Vier Stern Stunden

von Daniel Glattauer 
3,9 Sterne bei24 Bewertungen
Vier Stern Stunden
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (17):
Phiinchens avatar

Glattauer trifft mit jedem seiner Worte immer den richtigen Ton; ein wunderbar kurzweiliges Stück.

Kritisch (1):
Minnis avatar

Eine Komödie, die mich nicht ein Mal zum Lachen gebracht hat. Schade.

Alle 24 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Vier Stern Stunden"

Ein Vier-Sterne-Hotel, das schon bessere Tage gesehen hat, und ein berühmter Schriftsteller, dessen Stern allerdings auch schon einmal heller leuchtete, sind die Zutaten für Daniel Glattauers neue Komödie: beste Unterhaltung garantiert! Wie in seinem Erfolgsstück „Die Wunderübung“, das mittlerweile auch das Kinopublikum begeistert, gelingt es Daniel Glattauer in „Vier Stern Stunden“, mit wenigen Strichen ein Szenario zu entwerfen, das unterhält, verblüfft und berührt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783552063785
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:112 Seiten
Verlag:Zsolnay, Paul
Erscheinungsdatum:13.09.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 21.09.2018 bei Hörbuch Hamburg erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    JessSouls avatar
    JessSoulvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr kurzweiliges und interessantes Stück von Daniel Glattauer...sehr empfehlenswert!
    Wenn eine Tür zufällt, geht irgendwo eine neue auf...

    Frederic Trömerbusch ist ein bekannter Romanautor, der bei einer Lesung im nicht mehr ganz frischen Kurhotel Reichenshoffer ein bisschen mehr Glanz verbreiten soll...doch keiner rechnet damit, dass der Auftritt zu einem kleinen Disaster wird, schon gar nicht die Moderatorin Mariella Brem, die Herrn Trömerbusch seit Ewigkeiten verehrt, von ihm aber öffentlich zum Narren gemacht wird...


    Vier Stern Stunden ist eine Komödie in mehreren Szenen, die aber nicht nur lustig, sondern auch ein bisschen bitter ist. Denn im Hintergrund stehen einige Personen, deren Leben nicht so verläuft, wie sie es sich gewünscht hätten. Glattauer verknüpft diese Personen und deren Probleme auf gekonnte Weise und mischt die Karten im Verlauf des Stückes neu, sodass am Ende ein harmonischeres Bild entsteht.

    Ein sehr kurzweiliges Buch, dass ich in einem Rutsch durchgelesen habe, weil der Erzählstil sehr flüssig ist und man sehr schnell in der Szenerie abtauchen konnte.

    Klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    junias avatar
    juniavor einem Monat
    Kurzmeinung: Nette Unterhaltung zu einem fragwürdigen Preis
    Nette Unterhaltung zu einem fragwürdigen Preis

    Wie kam ich zu diesem Buch?
    Durch eine Leserunde wurde ich auf das Buch aufmerksam. Es ist das erste Buch von Daniel Glattauer, das ich lese, auch wenn ich bereits das eine oder andere im Regal stehen habe.

    Wie finde ich Cover und Titel?
    Das Cover ist ganz nett, der Titel passt irgendwie auch.

    Um was geht’s?
    Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht allzu detailliert ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension, vor allem bei einer Novelle. Aufgebaut ist das Büchlein wie ein Bühnenstück, das in einem abgeranzten Hotel spielt. Ein Schriftsteller, dessen Stern am Sinken ist, muss sich den Fragen einer Journalistin stellen, worauf er so gar keinen Bock hat. Die Journalistin wird ziemlich desillusioniert, als sie feststellt, dass der von ihr verehrte Schreiberling ja doch nicht so gottgleich ist. Dennoch haben sie was gemeinsam. Die Story ist logisch und kann durchaus so passiert sein, ist spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren etwas vorhersehbar. Anhand der Beschreibung hatte ich mir allerdings etwas anderes vorgestellt.

    Wie ist es geschrieben?
    Es handelt sich um einen Einzelroman, der also problemlos ohne Vorwissen und Cliffhangergefahr gelesen werden kann. Der Schreibstil ist locker-flockig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Angenehm kurze Kapitel verleiten dazu, eben mal schnell nuuur eins noch zu lesen. Ein subtiler Humor rundet das Ganze ein wenig ab und trifft genau meinen Geschmack. Ich musste schon bei der ersten Szenenbeschreibung lachen.

    Mein Fazit?
    Das Buch hat mir ganz gut gefallen und konnte mich unterhalten, somit erhält es von mir 4 von 5 Sternchen. Es wird nicht das letzte Buch des Autors sein, das ich lese. Allerdings finde ich den Preis von 16 Euro für etwas mehr als 100 Seiten äußerst überzogen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Alexlauras avatar
    Alexlauravor einem Monat
    Kurzmeinung: Unterhaltsames und humorvolles Buch!
    Vier Stern Stunden

    Ein Vier-Sterne-Hotel im schlechten Zustand bildet den Rahmen der Geschichte, wo mehrere Personen aufgrund einer Kulturveranstaltung ins altehrwürdige Hotel aufeinandertreffen.

     

    Das Buch beschreibt präzise und mit Humor die Beziehung der Menschen, wo der Hotelbesitzer und drei seiner Gäste im Mittelpunkt stehen. Die Dialoge waren sehr gelungen.

     

    Das Buch ist sehr schön aufgemacht, in mehreren Kapiteln unterteilt und mit kurzen einführenden Beschreibungen zu den Szenen ist man sofort mittendrin in der Geschichte.

     

    Mich hat die Geschichte gefesselt und ich habe das Buch innerhalb eines Abends gelesen. Leider war es nur ein kurzer Besuch im Hotel. Ich hätte hier noch gerne weitergelesen und mehr von den Hauptfiguren gelesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    thiefladyXmysteriousKathas avatar
    thiefladyXmysteriousKathavor einem Monat
    das Unerwartbare...

    Vier Stern Stunden

    „Meine Kultur? Die kenne ich nicht. Die gibt es nicht. Ich habe keine Kultur. Ich habe zwar ein Kulturhotel, aber keine Kultur. Ich bin praktisch kulturlos.“ (S. 88f.)

    Dieses Buch habe ich hier auf Lovelybooks im Rahmen einer Buchverlosung gewonnen und möchte mich dafür erneut herzlichst bedanken. Da ich ein großer Fan von den Büchern Daniel Glattauers bin, war ich sehr gespannt auf diese besondere Komödie, auch, da ich Dramen sehr gerne lese. Ich wurde nicht enttäuscht und würde mich sehr freuen dieses Stück eines Tages auf einer Bühne zu sehen.

     

    Inhalt

    Ein Vier-Sterne-Hotel, das schon bessere Tage gesehen hat, und ein berühmter Schriftsteller, dessen Stern allerdings auch schon einmal heller leuchtete, sind die Zutaten für Daniel Glattauers neue Komödie: beste Unterhaltung garantiert! Wie in seinem Erfolgsstück „Die Wunderübung“, das mittlerweile auch das Kinopublikum begeistert, gelingt es Daniel Glattauer in „Vier Stern Stunden“, mit wenigen Strichen ein Szenario zu entwerfen, das unterhält, verblüfft und berührt.

     

    Meine Meinung

    Was für eine interessante literarische Erfahrung. Ich bin ein großer Fan von Daniel Glattauers Werken und habe bereits „Die Armeisenzählung“, Gut gegen Nordwind“, „Alle Sieben Wellen“, „Ewig dein“ und „Darum“ sehr gemocht. Auch dieses Stück konnte mich restlos überzeugen. Die 100 Seiten hat man schnell gelesen und denkt dabei interessante Charaktere, kluge und poetische Sätze, skurrile Szenarien und gesellschaftskritische Andeutungen. Mir haben besonders die vielen Wortspiele mit dem Begriff „Kultur“ gefallen. Aber auch die indirekte Kritik an unseren Vorurteilen vor allem was nicht unserer vermeintlichen Kultur entspricht, was hier im Stück die Ablehnung der verschleierten Frau ausdrückt, fand ich faszinierend. Auch die ganze Interviewsituation war sehr spannend zu verfolgen. Der vermeintliche Erfolgsautor entpuppt sich als alles andere als glanzvolle Persönlichkeit und hat auch seine Päckchen zu tragen.

    Daniel Glattauer hat mich somit mal wieder begeistert. Seine Werke sind einfach sehr innovativ und er hält sich selbst literarisch an die Weisheit, die seine Figur Trömerbusch am Ende des Stücks ausspricht: „Mache nie das Erwartbare.“

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    dominonas avatar
    dominonavor einem Monat
    Leicht vorhersehbar, aber amüsant und gut durchdacht

    Die Figuren sind ein Traum und ich musste tatsächlich häufig lachen oder auch mitleidig den Kopf schütteln. Anhand dieses Buches sieht man mal wieder, dass wir eigentlich alle nur Theater spielen und unsere Rollen davon abhängen, wer uns gerade gegenüber steht. 

    Von solchen kleinen Lehrstücken in Sachen zwischenmenschliche Beziehungen wünsche ich mir mehr, weil sie eine Szene für einen kurzen Moment auf den reinen Inhalt und das Gesprochene reduzieren und alles andere nur Beiwerk ist. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Daphne1962s avatar
    Daphne1962vor einem Monat
    Der Kulturabend

    Vier Sternstunden von Daniel Glattauer. Kaum Vier Stunden habe ich auch  nur gebraucht, um dieses kleine Büchlein zu lesen.

    "Lisa: Ich bin hier auch kein normaler Gast. Normal ist man hier kein Gast"  (Seite 27)

    Es ist ja auch ein wenig in die Jahre geraten, dieses Hotel. Geführt vom Sohn  des legendären Vaters Reichenshoffer. Allerdings fehlt ihm ein wenig der  Antrieb und die Ideen dem Hotel mehr Esprit einhauchen zu können.  Der Kulturabend gehört zur Institution. Jährlich wird hier versucht den
    Gästen ein wenig Kultur näher zu bringen. In diesem Jahr ist der
    Romancier Frederic Trömerbusch Ehrengast. Die Moderatorin Mariella Brem,  die ihn sehr verehrt, darf das Interview führen. Sie hat sich gut vorbereitet.  Nur hat sie mit den Launen des Schriftstellers nicht gerechnet. Boshaft  und sarkastisch weicht er den Fragen der Autorin aus.

    Glattauer kann super gut zwischenmenschliche Dialoge spinnen. Wortwechsel  vom Feinsten sozusagen zu Papier bringen. Oder auf die Bühne? Es gäbe  ein tolles Theaterstück ab. Ich will mal hoffen, in Frederik Trümmerbusch  steckt nicht der Autor selbst. Man könnte das Gefühl bekommen, so  launisch die Personen in diesem Stück halt sind. 4 so grundverschiedene  Menschen, wo keiner zum Anderen passt liefern sich Wortgefechte.  Fühlte mich sehr gut unterhalten. 

    Das Buch nennt sich Vier-Sterne Hotel, somit gebe ich dem auch Vier
    Sterne.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Sumsi1990s avatar
    Sumsi1990vor einem Monat
    Hotelleben

    Wir beobachten in diesem Buch den Abend der kulturellen "Sternstunden" in einem Familienhotel und bekommen Einblick in die Geschehnisse aus mehreren Perspektiven. Es soll im Rahmen dieser Veranstaltung ein Interview mit einem premierten Autor stattfinden und kommen rund um dieses Event auch der junge Hotelerbe, die Geliebte des Autors sowie die Moderatorin des Abends zu Wort. Doch das Interview bzw. der ganze Abend für jede der Personen läuft so gar nicht nach Plan...

    Das Buch ist in Theaterstückform geschrieben, was für mich durchaus immer schwierig ist. So lese ich hier auch immer nur ganz ausgewählte Bücher, zu denen aber die Glattauer-Bücher ausnahmslos gehören. Zum Schreibstil muss ich aber auch anmerken, dass ich nach ein paar Seiten gut hineinkomme und mich gar nicht mehr auffällt, dass ich keinen Roman lese. 

    Die Geschichte selbst ist sehr unterhaltsam und mir gefällt besonders, wie der Autor seine Personen zeichnet. Mit kleinen Seitenhieben auf aktuelle gesellschaftliche Phänone und einer großen Auflösung wird sich dieses Buch meiner Meinung nach an die Erfolge der vorherigen einreihen! 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    N
    nicilollevor einem Monat
    Eine Komödie mit Biss und Liebe

    "vier sternstunden" ist das erste Theaterstück, das ich nach der Schulzeit gelesen habe und es hat mich nicht enttäuscht.


    Die Komödie liest sich flüssig,
    die Figuren konnte ich mir vor meinem inneren Augen sehr gut vorstellen,
    die Dialoge waren lustig, mit teilweise düsterem Humor, aber auch bissig.
    Die Szenerie, eine altes Hotel mit seinen kulturell hochwertigen "Sternstunden" ist gut beschrieben und die Figuren passen in die Szenerie.

    Ich habe mich über den Gewinn des Buches in einer Leserunde sehr gefreut. Die Komödie hätte ich mir sonst- trotz des auffälligen & schönen Covers- nicht gekauft, da es nicht mein normales Genre ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LibriLeonessas avatar
    LibriLeonessavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Stück mit Mehrwert!
    Keine Komödie, aber gutes Stück!

    Obwohl ich zwar viel von Daniel Glattauer gehört habe, habe ich es erst jetzt geschafft, ein Werk von ihm zu lesen. Ich war eine glückliche Gewinnerin der Buchverlosung und bin so in den Genuss des Theaterstücks gekommen.
    Wie es auch im Klappentext bereits hervorgeht, ist der Schauplatz ein in die Jahre gekommenes Vier-Sterne Kulturhotel Reichenhoffers, dessen Juniorchef (zumindest eine zeitlang) krampfhaft versucht, das Kulturerbe des Vaters mit den "Sternstunden-Veranstaltungen" aufrecht zu erhalten. Dies ist auch der Grund für den Hotelaufenthalt des Autors Frederic Trömerbusch mit seiner Lebensgefährtin. Bei der vierten Protagonistin handelt es sich um die Moderatorin Mariella Brem und der Literaturveranstaltung.
    Die Wege aller Charaktere kreuzen sich unmittelbar und bieten den Stoff für Glattauers Komödie. Das Theaterstück selbst ist zwar kurz, bietet aber inhaltlich sehr viel und regt für weiterführende Diskussionen an. Aktuelle politische Themen werden aufgegriffen und regen den Leser/die Leserin zum Nachdenken an bzw. können für spannende und wichtige gesellschaftskritische Diskussionen genutzt werden.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm, sodass das Stück schnell gelesen ohne Probleme gelesen werden kann. Das Werk hat mich sogleich in seinen Bann gezogen, da ich mir sowohl das Hotel als auch die Protagonisten gut vorstellen konnte.
    Mit der Bezeichnung "Komödie" bin ich allerdings nicht ganz einverstanden, denn obwohl ich zwar manches Mal schmunzeln musste und besonders die Bühnenszene mit Brem und Trömerbusch sprachlich gelungen und amüsant fand, so war mir doch der Spaßfaktor für eine Komödie zu wenig. Die Skizzierung und Interaktionen der Figuren fand ich gelungen und nachvollziehbar.
    Fazit: Gelungenes Theaterstück, das allerdings nicht in dieser Form von mir erwartet wurde. "Mache nie das Erwartbare". Dieses Zitat eines Protagonisten trifft auch auf dieses Theaterstück zu. Gerechnet habe ich mit einer seichten Komödie, bekommen habe ich eine unterhaltende und tiefsinnige Geschichte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DarkReaders avatar
    DarkReadervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Interessant und vergnüglich
    Ein kleines Theaterstück für großen Spaß

    Ich gewann das Büchlein bei einer Verlosung und habe mich sehr darüber gefreut.
    Es war mein erstes Buch von Daniel Glattauer und ich war sehr gespannt darauf.
    Ich wurde nicht enttäuscht, denn so klein das Büchlein auch ist, es enthält eine Menge.
    Interessante Charakterstudien, witzige Dialoge, überraschende Wendungen und neue "Paarbildungen" machen das Buch zu einem Lesespaß, den ich jedem Interessierten nur wärmstens ans Herz legen kann.
    Mir hat es sehr gut gefallen, der Schreibstil war neu für mich und sehr interessant.
    Auch mein geliebtes Kopfkino war präsent, denn ich habe das etwas in die Jahre gekommene Hotel vor meinem geistigen Auge gesehen und auch das Geschehen auf der Bühne konnte ich gut "sehen".
    Der Autor hat es geschafft, mich quasi ins Geschehen "hineinzuziehen", so dass es für mich wieder hieß: mittendrin, nicht nur dabei.
    Klare Leseempfehlung von mir, es hat großen Spaß gemacht zu lesen.

    Kommentieren0
    43
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    abas avatar

    Unterhaltend und berührend... einfach Glattauer!

    Freunde der Romantik und des feinen Humors aufgepasst! Daniel Glattauer ist wieder da!
    Nach dem großen Erfolg seiner ersten Komödie, "Die Wunderübung", deren Inszenierung mittlerweile im Theater für Furore sorgt, kommt er mit einem neuen Boulevardstück zurück. Turbulent, witzig und charmant, "Vier Stern Stunden" bietet dem Leser allerlei Überraschungen, schräge Charaktere und wie immer die nötige Prise Romantik, die bei Glattauer niemals fehlen darf.

    Rechtzeitig zur Veröffentlichung verlosen wir zusammen mit Deuticke 25 Exemplare von "Vier Stern Stunden". Seid ihr dabei?

    Zum Inhalt
    Ein Vier-Sterne-Hotel, das schon bessere Tage gesehen hat, und ein berühmter Schriftsteller, dessen Stern allerdings auch schon einmal heller leuchtete, sind die Zutaten für Daniel Glattauers neue Komödie: beste Unterhaltung garantiert! Wie in seinem Erfolgsstück "Die Wunderübung", das mittlerweile auch das Kinopublikum begeistert, gelingt es Daniel Glattauer in "Vier Stern Stunden", mit wenigen Strichen ein Szenario zu entwerfen, das unterhält, verblüfft und berührt.

    Zum Autor
    Daniel Glattauer, geboren 1960 in Wien, Autor und ehemals Journalist. Bücher (u.a.): "Die Ameisenzählung" (2001), "Darum" (2003), "Die Vögel brüllen" (2004), "Der Weihnachtshund" (Neuausgabe 2004), "Theo. Antworten aus dem Kinderzimmer" (2010). Mit seinen beiden Romanen, "Gut gegen Nordwind" (2006) und "Alle sieben Wellen" (2009), gelangen ihm zwei Bestseller, die in zahlreiche Sprachen übersetzt und auch als Hörspiel, Theaterstück und Hörbuch zum Erfolg wurden. Im Deuticke Verlag sind auch die Romane "Ewig Dein" (2012) und "Geschenkt" (2014) sowie die Komödie "Die Wunderübung" (2014) erschienen. Im Herbst 2018 folgt sein neues Theaterstück "Vier Stern Stunden".

    Möchtet ihr wissen, was hinter den Hoteltüren passiert? Dann bewerbt euch für eins der 25 Exemplare von "Vier Stern Stunden", indem ihr auf folgende Frage über den "Jetzt Bewerben"-Button* bis zum 19.09. antwortet:

    Was kann alles in einem Vier-Sterne-Hotel, das schon bessere Tage gesehen hat, passieren?
    Warum ist so ein Hotel die richtige Bühne für eine turbulente und romantische Komödie?

    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Ein Hotel, zwei Frauen, zwei Männer = die neue Komödie von Bestsellerautor Daniel Glattauer!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks