Dania Dicken Die Zeit der Halbblutmagier

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Zeit der Halbblutmagier“ von Dania Dicken

Grausame Alpträume quälen Marthian - Alpträume, die seinen Todfeind Zartokh zeigen, das Oberhaupt der dunklen Magier. Doch nur Lelaina weiß um seine Nöte, als die Freunde aufbrechen, um Merevas bei den Vandhru zu besuchen. Marthians Alpträume kommen jedoch nicht von ungefähr, denn Zartokh setzt den Vandhru tatsächlich sehr zu. Als er sogar die Hauptstadt in Schutt und Asche legt, werden die Freunde getrennt und sehen sich Zartokh fortan allein gegenüber. Dieser weiß genau, wie gefährlich Marthian ihm werden kann, und macht unbarmherzig Jagd auf ihn, um grausame Rache zu üben ...

Toller dritter Teil, der mit Überraschungen nicht geizt und neugierig auf Teil 4 macht.

— cybersyssy
cybersyssy

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Tolle Geschichte über zwei junge Menschen, aus verfeindeten Lagern, die die Anziehung zwischen sich entdecken und erkunden! Toll! <3

Annabo

Götterlicht

Eine tolle Story mit einem wahnsinns Cover!

Cat_Crawfield

Vier Farben der Magie

Für mich ein absolut toller Fantasyauftakt mit einer nicht vorhandenen Liebesgeschichte (Endlich mal!) und viel Action. Ich mochte es total!

Miia

Wédora – Staub und Blut

Gelungene, spannede Geschichte in einer genialen Wüstenstadt.

Nenatie

Grünes Gold

Bildgewaltig! Berauschend! Das fulminante Finale der atemberaubenden Schwertfeuer-Saga

ZappelndeMuecke

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich habe das Buch nur so verschlungen. Ein auf und ab der Gefühle beim lesen. Ich liebe diese Buchreihe

Vampir-Fan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Zeit der Halbblutmagier

    Die Zeit der Halbblutmagier
    SanNit

    SanNit

    16. April 2016 um 16:55

    Ich liebe Fantasy.
    Und ich liebe diese Geschichte.
    Schöner Schreibstil.
    Großes Abenteuer!!
    Man ist immer mitten im Geschehen.
    Auch die ruhigen Phasen sind nie langweilig.

  • Spannender Teil 3, der auch neugierig auf Teil 4 macht

    Die Zeit der Halbblutmagier
    cybersyssy

    cybersyssy

    01. February 2015 um 13:22

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Der dritte Teil des „Unsterblichen-Epos“ gibt nun Marthian, dem neuen Halbblutmagier, mehr Raum (wie der Titel ja auch bereits verspricht). Dania Dicken schafft es wieder, den Leser auf eine Reise in eine andere Welt mit zu nehmen, die unserem Mittelalter zwar ähnelt, aber von Magie und magischen Wesen geprägt ist. Nicht zu vergessen, dass Freundschaft und Liebe einen großen Raum einnehmen und beides durch die Böse sehr strapaziert wird. Doch unsere Helden geben ihr Bestes. Die Figuren sind lebendig und ich finde es sehr schön, sie bei ihren Entwicklungen zu begleiten. Sie agieren authentisch und vor allem ihre Ecken und Kanten lassen sie mehrdimensional daher kommen. Auch gibt es die ein oder andere Überraschung im Handeln und diese Abweichungen vom bisherigen Charakter ließ sie nur noch realistischer erscheinen. In Extremsituationen handelt man halt auch extrem. Die Spannung wird hübsch sukzessive aufgebaut und dann geht es Schlag auf Schlag, wobei Ruhephasen nicht zu kurz kommen und ich als Leserin erst mal zu Atem kommen konnte, bis der nächste Knaller um die Ecke kam. Man sollte auf jeden Fall die ersten beiden Bände kennen. Auch wenn häufig Erklärungen erfolgen und auf die vorangegangenen Erlebnisse Bezug genommen wird, rundet es das Bild der Handlung einfach ab und lässt die Vielschichtigkeit und Entwicklung besser erkennen. Dickens Schreibstil ist locker-leicht lesbar und sie wechselt zwischen kurz-knappen, temporeichen und entspannenden, detailfreudiger beschriebenen Szene ab. Diese Mischung ist ihr sehr gut gelungen und vor allem die Passagen, in denen mehr beschrieben wird, ließen mich zur Ruhe kommen und Kraft für die nächste Action sammeln. Wenn nur Action geschrieben wird, dann wird selbst das auf Dauer langweilig. Auch Band 3 des „Unsterblichen-Epos“ hat mich wieder gefesselt und ich vergebe gern die vollen Sternzahl. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Grausame Alpträume quälen Marthian - Alpträume, die seinen Todfeind Zartokh zeigen, das Oberhaupt der dunklen Magier. Doch nur Lelaina weiß um seine Nöte, als die Freunde aufbrechen, um Merevas bei den Vandhru zu besuchen. Marthians Alpträume kommen jedoch nicht von ungefähr, denn Zartokh setzt den Vandhru tatsächlich sehr zu. Als er sogar die Hauptstadt in Schutt und Asche legt, werden die Freunde getrennt und sehen sich Zartokh fortan allein gegenüber. Dieser weiß genau, wie gefährlich Marthian ihm werden kann, und macht unbarmherzig Jagd auf ihn, um grausame Rache zu üben ...

    Mehr