Moll Flanders

von Daniel Defoe 
4,3 Sterne bei15 Bewertungen
Moll Flanders
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Tine_Kempfs avatar

Der Roman war leicht zu lesen und merkwürdig schön. Ich erinnere mich gerne an einzelne Passagen des Buches.

Vierteldeerns avatar

Der erste Roman seiner Zeit

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Moll Flanders"

Eigentlich meint es das Leben nicht gut mit Moll Flanders: Im berüchtigten Londoner Gefängnis Newgate als uneheliche Tochter einer Diebin geboren, sucht sie zeitlebens nach einem Weg, dem sozialen Elend zu entgehen. Doch trotz zahlreicher Rückschläge schafft sie es immer wieder, sich gegen ihr Schicksal zu stemmen, und am Ende ihrer kuriosen Irrfahrt durchs Leben steht das Glück, das sie so lange gesucht hat. Wie schon in seinem weltberühmten Roman »Robinson Crusoe« ist es Defoes ungeheuer realistische und zum Anfassen nahe Erzählweise, die »Moll Flanders« (1722) zum zeitlosen Klassiker macht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783866474291
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Anaconda Verlag
Erscheinungsdatum:30.09.2009
Das aktuelle Hörbuch ist am 14.05.2008 bei Bertz und Fischer erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Moni 3007s avatar
    Moni 3007vor 8 Jahren
    Kurzmeinung: Eine grandiose Lebensgeschichte der Moll Flanders.
    Rezension zu "Moll Flanders" von Daniel Defoe

    Daniel Defoe beschreibt wunderbar klassisch das Glück und Unglück der berühmten Moll Flanders, die, in Newgate geboren, nebst ihrer Kindheit in sechzig wechselvollen Jahren Dirne war, fünfmal heiratete, darunter unwissend ihren Bruder, zwölf Jahre lang stahl, acht Jahre deportierte Verbrecherin in Virginen war, schließlich reich wurde.
    Ich habe diesen wirklich guten klassischen Roman mal auf einem Flohmarkt gekauft, nachdem ich den Klappentext gelesen habe. Ich wusste auch nicht, das das Buch verfilmt wurde.
    Defoe beschreibt sehr ausführlich mit u.a. sehr vielen Gesprächen das Leben der Moll Flanders und das Buch ist in der Ich-Form geschrieben. Allerdings werden ihre Kinder zum Teil nur mit wenigen Sätzen erwähnt. Über dieselben hätte ich sehr gerne etwas mehr erfahren. Ansonsten habe ich keine Kritik und ich wurde auf 208 Seiten sehr gut unterhalten. Er berichtet mit dem richtigen und sehr guten Schreibstil von ihrer Geburt bis zu ihrem Tod. Sie ist 75 Jahre alt geworden.
    Ein sehr wechselvolles Leben und ich war von der ersten Seite an von dem Buch gebannt.
    Besser hätte man es nicht schreiben können.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Tine_Kempfs avatar
    Tine_Kempfvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Der Roman war leicht zu lesen und merkwürdig schön. Ich erinnere mich gerne an einzelne Passagen des Buches.
    Kommentieren0
    Vierteldeerns avatar
    Vierteldeernvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Der erste Roman seiner Zeit
    Kommentieren0
    Agnes96s avatar
    Agnes96vor einem Jahr
    SicaUees avatar
    SicaUeevor einem Jahr
    cfreyers avatar
    cfreyervor 2 Jahren
    ManuelaBes avatar
    ManuelaBevor 3 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Schildkroetentangos avatar
    Schildkroetentangovor 4 Jahren
    DianeAustins avatar
    DianeAustinvor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks