Daniel Glattauer Mama, jetzt nicht!

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(13)
(4)
(7)
(4)

Inhaltsangabe zu „Mama, jetzt nicht!“ von Daniel Glattauer

In seinen „Kolumnen aus dem Alltag“, die über viele Jahre in der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ erschienen sind, würdigt Glattauer bislang in ihrer Bedeutung unterschätzte feierliche Anlässe („Weltverdauungstag“), beschreibt die Tücken des öffentlichen Privatlebens im Zeitalter der Handys, hängt traumatischen Erinnerungen an die Schulzeit nach („Langsam ans Abgeben denken!“) und stellt sich den ganz großen Daseinsfragen („Es ist, wie es ist“). Seine Themen findet Glattauer in der unmittelbaren Umgebung. Messerscharfe Beobachtungsgabe und feine Ironie machen den Autor aus Österreich zum Meister der kleinen Form.

Ich bin gerade wegen seiner Kolumnen im Standard, 1991, Fan dieses Autors geworden ...

— LEXI
LEXI

Ende August erscheint ja Daniel Glattauers neuestes Werk "Mama, jetzt nicht!". Was meint Ihr, kauft Ihr Euch das Buch? Ich bin ja eigentlich großer Fan des Autors... Aber Kolumnen sind nicht so meins. ich setze es trotzdem mal auf meine Wunschliste:-)

— Bücherpinsel
Bücherpinsel

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kolumnen zum Schmunzeln (meistens)

    Mama, jetzt nicht!
    Phoebe

    Phoebe

    19. May 2013 um 15:44

    Glattauer hat wirklich einige Glanzstücke in dieser Kolumnensammlung untergebracht. Leider auch einige wirklich langweilige und nichtssagende, auf die ich hätte verzichten können. Sprachlich sind die meisten wirklich sehr lesenswert. Danke Daniel für einige aufmunternde, motivierende Impulse!

  • Rezension zu "Mama, jetzt nicht!" von Daniel Glattauer

    Mama, jetzt nicht!
    lesefreude_book

    lesefreude_book

    29. December 2012 um 12:00

    Daniel Glattauers gesammelte Kolumnen aus "Der Standard" sind eine tolle Lektüre für zwischendruch. Auf witztige Art und Weise sprichte er diverse, tagesaktuelle Themen aus sämtlichen Bereichen an. Durch seine einzigartige Beobachtungsgabe spricht er viele Dinge an, die wir alle kennen uns aber gar nicht wirklich bewusst sind. Die meisten der angesprochenen Themen haben an Anktualität nicht verloren. Einige jedoche, gerade politische, sind oft schwer nachzuvollziehen, wenn man nicht mehr genau weiß was dasmal wirklich los war. Der Schreibstil ist mir persönlich teilweise etwas zu verwoben. Dennoch handelt es sich bei "Mama, jetzt nicht!" um witzige Kolumnen, die einem zum Schmunzeln bringen.

    Mehr
  • Rezension zu "Mama, jetzt nicht!: Kolumnen aus dem Alltag" von Daniel Glattauer

    Mama, jetzt nicht!
    martina400

    martina400

    10. July 2012 um 21:32

    Weiter gesammelte Weisheiten von Daniel Glattauer: 1. Es ist, wie es ist. 2. Man weiß nie, was kommt und 3. Morgen ist auch noch ein Tag.
    Seine messerscharfe Beobachtungsgabe und feine Ironie machen Daniel Glattauer zum Meister der Sprache und österreichischen Kultur. Man liest seine kolummnen und ist stolz ein Österreicher zu sein. :-)

  • Rezension zu "Mama, jetzt nicht!: Kolumnen aus dem Alltag" von Daniel Glattauer

    Mama, jetzt nicht!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. May 2012 um 22:40

    "Mama, jetzt nicht!" ist eine Sammlung sehr unterhaltsamer Artikel von Daniel Glattauer, als er Kolumnen für die österreichische Tageszeitung "Der Standard" schrieb. Kurzbeschreibung von amazon: In seinen „Kolumnen aus dem Alltag“, die über viele Jahre in der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ erschienen sind, würdigt Glattauer bislang in ihrer Bedeutung unterschätzte feierliche Anlässe („Weltverdauungstag“), beschreibt die Tücken des öffentlichen Privatlebens im Zeitalter der Handys, hängt traumatischen Erinnerungen an die Schulzeit nach („Langsam ans Abgeben denken!“) und stellt sich den ganz großen Daseinsfragen („Es ist, wie es ist“). Seine Themen findet Glattauer in der unmittelbaren Umgebung. Messerscharfe Beobachtungsgabe und feine Ironie machen den Autor aus Österreich zum Meister der kleinen Form. Schon vieles habe ich bisher gehört über Daniel Glattauer, aber von ihm hatte ich noch nichts gehört oder gelesen. Durch eine Aktion kam ich zu dieser Kolumnensammlung, und ich würde diese für mich als gelungenen Einstieg beschreiben. Ich hatte viel Spaß beim Lesen dieser sehr amüsanten, abwechslungsreichen, prägnant formulierten kurzen Anekdoten und Geschichten und freue mich schon jetzt darauf, bald mal einen Roman des Autors zu lesen. Sehr lustig und kurzweilig. Wer an Kolumnen Gefallen findet, dem kann ich dieses Buch empfehlen, gut zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Mama, jetzt nicht!" von Daniel Glattauer

    Mama, jetzt nicht!
    Ellen-Dunne

    Ellen-Dunne

    17. May 2012 um 13:51

    Des Österreichers reinste Seele ... für eine Exilaustrianerin wie mich sind die gesammelten Kolumnen von Daniel Glattauer meiner früheren Leibtageszeitung fast ein Muss. So viel laut gelacht, gegluckst, geschmunzelt und hinter vorgehaltener Hand gekichert habe ich schon lange nicht mehr (und das im Pendlerzug, meine armen irischen Sitznachbarn waren regelmäßig verwirrt). Dass mich trotz der oft schmerzhaften Wahrheiten über die österreichischen Abgründe beim Lesen immer wieder Heimweh überkam, bestätigt für mich, dass man bei aller Mobilität eben doch nie allzu weit vom vaterländischen Stamm wegrollt. Und dass Daniel Glattauer nicht nur ein toller Schreiber sondern auch ein unnachahmlich scharfer, aber -liebevoller Beobachter der heimischen (Un)arten ist. Vielen Dank für ein paar gutgelaunte Stunden, Herr Glattauer!

    Mehr
  • Rezension zu "Mama, jetzt nicht!" von Daniel Glattauer

    Mama, jetzt nicht!
    BeautyBooks

    BeautyBooks

    30. December 2011 um 10:22

    Valerie (5) stand am Mittwoch unmittelbar vor ihrem ersten großen Kostümfest.. Ferner stand sie unmittelbar vor dem Spiegel und konnte ihr Glück nicht erkennen.. "Ich schau aus wie eine Biene", bemerkte sie weinerlich.. "Schatzilein, du bist auch eine Biene, du bist soooo hübsch!", tröstete Mama.. Dann ging's Schlag auf Schlag.. Valerie (zornig): "Ich bin keine Biene, ich bin ein Mensch!" M: "Das ist ja auch nur eine Verkleidung." V: "Ich will aber keine Biene sein!" M: "Willst du lieber eine Prinzessin sein? Oder eine Sängerin? Vielleicht die Christl Stürmer?" V: "Ich kann gar nicht die Christl Stürmer sein, weil die Christl Stürmer ist selbst die Christl Stürmer!" M: "Aber wir können dich als Christl Stürmer verkleiden." V: "Warum?" M: "Äh, weil Fasching ist, da verkleiden sich alle Kinder." V: "Warum?" M: "Weil, weil, weil - das lustig ist." V: "Ich will aber die Valerie sein!" M: "Schatzilein, egal wie du dich verkleidest, du bleibst immer die Valerie!" V: "Ich will mich aber nicht verkleiden!" In diesem Moment betritt der Papa den Raum, sieht sein Kind und sagt bestürzt: "Valli, wie schaust denn du aus?" Vielleicht sollte man Fasching einmal ernsthaft überdenken, und zwar nicht erst am Aschermittwoch.. Mit dieser Kolumne und vielen anderen schafft es Daniel Glattauer immer wieder einen zum Schmunzeln zu bringen :) Zum Nachdenken anzuregen oder einem auch hin und wieder viele Fragezeichen in den Kopf zu zaubern ;) Ich liebe seine Bücher, seine Geschichten und lese sie immer wieder gerne (:

    Mehr