Ewig Dein

von Daniel Glattauer 
3,6 Sterne bei591 Bewertungen
Ewig Dein
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (336):
Julitraums avatar

Eigenwilliger Schreibstil, aber doch interessante Geschichte, wenn auch mehr Spannung gut getan hätte

Kritisch (70):
pohaares avatar

Hat mich nicht überzeugt.

Alle 591 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ewig Dein"

Im Supermarkt lernt Judith, Mitte dreißig und Single, Hannes kennen. Kurz darauf taucht er in dem edlen kleinen Lampengeschäft auf, das Judith, unterstützt von ihrem Lehrmädchen Bianca, führt. Hannes, Architekt, ledig und in den besten Jahren, ist nicht nur der Traum aller Schwiegermütter - auch Judiths Freunde sind restlos begeistert. Am Anfang empfindet Judith die Liebe, die er ihr entgegenbringt, als Genuss. Doch schon bald fühlt sie sich durch seine intensive Zuwendung erdrückt und eingesperrt. All ihre Versuche, ihn wieder aus ihrem Leben zu kriegen, scheitern - er verfolgt sie sogar bis in ihre Träume.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783552061811
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:Zsolnay, Paul
Erscheinungsdatum:06.02.2012
Das aktuelle Hörbuch ist am 11.07.2014 bei Hörbuch Hamburg erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne124
  • 4 Sterne212
  • 3 Sterne185
  • 2 Sterne58
  • 1 Stern12
  • Sortieren:
    Julitraums avatar
    Julitraumvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eigenwilliger Schreibstil, aber doch interessante Geschichte, wenn auch mehr Spannung gut getan hätte
    Eigenwilliger Schreibstil, aber doch interessante Geschichte

    Judith, Mitte Dreißig, selbständig mit einem kleinen Lampenladen, lernt im Supermarkt durch Zufall Hannes, Anfang 40 kennen. Hannes tritt ihr versehentlich auf den Fuß und hat sich von da an unsterblich in Judith verliebt. Als er Judith durch Zufall wieder begegnet, sieht er dies als Chance und versucht, ihr immer wieder näher zu kommen. Judith, dessen letzte Beziehung ein paar Monate zurückliegt, ist eigentlich recht zufriedener Single, doch sie gibt Hannes Werben schließlich nach. Er ist so ganz anders als ihre bisherigen Bekanntschaften, er wirbt um Judith, macht ihr stets Komplimente, überschütet sie mit Liebe - ja, vergöttert sie beinahe. Judith ist geschmeichelt und fühlt sich fast wie auf einen Thron gehoben. Auch bei ihrer so kritischen Mutter kommt Hannes mehr als gut an. In Judiths Freundeskreis ist Hannes auch sofort aufgenommen. Dennoch fühlt sich Judith zusehends von Hannes in die Enge getrieben, bedrängt, nicht mehr ganz sie selbst. Seine stete Nähe wird ihr einfach zu viel und so versucht sie auf Abstand zu gehen, doch Hannes sieht das so ganz anders und gibt nicht auf. Es spitzt sich dramatisch zu....

    Die Idee zu dieser Geschichte und ihre spätere Auflösung, ist wirklich sehr gelungen, doch der Weg zum Ende der Geschichte ist zeitweise doch recht zäh und etwas spannungsarm, obwohl es vielleicht an dem recht eigenwilligen Schreibstil liegt, der die Spannung so lähmt. Die Geschichte ist interessant und auch etwas wendungsreich, doch die Figuren bleiben allesamt etwas blass und sind nicht so lebendig. Man fühlt sich als Leser nur schwer in Judith hinein, sie bleibt etwas unpersönlich, so daß man ihre Nöte und die unterschwellige Bedrohung nicht so direkt miterleben kann. Dennoch ist die Geschichte geschickt verfasst und das Ende überzeugt, daher runde ich gerne auf 4 Sterne auf.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor einem Jahr
    ..spannend...

    „Ewig Dein“ – einen passenderen Titel hätte sich Daniel Glattauer nicht aussuchen können. Ich fand den Roman sehr gut geschrieben, spannend und realitätsnah. Ein tolles Buch über die Schattenseiten einer Liebe mit vielen emotionalen Dialogen. Das Ende hat mich sehr überrascht!!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    KruemelGizmos avatar
    KruemelGizmovor einem Jahr
    Rezension zu Ewig dein

    Inhalt: Im Supermarkt lernt Judith, Mitte dreißig und Single, Hannes kennen: Architekt, ledig und in den besten Jahren. Hannes ist nicht nur der Traum aller Schwiegermütter – auch Judiths Freundeskreis ist restlos begeistert. Anfangs genießt Judith es, von diesem zielstrebigen Mann, der nur noch sie im Kopf zu haben scheint, auf einen Thron gehoben zu werden. Aber nach und nach werden seine ständigen Liebesbeweise belastend, seine intensive Zuwendung erdrückend. Nur, wie wird man ihn wieder los, den perfekten Schwiegersohn und Verehrer, wenn er so gar nicht weichen will...

    Ewig dein stammt aus der Feder von Daniel Glattauer.

    Das Buch ließ sich, nachdem ich mich an den Stil, vor allem was die wörtliche Rede anging, gewöhnt hatte, sehr gut und flüssig lesen. Und so tauchte ich in die Kennenlernphase von Judith und Hannes ein, die mir anfangs wirklich gut gefallen hat, leider blieb meine Begeisterung nicht dauerhaft bestehen. Für mich zog sich irgendwann die Geschichte nur noch und ich wartete auf spannende Momente und auf das Stalking.

    Auch konnte ich immer weniger mit Judith anfangen, die mir erst als toughe und erfolgreiche Geschäftsfrau verkauft wurde um dann reichlich naiv auf Hannes zu reagieren, irgendwann fühlte ich mich sogar ein wenig genervt.

    Die Geschichte plätscherte so eine ganze Weile vor sich hin um dann in einem rasanten Finale zu enden, das für meinen Geschmack dann doch viel zu kurz abgehandelt wurde. Hier hätte ich gern die näheren Umstände zur Entdeckung und Auflösung beleuchtet gehabt.

    Mein Fazit:

    Ein Buch das man gut zwischendurch lesen kann, das mich aber nicht wirklich mitreißen konnte.

    Kommentare: 8
    191
    Teilen
    ZwergPinguins avatar
    ZwergPinguinvor einem Jahr
    Keine Liebesgeschichte

    Ich hatte das Buch aus der Bücherei geliehen, wo es mit dem Etikett "Liebe" zwischen anderen romantischen Büchern stand - völlig fehl am Platz, denn eigentlich ist es keine richtige Liebesgeschichte, sondern eher eine Art Psychogramm und mit Liebe hat es schon bald wenig zu tun.
    Durch die Wortwahl bemerkt der Leser recht schnell, dass mit Hannes etwas nicht stimmt und man ahnt auch, wie die Geschichte im Großen und Ganzen weitergehen wird; sie ist also ingewissem Maße vorhersehbar. Trotzdem bleibt es spannend, wie genau Hannes sich verhält und wie er Einfluss auf Judiths Leben nimmt.
    Die Heldin selbst ist so schön unspektakulär normal, dass man sich gut in sie hinein versetzten kann. Besonders gut gefallen hat mir auch die Nebenfigur des Lehrmädchens Bianca, die so erfrischend direkt und sympathisch ist, obwohl oder gerade weil sie so ein einfach Mensch ist.
    Die Beschreibung der Psyche und die langsame, detailreiche dabei aber niemals ermüdende Entwicklung der Dinge ist dem Autor wieder einmal sehr gut gelungen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Shari_Waris avatar
    Shari_Warivor 2 Jahren
    Das Blatt wendet sich....

    Judith hat sich schon lange an ihr Single da sein gewöhnt, doch als sie im Supermarkt den charismatischen Hannes trifft wendet sich das Blatt sehr schnell.

    Als Judith beim Ostereinkauf im Supermarkt war, trat ein junger Mann ihr auf die Fersen. Doch das dieser Fersentritt noch so weit kommen wird konnte keiner ahnen. Judith war so in ihren einkauf vertieft, dass sie sich garnicht auf den mitte dreißiger Mann konzentrieren konnte der sie anrempelte. Doch der Mann konnte sich noch ganz genau an Judith errinner.
    Ein paar Tage später als Judith in ihrem eigenen Lampenladen mit der Buchführung beschäftigt war, rief ihre sechzehnjährige Aushilfe Bianca nach ihr, ein Mann würde nach ihr Fragen.
    Als Judith nach vorne in den Verkaufsraum traf, erkannte sie ihre Supermarkt Bekannschaft wieder.
    Hannes der Architekt hatte sie gefunden und zutiefst beeindruckt von ihr.

    Als sie sich dann nach ein paar Tagen in einem Restaurant trafen war es auch im Judith geschehen. Schon am ersten Abend machte Hannes ihr ein geschenk welches sie stutzig machen sollte doch Judith nahm durch ihre Rosarotebrille auch den Ring an den sie an ihrem ersten Treffen geschenkt bekommen hat an.
    Es dauerte auch nicht lange bis sie zum ersten mal miteinaner schliefen und für Hannes wurde die ganze Sache immer ernster und ernster.

    Doch bald entpuppte sich Hannes als einen sehr besitzergreifenden Menschen und Judith versuchte den Schlussstrich zu ziehen. Nur Hannes war mit dieser Entscheidung ganz und garnicht einverstanden.

    Und was hat das durchgehende Zimmer 6 in seinem Wohnblock zu bedeuten?

    Daniel Glattauer hat es wieder einmal geschafft mich in seine Geschichte zu ziehen. Nach "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen" ist auch dieser Roman von ihm ein Meisterwerk der Gefühle.
    Mit diesem Buch treibt er einen an darüber nachzudenken wie schnell sich Dinge ändern können und das, auch wenn ein Mensch erst noch so sympathisch war es sich auch ganz schnell ins Böse wenden kann. 
    Lasst euch auf dieses Buch ein und hofft für Judith das diese Geschichte für sie gut ausgehen wird.
    Denn niemand weiß wer in seiner Nachbarwohnung lebt.



    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Heanes avatar
    Heanevor 2 Jahren
    Leider nicht ganz überzeugend

    Judith ist glückliche Single-Frau. Ihr Leben ist angefüllt mit ihrem Beruf als Inhaberin eines Lampengeschäfts. Sie ist beliebt in ihrem Freundeskreis und wird von ihrer Familie geschätzt. In einem Lebensmittelgeschäft läuft sie Hannes Bergtaler über den Weg, einem charmanten Architekten der sich anstellt ihr Herz zu erobern. Doch was wie eine zarte Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich bald zu einem undurchdringbaren Psychodschungel.

    Dem Buch fehlt leider eine gewisse Tiefe, die Charakterbildung wurde anscheinend zugunsten des Plotts gekürzt. So bleiben vor allem die Motive von Hannes deutlich im Hintergrund, was der Spannung abträglich ist. Judiths' Charakterzüge werden so gut wie gar nicht deutlich und es scheint eher, dass die Figur sich nur dem Plott dienlich verhält, zuerst naiv, dann verängstigt und schließlich entschlossen und voller Energie - wobei das in Anbetracht verschiedener Umstände im Verlauf des Buchs mehr als unwahrscheinlich erscheint.

    Daniel Glattauer hat uns zarte Romane wie "Gut gegen Nordwind" geschenkt und auf den ersten Blick scheint auch "Ewig dein" genauso ein Roman zu sein. Am Ende des Buchs wird aber kein Stein mehr auf dem anderen sein und die LeserInnen bleiben verstört zurück.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    schnaeppchenjaegerins avatar
    schnaeppchenjaegerinvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Stalking oder alles nur Einbildung? Psychothriller mit einem enttäuschenden Ende.
    Stalking oder alles nur Einbildung? Psychothriller mit einem enttäuschenden Ende.

    Judith ist Mitte 30 und hatte bisher noch nicht so viel Glück in der Liebe. Im Supermarkt lernt sie den auf den ersten Blick sehr charmanten Hannes kennen, der sehr von ihr angetan scheint. Judith fühlt sich von dem Interesse des smarten Architekten geschmeichelt und genießt die schon fast unterwürfige Liebe, die er ihr entgegenbringt.

    Nach Kurzem fühlt sich Judith jedoch von ihm und seinen Gefühlen eingeengt und versucht ihn auf Abstand zu halten. Hannes ergreift jedoch nur noch mehr Besitz und macht sich in ihrem Leben breit, indem er sich ungefragt mit ihren Freunden trifft und auf ihre Familie Einfluss nimmt. Als Judith sich letztlich von ihm trennt, kann nicht nur Hannes ihre Entscheidung nicht nachvollziehen. Auch ihre Angehörigen sind von Hannes sympathischen Auftreten so angetan, dass sie von Judiths Verhalten sichtlich irritiert sind, hat sie doch in deren Augen endlich ihren Traummann getroffen.

    Trotz der Trennung bleibt Hannes weiterhin in Judiths Leben präsent. Auch wenn er sich nicht mehr bei ihr meldet, fühlt sie sich beobachtet und bedrängt und ist auch aufgrund der Reaktionen ihrer Freunde unsicher. Zur Beruhigung und um schlafen zu können, nimmt sie Medikamente, so dass sie bald in ihrer Wahrnehmung getrübt ist. Als sie glaubt, verrückt zu werden und beginnt, an ihrem eigenen Verstand zu zweifeln, ist überraschenderweise ihre naive Angestellte die einzige, die ihr zur Seite steht.

    "Ewig Dein" ist kein typischer Stalking-Roman, sondern ein spannend aufgebauter Psychothriller, bei dem der Leser bald nicht mehr weiß, wer Opfer oder Täter ist bzw. wer einer psychiatrischen Behandlung bedarf. Die Auflösung um das Verhältnis der beiden zueinander und das Ende des Romans kommen dann leider sehr abrupt und mit einer ominösen Detektivgeschichte, dass man als Leser den Eindruck gewinnen könnte, Daniel Glattauer habe die Lust an dem Roman verloren.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    ManuHerolds avatar
    ManuHeroldvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Erst kitschiger Liebesroman (ich als Krimifan) ... und dann kurzzeitiger Spannungsaufbau und ein bißchen Psychothriller.
    Kitsch

    Ich bin offen für alles. Aber ich habe wieder festgestellt. Ich liebe Krimis und das Buch ist kein Buch, was ich mir kaufen werde. War eine Empfehlung und ich habe es gelesen. Zu seicht für mich und auch der Stil war nicht meins. Aber ist halt Geschmacksache. Und Geschmäcker sind halt verschieden. Am Anfang fand ich es sehr kitschig, schnulzig und dann eigentlich schon absehbar Spannungsaufbau ... und das Ende nicht sehr überraschend.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    dots avatar
    dotvor 2 Jahren
    "Ewig Dein" von Daniel Glattauer

    "Ewig Dein" von Daniel Glattauer ist ein Roman über Judith, 37, Single und Inhaberin eines Lampengeschäfts in Wien. Judith lernt Hannes im Supermarkt kennen. Hannes ist in den besten Jahren, Architekt und der Traum aller Schwiegermütter und zudem sofort sehr interessiert an Judith. Er ist aufmerksam, hilfsbereit und scheint immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Obwohl Judith eine sehr eigenständige Frau ist, genießt sie es sehr von Hannes auf Händen getragen zu werden. Doch mit der Zeit werden seine ständigen Liebesbeweise zunehmend belastend. Ihre Versuche Hannes loszuwerden scheitern. Judith's Freunde und Familie sind derartig begeistert von Hannes, dass sie nicht auf ihre Besorgnis reagieren. Was stimmt nicht mit Hannes oder leidet Judith unter Verfolgungswahn? [...]


    "Ewig Dein" ist eine scheinbare Liebesgeschichte, die sich zu einem kleinen Psychothriller entwickelt, die zwar ungewöhnlich aber wenig spannend wirkte.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Ernie1981s avatar
    Ernie1981vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Mir war es zu vorhersehbar und somit langweilig 😕
    Seltsamer Schreibstiel

    Inhalt:

    Im Supermarkt lernt Judith, Mitte dreißig und Single, Hannes kennen. Kurz darauf taucht er in dem edlen kleinen Lampengeschäft auf, das Judith, unterstützt von ihrem Lehrmädchen Bianca, führt. Hannes, Architekt, ledig und in den besten Jahren, ist nicht nur der Traum aller Schwiegermütter - auch Judiths Freunde sind restlos begeistert. Am Anfang empfindet Judith die Liebe, die er ihr entgegenbringt, als Genuss. Doch schon bald fühlt sie sich durch seine intensive Zuwendung erdrückt und eingesperrt. All ihre Versuche, ihn wieder aus ihrem Leben zu kriegen, scheitern - er verfolgt sie sogar bis in ihre Träume.

    Persönliche Meinung:

    Seltsamer Schreibstiel... Teilweise wie in einem Theaterstück ....

    Ich: Xxx
    Er: Xxx
    Ich: Xxx

    Boah, war das nervig... Das Thema war super interessant, leider schlecht umgesetzt ... Insgesamt zu langweilig ....

    Kommentare: 4
    93
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar
    Lange haben wir gewartet und endlich ist es soweit - mit "Die Wunderübung" erscheint im Februar ein neues Buch von Daniel Glattauer. Das haben der Deuticke Verlag und wir uns zum Anlass genommen, euch mit einem Daniel-Glattauer-Special zu  überraschen. Immer wieder begeistert uns der Autor mit seinem grandiosen Ideen und Geschichten - natürlich auch in "Die Wunderübung"!

    Mehr zum Buch:
    Die Beziehung von Joana und Valentin ist am Tiefpunkt angelangt, und die Versuche, die der Paartherapeut anstellt, um die beiden Streithähne in den Griff zu kriegen, sind ganz und gar nicht erfolgreich. Joana weiß immer schon vorher, was ihr Ehemann sagen will, und sorgt mit ihrem Redeschwall dafür, dass er oft gar nicht zu Wort kommt. Valentin straft sie dafür mit Gefühlskälte. Er nimmt jeden Missstand als gegeben hin und sieht keinen Grund für Veränderung. Doch nicht nur das Paar hat Probleme – auch der Therapeut scheint in Schwierigkeiten zu stecken. In "Die Wunderübung" erweist sich Daniel Glattauer als ein Meister darin, die feinen Zwischentöne im Dschungel unserer Gefühle darzustellen.
    Leseprobe | Webseite des Autors | Daniel Glattauer auf Facebook

    Gekonnt versetzt uns Daniel Glattauer hier in die Gefühlswelt des Paares, aber auch des Therapeuten und lässt uns tief in ihre Geschichte eintauchen! Auch in Glattauers anderen Büchern spielen Gefühle - ganz unterschiedlicher Arten - stets eine wichtige Rolle! Deshalb möchten wir jetzt von euch wissen, mit wem ihr eigentlich über eure Gefühle sprecht, wenn diese einfach raus müssen oder behaltet ihr sie doch eher für euch und wie geht es euch damit?

    Unter allen, die uns diese Frage bis zum 26. Februar 2014 beantworten, verlosen wir 10 Exemplare von "Die Wunderübung". Ein weiterer Gewinner darf sich außerdem über ein tolles Daniel-Glattauer-Lesepaket mit den folgenden Büchern freuen:

    "Die Wunderübung"
    "Ewig dein"
    "Theo"
    "Gut gegen Nordwind"
    "Alle sieben Wellen"
    "Schauma Mal"
    "Darum"
    "Der Weihnachtshund"


    Wir sind schon sehr gespannt auf eure Antworten! Bitte gebt auch mit an, ob ihr für das große Buchpaket mit in den Lostopf möchtet oder nur für "Die Wunderübung".
    kathrineverdeens avatar
    Letzter Beitrag von  kathrineverdeenvor 5 Jahren
    Mein Buch ist angekommen! Vielen Dank :-)
    Zur Buchverlosung
    MelEs avatar
    Da ich mein Vorablesen Exemplar schon gelesen habe und es sicherlich in nächster Zeit nicht wieder in die Hand nehmen werde, kam mir die Idee das Buch auf Wanderschaft zu schicken. Wer also Interesse hat bitte melden!

    Klappentext:
    Im Supermarkt lernt Judith, Mitte dreißig und Single, Hannes kennen. Kurz darauf taucht er in dem edlen kleinen Lampengeschäft auf, das Judith, unterstützt von ihrem Lehrmädchen Bianca, führt. Hannes, Architekt, ledig und in den besten Jahren, ist nicht nur der Traum aller Schwiegermütter - auch Judiths Freunde sind restlos begeistert. Am Anfang empfindet Judith die Liebe, die er ihr entgegenbringt, als Genuss. Doch schon bald fühlt sie sich durch seine intensive Zuwendung erdrückt und eingesperrt. All ihre Versuche, ihn wieder aus ihrem Leben zu kriegen, scheitern - er verfolgt sie sogar bis in ihre Träume ...
    GLG,
    Mel


    Mel versendet am 12.1. an:
    1.piubella (fertig)
    2.katrineverdeen (fertig)
    3.Deli (fertig!)
    4.Ani (fertig!)
    5.Lillifee09 (fertig!)
    6.Cellissima (fertig!)
    7.steffchen3010 (fertig!)
    8.Ajana0 (fertig!)
    9. Pennelo  (fertig!) 
    10. Frühlingsgewitter (fertig!)  
    11. Arista ???
    12.Lesefee86   (fertig!)   
    13.VivichanS   (fertig!)    
    14.SharonBaker (fertig!)        
    15.Dupsi (fertig!)   
    16. Themistokeles (fertig!)  
    17. Yara_liest (fertig!)  
    18. fallacy (fertig!)  
    19. nettiii (fertig!)  
    20. gamaschi (fertig!)  
    21. ankedieleserin
    22. Queenelyza ( <---- Buch ist hier!) 
    und dann zurück an mich!




    Ich schicke das Buch an piubella raus (sie schickt es dann weiter an katrineverdeen ....... u.s.w.) und fände es gut, wenn ihr euch kurz meldet, wenn ihr das Buch erhalten habt oder weiterschickt, damit ich einen Überblick habe, wo das Buch zur Zeit ist. Ich denke 2 Wochen Lesezeit für jede/n reicht aus, denn es ist wirklich zügig gelesen. Falls es verloren gehen sollte, teilen sich Abender und Empfänger die Kosten, obwohl ich es blöd finden würde, da ich es ja auch nicht bezahlt habe, aber da werden wir uns dann schon einig. Wir gehen mal lieber davon aus, daß alles reibungslos klappt und wünsche euch eine tolle Lesezeit!
    MelEs avatar
    Letzter Beitrag von  MelEvor 6 Jahren
    Sorry verpennt! PN kommt sofort!
    Zum Thema
    Eulenmails avatar
    Hallo zusammen!
    Ich lasse auf meinem Blog nun ein Buch wandern. Vielleicht hat ja auch hier jemand Lust, mitzumachen. Meldet euch dann einfach unter dem Post von meinem Blog!
    Es gebt um Daniel Glattauers aktuellen Roman "Ewig Dein".

    Hier schon mal die Regeln:
    Jeder hat zwei Wochen Zeit, das Buch zu lesen.
    Ich gehe davon aus, dass ihr das Buch behandelt, als wäre es euer eigenes.
    Die Versandkosten zahlt jeweils der Absender.
    Bei Verlust des Buches teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für die Neuanschaffung.

    Ich würde mich freuen, wenn jemand mitlesen mag! (Ihr müsst nicht Leser meines Blogs werden dafür!)
    Hier der Link: http://eulenmail.blogspot.de/2012/10/wanderbuch-ewig-dein.html

    Eulenmails avatar
    Letzter Beitrag von  Eulenmailvor 6 Jahren
    Super! Vielen Dank und es war mir eine Freude!
    Zum Thema

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    "Ein abgründig spannender Roman." Britta Heidemann, WAZ, 26.01.12
    "Eine Liebesgeschichte, die zum Thriller wird, flott, witzig und spannend geschrieben, kurzweilig." Irene Zöch, Die Presse, 29.01.12
    "Daniel Glattauer ist ein Meister darin, Menschen aus der Seele zu schreiben. Er weiß, was jeder bei sich denkt, und flicht obendrein glänzende Dialoge. (.) Jede Wette, dass dieses Buch verfilmt wird. Viel mehr als „Ewig Dein“ kann Unterhaltungsliteratur auf höchstem Niveau nicht einlösen." Peter Grubmüller, Oberösterreichische Nachrichten, 01.02.12
    "Eine sehr spannende, gut geschriebene Geschichte, komisch und schräg am Anfang, die langsam sehr bedrohlich wird und schließlich ins Rabenschwarze kippt." Christine Westermann, WDR2 Bücher, 05.02.12
    "Spannend und schnell erzählt, niemals platt. Es ist, als hätte Glattauer nie etwas
    anderes geschrieben als Thriller." Sabrina Hoffmann, Focus, 06.02.12
    "Glaubt man zu wissen, welchen Verlauf diese wahnwitzige Liebesgeschichte nimmt, so wird man nach allen Regeln der Kunst überrascht. (.) Eines ist sicher: Das Wort "Liebling" verursacht nach Lektüre dieses Romans einen anhaltenden Schauer." Carsten Hueck, Deutschlandradio, 07.02.12
    "Ein kurioses, weil sein Genre abrupt wechselndes Buch: Was beginnt wie ein konventioneller Liebesroman, wird zu einem unter die Haut gehenden Psychothriller." Denis Scheck, Druckfrisch, 26.02.12
    "Das hat was von Stephen King, gemischt mit ein bisschen Hitchcock, ist in einem heiteren Parlando erzählt und liest sich, als trinke man einen Spritz, in den leider ein wenig Arsen hineingemischt ist." Cathrin Kahlweit, Süddeutsche Zeitung, 06.03.12
    "Was der Wiener Daniel Glattauer wirklich draufhat, ist Nonchalance. Vermutlich verkaufen sich seine Liebesgeschichten deshalb so gut.Eigentlich handeln sie nämlich von dramatischen Verhältnissen und seelischen Verwicklungen, die man im Ernstfall als relativ beschwerlich erleben würde. Bei Glattauer indes versetzen sie einen in heiterste emotionale Aufgeräumtheit." Marie Schmidt, Die Zeit, 12.04.12
    "Erneut zeigt Glattauer, dass er die Klaviatur des Erzählens beherrscht. Dieses so suggestive Buch schlägt einen bis zur letzten Zeile in Bann." Björn Hayer, Süddeutsche Zeitung, 23.04.12
    "Daniel Glattauer hat ein unglaubliches Gespür für boulevardeske Situationen, sein ungeheurer Sprachwitz entfaltet sich in komödiantischen Dialogen." Tilman Krause, MDR-Figaro, 08.05.12
    "Daniel Glattauer spinnt nicht einfach sein bewährtes Rezept weiter, sondern überrascht uns mit einer atemberaubenden Geschichte über die Abgründe der Zuneigung." Armin Kratzert, BR-LeseZeichen, 14.05.12

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks