Daniel Arenson Die Klauen des Feuers

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Klauen des Feuers“ von Daniel Arenson

Ihre Heimat ist zerstört, doch ihre Feinde gönnen ihnen keinen Frieden Das uralte Reich Requiem, dessen Bewohner die Fähigkeit besitzen, sich in Drachen zu verwandeln, hat sich auch ein Jahr nach dem verheerenden Angriff der Phönixe noch nicht erholt. Mühsam gelingt es den Menschen, die Stadt wieder aufzubauen, doch noch längst sind nicht alle Wunden an Körper und Seele verheilt. Da nähert sich ein riesiges Heer, dessen größte Bedrohung die drachenartigen Wyvern sind. Wird es König Elethor und den Bewohnern Requiems gelingen, diese Invasion aufzuhalten?

Gelungener zweiter Teil, der jedoch sehr in die Länge gezogen ist. Es ist super aber ich hing etwa 2 Wochen sehr hinterher.

— LenaBook-O-Holic
LenaBook-O-Holic

Gelungener zweiter Teil einer untschäzten Reihe

— Sternlein
Sternlein

Stöbern in Fantasy

Das Vermächtnis der Engelssteine

Teilweise schwächer als der Vorgänger,weil es mehr Längen hat,trotzdem ein sehr gutes Buch.Ich hoffe das finale Buch gibt noch mal alles.

Jenny-liest

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Abgesehen von ein paar kleineren Schwächen, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

Katharinahannover

Nevernight

Wirklich derbe Flüche, und lange Fußnoten, aber der Rest ist wirklich unfassbar cool.

Katharinahannover

Vier Farben der Magie

London gleich viermal, und doch so unterschiedlich, sehr interessante Welt, bin schon auf den zweiten Teil gespannt.

Katharinahannover

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

atemberaubend und voller Fantasie

Sanny

Das Erwachen des Feuers

Geniale Fantasy!

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller zweiter Teil

    Die Klauen des Feuers
    Sternlein

    Sternlein

    23. August 2016 um 11:42

    Ich verstehe nicht wieso die Reihe nicht bekannter ist. Schon der erste Teil war echt schön aber fand leider nur wenig Leser. Ich finde die Idee das sich Menschen in Drachen verwandeln können toll. Da kann ich doch nicht die Einzige sein oder?Auf den zweiten Teil zu warten war hart, aber es hat sich meiner Meinung nach auch gelohnt. Wieder treffen wir unsere bereits bekannten Personen aus dem ersten Teil wieder. Sie sind am Ende der Schlacht des ersten Buches nahezu vernichtet worden und stehen jetzt vor dem Wiederaufbau. was mir gefällt ist das sie nicht aufgeben. Und das obwohl ihre Chancen alles andere als rosig sind.Das sie alle noch mehr Opfer zu bringen haben zeichnet sich angesichts der Bedrohung schnell ab. Und wieder sind es Mori, Elethor, Lyana und Co deren Geschichte im Wechsel erzählt wird. Ich mag das weil ich mich so viel besser auf die einzelnen Charaktere einlassen konnte. Trotz allem wird die Gesamtheit der Erzählung jedoch nicht gestört.Was mir auch dieses mal wieder gut gefallen hat ist der beschreibende und einfach zu lesende Schreibstil des Autoren. Man ist schnell in der Geschichte und mag das Buch nur ungern wieder aus der Hand legen. Es ist mir ein Rätsel weshalb bisher so wenige Leser auf diese Buchreihe aufmerksam wurden. Ich hoffe das ändert sich noch.Wie der erste Teil der Buchreihe so ist auch dieser wieder gut gelungen. Die Idee mit den "Drachenmenschen" ist toll und auch die Umsetzung gefällt mir gut. Schade das es bisher so wenige Leser gibt die diesem Buch eine Chance geben. Es ist toll geschrieben, hat Charaktere die man liebgewinnt und die Handlung finde ich auch sehr ansprechend. Wer Fantasy mag, sollte sich das Buch einfach mal ansehen.

    Mehr