Daniel Glattauer

 4.1 Sterne bei 10.184 Bewertungen
Autor von Gut gegen Nordwind, Alle sieben Wellen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Daniel Glattauer (© Daniel Glattauer c/o Franz Deuticke Verlag)

Lebenslauf von Daniel Glattauer

Vielseitig, bodenständig, von den Lesern gefeiert: Daniel Glattauer wurde am 19. Mai 1960 in Wien geboren. Nach seiner Matura studierte er Pädagogik und schrieb seine Diplomarbeit über »Das Böse in der Erziehung«. In seiner Freizeit war Glattauer sehr von Literatur angetan und verbrachte viel Zeit mit dem Schreiben von Liedtexten. Eine Zeitlang arbeitete er als Kellner und wurde schließlich Journalist in Österreich. Zu Beginn war er als Redakteur bei der »Presse« tätig und wurde dann für zwanzig Jahre Autor beim »Standard«. Glattauer verfasste diverse Gerichts-Reportagen, Feuilletons, Essays, Kolumnen und die dag-Glossen auf den Titelseiten. Schon immer hat Daniel Glattauer seine Zeit zum Schreiben genutzt. Mittlerweile schreibt Glattauer Vollzeit und wohnt zusammen mit seiner Familie und fünf indischen Laufenten in einem Landhaus im niederösterreichischen Waldviertel. 2006 erschien sein erfolgreicher Roman »Gut gegen Nordwind«, mit welchem er für den deutschen Buchpreis nominiert wurde. Mit seinem Roman »Alle sieben Wellen« gewann er beim LovelyBooks-Leserpreis 2009 die Bronzemedaille in der Kategorie Allgemeine Literatur und die Silbermedaille in der Kategorie Romantik. Sein Roman »Der Weihnachtshund« wurde 2004 für das Fernsehen verfilmt, 2018 erschien die Verfilmung seiner Komödie »Die Wunderübung«. Bis heute wurden Glattauers Texte in über 30 Sprachen übersetzt und sorgen für ein weltweites Ansehen des Autors.

Alle Bücher von Daniel Glattauer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Gut gegen Nordwind9783442489336

Gut gegen Nordwind

 (5.479)
Erschienen am 19.08.2019
Cover des Buches Alle sieben Wellen9783442472444

Alle sieben Wellen

 (2.139)
Erschienen am 08.03.2011
Cover des Buches Ewig Dein9783552061811

Ewig Dein

 (604)
Erschienen am 06.02.2012
Cover des Buches Gut gegen Nordwind / Alle sieben Wellen9783552064089

Gut gegen Nordwind / Alle sieben Wellen

 (235)
Erschienen am 19.08.2019
Cover des Buches Der Weihnachtshund9783552063921

Der Weihnachtshund

 (290)
Erschienen am 07.05.2018
Cover des Buches Darum9783552063846

Darum

 (232)
Erschienen am 07.05.2018
Cover des Buches Geschenkt9783442483006

Geschenkt

 (206)
Erschienen am 18.04.2016
Cover des Buches Die Wunderübung9783552062399

Die Wunderübung

 (153)
Erschienen am 24.02.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Daniel Glattauer

Neu

Rezension zu "Alle sieben Wellen" von Daniel Glattauer

Kriegen sie sich oder kriegen sie sich nicht?
Maza_e_Keqevor 4 Tagen

Ich habe das Buch direkt im Anschluss an „Gut gegen Nordwind“ gelesen. Laut Klappentext soll es nicht zwangsläufig notwendig sein den ersten Teil zu kennen um der Handlung zu folgen. Vermutlich ist dem so, denn der erste Band war so relativ unspektakulär, dass es kaum etwas zu verpassen gab. Und wesentliche Informationen werden immer wieder eingestreut.

Die kryptische und verwirrende Sprech- und Ausdrucksweise von Emmi und Leo bleibt auch in diesem Buch erhalten. Trotzdem finden sich dazwischen immer wieder sehr schöne, fast poetisch anmutende Formulierungen. Die Gesamtzahl der handelnden Personen bleibt ebenfalls sehr überschaubar.

Doch diesmal nimmt die Handlung Fahrt auf. Es tut sich einiges im Leben von Emmi und Leo und die Fortsetzung erinnert titelgebend an Wellen: auf und ab, hin und her, mal ruhig dahin plätschernd, dann wieder aufgewühlt und rasant. So interessant und aufregend kommt endlich Schwung in die Geschichte und damit kann ich das Buch uneingeschränkt empfehlen.

Kommentare: 3
6
Teilen

Rezension zu "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer

Interessante Idee, Umsetzung mit Verbesserungspotential
Maza_e_Keqevor 4 Tagen

Ich verstehe die Begeisterung, die dieser Roman bei seinem Erscheinen ausgelöst hat. Der Erzählstil ist ganz anders und ungewöhnlich, da die Geschichte ausschließlich aus den hin- und her geschickten Emails zwischen Emmi und Leo besteht. Auch die Gesamtzahl der handelnden Personen ist sehr überschaubar.

Leider findet sich das Original-Cover nicht in der Auswahl. Das Filmplakat auf den Roman zu drucken ist meiner Meinung nach eher einfallslos. Außerdem hindert es die Fantasie sich die Personen vorzustellen.

Mich persönlich stören fehlende Datumsangaben. Nur bei der ersten Mail ist es angegeben. Danach beschränken sich die Informationen auf X Monate/Tage/Stunden/Minuten/Sekunden später, so dass ich häufiger mal den Überblick verloren habe. Glücklicherweise sind diese Informationen für die Handlung gänzlich unerheblich. Der Abstand zwischen den einzelnen E-Mails ist dabei viel interessanter. An Stellen, an denen es bedeutsam sein könnte, gibt es ein paar Hinweise in den Texten zu Feiertagen, Jahreszeiten etc.

An Brief/E-Mail-Romanen störte mich bisher immer, dass noch etwas „außerhalb“ des geschriebenen Wortes passiert, von dem der Leser nichts erfährt und es sich dann zusammenreimen muss. Das ist hier anders: Was auch immer im „Offline-Leben“ mehr oder weniger Interessantes passiert, wird thematisiert.

Die tatsächlichen Ereignisse der Geschichte sind meiner Meinung nach größtenteils unspektakulär. Zwischen den Zeilen entwickeln sich Gefühle. Doch die Ausdrucksweise, mit der Emmi und Leo ihre E-Mails formulieren ist ziemlich umständlich. Sie erzählen sich viel von sich und ihrem Leben, bleiben dabei bis zum Schluss beim Siezen. Ich bin mit der Sprache nicht warm geworden.

Ich bin mit dem Buch nicht richtig warm geworden, weil die Sprache so umständlich ist, teils kryptisch und verwirrend. Aber es liest sich sehr schnell, zumal einige Mails recht kurz sind und so die Seiten regelrecht „dahin fliegen“.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer

Ein sprachliches Wunder!
woertermaedchenvor 6 Tagen

Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja? 


Das Cover

Hierbei handelt es sich um das Filmcover in der neuen Auflage - Ich muss sagen, dass es mir wesentlich besser gefällt, als das Cover des "originalen" Buches. Den Film habe ich noch nicht geschaut, möchte ich aber ganz bald tun. Den Titel des Buches liebe ich sehr!


Die Figuren

Das Buch ist durchweg in Form von eMails geschrieben. Es chatten Emmi und Leo, durch einen ganz banalen Zufall landet eine von ihren Mails in seinem Postfach. Was beide nicht ahnen ist, welch intensiver Kontakt dadurch entsteht.

Emmi ist verheiratet und Mutter. Sie ist eigentlich glücklich in ihrem Leben, aber eben nur eigentlich. Sie ist, genau wie Leo, sehr sprachgewandt. Beim Lesen des Buches merkt man, wie sehr sie Worte liebt und wie gut sie mit ihnen umzugehen weiß.

Leo ist ein Einzelgänger und Single. Auch er beherrscht die deutsche Sprache und drückt sich sehr gewandt aus. Gerade Leos Anekdoten brachten mich häufig zum Lachen!


Die Geschichte

Leo und Emmi mailen. Mehr kann ich fast nicht sagen zum Buch, ohne zu spoilern. Dennoch verrate ich dir noch einige Kleinigkeiten:

Emmi und Leo chatten, allerdings ohne zu wissen, wie der andere aussieht. Sie trauen sich auch nicht so recht, einander zu treffen - Zu groß ist die Angst, dass ein Treffen im realen Leben ihre Beziehung zueinander zerstören würde.

Die beiden kennen sich nicht persönlich und wissen dennoch so unendlich viel voneinander. Es scheint, als kennen sie sich besser als die Menschen sie kennen, die deren Familie und Freunde sind. Sie führen sehr innige Gespräche und schreiben sich über ihre Gefühle und Emotionen, schreiben über einfach alles miteinander. Dabei bleiben sie nur selten auf einer freundschaftlichen Ebene, schreiben sehr intim - Doch Emmi ist vergeben und beide wissen, dass sie sich auf erotischer Ebene nie näherkommen werden. Oder etwa doch?


Der Schreibstil

Ich mag die Dialoge so unendlich gern. Für alle sprach-interessierten Menschen ist dieser Roman PERFEKT. All die wundervollen Zitate, so viele schöne Stellen, die ich mir markiert habe und einfach immer wieder lesen könnte... WOW.


Das schönste Zitat

"Nähe ist nicht die Unterbrechung von Distanz, sondern ihre Überwindung. Spannung ist nicht der Mangel an Vollkommenem, sondern das stete Zusteuern darauf und das wiederholte Festhalten daran." S.136

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Gut gegen NordwindundefinedS

Gewinnt Hörbücher und Kinotickets zum Kinostart von GUT GEGEN NORDWIND am 12. September!

Mit GUT GEGEN NORDWIND kommt ab dem 12. September die Verfilmung von Daniel Glattauers Bestseller auf die große Leinwand. Die Hauptrollen in der modernen Liebesgeschichte spielen Nora Tschirner als Emma und Alexander Fehling als Leo.

Gewinnt Hörbücher und Kinotickets zum Kinostart von GUT GEGEN NORDWIND am 12. September!


Mit GUT GEGEN NORDWIND kommt ab dem 12. September die Verfilmung von Daniel Glattauers Bestseller auf die große Leinwand. Die Hauptrollen in der modernen Liebesgeschichte spielen Nora Tschirner als Emma und Alexander Fehling als Leo. 


Ein verdrehter Buchstabe lässt eine E-Mail von Emma Rothner (NORA TSCHIRNER) versehentlich bei Leo Leike (ALEXANDER FEHLING) landen. Der Linguist antwortet prompt. Sie beginnen einen schnellen, lustigen und immer intimer werdenden E-Mail Dialog, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Einige Wochen und viele gesendete und empfangene Nachrichten später wird daraus eine virtuelle Freundschaft. Leo und Emma beschließen zunächst, ihre Verbindung rein digital zu belassen als eine kleine Flucht vor dem Alltag – denn Leo kommt einfach nicht von seiner Ex-Freundin Marlene (CLAUDIA EISINGER) los und Emma ist mit Bernhard (ULRICH THOMSEN) verheiratet und hat zwei Stiefkinder. Dennoch: Die beiden vertrauen sich ihr Innerstes an und kommen sich auf dem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität immer näher. Und da stellt sich die Frage, ob sie sich nicht doch mal Angesicht zu Angesicht treffen sollten, denn die Schmetterlinge, die Leo und Emma mittlerweile jedes Mal im Bauch haben, wenn ihr E-Mail Postfach mit einem „Pling“ eine neue Nachricht ankündigt, sind ganz und gar nicht nur digital. Aber kann man sich tatsächlich nur durch Worte richtig verlieben? Und werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung in der Realität standhalten? Und was, wenn ja?!


Zum Kinostart verlosen wir 3 Exemplare des Hörbuchs sowie 3x2 Kinotickets! Schreibt einfach in die Kommentare, warum ihr dabei sein wollt und verratet uns, was die romantischste digitale Nachricht war, die ihr je bekommen habt (egal ob per Mail, SMS, WhatsApp o.Ä.).


Wir freuen uns auf eure romantischen Antworten und wünschen euch viel Glück!

129 BeiträgeVerlosung beendet
L
Cover des Buches Vier Stern Stundenundefined

Unterhaltend und berührend... einfach Glattauer!

Freunde der Romantik und des feinen Humors aufgepasst! Daniel Glattauer ist wieder da!
Nach dem großen Erfolg seiner ersten Komödie, "Die Wunderübung", deren Inszenierung mittlerweile im Theater für Furore sorgt, kommt er mit einem neuen Boulevardstück zurück. Turbulent, witzig und charmant, "Vier Stern Stunden" bietet dem Leser allerlei Überraschungen, schräge Charaktere und wie immer die nötige Prise Romantik, die bei Glattauer niemals fehlen darf.

Rechtzeitig zur Veröffentlichung verlosen wir zusammen mit Deuticke 25 Exemplare von "Vier Stern Stunden". Seid ihr dabei?

Zum Inhalt
Ein Vier-Sterne-Hotel, das schon bessere Tage gesehen hat, und ein berühmter Schriftsteller, dessen Stern allerdings auch schon einmal heller leuchtete, sind die Zutaten für Daniel Glattauers neue Komödie: beste Unterhaltung garantiert! Wie in seinem Erfolgsstück "Die Wunderübung", das mittlerweile auch das Kinopublikum begeistert, gelingt es Daniel Glattauer in "Vier Stern Stunden", mit wenigen Strichen ein Szenario zu entwerfen, das unterhält, verblüfft und berührt.

Zum Autor
Daniel Glattauer, geboren 1960 in Wien, Autor und ehemals Journalist. Bücher (u.a.): "Die Ameisenzählung" (2001), "Darum" (2003), "Die Vögel brüllen" (2004), "Der Weihnachtshund" (Neuausgabe 2004), "Theo. Antworten aus dem Kinderzimmer" (2010). Mit seinen beiden Romanen, "Gut gegen Nordwind" (2006) und "Alle sieben Wellen" (2009), gelangen ihm zwei Bestseller, die in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch als Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch zum Erfolg wurden. Im Deuticke Verlag sind auch die Romane "Ewig Dein" (2012) und "Geschenkt" (2014) sowie die Komödie "Die Wunderübung" (2014) erschienen. Im Herbst 2018 folgt sein neues Theaterstück "Vier Stern Stunden".

Möchtet ihr wissen, was hinter den Hoteltüren passiert? Dann bewerbt euch für eins der 25 Exemplare von "Vier Stern Stunden", indem ihr auf folgende Frage über den "Jetzt Bewerben"-Button* bis zum 19.09. antwortet:

Was kann alles in einem Vier-Sterne-Hotel, das schon bessere Tage gesehen hat, passieren?
Warum ist so ein Hotel die richtige Bühne für eine turbulente und romantische Komödie?

249 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Karpfenstreitundefined

Diese Buchverlosung ist Teil des Weihnachtsmützen-Adventskalenders 2014.
Den Hauptthread zum Kalender findet ihr hier

16. Türchen der Weihnachtsmützen
Zu gewinnen gibt es heute ein weihnachtliches Hörbuch das die festliche Stimmung etwas auflockert :)
 
Was müsst ihr tun, um das Hörbuch zu gewinnen?
Erzählt mir Eure witzigste oder schönste Weihnachtspanne.

Alle die bis Mitternacht des 16. Dezember 2014  nachfolgend einen Beitrag geschrieben haben und mir oben stehende Frage beantwortet haben, hüpfen in den Lostopf. Diese Buchverlosung ist für Teilnehmer aus Deutschland zugelassen.
19 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Elchdamevor 6 Jahren
Vielen Dank, Hörbuch ist angekommen! :-)

Zusätzliche Informationen

Daniel Glattauer wurde am 19. Mai 1960 in Wien (Österreich) geboren.

Daniel Glattauer im Netz:

Community-Statistik

in 8.006 Bibliotheken

auf 642 Wunschlisten

von 82 Lesern aktuell gelesen

von 160 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks