Daniel Bielenstein

 3.3 Sterne bei 166 Bewertungen
Autor von Max und Isabelle, Die Frau fürs Leben und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Daniel Bielenstein

Sortieren:
Buchformat:
Daniel BielensteinMax und Isabelle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Max und Isabelle
Max und Isabelle
 (43)
Erschienen am 29.05.2015
Daniel BielensteinDie Frau fürs Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Frau fürs Leben
Die Frau fürs Leben
 (43)
Erschienen am 29.05.2015
Daniel BielensteinEin Mann zum Stehlen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Mann zum Stehlen
Ein Mann zum Stehlen
 (23)
Erschienen am 14.11.2014
Daniel BielensteinDas richtige Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das richtige Leben
Das richtige Leben
 (14)
Erschienen am 14.11.2014
Daniel BielensteinJordan - Die Jagd
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jordan - Die Jagd
Jordan - Die Jagd
 (10)
Erschienen am 14.01.2010
Daniel BielensteinZwei Singles zu dritt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zwei Singles zu dritt
Zwei Singles zu dritt
 (9)
Erschienen am 11.02.2010
Daniel BielensteinJordan. Die Jagd
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jordan. Die Jagd
Jordan. Die Jagd
 (3)
Erschienen am 01.01.2010
Daniel BielensteinFAQ - Keine Show ist härter als das Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
FAQ - Keine Show ist härter als das Leben
FAQ - Keine Show ist härter als das Leben
 (10)
Erschienen am 01.07.2010

Neue Rezensionen zu Daniel Bielenstein

Neu
Blattrosas avatar

Rezension zu "Jordan - Die Jagd" von Daniel Bielenstein

Dieses Buch Überrascht.
Blattrosavor einem Monat

Ein Junge der das tut was er möchte. Statt zur Schule zu gehen wird er angeheuert einem verbrechen auf die Spur zu kommen.


Dieses Buch hat mich einfach geflasht. Es ist eigentlich nicht mal das was ich sonst so lese, vielleicht fand ich es deswegen so gut. Ständig fragt man sich ob es noch absurder geht, und dann wird es einfach immer besser. Bis zum Ende BÄHM. Die Geschichte an sich fand ich gar nicht mal so fesselnd, die Wendungen hingegen waren das beste. Freut euch auf das Ende. Meinen Humor trifft das auf jedenfall.

Kommentieren0
1
Teilen
jasbrs avatar

Rezension zu "Jordan - Die Jagd" von Daniel Bielenstein

Zu viel, zu brutal und leider nicht mein Fall!
jasbrvor 3 Jahren


Zuerst muss ich sagen, dass ich nicht die Zielgruppe dieses Buches bin. Ich bin einfach schon zu alt :) Dennoch lag es auf meinem SuB, wollte weggelesen werden und die Geschichte an sich hörte sich auch spannend an: 
Rick Jordan, ein Punk, hängt nicht nur auf der Straße herum, sondern ist gleichzeitig Geheimagent einer supergeheimen Armee von Jugendlichen, die sich für den Frieden in der Welt einsetzen. In diesem Buch muss er verhindern, dass ein schmieriger Waffenhändler die Blauhelmsoldaten der UNO angreift und somit einen weiteren Bürgerkrieg auslöst.
Gut fand ich, dass die Bedeutung der Blauhelme und ihre Aufgaben erklärt werden. Dabei habe ich auch einiges dazugelernt.
Die Sprache ist auch sehr flüssig, sehr modern, jugendlich. Teilweise für meinen Geschmack aber auch etwas zu vulgär und beleidigend. Die Kapitel sind kurz und lassen sich an sich gut lesen.
Damit hören die positiven Punkte aber auch schon auf, denn das Buch konnte mich nicht überzeugen.
Die Grundidee ist zwar sehr gut und ich weiß, ich bin nicht die Zielgruppe. Gestört hat mich, dass von allem etwas zu viel war: Zu viele Kämpfe, zu viele Waffen, zu viele Zufälle, zu vorhersehbar. Jordan erlebt und macht zu viele Dinge, die für meinen Geschmack viel zu abgehoben sind. 
Er selbst war mir als Hauptperson auch nicht wirklich sympathisch. Er kann sich nicht an Absprachen halten und muss immer seinen Kopf durchsetzen. Da ist kein Platz für Kompromisse.
An sich ist die Handlung dann auch sehr vorhersehbar. Deswegen ist auch das Ende nicht überraschend.Was mich leider massiv gestört hat und weswegen ich auch einen Stern extra abgezogen habe, ist die Verherrlichung von Alkohol- und Drogenmissbrauch. Mehr als einmal kippt sich Jordan, ein Minderjähriger, Fusel hinter die Birne, raucht bei sich jeder bietender Gelegenheit und betont mehr als einmal, dass er das Agentdasein am liebsten hinwerfen würde, um wieder mit seinen Punkerfreunden vor dem Bahnhof ein Bierchen zu zischen. Das mag bei Jugendlichen wohl gut ankommen, ich fand es einfach nicht gut. Zwar wirkt Jordan dadurch "cool", aber es ist es ja eben nicht. Er sollte durch seinen Mut und seine Taten von den Lesern bewundert werden, nicht für diese Seite seines Verhaltens.
Sorry, von mir gibts nur 2 Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen
N

Rezension zu "FAQ - Keine Show ist härter als das Leben" von Daniel Bielenstein

Unterhaltsames buch über mehr oder weniger wichtige 49 Fragen
NiJovor 4 Jahren

Der Schreibstil dieses Buches ist klasse. Ein 17 Jahre alter Junge namens Florian Krauss beantwortet in jedem Kapitel eine wichtige Frage des Lebens. Richtig toll augeteilt und somit lässt es sich wunderbar lesen.

Das buch ist in ein Vorwort und ein nachwort aufgeteilt und in insgesamt 49 Kapitel. In jedem kapitel wird eine wichtige Frage vorgestellt und beantwortet - als insgesamt 49 Fragen. Manche knapp und machne sehr ausführlich indem Florian eine Geschichte aus seinem Leben erzählt.

Insgesamt ein sehr unterhaltsames buch. Teilweise mit Fragen, über die selbst ich noch nie nachgedacht habe und so hier in diesem Buch einiges neues entdecken konnte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 210 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks