell hat sie bei der Durchsicht der Filme der Überwachungskamera verdächtige Personen ausgemacht. Nur macht sich Sadie mit dieser Entdeckung absolut keine Freunde, denn es handelt sich um den Sohn des Bürgermeisters. Die Ermittlungen laufen nun zügig voran, doch Sadie ist nicht lange optimistisch, denn in ihrem Leben wird bald nichts mehr so sein wie es war, und der Bürgermeister samt Anwalt des Sohnes werden ihr, ihr Leben verdammt schwer machen.

    Wie immer bin ich sofort mitten drin gewesen im neuen Fall =) Und diesen Fall fand ich so richtig gelungen. Der Fall an sich war extrem interessant, vor allem der ganze Tathergang und die Ermittlungen. Natürlich war ich enorm neugierig, da der vorherige Teil mit einem sehr vagen Ende geendet hat. Wie geht es Sadie und Matt? Haben die beiden alles gut überstanden und vor allem ist es wirklich so wie ich es mir im letzten Teil dachte?! Und nein ich wurde in keiner Art und Weise enttäuscht. Es war spannend, mitreißend und emotional. Und moralisch gesehen, Puh, Ja, ich weiß nicht. Es hat sehr viel ausgelöst beim Lesen, nämlich, wie verhält man sich in so einer Situation? Wie würde ich mich verhalten? Wahnsinnig gut geschrieben!

    Fazit! 5*! Toller Thriller!

    Kommentieren0
    122
    Teilen
    claudi-1963s avatar
    claudi-1963vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Einer von den Teilen, die für mich am emotionalsten und beklemmensten waren und mich zu Tränen rührten.
    In der Not sieht man seine besten Freunde

    "Liebe ist die ständig variierende Mischung aus dem Glück, jemanden zu haben den man liebt und der Angst, genau diesen jemanden zu verlieren." (unbekannt)
    Bei Sadie und Matt ist Wochen nachdem sie ihn aus den Händen seiner Stalkerin befreien konnten wieder der Alltag eingekehrt. Doch sie macht sich immer mehr wegen Matts schweigsamer und verschlossener Art Sorgen. Seine Alpträume scheinen eher zuzunehmen, statt besser zu werden. Auch die Entfernung des Gipsverbands bringt keine wesentlichen Verbesserungen und inzwischen fällt selbst ihren Freunden Matts Veränderung auf. Ein Gespräch und Äußerung ihres Freunds Phil lassen Sadie hellhörig werden und plötzlich ist sich sicher das Matt was vor ihr verheimlicht. Derweil bitte Nathan Morris, den Sadie seit ihrem letzten Fall kennt, um Hilfe als Profilerin. In einem Hotel wurde die Edelprostituierte Anita Paley gefunden. Alles deutet auf Vergewaltigung und einen Overkill hin. Wer hatte so einen Hass auf diese Frau, das er ihr förmlich das Gesicht zertrümmert hat? Die widersprüchlichen Merkmale am Tatort machen sie allerdings stutzig, sie ist sicher das diese Tat kein Einzelner getan haben kann. Noch ahnt Sadie nicht in welchen Kreisen sich einer der Täter befindet und das sie durch ihn in große Schwierigkeiten kommen wird.

    Meine Meinung:
    Inzwischen habe ich bis hierhin alle Folgen dieser Profiler Reihe gelesen. Doch ich muss sagen dieser Band war für mich mit einer der emotionalsten die Dania Dicken bisher geschrieben hat,
    den ich wüsste nicht wie es mir in so einer Lage gehen würde. Der Schreibstil war wieder mal so gut, das ich das Buch kaum weglegen konnte, vor allem da sich Matt nach der Entführung seiner Stalkerin im letzten Band extrem verändert hat. Man spürt förmlich wie sehr dies das Ehepaar Whitman belastet und wie verzweifelt sie sind. Auch an ihren Freunden geht das ganze nicht unbeobachtet vorüber. Natürlich bekommt Sadies liebenswürdiger und sympathischer Ehemann dadurch Rissen und Kanten und es macht ihn vielleicht noch interessanter, doch als Leser habe ich trotz allem ziemlich mitgelitten. Auch an Sadie geht das ganze nicht spurlos vorbei, vor allem als sie Matts Geheimnis erfährt. Dabei kommen alten Ängste wieder bei ihr hoch und sie sucht Trost und Zuflucht bei ihrem Ziehvater Norman. Hinzu kommt noch ein brisanter Fall, der weite Kreise zieht, da der Vater eines der Täter eine hohe politische Persönlichkeit ist. Ich war schon öfters tief betroffen und zu Tränen gerührte bei dieser Reihe, doch diesmal war es extrem. Den inzwischen sind sie mir von Band zu Band immer mehr ans Herz gewachsen. Man spürte förmlich, das es selbst der Autorin schwergefallen ist, ihre Charaktere so leiden zu lassen. Im Grunde baut dieses Buch auf Band Nr. 10 "Besessenheit" auf. Ich bin mir sicher, dass man als Leser erst so empfinden kann, wenn man den kompletten Werdegang dieser Ermittlerin miterlebt und sich ganz und gar auf die Kriminalfälle, das Privatleben und die Art wie die Autorin schreibt, einlässt. Den Dania Dickens gutes Gespür für psychologische Fälle, hat sie u. a. ihrem Psychologiestudium und den guten Recherchen zu verdanken. Dazu noch das interessante Privatleben der Ermittlerin ergibt dies jedes Mal ein Buch, bei dem ich mich am Ende schon auf das nächste freue. Trotzdem es diesmal viel mehr als sonst ums Privatleben ging und der Spannungsbogen eher niedrig lag, bekommt es allein aufgrund seiner guten Emotionen 5 von 5 Sterne.

    Kommentare: 1
    144
    Teilen
    G
    Gisevor 4 Monaten
    Menschliche Abgründe

    Sadie wird um Hilfe gebeten, als eine tote Prostituierte in einem Hotel aufgefunden wird. Schnell erkennt sie, dass hier zwei Täter am Werk waren – und ahnt noch nicht, welche Kreise ihre Ermittlungen diesmal ziehen werden. Währenddessen versucht Sadie, Matt bei der Bewältigung der traumatischen Erlebnisse mit Sally zu helfen. Doch Matt scheint ein großes Geheimnis mit sich zu tragen, seine Alpträume werden nicht besser.

    Bereits zum elften Mal darf Sadie einen großen Fall begleiten, einen, der in die tiefsten menschlichen Abgründe führt. Sehr schnell und gezielt findet sie die Fakten heraus, doch ganz so einfach wird es ihr diesmal nicht gelingen, ihre Ergebnisse auch zu verwerten. Auch privat hat sie einen steinigen Weg vor sich. Auf diesem Gerüst baut die Autorin Dania Dicken wieder einmal einen äußerst spannenden Thriller auf. Die Personen sind wie in der gesamten Reihe gut ausgearbeitet. Überraschende Wendungen treiben den Spannungsbogen immer wieder neu hoch, so dass man das Buch gar nicht aus den Händen legen mag. Wie übrigens alle Vorgängerbände dieser Reihe auch.

    Wieder einmal verweise ich darauf, dass dieses Buch alles hat, was ein guter Thriller braucht, und deshalb gebe ich erneut eine klare Leseempfehlung dafür aus. Am besten alle Bände in der richtigen Reihenfolge!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    vicky_1990s avatar
    vicky_1990vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung! Vorher aber unbedingt die anderen Bänder der Reihe lesen!
    Manchmal hilft nur Geduld

    'Die Seele des Bösen – Unter Verdacht' ist bereits der elfte Band (unglaublich! Ich fasse es nach wie vor nicht dass es bereits so viele Teile gibt und wir Sadie bereits so lange begleiten dürfen!) einer tollen und spannenden Thriller-Reihe der Autorin Dania Dicken.

    Das Cover wirkt durch die bunte Schrift und den orangen Haaren der Frau sehr interessant. Es gefällt mir gut und beim Lesen wird man dadurch immer an die Hauptfigur Sadie Whitman (formaly know as Scott) erinnert.

    Die Geschichte teilt sich auf achtzehn, nicht durchnummerierte, Kapitel auf die aber Zeitangaben beinhalten. Das Zitat am Anfang ist gut gewählt und passt wie immer zum aktuellen Band. Vom Erzähl- und Schreibstil bin ich nach wie vor total begeistert. Dania Dicken hat mich wie immer gefesselt und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben – es ist wieder eine ausgezeichnete Fortsetzung der Reihe!

    In diesem Band darf Sadie wieder mit Nathan zusammenarbeiten – was mir sehr gefällt, ich mag ihn und finde es toll ihn wieder zu sehen!. Außerdem müssen alle, die einen mehr die anderen weniger, noch die Ereignisse aus dem letzten Band verarbeiten und verdauen. Ich finde die Abwechslung zwischen dem Berufs- und Privatleben von und um Sadie sehr gelungen!

    Fazit: Die Autorin Dania Dicken versteht es ihren Nutzen aus ihrem Psychologie-Studium zu ziehen, sie setzt ihr gewonnenes Wissen in ihren Thrillern gekonnt um. Einmal mit ihren Büchern angefangen, kann man diese durch den fesselnden und spannenden Erzählstil nicht mehr aus der Hand geben. Durch die flüssige Schreibweise fliegen die gelesenen Seiten nur so dahin und man baut ganz nebenbei immer mehr Verbindung zu Sadie, ihrer Familie und den Freunden auf.

    Dieses Buch ist für alle Cody McFayden oder Criminal Minds Fans ein Muss!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    brauneye29s avatar
    brauneye29vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Toll wie immer
    Toll wie immer

    Zum Inhalt:

    Nathan Morris bittet Sadie erneut um Hilfe, als eine Edelprostituierte ermordet in einem Hotelzimmer aufgefunden wird. Sadie wittert schnell, dass es Ungereimtheiten gibt.
    Meine Meinung:
    Auch in dem mittlerweile 11. Band der Serie gehen der Autorin nichtdie Ideen aus. Der Fall ist ausgesprochen spannend auch wenn er zwischendurch mal deutlich in den Hintergrund tritt. Das ist aber auf keinen Fall ein Nachteil, ganz im Gegenteil. Im Privatleben geht es derart turbulent zu, dass man kaum zu Atem kommt. Ob dieses private Erlebnis später nochmal in Erscheinung tritt, bleibt abzuwarten. Vorstellbar ist es auf alle Fälle. Eine Empfehlung spreche ich auf jeden Fall aus, man sollte alle Teile lesen, sonst verpasst man zu viel.
    Fazit:
    Lesen! Und zwar alle Teile! 

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    H
    hundeliebhabervor einem Jahr
    Die Vertrauensprobe

    Der Ermittler Nathan Morris, bekannt aus einem vorherigen Teil, bittet Sadie um Hilfe: Eine Prostituierte wurde brutal in einem Hotelzimmer ermordet. Es gibt zwar einen Verdächtigen, doch allein kann Nathan den Fall nicht klären.
    Sadie ist jedoch völlig in ihrem Privatleben eingespannt. Denn ihr Mann Matt verhält sich eigenartig. Zunächst glaubt sie, dass er noch immer an den Ereignissen zu knabbern hat, die mit seiner Stalkerin Stacy zusammenhängen. Doch langsam muss sie begreifen, dass er ein dunkles Geheimnis hütet.

    Mir hat dieser Teil sehr gut gefallen, weil zwar das Privatleben im Vordergrund steht, aber nicht wie sonst üblich Sadies Vergangenheit, sondern Matt und die Konsequenzen für ihre Ehe. Es wird sehr anschaulich erklärt, in welcher Zwickmühle Matt sich befindet, welche Hürden Sadie überwinden muss und dass beide für die gemeinsame Liebe und das Vertrauen kämpfen müssen. Zusätzlich muss sich Sadie auf den Fall konzentrieren, mit dem sie es ebenfalls nicht leicht hat. Ihr Profil besagt, dass es sich um zwei Täter handelt. Taylor Evans, erster Verdächtiger und Sohn des Bürgermeisters, erschwert ihr die Ermittlungen und zieht dabei grenzwertige Verfahren zuhilfe.

    Dania Dicken hat es drauf, psychologische Zusammenhänge darzustellen, sie erklärbar und nachvollziehbar zu machen. Der Spannungsbogen steigt in diesem Teil konstant. Sowohl privat bedarf es an Spannung und auch im Fall wird dem Spannungsbogen immer wieder eine Krone aufgesetzt.

    Fans der Reihe dürfen auch diesen Teil nicht verpassen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    runaway85s avatar
    Liebe Leseratten, 

    schon geht es weiter mit dem elften Teil von "Die Seele des Bösen"! In "Unter Verdacht" darf FBI-Profilerin Sadie Whitman wieder mit LAPD-Detective Nathan Morris ermitteln. Aber ihr habt ja schon im letzten Band berechtigte Sorgen um Matt entwickelt. Was ist mit Sadies Mann los? Wie wird er es wegstecken, dass seine Stalkerin ihn fast umgebracht hat? Sadie wittert ein Geheimnis ... 

    Klappentext:  

    Auch in ihrem neuen Fall arbeitet Sadie mit LAPD-Detective Nathan Morris zusammen. Der Polizist bittet die FBI-Profilerin um Hilfe, als eine Edelprostituierte ermordet in einem Hotelzimmer aufgefunden wird. Sadie erkennt schnell, dass die widersprüchlichen Indizien am Tatort auf einen zweiten Täter hindeuten – ohne zu ahnen, in welche Kreise die Ermittlungen sie führen werden. 

    Auch privat ist Sadie gefordert, denn die Begegnung mit seiner Stalkerin hat Matt verändert. Sadie macht sich große Sorgen um ihren Mann, der sich schweigsam und zurückgezogen gibt. Während sie sein Verhalten anfänglich auf die zurückliegenden Ereignisse schiebt, wird ihr irgendwann klar, dass Matt etwas vor ihr verbirgt …


    Hier gibt es eine  Leseprobe.  

    Mitmachen  

    Du würdest gern wieder mitlesen und mitdiskutieren? Wenn du auch die Vorgängerbücher kennst, kannst du  eins von 10 eBooks im Wunschformat gewinnen! Schreib mir einfach hier bis einschl. 31.5., warum du gern mitlesen möchtest.  

    Gewinner des Buches verpflichten sich zur  aktiven Teilnahme   an der Leserunde und für eine  Rezension bei Amazon und Lovelybooks (und ggf. in anderen Shops). Wer das nicht garantieren kann, sollte von einer Teilnahme absehen.  

    Die Gewinner werden am 1.6. benachrichtigt.  

    Neugierig? 

    Mehr Infos zu diesem und meinen anderen Büchern gibt es auf  
    http://www.blog-und-stift.de 
    und   https://www.facebook.com/dania.anne.dicken 

    Ich freue mich schon darauf, Sadies neuen Fall mit euch zu lesen!
    Zur Leserunde
    runaway85s avatar
    Liebe Thriller-Fans,  

    am 1. September ist es soweit: FBI-Profilerin Sadie darf wieder in "Die Seele des Bösen - Unter Verdacht"  in ihrem 11. Fall ermitteln! Nathan Morris vom LAPD bittet sie in einem brutalen Mordfall um Hilfe. Doch so ganz bei der Sache ist Sadie nicht - zu sehr gibt ihr das Verhalten ihres Mannes zu denken. Was verschweigt Matt? 

    Klappentext:  

    Auch in ihrem neuen Fall arbeitet Sadie mit LAPD-Detective Nathan Morris zusammen. Der Polizist bittet die FBI-Profilerin um Hilfe, als eine Edelprostituierte ermordet in einem Hotelzimmer aufgefunden wird. Sadie erkennt schnell, dass die widersprüchlichen Indizien am Tatort auf einen zweiten Täter hindeuten – ohne zu ahnen, in welche Kreise die Ermittlungen sie führen werden. 

    Auch privat ist Sadie gefordert, denn die Begegnung mit seiner Stalkerin hat Matt verändert. Sadie macht sich große Sorgen um ihren Mann, der sich schweigsam und zurückgezogen gibt. Während sie sein Verhalten anfänglich auf die zurückliegenden Ereignisse schiebt, wird ihr irgendwann klar, dass Matt etwas vor ihr verbirgt …


    Hier gibt es eine Leseprobe.  

    Mitmachen 

    Du würdest gern wieder mitlesen und mitdiskutieren? Wenn du auch die Vorgängerbücher kennst, kannst du eins von 10 eBooks im Wunschformat gewinnen! Schreib mir einfach hier bis einsch. 19.8., warum du gern mitlesen möchtest.  

    Gewinner des Buches verpflichten sich zur aktiven Teilnahme  an der Leserunde und für eine Rezension bei Amazon und Lovelybooks (und ggf. in anderen Shops). Wer das nicht garantieren kann, sollte von einer Teilnahme absehen.  

    Die Gewinner werden am 20.8. benachrichtigt.  

    Neugierig? 

    Mehr Infos zu diesem und meinen anderen Büchern gibt es auf  
    http://www.blog-und-stift.de 
    und  https://www.facebook.com/dania.anne.dicken 

    Ich freue mich schon darauf, Sadies neuen Fall mit euch zu lesen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks