Daniel Humm

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von I love New York, Eleven Madison Park und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Daniel Humm

I love New York

I love New York

 (2)
Erschienen am 01.06.2017
NOMAD

NOMAD

 (0)
Erschienen am 18.10.2016
Eleven Madison Park

Eleven Madison Park

 (0)
Erschienen am 20.02.2018
I Love New York

I Love New York

 (0)
Erschienen am 09.04.2013
Eleven Madison Park

Eleven Madison Park

 (0)
Erschienen am 10.01.2012
Eleven Madison Park

Eleven Madison Park

 (0)
Erschienen am 04.10.2012
The Nomad Cookbook: Food and Drink

The Nomad Cookbook: Food and Drink

 (0)
Erschienen am 06.10.2015

Neue Rezensionen zu Daniel Humm

Neu
wombatinchens avatar

Rezension zu "I love New York" von Daniel Humm

Slow-Soulfood-Kitchen vom Sternekoch
wombatinchenvor einem Jahr

Ich liebe New York und ich liebe gutes Essen. Und dieses Buch fasst diese meine beiden Herzensleidenschaften so einmalig zusammen, dass es mich glücklich macht, es in meinem Regal stehen zu sehen - natürlich prominent platziert. Ganz besonders für mich ist neben dem tollen Cover/Rücken der Aufbau. Hier werden nicht etwa den fünf boroughs typische Gerichte zugeschrieben, wie ich es schon öfter in NYC-Kochbüchern erlebt habe, hier besucht der Sternekoch seine liebsten Lieferanten bzw. Produzenten aus der näheren Umgebung und es fühlt sich fast an wie ein gemeinsamer Blick über den Tellerrand NYC hinaus, wenn man Farm und Farmer vorgestellt bekommt. Mich hat es überrascht, dass ein Koch wie Daniel Humm so bodenständig auf die Suche nach den besten Lebensmitteln geht und dabei so viel Wert auf Regionalität legt, dass er richtig raus aufs Land muss. Natürlich ist Regionalität aktuell noch immer DAS Thema, aber seien wir mal ehrlich, wie einfach ist es in einer Stadt wie NYC von Zulieferern die feinsten Produkte bequem in die Küche geliefert zu bekommen? (Hier ist ganz schön das Vorwort zu lesen ...) Wer eine Weile in NY verbracht hat, dem ist der Greenmarket am Union Square ein Begriff - hier kann man in dieser lauten Großstadt runterkommen und bei einem heißen Apple Cider ganz entspannt bummeln und die riesigen Kürbisse, bunten Tomaten und viele regionale Köstlichkeiten erleben. Viele der in dem Buch vorgestellten Farmer haben ihren festen Platz auf diesem Markt. Unter anderem lernen wir die in Sizilien geborene Franca von der Berried Treasures Farm in Cooks Falls kennen. Was folgt ist ein Rezept für einen Salat mit Erdbeeren, Käse und Basilikum und für eine köstliche Himbeertarte. Und so erhalten wir für alles von Kartoffeln, Erbsen, Mais über Honig und Bier bis hin zu Austern und Rindfleisch eine kleine persönliche Vorstellung einer Farm und deren Produkten, um sodann die köstlichen Rezepte zu erfahren, die sich Daniel Humm ausgedacht hat. Anmerkung: Das Kochniveau ist erwartbar etwas höher angesetzt, was mich überhaupt nicht stört.

Kommentieren0
0
Teilen
ForeverAngels avatar

Rezension zu "I love New York" von Daniel Humm

Kulinarisches New York
ForeverAngelvor 4 Jahren

Die vollständige Rezension inklusive Fotos, Links und nachgekochten Rezepten gibt es nur auf meinem Blog: http://booksandbiscuit.blogspot.de/2014/09/i-love-new-york-daniel-humm-will.html

New York City - oder besser gesagt: Manhattan - gilt als die Stadt, die niemals schläft. Mit ihr verbindet man den Times Square, die Freiheitsstatue und die Brooklyn Bridge. Mit ihr verbindet man den Broadway und seine Musicals, das Empire State Building und den Central Park. Was man mit ihr vielleicht nicht sofort verbindet, ist Kulinarik. Und Farmen. I love NY verbindet beides miteinander. 

 

~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches~*~ ~*~ ~*~

I love NY ist nicht nur eine Hommage an die Stadt, die niemals schläft, sondern auch an den Bundesstaat im Ganzen. Neben den vielen Bildern der vorgestellten Gerichte verzaubert das Buch den Leser mit Fotos von New York. Besonders beeindruckend ist es, wenn man wie ich das Privileg hat, gerade erst eine Woche in New York verbracht zu haben und dann durch die Fotos zu stöbern und sagen zu können: "Da war ich! Das habe ich gesehen! Da stand' ich vor". 
Es fängt an mit der Brooklyn Bridge und geht über das Flatiron Building bis hin zur Skyline vom Wasser aus. 
Doch noch viel interessanter als die Impressionen der Stadt sind die vorgestellten Menschen. 

 

Die Rezepte sind nach Hauptzutat eingeteilt. Jede Hauptzutat bildet ein Kapitel und zu diesem Kapitel gibt es eine handvoll ausgewählte Rezepte. Bevor jedoch die Rezepte kommen, wird eine Doppelseite ganz besonderen Farmern in New York gewidmet, die mit diesen Zutaten zu tun haben. Bevor es beispielsweise an die Entenrezepte geht, wird die "Duck Farm at Stone Church" vorgestellt. Wer hat sie gegründet, wie ist er dazu gekommen, nach welcher Philosophie betreibt er diese Farm? Was ist seine Geschichte, wo kommt er her, was zeichnet diese Farm aus? Diese Fragen beantwortet ein kleines Porträt der Farm und FarmerInnen. Auf diese Art und Weise zeigt I love NY, dass der Bundesstaat New York so viel mehr ist als nur die Stadt Manhattan. 

 

Im "Anhang" finden sich noch einige typische Grundrezepte wie Brotchips, eingelegte Senfkörner und Braune Butter (Seite 482+483). Danach gibt es ein alphabetisches Register, bei dem die einzelnen Rezepte den Zutaten zugeordnet wurden. Bei einem umfangreichen Buch wie diesem ist das eine große Hilfe. Zwar gibt es vorne ein Inhaltsverzeichnis der Zutaten, doch mit dem Register lässt sich vieles noch leichter finden. 

 

~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~

Mich für zwei bis drei Rezepte zu entscheiden, fiel mir schwer, weil dieses Kochbuch so voll von Rezepten ist, bei denen mir das Wasser im Mund zusammenläuft. Letztendlich habe ich mich für eine Beilage, einen Hauptgang und ein Mittagessen entschieden. 
Auffällig ist, dass es nicht, wie man denken könnte, eine Sammlung an Hot Dog-, Bagel-, Burger- und Rippchen-Rezepten ist, sondern dass wir uns schon fast in der professionellen Küche für den heimischen Herd bewegen und eine sehr ausgewogene kulinarische Vielfalt vorfinden. 

 

[...]

 

 

~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~

Ob man nun schon mehrmals in New York war oder einfach davon träumt, einmal hinzureisen, I love NY zeigt seine verschiedensten (kulinarischen) Facetten und macht Lust auf Fernweh. Die Mischung aus Rezepten, der ansprechenden kulinarischen Bebilderung, den fotografischen Impressionen der Stadt und den individuellen Porträts der Farmen und FarmerInnen machen I love NY so unverwechselbar und einzigartig. 

4,5 von 5 Punkten
Cover 1 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1 Punkt, Aufmachung 1 Punkt, Preis-Leistung 1/2 Punkt
~*~ AT Verlag ~*~ 496 Seiten ~*~ 150 Rezepte ~*~ ISBN: 978-3-03800-769-2 - ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 49,90€ ~*~ Format 27,0 x 20,5 cm ~*~ 

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Daniel Humm?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks