Daniel Breuer nathanroad.rec

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „nathanroad.rec“ von Daniel Breuer

Was verbindet einen verlassenen Bauernhof in der Nähe von Triest, drei entführte Zahnärzte, eine Horde von Straßenhunden und das Gold eines chinesischen Händlers aus Lateinamerika mit einem Klavierträger, der sein In-der-Welt-Sein einer inneren Migration ins Panoptikum seiner Vergangenheit im Hongkong der 1980er opfert? Und was hat das Ganze mit Lucas Cranach und den größten Diktatoren des 20. Jahrhunderts zu tun? Daniel Breuer webt einen transkulturellen Klangteppich, dessen lose Fäden drei Generationen und drei Kontinente verbinden, um das Vergangene in einem drastischen Schlussakkord in der Gegenwart aufschlagen zu lassen.

Ein forderndes Buch über das Leben

— tination

Stöbern in Romane

Lauter gute Absichten

Erhellend.

jamal_tuschick

Sonntags fehlst du am meisten

Ein bewegendes Familiendrama

SarahV

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Klare Leseempfehlung!

skiaddict7

Die Außerirdischen

Was passiert, wenn eine fremde Macht das Böse im Menschen hervorkehrt...

smayrhofer

Fever

Ein postapokalyptischer Roman mit einem Protagonisten, der an das Gute im Menschen glaubt. Wahnsinnig spannend und fesselnd!

TanyBee

Das saphirblaue Zimmer

New York, 3 Zeitepochen 3 Frauen wunderbarer Roman!

Katze2410

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein forderndes Buch über das Leben

    nathanroad.rec

    tination

    12. June 2016 um 11:30

    Das Buch: Ein alter verlassener Bauernhof im Nirgendwo. Hier halten drei Männer drei Zahnärzte fest. Und diese drei Kidnapper haben schon so einiges hinter sich. Gedanken aus der Vergangenheit holen sie wieder ein. Daher muss eine Fahrt nach Hongkong alles richten. Denn dort ist der zentrale Punkt, die Basis der Story. Gelegen an der Nathan Road…   Fazit: Diese Rezension fällt mir sehr schwer zu schreiben. Nicht, weil dieses Buch schlecht war. Es ist einfach zu komplex für eine einfache Rezension. Auf dem ersten Blick erscheint dieses Buch sehr, sehr verworren. Und das merkt man auch beim Lesen. Die Namen der Protagonisten lassen sich kaum merken und immer wieder unterbricht man, um ein paar Seiten zurückzublättern. Denn immer wieder wird zwischen den Zeiten und Personen gesprungen. Und das gerne Absatzweise. Doch am Ende ergibt alles Sinn und die einzelnen Stränge lösen sich gut auf.   Stilistisch ist dieser Debütroman sehr gut geschrieben. Nüchtern werden all die Dramen der drei Entführer dargebracht. Und trotzdem geht die gewisse Tragik aller Personen nicht verloren. Man fühlt diese hoffnungslose Situation aller Charaktere in diesem Augenblick. Und es ist wirklich nur ein Abbild des Augenblickes. Immer wieder wird in die Vergangenheit geschweift, um den Augenblick näher erklären zu können. Das passiert nie langatmig, sondern immer punktgenau auf die passende Situation gebracht.   Somit ist Nathanroad.rec kein leichtes Buch. Es eröffnet sich dem Leser erst im Nachhall des Lesens. Wahrscheinlich auch erst beim zweiten Durchgang. Trotzdem lohnt sich dieses Büchlein, einfach um diese Verstrickungen aus Vergangenheit und Gegenwart zu begreifen. Denn auch wir kämpfen jeden Tag mit den Dämonen aus der Vergangenheit.   Zusammenfassend ist dies ein Buch, was man nach dem Lesen sofort nochmal lesen möchte. Einfach um noch mehr Zusammenhänge verstehen zu können. Und dies lohnt sich bei der Kürze des Buches allemal. Ein gelungener Debütroman.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks