Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Zusammen mit dem Aufbau Verlag möchten wir euch gern einen ganz besonderen 87-Jährigen vorstellen. In dieser Leserunde dürft ihr den sympathischen Klugscheißer Buck Schatz kennenlernen, der es trotz seines betagten Alters - oder gerade deswegen?! - faustdick hinter den Ohren hat! Werdet Testleser von "Der Alte, dem Kugeln nichts anhaben konnten" von Daniel Friedman und stürzt euch in diesen wunderbar humorvollen Roman.

Mehr zum Buch:
Buck Schatz genießt das ruhige Leben mit seiner Frau Rose. Seit sein Sohn gestorben ist, sitzt er am liebsten auf seinem Sofa, raucht eine Stange Lucky Strike am Tag und schaut Fox News. "Leidenschaft macht so viel Mühe", ist sein Credo. Bis ihm sein Kriegskamerad Jim auf dem Sterbebett beichtet, dass sein Peiniger, der Lageraufseher Heinrich Ziegler, damals in einem Mercedes voller Nazigold fliehen konnte und noch lebt. Jim bittet Buck, ihn zu rächen. Buck denkt gar nicht daran, er ist inzwischen 87, und seine letzte Heldentat liegt 40 Jahre zurück. Aber nicht nur er hat von dem ominösen Gold erfahren. Der Schwiegersohn des Verstorbenen will Buck zu einer gemeinsamen Schatzsuche überreden. Der Pfarrer, Dr. Lawrence Kind, klopft eines Abends an die Tür und bittet um einen Anteil von dem Gold. Er muss seine Spielschulden bezahlen. Als er kurz darauf tot in seiner Kirche aufgefunden wird, ist auch Buck klar, dass er sich nicht so leicht aus der Sache wird heraushalten können. Dann ruft auch noch Bucks Enkel Tequila aus New York an, um ihn zu einer gemeinsamen Schatzsuche zu überreden. Es ist der Beginn eines turbulenten Verwirrspiels, aber auch der Beginn einer Freundschaft zwischen einem raubeinigen Großvater und seinem unterschätzten Enkel.
--> Leseprobe

Neugierig geworden? Möchtet ihr diesen ganz besonderen Buchhelden in seiner Geschichte begleiten? Dann bewerbt euch bis einschließlich 9. März 2014 für eins von 25 Leseexemplaren* und beantwortet uns die folgende Frage:

Wie stellt ihr euch euer Leben vor, wenn ihr über 80 seid? Was möchtet ihr dann noch erleben? Gibt es Dinge, auf die ihr auch im Alter auf keinen Fall verzichten möchtet?



* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten sowie dem Schreiben einer Rezension zum Buch.

Autor: Daniel Friedman
Buch: Der Alte, dem Kugeln nichts anhaben konnten

Daniliesing

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ab sofort könnt ihr euch bewerben!

19angelika63

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Dieses Buch habe ich eben unter den Neuerscheinungen im März beim Aufbau Verlag gesehen. Und schon gibt es eine Leserunde ... da muss ich mich bewerben :-)

Wie stellt ihr euch euer Leben vor, wenn ihr über 80 seid? Was möchtet ihr dann noch erleben? Gibt es Dinge, auf die ihr auch im Alter auf keinen Fall verzichten möchtet?

Erst einmal hoffe ich, dass ich noch agil und gesund bin. Wir (mein Mann und ich) träumen davon im Alter ein kleines Häuschen am Meer zu haben, das einen wundervollen Ausblick auf den Strand hat. Ich säße dann im Schaukelstuhl und würde lesen, während mein Mann seiner Leidenschaft dem Fotografieren frönen würden. Wir würden aber auch gemeinsame Stunde mit quatschen, spazieren gehen und all solchen "normalen" Dinge machen. Wenn es der Geist noch zu lässt würde ich eventuell nach ein paar Studiengänge besuchen, so als Gastleser ... Literatur ... Philosophie ...
*träum* ....

Beiträge danach
428 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mareike91

vor 4 Jahren

Teil 4: Kapitel 38 - Ende
Beitrag einblenden

Wow, tolles Ende, wenn auch sehr blutig...
Auch Steinblatt wird brutal ermordet aufgefunden und wieder ist Buck dabei. Damit wird die Zahl der Verdächtigen immer kleiner,.. Erst der Pastor, dann Yael und jetzt Steinblatt... Ab dem Moment keimte in mir langsam die Ahnung, dass keiner der übrigen Verdächtigen (die Witwe, Feely, Pratt oder gar Tequila) auch der Mörder ist.... Feely und die Witwe wären ja gar nicht instande dazu gewesen, Tequila trau ich sowas nicht zu und Pratt...naja, der hat kein wirkliches Motiv... Das es dann tatsächlich Jennings war hat mich einerseits überrascht, allerdings hab ich damit gerechnet, nachdem Buck angeschossen wurde und Jennings vor seinem Krankenbett steht... Das Ende hat mir sehr gefallen: logisch, nachvollziehbar und realistisch.
Allgemein gab es immer mal wieder Wendungen, die einen jedes Mal wen anders (irrtümlicherweise) verdächtigen ließ. Den wirkliche Mörder hatte man dabei allerdings gar nicht wirklich auf dem Schirm... Das sorgt auf jeden Fall für eine gewisse Portion Spannung.

Für Buck und auch Tequila tut es mir Leid, dass es so ausgegangen ist... Auch wenn es nicht rechtlich gewesen wäre, ich hätte ihnen das Gold gegönnt. Beide wurden stattdessen doppelt gestraft: sie haben keinen finanziellen Nutzen vom gefundenen Gold und dazu kommt, dass Tequila Yael verloren hat und Buck... Er muss sein Zuhause aufgeben, weil er und Rose nicht mehr alleine wohnen können. Erstrecht jetzt, wo er verletzt ist und es lange Zeit brauchen wird, bis er wieder auf die Beine kommt. So fit wie vorher wird er wohl nicht mehr werden... Aber so ist das halt eben mit dem Altern. Davon laufen kann man ja leider nicht, auch wenn Buck es versucht hat. Die Realität holt einen immer ein. Ich kann ihn sehr gut verstehen, dass er sein Zuhause nicht aufgeben will... Die vielen Erinnerungen - vorallem an seinen Sohn - die daran hängen...Es tut mir wirklich Leid für ihn :( Auch wenn es das Beste für ihn und Rose ist...

Ich bin ein bisschen traurig, dass das Buch nun zu Ende ist, denn der störrische und zynische Buck ist mir ehrlich gesagt ganz schön ans Herz gewachsen und ich würde so gern sehen, wie es mit ihm weitergeht,,,,:(

Kendall

vor 4 Jahren

Teil 4: Kapitel 38 - Ende
Beitrag einblenden

Das Ende war für mich extrem vorhersehbar.
Ich dachte mir eigentlich schon relativ früh, dass Jennings der Bad Boy in diesem Buch ist.
Klar, die Szene am Krankenbett konnte keiner voraussehen, aber ich fand sie ehrlich gesagt auch etwas unrealistisch; ich meine: Welche schwerverletzte 87-jährige packt mal eben seine Waffe aus und ballert einem fitten Polizisten die Birne weg?
Nichtsdestotrotz finde ich, dass das Ende doch ganz gut zum Buch passt.
Dass Buck und Tequila schlussendlich gar nichts von dem Gold bekommen haben, für das sie wirklich einmal quer durch die Hölle marschiert sind fand ich tatsächlich etwas traurig, aber wenigstens realistisch.

Im Großen und Ganzen hat mir das Buch schon gefallen, nur hier und da zieht es sich ein wenig und wird anstrengend zu lesen.

Kendall

vor 4 Jahren

Rezensionen / Fazit

So, nun auch endlich meine Rezension. Vielen Dank für die Leserunde :)
http://www.lovelybooks.de/autor/Daniel-Friedman/Der-Alte-dem-Kugeln-nichts-anhaben-konnten-1084125033-w/rezension/1090135985/

derJuergen

vor 4 Jahren

Rezensionen / Fazit
Beitrag einblenden

Danke, dass ich mitlesen durfte und Buck kennenlernen durfte.
Ich hatte mir allerdings ein wenig mehr versprochen.
Hier meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Daniel-Friedman/Der-Alte-dem-Kugeln-nichts-anhaben-konnten-1084125033-w/rezension/1090514816/
Bei amazon folgt sie auch noch.

Liberium

vor 4 Jahren

Teil 1: Anfang - Kapitel 9 (S. 76)

So komm jetzt auch mal dazu hier einen Beitrag zu posten, mir is in bisschen was dazwischen gekommen und hab dann überm lesen vergessen das es Leseabschnitte gibt XD

Also es fängt schonmal Klasse an. Ich lese zwar nicht of Bücher dieses Genres, aber Buck Schatz hat mich gleich überzeugt .
Vor allem weil zynischen udn ehrlihe Protagonisten absolut mein geschmack sind und ich gar nich erwarten kann ein fieser alter Mann zu werden. Ich weiß nich was ich mehr schreiben soll, weil ich ehrlichgesagt das Buch schon fast durch hab XD

mareike91

vor 4 Jahren

Rezensionen / Fazit
Beitrag einblenden

Endlich auch meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Daniel-Friedman/Der-Alte-dem-Kugeln-nichts-anhaben-konnten-1084125033-w/rezension/1094048512/

Vielen vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Es hat mir richtig, richtig gut gefallen und ich war so traurig, dass das Buch viel zu schnell zu Ende war.

Es tut mir Leid, dass ich erst jetzt meine Rezi poste. Wir hatten einen Trauerfall in der Familie, der mich total aus der Bahn geworfen hat...:( Ich hoffe, ihr verzeiht mir das.
Liebe Grüße

mareike91

vor 4 Jahren

Eure Lieblingsstellen und - Zitate aus dem Buch!
Beitrag einblenden

Mein Lieblingszitat ist der Satz aus der Grabrede:
"Schlussendlich wissen wir alle, dass wir dem Feind von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen werden, mutterseelen allein, in der Dunkelheit, wenn wir schwach sind und verzagt."
Ein wirklich trauriges Zitat, dennoch: es ist so viel wahres daran....

Genauso wie an:
"Die Gewalt ist ein Monster, das sich immer wieder selbst gebiert, und es nährt sich vom Blut der Schuldigen ebenso wie von dem der Unschuldigen"


aber es gibt noch sooo viele andere tolle Stellen in dem Buch, zB:

"Ziemlich eindrucksvoll, muss ich gestehen.. Rose veranlasste mich kürzlich, eine schwergewichtige Dame und Freundin der Familie, die nicht mehr selbst fuhr, zur Praxis ihres Arztes zu chauffieren. Als die Frau in meinen Buick kletterte, senkte sich die gesamte Beifahrerseite des Fahrzeugs in Richtung fahrbahn. Wahrscheinlich ist das auch ein Grund, warum General Motors pleitegegangen sind."
Einfach nur köstlich! :D

">>Dad war nie stolz<<
>> Das glaubst du doch nicht wirklich<<
>>Ich weiß nicht Grandpa, ich weiß nicht. Und wenn du so irre stolz auf mich bist, warum verhälst du dich immer so abweisend?<<
Eine ganze Weile sagte ich nichts, während er mich fragend ansah. Schließlich sagte ich ihm ruhig und beherrscht etwas Wahres.
>>Du erinnerst mich an ihn<<"
Eine tolle und berührende Stelle, wo man sieht das Buck eigentlich eine wirklich weichen Kern hat und das der Tod seines Sohnes ihn noch immer mehr mitnimmt, als er es nach Außen hin zeigt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.