Daniel Green Schlank und fit mit Paleo

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlank und fit mit Paleo“ von Daniel Green

Unser Organismus ist – im wahrsten Sinne des Wortes – ursprünglich auf eine ganz bestimmte Ernährung ausgerichtet: Er braucht Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse sowie Nüsse und Samen. Hingegen waren Milchprodukte, Getreide und Reis, Hülsenfrüchte und Kartoffeln nicht Teil des steinzeitlichen Speiseplans. Ebenso sind wir genetisch nicht programmiert (raffinierten) Zucker, gesättigte Fettsäuren und industriell verarbeitete Nahrung zu verdauen. Und bekanntermaßen sind all das ja die Lebensmittel, die Allergien und eine ganze Reihe anderer gesundheitlicher Probleme verursachen. Die Lösung lautet: Zurück zu den Ursprüngen. Die Paleo-Ernährung greift auf die Nahrungsmittel zurück, auf die unser Körper genetisch programmiert ist und verzichtet auf die anderen. Das vorliegende Buch setzt die steinzeitlichen Prinzipien modern, stylish und trendig um.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer Lust (und das Kleingeld) auf etwas Besonderes hat, wird hier bestimmt fündig!

    Schlank und fit mit Paleo
    numinala

    numinala

    24. July 2015 um 12:16

    Nach einer recht kurzen Einleitung über das Thema Paleo (welche Vorteile bringt diese Ernährung, was sollte man meiden, was gehört auf den Einkaufszettel etc.) beginnt schon der Teil mit den 100 Trendrezepten – aufgeteilt in folgende Bereiche: Frühstück & Brunch z.B. Bananenbrot mit Walnüssen, Frühstücks-Sushi ohne Reis, Japanische Ei-Suppe (Chawan Mushi) oder meinen geliebten Früchtebecher. (Das esse ich morgens richtig gern!) Snacks & Beilagen z.B. Jakobsmuschel-Ceviche mit frischen Kräutern, Karamellisierte Zwiebeln, Leicht gebratene Calamari oder Pesto-Pizza Suppen & Salate z.B. Spargelsuppe, Brokkoli-Pastinaken-Suppe, Salat mit Sashimi und Algen oder Rucolasalat Hauptgerichte z.B. Heilbutt in Wasabi-Kruste auf Pak Choi, Gefüllte Kalmare, Thailändisches Hühnchencurry, Rehsteaks auf Grünkohl oder Blumenkohl-Curry mit Mandelöl Desserts z.B. Bananenpudding, Möhrenkuchen Fazit Auch hier wieder ein Buch mit schönen Paleo-Rezepten - allerdings nicht unbedingt für einen Paleo-Einsteiger (dazu wird zu wenig erklärt, worauf man am Anfang achten sollte und was wichtig ist). Die 100 Rezepte sind zum Großteil mit tollen Fotos 'untermalt' und zu jedem Gericht gibt es eine Menge an Nährwertangaben: Kalorien, Fett, gesättigte Fettsäuren, Zucker, Salz, Proteine und Ballaststoffe. Allerdings sind die Zutaten, die verwendet werden, vielleicht nicht für jeden Geldbeutel geeignet - das sollte man eventuell vor dem Kauf dieses Buches berücksichtigen... Wer aber Lust (und das Kleingeld) auf etwas Besonderes hat, wird hier bestimmt fündig. Viele Grüße von der Numi

    Mehr
  • Nicht gerade alltagstauglich

    Schlank und fit mit Paleo
    Lovinbooks4ever

    Lovinbooks4ever

    30. April 2015 um 17:58

    Seit ein paar Monaten habe ich meine Ernährung auf Low Carb umgestellt und bin natürlich immer auf der Suche nach leckeren, aber gesunden Rezepten. Durch eine Kollegin bin ich dann auf die Ernährungsform "Paleo" gestoßen und war sofort begeistert. In vielen Foren gibt es wirklich sehr leckere Rezepte. Umso gespannter war ich dann auf das Buch "Schlank und fit mit Paleo" von Daniel Green.  Meine Erwartungen waren natürlich riesig, weil ich bei meiner Kollegin bereits in einem anderen Paleo Rezeptbuch geblättert hatte und dort schon seeeeehr leckere Dinge gefunden hatte.  Leider muss ich sagen, dass ich mehr wesentlich mehr von dem Buch erhofft habe.  Es gibt eine kurze Einleitung in das Buch, aber es wäre schon sinnig, wenn man bereits vorher mal die Grundzüge von Paleo gehört hat. Denn wirkliche Details bleiben hier leider aus.  Doch das ist nicht der einzige Grund warum ich enttäuscht war. Da ich berufstätig bin brauche ich vorallem alltagstaugliche Rezepte und manchmal auch einfach mal was schnelles.  Hier hatte ich eher das Gefühl, dass es eine 5 Sterne Gourmet Rezeptbuch ist... Calamaris? Carppachio? Wachteleier? Oh bitte... Das ist nicht das was ich essen möchte. Auch bei Zutaten musste ich tatsächlich manchmal erstmal googlen WAS das überhaupt ist :D  Schön und gut. Das habe ich ja noch geschafft, aber wenn man keinen riesigen Bioladen in der Umgebung hat wird das schon echt teuer. Mandelöl? Mandelmehl? Kokosmehl? Das sind leider alles Zutaten, die ich bis heute in keinem einzigen Laden in unserer Nähe gefunden habe. Bei Amazon kosten 500 gr. Mandelmehl gleich mal eben zwischen 8 und 25 EUR o-O. Also eine doch recht teure Angelegenheit.  Doch es gibt auch ein paar wenige Rezepte, die meinen Geschmack getroffen haben. Und auch wenn ich nicht alle Zutaten verwendet habe waren diese wirklich richtig lecker! Von daher bin ich froh, dass ich die paar Rezepte gefunden habe ;)  Fazit  Die Rezepte sind eher was für Gourmets. Und für Leute die ein bisschen mehr Geld im Portemonnaie haben. Ich habe für wenige Zutaten gleich mal eben 45 EUR bezahlt und bin fast vom Glauben abgefallen.  Weiterhin gibt es leider nicht viele alltagstaugliche Rezepte und somit ist für mich leider nicht wirklich empfehlenswert. 

    Mehr