Alle Bücher von Daniel Grewe

Daniel GreweMimi kann!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mimi kann!
Mimi kann!
 (1)
Erschienen am 30.07.2013
Daniel GreweDie interprofessionelle Zusammenarbeit im Spannungsfeld zwischen Berufs- und Gesellschaftsrecht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die interprofessionelle Zusammenarbeit im Spannungsfeld zwischen Berufs- und Gesellschaftsrecht

Neue Rezensionen zu Daniel Grewe

Neu
pardens avatar

Rezension zu "Mimi kann!" von Daniel Grewe

Klein-Narnia...
pardenvor einem Jahr

KLEIN-NARNIA...

Mimi, Rufus, Strubbel und Ella sind Freunde und leben in einem kleinen unscheinbaren Ort. Nachdem sie sich ein Baumhaus gebaut haben, finden sie eines Tages eine geheimnisvolle Truhe, die ihnen Zugang in eine andere Welt verschafft. Dort scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, und ein gemeiner König sowie sein durchtriebener Zauberer versuchen, in die heile Welt von Mimi zu gelangen. Doch mit Hilfe von einem Freund und einigen magischen Tricks, schafft es Mimi mit ihren Freunden, dieses Abenteuer zu überstehen.


"Also, ich fasse noch mal zusammen: Unser Baumhaus haben wir genau auf einen Zugang in eine, sagen wir, andere Welt gebaut. Und jetzt sind wir in Gefahr..."


Eine nette Geschichte hat sich Daniel Grewe hier ausgedacht, kindgerecht und spannend, dabei jedoch stets so gehalten, dass aufmerksamen Lesern oder Zuhörern Hinweise nicht entgehen, die in brenzligen Situationen auf eine mögliche Rettung hindeuten können. Ein wenig erinnert die Geschichte an die Chroniken von Narnia - der Einstieg in eine fremde Welt, in der Zeit keine Rolle spielt, eine Welt, in der mittelalterliche Zustände herrschen und Magie selbstverständlich ist - nur dass es sich hier um eine einzelne, begrenzte Kindergeschichte handelt, bei der keine Fortsetzung geplant zu sein scheint.


"Das sieht ja so aus, als sollten wir aus dem Fenster klettern und über die Tauben bis hin zur Wolke balancieren." (...) Mimi redete beruhigend auf ihn ein: "Rufus, wir sind nicht zu Hause. Bei uns bilden Tauben keine Brücke, es gibt keinen König, keine Zauberer, hier ist einfach alles anders. Warum sollten die Wolken nicht fest sein? Wir müssen Samuel und den Tauben vertrauen!"


Auch wenn die Anleihen bei den Chroniken von Narnia offenkundig scheinen, hat Daniel Grewe doch eine ganz eigene Geschichte geschrieben. Zu Beginn fand ich die Erzählung etwas langatmig, aber spätestens mit dem Erscheinen der geheimnisvollen Kiste in dem Baumhaus der Kinder begann sie mich zunehmend zu fesseln. Insgesamt hat dieses Buch alles, was eine gute Kindergeschichte benötigt: Witz, Freundschaft, Rätsel, Geheimnisse und Magie.

Eine Altersempfehlung wird hier nicht ausgesprochen, doch ich denke, dass dieses Abenteuer für Kinder ab sechs Jahren geeignet ist. Für geübte Erstleser ebenso wie zum Vorlesen als Gute-Nacht-Geschichte. Erneut ein schöner Fund!


© Parden

Kommentare: 3
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Daniel Grewe?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks