Daniel Hopsicker Barry und die Boys

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Barry und die Boys“ von Daniel Hopsicker

Der wohl größte Drogenschmuggler der USA. Eine Schlüsselfigur der amerikanischen Geheimgeschichte. Bereits Hopsickers Bericht zu den US-Hintergründen des 11.9. („Welcome to Terrorland“) war das Ergebnis einer investigativen Recherche im Stil eines Politthrillers. In seinem neuen Buch liefert er nun das Ergebnis seiner dreijährigen Ermittlungen zu Barry Seal, einer Schlüsselfigur in der ungeschriebenen Geschichte der USA, die in den großen Medien systematisch ausgeblendet wird. Barry Seal war der Chefpilot des illegalen Waffen- und Drogenhandels, der unter Reagan/Bush aus dem Weißen Haus gesteuert wurde und als „Iran-Contra-Skandal“ in die Geschichte eingegangen ist. 1986 kam er in einem Kugelhagel ums Leben. Was die offizielle Iran-Contra-Untersuchungskommission unter Leitung von Senator John Kerry damals nicht ermitteln konnte oder wollte, enthüllt Hopsicker in diesem Buch. Basierend auf Gesprächen mit vielen Zeugen und Seals persönlichen Dokumenten und Aufzeichnungen, die Hopsicker als erster Außenstehender einsehen konnte, zeigt dieses Buch: Barry Seal war nicht nur der wohl größte Drogenschmuggler der amerikanischen Geschichte, sondern auch einer der umtriebigsten CIA-Agenten - aktiv in klandestinen Operationen wie der Schweinebucht-Invasion, Watergate und dem Kennedy-Attentat, bevor er Ende der 70er Jahre über Mena, Arkansas, wöchentlich bis zu 1,5 Tonnen Kokain einflog. Als dabei einmal etwas schief ging und Seal „versehentlich“ verhaftet wurde, kam er dank eines Freibriefs des jungen Oberstaatsanwalts von Arkansas und späteren US-Präsidenten, Bill Clinton, prompt aus der Untersuchungshaft wieder frei. Aufgedeckt zu haben, dass sowohl die Republikaner als auch die Demokraten von den Drogen-Milliarden profitierten, ist das Verdienst Hopsickers und der Grund, warum er als Wirtschaftsjournalist und TV-Produzent seine Video-Dokumentation über diesen Fall bei keinem großen Sender unterbringen konnte. So gab er seine Arbeit für die Mainstream-Kanäle auf und schrieb dieses Buch. Es dokumentiert nicht nur das abenteuerliche Leben eines Agenten, der im Auftrag des Staats jahrzehntelang illegale Operationen ausführte. Das Buch führt auch in die Abgründe der geheimen Geschichte Amerikas - die tiefe Verbindung von Politik und Geheimdiensten mit dem organisierten Verbrechen. Schon als 16-Jähriger lernt Barry Seal 1955 in einem Sommerlager der „Civil Air-Patrol“ das Fliegen - zusammen mit Lee Harvey Oswald, dem späteren angeblichen Einzelschützen bei der Kennedy-Ermordung, und unter Leitung des CIA-Rekruteurs David Ferrie, der später von Jim Garrison im Kennedy-Mordprozess angeklagt wird. Die ersten Waffen, die Seal kurze Zeit später illegal nach Kuba fliegt, gehen an Fidel Castro, den die CIA zu diesem Zeitpunkt noch unterstützt - um kurz darauf zu versuchen, ihn mit der Schweinebucht-Invasion zu beseitigen. Auch hier ist Barry Seal wieder aktiv - zusammen mit weiteren Kollegen des Geheimkommandos „Operation 40“, das für die schmutzigen Jobs der CIA zuständig ist. Von den Bossen der Mafia, die ihre Casinos in Kuba wieder haben wollten, über die Verschwörung zur Ermordung Kennedys, der dem Schweinebucht-Manöver der CIA die Luftunterstützung verweigert hatte, bis zu den im Weißen Haus unter Reagan/Bush von Ollie North koordinierten Milliarden-geschäften mit Drogen und Waffen - Barry und die Boys waren stets dabei. Bevor Seal ermordet wurde - von einem kolumbianischen Killerkommando, das vor Gericht aussagte, „von einem amerikanischen Offizier“ zum Tatort gelotst worden zu sein -, wollte ihn die Finanzbehörde wegen Steuerschulden vor Gericht bringen. Seals Entschluss, auszupacken und zu erzählen, was er wusste, überlebte er nicht lange. Ein Buch, das sich nicht nur spannend wie ein Krimi liest, sondern auch in die realen Abgründe der Machtpolitik blicken lässt. „Explosiv!!!“ Bob Breall, Berater von Oliver Stone bei dessen Film JFK.

Stöbern in Sachbuch

Manchmal ist es federleicht

Schön geschrieben über schwere und leichte Abschiede, aber in erster Linie wohl eher etwas für Fans von Zimmer frei

JuliB

Atlas Obscura

Ein wunderschöner Bildband

Amber144

Ohne Wenn und Abfall

Ein TOP Buch von einer wahnsinnig beeindruckenden Person!

ohnekrimigehtisabellanieinsbett

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks