Daniel Anselme

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 17 Rezensionen
(4)
(8)
(7)
(4)
(0)

Bekannteste Bücher

Adieu Paris

Bei diesen Partnern bestellen:

Adieu Paris

Bei diesen Partnern bestellen:

On Leave

Bei diesen Partnern bestellen:

On Leave

Bei diesen Partnern bestellen:

On Leave

Bei diesen Partnern bestellen:

On Leave

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    zu Buchtitel "Regenbogentänzer" von Nicole Walter

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, ...

    Mehr
    • 1392
  • Leserunde zu "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    Adieu Paris
    katja78

    katja78

    zu Buchtitel "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    50er  Jahre - Krieg - Schicksale Bewerbt euch jetzt zur Leserunde "Adieu Paris" von Daniel Anselme und taucht ein in die Geschichte 3er Soldaten, die aus dem Krieg zurück kehrten. Paris, Anfang der 50er Jahre – im Strom der Passanten auf der Rue de Rivoli küsst sich ein junges Paar. Diese Szene wird zu einer der berühmtesten Fotografien des 20. Jahrhunderts und weltweit Symbol für die Stadt der Liebe. Nur wenig später beginnt im besetzten Algerien ein Krieg, in dem die Grande Nation bis 1962 eine ganze Generation junger Männer ...

    Mehr
    • 248
  • Anspruchsvolles Antikriegsbuch, das sehr vom Nachwort profitiert

    Adieu Paris
    anushka

    anushka

    14. October 2015 um 22:10 Rezension zu "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    Drei französische Soldaten sind zum Jahresende 1956 auf Heimaturlaub. Statt die Zeit mit ihren Familien zu verbringen, lassen sie sich durch Paris treiben, in dem sie als Fremdkörper wahrgenommen werden. "Keine andere Stadt ist so chauvinistisch und hurrapatriotisch und zugleich so kultiviert, feinfühlig und auf selbstsüchtige Weise geschmackvoll. Das ach so elegante Paris schämt sich für seine schlecht gekleideten Soldaten, verschleißt sie aber permanent - ganze Jahrgänge gehen dabei drauf. Tag und Nacht besudelt es sich mit ...

    Mehr
  • Adieu Paris

    Adieu Paris
    Steph86

    Steph86

    23. September 2015 um 18:22 Rezension zu "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    Buchinhalt "Paris, Anfang der 50er Jahre - im Strom der Passanten auf der Rue de Rivoli küsst sich ein junges Paar. Diese Szene wird zu einer der berühmtesten Fotografien des 20. Jahrhunderts und weltweit Symbol für die Stadt der Liebe. Nur wenig später beginnt im besetzten Algerien ein Krieg, in dem die Grande Nation bis 1962 eine ganze Generation junger Männer verheizt. In Adieu Paris kehren drei Soldaten über Weihnachten aus diesem Krieg für ein paar Tage auf Urlaub nach Paris zurück. Zunächst geht jeder seiner Wege, doch ...

    Mehr
  • Klage über die Gleichgültigkeit

    Adieu Paris
    wandablue

    wandablue

    Rezension zu "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    Klage über die Gleichgültigkeit. 1957, mitten im Algerienkrieg (1954 – 1962) erschienen, 2015 erst, also viel zu spät übersetzt und in Frankreich schon immer unter den Tisch gefallen, weil der Autor keiner der französischen Parteiungen nach dem Mund redet, nicht einmal den Kommunisten, ist „Adieu Paris“, ein politischer Roman, der die Initiative Frankreichs im Algerienkrieg scharf kritisiert. 350.000 algerische Menschen und 30.000 französische Soldaten, mindestens, sind gefallen. Diese Fakten erfährt man aus dem Nachwort. 1961 ...

    Mehr
    • 4
    kingofmusic

    kingofmusic

    18. September 2015 um 13:56
    gst schreibt Was Du so alles liest. Alle Achtung!

    Das kann ich genauso unterschreiben :-) Schwere Kost! Respekt!

  • La Permission... eine Wieder- oder vielmehr Neuentdeckung

    Adieu Paris
    Gwenliest

    Gwenliest

    13. September 2015 um 15:47 Rezension zu "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    Algerienkrieg… ich musste erst einmal nachlesen was genau damals passiert ist. Der Krieg um die Unabhängigkeit Algeriens von Frankreich… Dieser Krieg hat 8 Jahre gedauert von 1954 bis 1962, kostete eine halbe Million Menschen das Leben. Erst 1999 wurde der Begriff „Algerienkrieg“ von der französischen Nationalversammlung anerkannt und erst in den Jahren 2000-2002 wurde der Krieg erstmals öffentlich diskutiert. Dies als Hintergrund zu dem Roman La Permission von Daniel Anselme der erstmals 1957 (also noch MItten im Krieg) in ...

    Mehr
  • Zu Unrecht unbeachtet

    Adieu Paris
    HarIequin

    HarIequin

    10. September 2015 um 21:42 Rezension zu "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    „Da ihrer beider Hände jedoch regungslos blieben, kam es ihm mehr und mehr so vor, als seien Valette und er selbst tot, und zwar seit Langem schon, getötet durch einen Kopfschuss in irgendeinem entlegenen Wadi, und dass die anderen es jeden Moment bemerken und schreiend den Tisch verlassen würden.“ (S. 109) Die drei Soldaten Lachaume, Valette und Lasteyrie kehren für einige Tage aus dem Algerienkrieg zurück in ihre Heimat Frankreich. Doch was vorher Heimat war, ist ihnen jetzt fremd – die Stadt, die Leute, das Leben in Paris. ...

    Mehr
    • 2
  • Die Züge fahren nachts

    Adieu Paris
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    06. September 2015 um 18:48 Rezension zu "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    Der Algerienkrieg von 1954-1962 - für den deutschen Leser eher eine unbekannte Episode der jüngeren europäischen Geschichte - stellt für Frankreich ein lange verdrängtes nationales Trauma dar.  Erst seit 1999 darf offiziell überhaupt von einem "Krieg" gesprochen werden, zuvor war von innerstaatlichen Unruhen die Rede, da Algerien seit 1830 zum Kernland Frankreichs hinzu gezählt wurde.  Ein unrühmliches Ende der kolonialen Träume Frankreichs, das mit Algeriens Unabhängigkeit endete, zur Vertreibung fast 1 Million Algerienfranzosen ...

    Mehr
  • Adieu Paris

    Adieu Paris
    abetterway

    abetterway

    06. September 2015 um 18:00 Rezension zu "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    Inhalt: "Paris, Anfang der 50er Jahre - im Strom der Passanten auf der Rue de Rivoli küsst sich ein junges Paar. Diese Szene wird zu einer der berühmtesten Fotografien des 20. Jahrhunderts und weltweit Symbol für die Stadt der Liebe. Nur wenig später beginnt im besetzten Algerien ein Krieg, in dem die Grande Nation bis 1962 eine ganze Generation junger Männer verheizt. In Adieu Paris kehren drei Soldaten über Weihnachten aus diesem Krieg für ein paar Tage auf Urlaub nach Paris zurück. Zunächst geht jeder seiner Wege, doch schon ...

    Mehr
  • Adieu Paris

    Adieu Paris
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Adieu Paris" von Daniel Anselme

    Drei junge Soldaten kehren an Weihnachten 1956 aus dem fernen Krieg in Algerien nach Hause zurück und sind plötzlich Fremde in ihrer Heimat Paris - die erstaunliche Wiederentdeckung eines fast vergessenen Romas aus Frankreich, der mit Melancholie und Augenzwinkern von einer sehr modernen Erfahrung erzählt. Die drei Soldaten, Lachaume, Valette und Lasteyrie kehren an Weihnachten 1956 für zehn Tage Heimaturlaub nach Hause, nach Paris zurück. Sie erfahren schnell eine innere Zerrissenheit, keiner ihrer Familienangehörigen oder ...

    Mehr
    • 3
  • weitere