Was Pflanzen wissen

von Daniel Chamovitz 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Was Pflanzen wissen
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Was Pflanzen wissen"

Haben Pflanzen ein Bewusstsein? Wie ist es um ihr Sinnesleben bestellt? Was können sie fühlen, sehen oder riechen? Die Forschung des israelischen Biologen Daniel Chamovitz hat Erstaunliches zutage gefördert. Etwa darüber, welche Geräusche Pflanzen wahrnehmen und wie sie über ihre Wurzeln miteinander kommunizieren. Wissenschaftlich fundiert erläutert Chamovitz, warum sich nicht nur Menschen, sondern auch Kirschblüten an gutes Wetter erinnern, dass das Basilikum auf der Fensterbank spürt, wenn wir es rupfen – und Sonnenblumen die Welt, genau wie wir, in den buntesten Farben wahrnehmen. Für alle, die sich für Pflanzen und Biologie interessieren – oder einfach die Natur lieben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783446255418
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Hanser, Carl
Erscheinungsdatum:17.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sabatayn76s avatar
    sabatayn76vor 9 Monaten
    ‚Halten Sie sich einmal vor Augen: Pflanzen sehen Sie.'

    ‚Halten Sie sich einmal vor Augen: Pflanzen sehen Sie.
    Pflanzen überwachen ständig ihre sichtbare Umgebung. Sie sehen es, wenn Sie in ihre Nähe kommen, und wissen, wann Sie sich über sie beugen. Sie wissen sogar, ob Sie ein blaues oder ein rotes Hemd anhaben. Sie nehmen wahr, ob Sie Ihr Haus frisch gestrichen oder die Blumentöpfe von einer Seite des Wohnzimmers auf die andere gestellt haben.‘ (S. 17)

    Daniel Chamovitz, der Direktor des Manna Center for Plant Biosciences an der Universität von Tel Aviv, erzählt in seinem Buch ‚Was Pflanzen wissen‘ von den fünf Sinnen (Was eine Pflanze sieht/riecht/schmeckt/fühlt/hört), geht der Frage nach, woher eine Pflanze weiß, wo sie ist, und erörtert, woran sich eine Pflanze erinnert.

    Chamovitz berichtet von elektromagnetischen Wellen und Photorezeptoren, Stäbchen und Zapfen, Charles Darwin und Kanariengras, Tabak und Photoperiodismus, blauem versus rotem Licht, Ethylen und Reifungsprozessen, Kohlenhydraten und Schwitzen, Düngemitteln und Welthunger, Berührungsempfindlichkeit und Schmerz, Venusfliegenfalle und Mimose, Genetik und Musikbeschallung, Propriozeption und Schwerkraft, prozeduralem und episodischem Gedächtnis.

    Ich fand die Lektüre von ‚Was Pflanzen wissen‘ ganz wunderbar, und obwohl ich schon großartige Bücher zum Thema gelesen habe, z.B. von Peter Wohlleben, muss ich sagen, dass ich besonders nach der Lektüre von Chamovitz‘ Buch mit anderen Augen durch die Welt laufe.

    Chamovitz bietet erstaunliche Einblicke in die Welt der Pflanzen, und das Buch animiert zudem dazu, sich noch intensiver ins Thema einzudenken und noch mehr darüber lesen zu wollen, wie faszinierend Pflanzen sind.

    Besonders gut haben mir die Verständlichkeit der Ausführungen, die anschaulichen Beispiele und der Sprachwitz des Autors (vor allem im Abschnitt ‚Was eine Pflanze hört‘) sowie die Tatsache gefallen, dass Chamovitz Vergleiche zwischen der Sinneswahrnehmung von Mensch/Tier und Pflanze anstellt. Dadurch lernt man nicht nur mehr über Pflanzen, sondern erhält außerdem Informationen über die menschliche/tierische Anatomie und Physiologie, kann sich die Wahrnehmung von Pflanzen besser vorstellen und erfährt viel über andere Spezies.

    ‚Wenn Sie also das nächste Mal wieder durch einen Park schlendern, halten Sie einen Augenblick inne und fragen Sie sich: Was sieht der Löwenzahn in der Wiese? Was riecht das Gras? Berühren Sie die Blätter einer Eiche in dem Wissen, dass sich der Baum an die Berührung erinnern wird. Aber er wird sich nicht an Sie erinnern. Sie hingegen können sich an diesen besonderen Baum erinnern und die Erinnerung an ihn bewahren.‘ (S. 212)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Claudies avatar
    Claudievor 3 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Daniel Chamovitz führt kundig und elegant durch das Sinnesreich von Blumen und Bäumen. Danach werden Sie nie wieder achtlos auf eine Pflanze treten!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks