Daniel I. Russell Komm in die Dunkelheit

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Komm in die Dunkelheit“ von Daniel I. Russell

Mario Fulcinni: Jung, erfolgreich, gut aussehend. Im Laufe seiner Karriere hat er mehr Ausschweifungen genossen, als jeder römische Imperator. Frauen, Partys, Drogen – doch er will mehr. Und genau dies verspricht jene geheimnisvolle Soiree … eine Erfahrung, die sein Leben verändern wird! Zitternd und dem strömenden Regen ausgesetzt, erreicht er das „Metus House.“ Sein Empfang: ein pausbäckiger, älterer Gentleman. Es ist Worth, Marios Führer für den Abend. Und die Tour beginnt … Ein Labyrinth aus heimtückischen Fallen und unheimlichen Geschöpfen erwartet ihn bereits. Komm in die Dunkelheit!

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Toll geschrieben ... den Schluss fand ich für Brown etwas seicht

mona77

SOG

Ich mag den Schreibstil von Yrsa Sigurdardottir sehr ... könnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen ... sehr fesselnde Story

mona77

Stille Wasser

Der Krimi hat mich gut unterhalten und er hat ein sehr sympathische Protagonistin.

AmyJBrown

Mieze Undercover

Eine tolle, neue Heldin

brauneye29

Der Freund

Sehr spannend, trotz ein paar Ungereimtheiten...

Pippo121

Flugangst 7A

Etwas haarsträubende Story, aber spannend geschrieben !!

Die-Rezensentin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • war nicht so mein Fall

    Komm in die Dunkelheit

    LadySamira091062

    30. November 2014 um 17:19

    Mario Fulcinni ist ein gutaussehender ,egoistischer  Pornodarsteller ,dem langweilig ist  .Und so  geht  er für eine Nacht im Metus-Haus,doch wird  er da wieder raus kommen ? Ein alter  Kammerdiener namens Worth nimmt ihn in Empfang und führt ihn in seine persönliche Hölle. Fulcinni ist kein sympatischer Typ,denn ihm  ist alles und jeder egal  und er braucht lange bis er zur 2 Vernunft" kommt und von daher  geschieht ihm  recht ,was er  im Metus-Haus  alles mitmachen muss. Vom Schreibstil her   war das Buch recht flüssig zu lesen doch   zwei Szenen  gingen mir  doch sehr unter die Haut und ich frage mich ob  zu mindest die eine Szene  unbedingt hat sein müssen.

    Mehr
  • Ein kurzer Horror-Trip!

    Komm in die Dunkelheit

    Nenatie

    Inhalt Mario Fulcinni ist jung, gut aussehen, erfolgreich und arrogant. Und er langweilt sich unsagbar da er schon alle möglichen Ausschweifungen mitgemacht hat. Sein Agent macht ihm deshalb einen Termin im "Metus Haus", ein Haus in dem all seine Träume in Erfüllung gehen sollen. Empfangen wird er von einem seltsamen alten Butler Namens Worth, der Mario durch den Abend leiten soll. Und das Haus entpuppt sich schnell als undurchsichtiges Labyrinth. Meinung Ich bin mir immer noch unschlüssig wie ich das Buch bewerten soll. Der Klappentext hat irgendwie andere Erwartungen geweckt als das was ich gelesen habe. Trotzdem war die Geschichte an sich gut. Der Autor hält sich nicht mit langen Erklärungen auf und man startet sehr schnell in die Geschichte. Allerdings weißt die Story auch Parallelen zu SAW auf, Personen kommen in einen Raum und müssen sich entscheiden was sie tun und wen sie retten. Würde sicherlich als Film noch besser funktionieren. Mario ist ein unsagbar unsympathischer Charakter, er tat mir in keinster Weise Leid, was aber auch gar nicht so schlimm ist. Die anderen Charaktere waren ebenfalls nicht gerade sympathisch und Worth empfand ich als sehr seltsam. Das Ende war ein Pluspunkt und lässt auch noch einiges an Raum für Spekulationen. Der Schreibstil ist flüssig und ganz ohne Schnörkel. Der Autor beschreibt recht kurz und brutal die Szenen. Nichts für Schwache Nerven, trotzdem gab es auch für mich eine Szene die einfach nicht hätte sein müssen. Irgendwann wirds auch mir zu viel und sowas will nicht lesen. Von mir gibt es 3,5 Sterne.

    Mehr
    • 2

    lord-byron

    07. November 2014 um 23:25
  • Horror pur im Haus der tausend Fallen

    Komm in die Dunkelheit

    Queenelyza

    Mario Fulcinni ist ein erfolgreicher Schauspieler, der das Leben zu genießen weiß. Ausschweifungen mit Frauen gehören ebenso dazu wie der Konsum von Substanzen und ein reges Partyleben. Doch das reicht ihm nicht mehr, er sucht nach einem weiteren Thrill. Den findet er, als ihn ein Taxi auf der Suche nach einer alle Vorstellungen sprengenden Soiree beim Metus House absetzt. Dort begrüßt ihn zunächst ein harmlos aussehender Mann, der Mario durch das Haus führt. Die zunächst mehr als angenehme Tour wird jedoch mehr und mehr zu einer verzweifelten Schnitzeljagd ums Überleben...   Stand die erfolgreiche Horrorfilmserie "Saw" hier etwa Pate? Es scheint oft so, als hätte sich der Autor hier einiges abgeguckt. Entscheide, wen Du tötest, das ist doch mittlerweile ein bekanntes Szenario. Bei diesem Buch muss ich sagen, dass mein Eindruck relativ durchwachsen war. Einige Fallen und Entscheidungen fand ich gut, wenn auch grausam, andere Räume, die Mario bewältigen musste, fand ich wenig zur Geschichte passend oder sie haben mich relativ gleichgültig gelassen. So leid es mir tut, aber das war mir ein bisschen zu wenig Schlagzahl für ein so kurzes Buch.   Vielleicht hätte das Buch auch als Film bei mir besser funktioniert, ich weiß es nicht. Allerdings gibt es auch Szenen, die ich beileibe in keinem Film hätte sehen wollen, so hartgesotten ich auch bin. Dafür versöhnte mich der Schluss letztendlich mit der unsympathischen Figur Mario, denn der gewann im Buch wirklich keine Sympathiepunkte. Am Schluss dachte ich mir: haha, geschieht Dir recht - ein wahrlich gelungener Twist zum Schluss verursachte mit diese Schadenfreude und versöhnte mich ein wenig mit ein, zwei laschen oder unpassenden Szenen. Von mir gibt es drei Sterne, denn da ist noch einige Luft nach oben...

    Mehr
    • 3
  • Der Klappentext ist irreführend

    Komm in die Dunkelheit

    lord-byron

    Mario Fulcinni ist reich, jung, gut aussehend und er denkt, ihm gehört die Welt alleine. Da er sich langweilt, bekommt er den Tipp, doch einmal eine Nacht im Metus-Haus zu verbringen. Dort würden alle seine Träume in Erfüllung gehen. Er wird dort von einem seltsamen alten Mann namens Worth empfangen und in das Haus geführt. Und landet direkt in der Hölle. Anhand des Klappentextes hatte ich eigentlich eine andere Art Geschichte erwartet, aber ich wurde trotzdem gut unterhalten. Mario ist ein egoistischer Typ, der immer nur an sich selbst denkt und dem alle Menschen um ihn herum egal sind. Hauptsache er kann immer seinen Kopf durchsetzen und bekommt jeden Wunsch erfüllt. Ich hatte beim lesen absolut kein Mitleid mit ihm, aber ich mag es, wenn mir die Hauptfigur gänzlich unsympathisch ist. Der Schreibstil ist sehr flüssig und einfach zu lesen. Es gibt kein großes drumherum, sondern hier wird ganz ohne Schnörkel und schmückendes Beiwerk eine brutale Geschichte erzählt. Es fließt einiges an Blut und für schwache Nerven ist dieses Buch absolut nicht geeignet. Trotzdem bin ich nicht ganz so glücklich, denn es gab 2 Szenen in dem Buch, die mich ziemlich fertig gemacht haben. Zuerst wird wieder ein Tier gequält, was ich schon als sehr schlimm empfand, aber danach kam etwas, das absolut in gar keine Geschichte gehört. Ich möchte jetzt nicht näher darauf eingehen, aber ich bin mir sicher wer das Buch gelesen hat, weiß was ich meine. So lange musste ich auf dieses Buch warten. Die Veröffentlichung verschob sich immer wieder nach hinten. Und als ich dann das Buch endlich in Händen hielt, war es viel zu schnell gelesen.  Da es außer den zwei Kritikpunkten echt nichts zu meckern gibt, vergebe ich für "Komm in die Dunkelheit" 4 von 5 Punkten und ich sollte vielleicht jetzt endlich einmal "Samhane" von Daniel I. Russell lesen, das auch schon lange auf meinem Reader wartet. © Beate Senft                                       

    Mehr
    • 11
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks